ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Tipps zur Pflege: Honda Civic FK2

Tipps zur Pflege: Honda Civic FK2

Themenstarteram 12. Juli 2011 um 21:09

- Hersteller : Honda

 

- Typ : Civic 1,8 (FK2)

 

- Farbe: Deep Sapphire Blue Pearl

 

- Metallic (j/n) aye, und zwar ziemlich effektvoll (sprich grobes Alu, glänzt wie Weihnachtsbaum bei Sonne)

 

- Alter EZ: 04.2011

 

- Pflegehistorie in ein paar Worten, wie z.B. „Bisher ca. alle 3 Wochen Waschanlage, 1x im Jahr Handpolitur und Wachs“

2 - 3x in der Waschanlage (Textil, war aber nicht mein Verbrechen :>, war denke ich das Autohaus, sonst wären die Mikrokratzer nicht da)

 

- Beschreibung Zustand, wie z.B. vorne Insekten, die recht heftig kleben und viele neue hinzukommen, da ich jede Woche 130 hin + 130 zurück Autobahnkm abspule, ein kleiner, aber Recht tiefer (KL durch, BL noch da) Kratzer in der hinteren Stoßstange, wer draufgefahren aufm Parkplatz °_°, und ebensolcher auf der Tür hinten.

 

- Ggf. gezielte Foto(s) von Defekt(en), der/die beseitigt werden sollen.... mach ich am WE :>

 

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger ? Gar keine, wird aber Zeit, hab einen Meguiars Precleaner (Step 1 ) 1 Meguiars MF tuch, kommen aber noch 5 hinzu + 2 TrocknungsMF (bestellt) (Einkauf und Politur ist im August geplant)

 

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung ? Das Autohaus hat glaube ich gewachst, womit keine Ahnung :> sonst der Wachs aus dem Hochdruckreiniger, also so gut wie nichts.

 

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze) ? 200€ ist die Schmerzgrenze

 

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage ?

Nö, will es Selber lernen (Als lernauto steht auch noch n Corsa BJ96, rot, ohne Rost, oder Schwiegerpapas 520er mit EZ 04/2011... Da dem recht Egal ist wie der Wagen aussieht, leider :(

 

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine (Steckdose!) mit entspr. professionellen Mitteln im Frage (mehrere Hundert EUR, aber hält ggf. mehrere Jahre vor) ? Anschaffung wäre kein Problem, Steckdose und Platz schon °_°

 

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage ? Nur noch handwäsche, sobald geeigneter Platz gefunden ist, als notlösung bzw. für zwieschendurch eine Waschbox. (ohne Bürste !)

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen ? Jedes WE, eigentlich 3 - 4 h möglich, aber eher alle 4 Wochen intensiv (5h+) und sonst alle 1 - 2 wochen 1h - 1,5h

 

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen ?

2 (Polieren) , Wachs auffrischen bis 5 mal

 

 

- Was soll erreicht werden (1-5) ?

 

2) Nahezu perfekter Lackschutz nahe Auslieferungszustand mit Schwerpunkt ‚extremer und langer Schutz‘

vielleicht rutsch ich in jahren ins 3 über ;)

Edit: Danke schonmal fürs lesen und aufgebrachte Zeit :>

Ähnliche Themen
35 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von Roman_85

So, wie wärs damit, bin mit rund 180 Euro zwar ... teurer, aber glaub ich hätte dann so ziemlich alles für die Pflege, oder was vergessen?

Ja. Du hast vergessen, die Anzahl der "Stück" anzugeben. ;)

Zitat:

Magic Clean Reinigungsknete blau 200 gr. (ist die OK? oder eher eine Andere?)

Die ist ok. Alternativ kann ich die Dodo Supernatural empfehlen, da diese weicher ist und sich besser durchkneten lässt. Mit der MagicClean machst du aber definitiv nichts verkehrt.

Zitat:

DODO JUICE Red Mist TROPICAL – Protection Detailer 250ml als Gleitmittel für die Knete

Ich würde als Gleitmittel eine milde Shampoo-Wasser-Lösung nehmen und als Detailer zum Auffrischen der Wachsschicht nach der Handwäsche den ChemicalGuys P40-Detailer nehmen.

Zitat:

3M Scotch Tape 3434 19mm / 50m Rolle (zum Abkleben, da die Collinite ja so agressiv gegen Plastik ist?)

Man kann Abkleben, muss es aber nicht, wenn man sauber arbeitet und evtl. die Kunststoffteile vorher mit einer Kunststoffpflege behandelt. Es schadet natürlich auch nicht. Wenn du die Anschaffung einer Maschine planst, dann würde ich gleich zwei verschiedene Breiten von Klebeband ordern.

Zitat:

Grit Guard Eimereinsatz blau

Ich persönlich halte einen GritGuard-Einsatz für nett aber nicht zwingend notwendig. Außerdem muss das Ding auch gut in die Eimer passen, sonst macht es wenig Sinn. Wenn du irgendwo Geld einsparen willst, dann würde ich das hier tun.

Die von mir nicht unkommentierten Produkte sind aus meiner Sicht absolut ok. Ich würde allerdings noch einen PreCleaner mit in den Warenkorb packen. Der wird zwischen Politur und Wachs angewendet. Er glättet den Lack nochmals und bereitet den Lack optimal auf das Wachs vor.

Zitat:

damit sollte ich mir für wie lange keine Sorgen mehr machen?

Mit dem Collinite kommst du Jahre hin. Shampoo wirst du halt irgendwann mal nachordern müssen, weil das typisches Verbrauchsmaterial ist.

Willst du anfangs von Hand polieren? Dafür fehlt noch was, denn die Lupus-Pads sind dafür zu weich.

Themenstarteram 3. August 2011 um 20:53

stückzahl ist jeweils 1, dann ein 5er MFT pack und 6 Lupus Pads.

Als Pre Cleaner... hmm Lime Prime? Oder eher Lime Prime Lite? Sind beide von Dodo Juice, das Lite hat keine Schleifkörper... das ist dann eher der Fall, weil ich Ultimate Compound einsetze?

Ja ich will von Hand polieren (anfangs, bis ich einen beschatteten Platz mit einer Steckdose find :>) Welche Pads wären da nicht zu weich? ein Polierball hol´ ich mir auch, Sonax kostet in einem Shop um die Ecke etwa 10€.

Zum PreCleaner: Ich habe das Lime Prime selbst noch nicht verarbeitet, würde aber zur Variante ohne Lite greifen, da die Abrasivität des normalen Lime Prime wohl denkbar gering ist. Das wärst du dann nach dem Ultimate Compund und vor dem Wachs verarbeiten.

Für die Handpolitur würde ich auf jeden Fall etwas mit nem ordentlichen Griffstück nehmen. Da ist die Auswahl bei Lupus allerdings eher dünn. Du könntest dort zum Gripper-System von chemicalGuys greifen. Ich war bei meiner Handpolitur damit sehr zufrieden, allerdings ist das Teil hier im Forum nicht unumstritten.

Wenn du etwas mehr investieren magst und die Bestellung bei einem zweiten Shop in Frage kommt, dann wäre die Pinnacle Polishin Pal Handpolierhilfe für dich vielleicht interessant. Bei dem verlinkten Shop könntest du als Alternative zum Lime Prime auch das Prima Amigo ins Auge fassen. Das lässt sich sehr einfach verarbeiten und hinterlässt einen wunderbar glatten Lack (womit ich diese Eigenschaften dem Lime Prime nicht absprechen will, das kenne ich wie gesagt nicht aus eigener Anwendung).

@all: Hat jemand mal Lime Prime und Prima Amigo miteinander verglichen und kann was zur Verarbeitung sowie zum Ergebnis sagen?

Die Pinnacle Handpolierhilfe gibts auch bei Lupus, versteckt sich bei den Polituren;)

Verarbeitung mit der Maschine sind Lime Prime und Prima Amigo beide unproblematisch. Lassen sich beide sehr lang fahren und danach einfach abwischen. Das Lime Prime darf aber nicht antrocknen, beim Amigo ist es egal.

Die Glätte vom Amigo ist noch ein klein wenig besser, dafür kann man mit dem Lime Prime und festem Pad noch leichte Hologramme herauspolieren. (Test von Elchbier im Paralleforum) Ob das mit Amigo geht ist fraglich.:confused:

Bei der Handverarbeitung sehe ichdie Vorteile eindeutig beim Prima Amigo. Gerade wenn der Lack noch ein etwas zu warm ist hatte ich beim beim Lime Prime oft Probleme mit dunklen Schatten, die sich nicht mehr abwischen ließen. Diese Schatten ließen sich nur noch mit erneuter Lime Prime Behandlung entfernen. Lime Prime darf auch nicht antrocknen.

Beim Amigo ist es egal wie lange man es einpoliert, oder wie lange man mit dem abwischen wartet. Und die Glätte stellt sich sofort ein.

Zitat:

Original geschrieben von Mr. Moe

Die Pinnacle Handpolierhilfe gibts auch bei Lupus, versteckt sich bei den Polituren;)

Grmpf...ich habe natürlich nur bei Applikatoren geschaut.

Themenstarteram 4. August 2011 um 21:05

also lime Prime gegen Amigo tauschen ;>, die Polierhilfe hol ich mir wohl oder übel, weil Maschine nicht in naher Zukunft vorkommt (eher im Frühjahr 2012).

und Tausch den Dodo Detailer gegen CG...

so das wärs dann aber :> Wenn noch 2 Tage lang keine gravierenden Verbesserungsvorschläge a la, ALDA, hol dir die einzige krass geile Polidur von Meguiar´s ALDA!, ankommen werde ich wohl die Bestellung machen.

danke euch :)

Du kannst ohne Probleme beim Lime Prime bleiben, da Lupus das Prima Amigo meines Wissens nicht führt und du das extra separat bestellen müsstest. Liegt natürlich bei dir.

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

... da Lupus das Prima Amigo meines Wissens nicht führt ...

Stimmt. Was wär ich froh, wenn Lupus die Produkte von Prima, Poorboys, Stjärnagloss und vielleicht noch Koch-Chemie im Angebot hätte. Ein Shop für alles ... :rolleyes:

Gruss DiSchu

Zitat:

Original geschrieben von Elchtest2010

Zitat:

Original geschrieben von Roman_85

 

hallo,

200 Euro sind ein gutes Budget, der Wagen ist ja noch ziemlich neu. soweit ich sehe hast du erst den step 1 lackreiniger ( midle politur ) und 1 mft. deine probleme: mikrokratzer, fliegen, grober kratzer. den groben kratzer lasse ich weg - ohne bild schwer zu sagen, wenn du ihn mit dem nagel fühlst würde ich ggbf smart repair andenken - ev. 80 - 160 euro. ich denke eine grobe politur solltest du noch nicht brauchen. das step 1 glättet dir auch gut den lack, und er ist ja fast neu.

also standard wäre:

Waschhandschuh mikrofaser hochwertig

5-8 MFT hochwertig

5-6 pads ( auftag wachs und lackreiniger etc )

gutes trockentuch

reinigungsknete ( gegen fliegen etc )

gutes shampoo

milde politur, lackreiniger ( hier gibt es ja schon step 1 )

gutes wachs - je nach vorliebe

innenraumpflegemittel

ggbf lederpflege

natürlich gibt es mehr - muss aber nicht zwangsläufig sein

ich habe bewusst keine produkte dazu geschrieben, es gibt von allen gängigen herstellern wie dodo juice, chemical guys, meguiars etc gute produkte - abhängig von vorliebe und geldbeutel. in den FAQ stehen unter den Überbegriffen auch Marken und Artikel

mit 2-3 mal polieren / jahr ( muss nicht zwangsläufig polieren sein, aber vollprogramm mit knete und oder lackreinger und wachsen )

liegst du eigentlich sehr gut. 5 x im jahr wachsen kann sein, muss nicht. je nach wachs. es gibt welche die halten 4-5 monate, andere 4-6 wochen. hinzu kommt dein streckenprofil, wetter etc...

aber alles in allem:

Budget passt

zeit passt

PS

Du kannst HIER mal schauen . Das sind die Produkte die ich derzeit nutze. EIniges davon wird auch von vielen anderen hier genutzt. Ich habe zu vielen der verwendeten Produkte an gleicher STelle auch meine Erfahrungen und EIndrücke dargestellt.

Vielleicht hilft es die weiter.

gruss

e.

Hallo wie soll das gehen mit dem Waschhandschuh wenn man nur in der Waschbox waschen darf?

auf dem eigenem Grundstück ist es sogar verboten sein Auto zu waschen.

Da braucht blos ein neidischer Nachbar einen anzuzeigen und schon ist man der Dumme-ist hier in deutschland leider so hier gibt es viele entschuldigung Arschlöcher die einem nicht einmal "das Schwarze" unter den Fingernägeln gönnen....

Zitat:

Original geschrieben von Andy1765

 

Hallo wie soll das gehen mit dem Waschhandschuh wenn man nur in der Waschbox waschen darf?

Genauso wie zu Hause, nur mit dem Unterschied, dass du den Hochdruckreiniger mit Münzen füttern musst.

Zitat:

Original geschrieben von Andy1765

auf dem eigenem Grundstück ist es sogar verboten sein Auto zu waschen.

Ist eine Verallgemeinerung, die so nicht stimmt. Ob erlaubt oder nicht hängt von der jeweiligen Gemeinde ab.

also mit 1 eimer klaren wasser darfst du dein auto auf der straße waschen-in ganz deutschland. frag mich aber nicht wo das steht. denkt nur mal an eine tankstelle,die haben alle einen eimer zur scheibenreinigung (sogar mit reiniger drin) da stehen und keinen abscheider dafür. also das wasser läuft quasi auf die straße...

dann zum LEXOL, was der TE wissen wollte. ist zwar lange her...ich trau mich trotzdem.

ich hab das set von meinen sattler gekauft-bin aber nicht zufrieden damit,gar nicht.

der reiniger reinigt nicht besser wie warmes wasser,also müll. die pflege ist wie wasser(milch) und ist höchstens für perforiertes leder gut (bei mir die sitzflächen). gut pflegen und falten glätten tut es nicht,mein volvo ist 5 jahre alt und immer gut gepflegt.

ich hab auf nigrin umgesattelt und das ist um welten besser finde ich. es ist cremig und hinterläßt nach dem kurzen trocknen eine rutschfreie haftung. beim lexol rutscht man ganz schön hin und her.

was den lack angeht vom honda-der soll wohl ziemlich dünn sein. aber nur vom hören,sagen...

Andreas

Zitat:

Original geschrieben von wolffi65

dann zum LEXOL, was der TE wissen wollte. ist zwar lange her...ich trau mich trotzdem.

ich hab das set von meinen sattler gekauft-bin aber nicht zufrieden damit,gar nicht.

der reiniger reinigt nicht besser wie warmes wasser,also müll. die pflege ist wie wasser(milch) und ist höchstens für perforiertes leder gut (bei mir die sitzflächen). gut pflegen und falten glätten tut es nicht,mein volvo ist 5 jahre alt und immer gut gepflegt.

ich hab auf nigrin umgesattelt und das ist um welten besser finde ich. es ist cremig und hinterläßt nach dem kurzen trocknen eine rutschfreie haftung. beim lexol rutscht man ganz schön hin und her.

was den lack angeht vom honda-der soll wohl ziemlich dünn sein. aber nur vom hören,sagen...

Andreas

Ah, und einen Anwendungsfehler kannst du ausschliessen? Und warum soll die Lederpflege nur für perforiertes Leder gut sein? Bitte begründen, denn an der Kosistenz kann es ja nicht liegen, denn Wachs z.b. gibt es auch in unterschiedlichen Konsistenzen und funktionieren trotzdem. Das Lexol funktoniert hervorragend. Falten im Leder lassen sich im Laufe der Zeit nunmal nicht gänzlich verhindern. Dafür ist es nunmal ein Naturprodukt und das Lexol kein Bügeleisen.

Und warum soll der Honda-Lack so dünn sein? Was ist denn daran dünn?

mfg

was willst du bei einen wässrigen zeug für anwendungsfehler machen??? produkt gut durch schütteln,auf weichen lappen geben und das leder gleichmäßig dünn(was auch immer das heißen soll bei der konzistenz)einreiben. nach trocknen evt. nach wischen mit trockenen tuch. für perforiertes leder deshalb weil es wässrig ist und dadurch gut in die löcher eindringt,da ist cremig nicht so gut,da es evt. in den löchern produktreste geben kann.

das sind meine erfahrungen dazu-aber andere haben evt. andere,bessere-die hier mehr zählen-erfahrung. juckt mich nicht mehr.

und der lack vom honda-der EP2 meiner tochter,naja-an 2 stellen am spiegelgehäuse ist sie schon an den kanten durch den lack...

Zitat:

Original geschrieben von wolffi65

und der lack vom honda-der EP2 meiner tochter,naja-an 2 stellen am spiegelgehäuse ist sie schon an den kanten durch den lack...

Und das bedeutet was genau? Sorry, deine Aussagen sind so substanzlos, das kann man einfach nicht ernst nehmen.

Zitat:

Original geschrieben von wolffi65

perforiertes leder deshalb weil es wässrig ist und dadurch gut in die löcher eindringt,da ist cremig nicht so gut,da es evt. in den löchern produktreste geben kann.

Verständnisfrage:

Das wässrige dringt also besser in den perforierten Sitz ein. Aber was soll es da anrichten? Das Leder von innen pflegen? Geht es primär nicht um die Lederoberfläche? :confused:

Oder welche Überlegung steckt dahinter?

mfg

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Tipps zur Pflege: Honda Civic FK2