ForumAußenpflege
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Richtige Pflege nach professioneller Aufbereitung?

Richtige Pflege nach professioneller Aufbereitung?

Themenstarteram 9. April 2013 um 16:20

Hallo zusammen

Nachdem ich mich hier und beim Polierer meines Vertrauens ein bisschen schlau gemacht habe, habe ich beschlossen, die Pflege meines Dicken in fähigere Hände als die meinen zu legen. (In diesem Zusammenhang nochmal vielen Dank an cleanfreak1 für das nette Angebot, meinen Dicken mal zusammen anzuschauen!) Ich möchte meinen Kleinen darum im Frühling einen Tag zu einem professionellen Aufbereiter geben, der innen und aussen alles auf Topzustand bringen soll. Vor allem soll der Lack seine wohl erste Politur seit bald dreizehn Jahren bekommen... ich bin gespannt. :)

Danach geht es um die richtige Pflege, d.h. Waschen, Saugen und Leder.

Saugen krieg ich hin. :) Beim Rest wäre ich um einen Tipp dankbar, ob ich die FAQ annähernd richtig umgesetzt habe.

Hier mal die Eckdaten:

Zitat:

- Hersteller: Audi

- Typ: A4 Avant Quattro (8D/B5, Kombi, EZ 06/2000)

- Farbe: Ebonyschwarz Perleffekt (Lacknr. LZ9W); innen schwarzes Leder und Plastik (Onyx)

- Alter: Knapp 13 Jahre

- Pflegehistorie in ein paar Worten:

Seit letztem Mai in meinem Besitz, seither 1-2mal die Woche Boxenwäsche mit HDR und MFT. Vorher wohl nur gelegentliche Waschstrasse.

- Beschreibung Zustand, wie z.B. "Viele Waschanlagenstreifen, vorne Insekten eingebrannt, ca. 3cm langer Kratzer in Motorhaube, Radläufe aus Kunststoff ausgebissen"

Die Swirls und feinen Kratzer auf der Motorhaube (Katze?) sollten nach der Aufbereitung verschwunden sein. Sonst für das Alter sehr guter Zustand. Abgenutzte oder zerkratzte Kleinteile (Türgriffe, Abdeckungen) habe ich bereits ersetzt.

- Bisher verwendete Politur/Lackreiniger: Keine

- Bisher verwendetes Wachs/Versiegelung: Das lauwarme "Heisswachs" aus der SB-Waschbox. Darf man das hier so sagen?

- Budget: Was willst Du maximal für die kommende Aktion an Pflegeaufwand investieren (abs. Schmerzgrenze)?

Die professionelle Aufbereitung mal ausgeklammert, etwa 200.- für ein Wasch- und Pflege-Starterkit.

- Aufbereiter: Kommt eine professionelle Lack-Aufbereitung (ca. 120-180EUR) in Frage?

Ja, ist geplant.

- Kommt die Anschaffung einer Poliermaschine mit entspr. professionellen Mitteln in Frage?

Nein, weder Steckdose noch Talent. ;)

- Fährst Du regelmäßig durch eine Waschanlage und hast das auch weiter vor, oder kommt Handwäsche in Frage?

Waschbox mit HDR - Schwamm/MFT als Zwischenschritt werden geduldet, reine Eimerwäsche nicht.

- Wieviel Zeit ist pro Woche (ungefähr) für Autopflege vorgesehen?

1-2mal die Woche 30-40min, je nach Verschmutzung. 3-4mal im Jahr 2-3h für Frühlingsputz.

- Wie oft pro Jahr bist Du bereit zu polieren/wachsen?

Je nach Zustand habe ich vor, den Dicken etwa alle 2 Jahre einen Tag zum Aufbereiter zu stellen.

- Was soll erreicht werden (1-5)?

3) Ein konstanter, solider gepflegter Eindruck und Werterhaltung, kleinere Mängel wie ein wenig Steinschlag sind akzeptabel

Zum Waschen gibt's hier auf dem Land eine Reihe SB-Boxen und eine Textilwaschstrasse. Letztere möchte ich vermeiden. In den SB-Boxen wird Handwäsche ausserhalb der Stosszeiten geduldet, wenn sie als Zwischenschritt anstelle der Wäsche mit der eingebauten Schaumbürste passiert (weil dann die Bezahl-Uhr weiterläuft). Für Autowäsche zu Hause fehlen Platz und Infrastruktur.

Neben der Schmutzentfernung geht es mir hauptsächlich um den Schutz des Lacks.

Soviel zu den Rahmenbedingungen. Jetzt hätte ich mir die Pflege nach dem Aufbereiter so vorgestellt: ...

Waschen tu ich in der SB-Box; die einzige Anlage in der Gegend ermöglicht das vergleichsweise umfangreiche Programm Vorwäsche mit HDR - Handwäsche mit Handschuh und Eimer - Abspülen mit HDR (normales oder Osmosewasser). Plätze zum Abtrocknen sind auch vorhanden.

Meine Einkaufsliste nach FAQ und lokaler Verfügbarkeit:

  • Farbig codierte Mikrofasertücher und einen guten Felgenreiniger hab ich.
  • Mikrofaser-Waschhandschuh von Meguiar's
  • Eimer mit Grit Guard
  • Meguiar's Gold Class Car Wash Shampoo
  • Meguiar's Ultimate Paste Wax (taugt Quik Wax aus der Sprühflasche auch was, oder ist das mehr was um das Gewissen zu beruhigen?)
  • Colourlock Glattleder-Pflegeset Mild (Reiniger und Pflegemilch)

Fragen:

  • Passen die Produkte zusammen, und machen sie Sinn? (Im Zweifelsfall geb ich lieber etwas mehr Geld aus und hab dafür garantiert was Gutes.)
  • Habe ich noch irgendwo einen kapitalen Denkfehler drin?
  • Funktioniert das so, wie ich's mir vorstelle: Ich wasche das Auto regelmässig, und bei Bedarf kann ich über die Aufbereiter-Pflege mit meinem eigenen Wachs drüberbügeln? Oder muss da immer alles ab und neu drauf?

Vielen Dank im Voraus. :)

Ähnliche Themen
13 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von NickTheGreek

Hallo zusammen

 

Nachdem ich mich hier und beim Polierer meines Vertrauens ein bisschen schlau gemacht habe, habe ich beschlossen, die Pflege meines Dicken in fähigere Hände als die meinen zu legen. (In diesem Zusammenhang nochmal vielen Dank an cleanfreak1 für das nette Angebot, meinen Dicken mal zusammen anzuschauen!) Ich möchte meinen Kleinen darum im Frühling einen Tag zu einem professionellen Aufbereiter geben, der innen und aussen alles auf Topzustand bringen soll. Vor allem soll der Lack seine wohl erste Politur seit bald dreizehn Jahren bekommen... ich bin gespannt. :)

 

Danach geht es um die richtige Pflege, d.h. Waschen, Saugen und Leder.

 

Saugen krieg ich hin. :) Beim Rest wäre ich um einen Tipp dankbar, ob ich die FAQ annähernd richtig umgesetzt habe.

solltest du den Weg zu mir finden und wir dann zusammen dein Projekt angehen, so wirst du was die Nachpflege angeht,

nicht unwissend von meinem Hof wegfahren ;).

Am besten du nimmst dir was zum schreiben oder besser gar zum ablichten mit :D

 

Den Theorie und Praxis unterscheiden sich hierbei um Welten :rolleyes:

 

Themenstarteram 12. April 2013 um 17:40

Nur leider sind das bis mindestens Mitte Sommer zwei Stunden Weg. Sonst wäre ich schon vor langer Zeit vor deiner Tür gestanden. ;)

Ich dachte mir eigentlich, übst du vor der Aufbereitung mal ein bisschen mit den ganzen Sachen. Dann ist nicht so tragisch wenn was schief geht, wie am frisch polierten Auto.

Zumindest die Frage nach der perfekten Lederpflege hat sich aber erledigt, seit das Päckchen vom Lederzentrum aufgeschlagen ist! Der Fahrersitz schaut schon mindestens fünf Jahre jünger aus. :)

am 12. April 2013 um 18:16

ist eigentlich kein großes DIng. FAQ hast du ja gelesen.

Dementsprechend gilt es nur etwas Equipment zu kaufen und sich an die 2 Eimer Wäsche zu halten und alle paar Monate zu wachsen.

hier noch ein paar Worte zu deiner Liste:

Farbig codierte Mikrofasertücher und einen guten Felgenreiniger hab ich.

Mikrofaser-Waschhandschuh von Meguiar's

Eimer mit Grit Guard

Meguiar's Gold Class Car Wash Shampoo

Meguiar's Ultimate Paste Wax (taugt Quik Wax aus der Sprühflasche auch was, oder ist das mehr was um das Gewissen zu beruhigen?)

Colourlock Glattleder-Pflegeset Mild (Reiniger und Pflegemilch)

Was sind das für Tücher ?

Der Meg Handschuh soll ok sein, ich nutze einen anderen aber damit wirst du nichts falsch machen.

Eimer mit Gritguard ist kein MUSS, du brauchst eigentlich nur 1 Gritguard im Eimer fürs klare Wasser.

Shampoo : das Meg geht bestimmt gut, ich finde das Dodo Juice Born to be mild seht gut

Das Wachs würde ich nicht nehmen, kauf dir was anständiges, dass einen guten Preis hat und lange hälz wie zB das Collinite 476

Colourlock soll gut sein, ob du beim Reiniger mild oder stark nehmen solltest hängt wohl vom Zustand deines Leders ab.

Wenn Deine Tücher nicht sehr weich sind, würde ich dir folgende nennen. Du brauchst ein Trockentuch für nach der Wäsche und 4 Tücher um die Wachsreste abzunehmen. Beim Collinite Wachs musst du bei PLastik aufpassen, es hinterlässt weiße Flecken, du kannst aber Abklebeband von 3M nutzen.

Um das Wachs aufzutragen brauchst du 2 Schaumstoffapplikatorpads - 1 als Reserve

Themenstarteram 18. April 2013 um 21:41

Vielen Dank für die Tipps! Da kann ich direkt noch was lernen. :)

Zitat:

Was sind das für Tücher?

Noname-Tücher aus dem Supermarkt :rolleyes: aber superflauschig und extrem saugfähig, 40x40cm, weicher dünnner Rand, ca. 400g/m2. Ich benutze sie v.a. für Scheiben, Innenplastikteile und Einstiegsleisten bei den Türen.

Zitat:

ich finde das Dodo Juice Born to be mild seht gut

Mmm-hmm.

Zitat:

Das Wachs würde ich nicht nehmen, kauf dir was anständiges, dass einen guten Preis hat und lange hälz wie zB das Collinite 476

Okay.

Zitat:

Um das Wachs aufzutragen brauchst du 2 Schaumstoffapplikatorpads - 1 als Reserve

Aha.

Dann drück ich mal die Daumen, dass ich damit keine grossen Fehler gemacht habe:

1x Microfiber Madness Incredimitt Waschhandschuh

1x Microfiber Madness Waverider Trockentuch

1x Dodo Juice Born to be Mild Shampoo 250ml

1x Collinite #476S 226g

6x WaxImport Allzweck Applikator - Applicator Pad

2x WaxImport Allzweck Mikrofaser Applikator - Applicator Pad

1x 3M Scotch Tape Abklebeband 3434 38mm / 50m Rolle

Alles am selben Ort bestellt, darum auch die Hausmarke bei den Applikatorpads. Die Bezugsquellen mit breitem Sortiment scheinen in der Schweiz dann in doch recht überschaubarer Anzahl vertreten zu sein, aber bis jetzt: Gute Auswahl, annehmbare Preise, 1a Abwicklung.

Auf den Waschhandschuh von MM bin ich gespannt, einigen Leuten hier im Forum ist er ja zu weich. Sonst muss ich halt in den sauren Apfel beissen und woanders teurer bestellen oder doch über die Grenze schielen.

Das Set von Colourlock ist der Hammer! Ich war trotz der guten Bewertungen und Demovideos überrascht, wie schön das alte Leder (13-jähriger Fahrersitz) wieder geworden ist. Die richtige Anwendung hat man in zehn Minuten gelernt. Da kann ich mich den Lobhudeleien rundum voll und ganz anschliessen.

Erste Erkenntnis: Farbcode F034 passt entgegen aller Erwartungen doch nicht ganz zum Onyx-Leder von Audi. Falls man das zu spät bemerkt, hilft grosszügiges Auftragen des Lederreinigers, zwei Minuten Einweichzeit und danach kräftiges Rubbeln.

Also, rein hypothetisch natürlich. Nicht dass mir sowas passieren würde. :rolleyes:

am 19. April 2013 um 6:27

Zitat:

Original geschrieben von NickTheGreek

Vielen Dank für die Tipps! Da kann ich direkt noch was lernen. :)

Zitat:

Original geschrieben von NickTheGreek

Zitat:

Was sind das für Tücher?

Noname-Tücher aus dem Supermarkt :rolleyes: aber superflauschig und extrem saugfähig, 40x40cm, weicher dünnner Rand, ca. 400g/m2. Ich benutze sie v.a. für Scheiben, Innenplastikteile und Einstiegsleisten bei den Türen.

Zitat:

Original geschrieben von NickTheGreek

Zitat:

ich finde das Dodo Juice Born to be mild seht gut

Mmm-hmm.

Zitat:

Original geschrieben von NickTheGreek

Zitat:

Das Wachs würde ich nicht nehmen, kauf dir was anständiges, dass einen guten Preis hat und lange hälz wie zB das Collinite 476

Okay.

Zitat:

Original geschrieben von NickTheGreek

Zitat:

Um das Wachs aufzutragen brauchst du 2 Schaumstoffapplikatorpads - 1 als Reserve

Aha.

Dann drück ich mal die Daumen, dass ich damit keine grossen Fehler gemacht habe:

1x Microfiber Madness Incredimitt Waschhandschuh

1x Microfiber Madness Waverider Trockentuch

1x Dodo Juice Born to be Mild Shampoo 250ml

1x Collinite #476S 226g

6x WaxImport Allzweck Applikator - Applicator Pad

2x WaxImport Allzweck Mikrofaser Applikator - Applicator Pad

1x 3M Scotch Tape Abklebeband 3434 38mm / 50m Rolle

Alles am selben Ort bestellt, darum auch die Hausmarke bei den Applikatorpads. Die Bezugsquellen mit breitem Sortiment scheinen in der Schweiz dann in doch recht überschaubarer Anzahl vertreten zu sein, aber bis jetzt: Gute Auswahl, annehmbare Preise, 1a Abwicklung.

Auf den Waschhandschuh von MM bin ich gespannt, einigen Leuten hier im Forum ist er ja zu weich. Sonst muss ich halt in den sauren Apfel beissen und woanders teurer bestellen oder doch über die Grenze schielen.

Das Set von Colourlock ist der Hammer! Ich war trotz der guten Bewertungen und Demovideos überrascht, wie schön das alte Leder (13-jähriger Fahrersitz) wieder geworden ist. Die richtige Anwendung hat man in zehn Minuten gelernt. Da kann ich mich den Lobhudeleien rundum voll und ganz anschliessen.

Erste Erkenntnis: Farbcode F034 passt entgegen aller Erwartungen doch nicht ganz zum Onyx-Leder von Audi. Falls man das zu spät bemerkt, hilft grosszügiges Auftragen des Lederreinigers, zwei Minuten Einweichzeit und danach kräftiges Rubbeln.

Also, rein hypothetisch natürlich. Nicht dass mir sowas passieren würde. :rolleyes:

Die Sachen sind ok, wenn ich auch beim Trockentuch ein anderes genommen hätte. Das MM ist gut, ich habe auch eines davon, aufgrund der Waffelstruktur ist es eben dünner als ein langfasriges Tuch, dass da einfach mehr Wasser aufnimmt. Da dir immer noch gescheite Mikrofasertücher fehlen um das Wachs nach dem Auftrag abzunehmen, würde ich dir raten noch 4 Quick Slick zu nehmen und ggbf. noch ein Mobly Dick L oder XL. Schreib den Betreiber des Shops einfach mal an, meines Wissens sendet er auch in die Schweiz.

Normale Haushaltstücher kratzen eher als gute Tücher und nehmen auch nicht so viel Wachs auf. Wenn Du beim Trockentuch die XL Variante nimmst, kannst du das MM super für die Scheiben nehmen, das klappt super damit, falls du das Moby Dick in L nimmst, kannst du das MM nutzen um die letzten paar Tropfen wegzuwischen

Themenstarteram 21. April 2013 um 19:13

So, Zwischenstand mit meinem ersten selbstgebastelten Beading-Foto... ich bin erstaunt was da sogar ohne Polieren alles geht, und auch ein ganz kleines bisschen stolz. :)

Ziel war ja, dass ich vor der Aufbereitung etwas übe, damit ich den schönen frisch polierten Lack nicht gleich beim ersten Versuch wieder zur Sau mache.

Heutiges Programm: Mit HDR gründlich abspritzen, dann mit DJ BtbM und dem Incredimitt gründlich waschen.

Der Incredimitt ist wirklich extrem dick. Vorteil: Hält gefühlte 15 Liter Wasser. Nachteil: Man braucht schon ein bisschen Kraft beim Waschen und hat null Fühl-Kontakt zum Auto. Ich führe die behandschuhte rechte und die nackte linke Hand nebeneinander über den Lack, um eventuelle Unebenheiten erfühlen zu können.

Danach mit Osmosewasser gespült und mit dem Waverider getrocknet, keine Überraschungen hier, und erste Experimente mit dem Collinite gemacht. Mit der Ablüftzeit hab ich's wohl etwas übertrieben - das Abnehmen war Knochenarbeit - aber das Ergebnis begeistert! Das Wasser flutscht praktisch über den Lack nach unten, und die wenigen übriggebliebenen Tropfen kann man easy einmal quer übers Auto blasen. Kleinere Swirls sind fast verschwunden, die Kratzer leider nicht.

Nächster Schritt: Knete bestellen. Das ist ja unglaublich, was sich da alles auf dem Lack rumlümmelt.

@Echtest - vielen lieben Dank für die Ausführungen mit dem Trockentuch!

Blöderweise ist das mit Lieferungen in die Schweiz so eine Sache - wenn das Paket von der Post verzollt wird, und das wird es normalerweise, kostet die Bearbeitung allein 25-35 Kröten, plus CH-Märchensteuer, und das Paket muss wg. sofortiger Bezahlung persönlich abgeholt werden. Das ist der Grund, warum ich mich nach Möglichkeit an Shops mit einem Standort in der Schweiz halte.

Ich werd mir aber deine Erklärung bei der nächsten Bestellung zu Herzen nehmen und noch ein paar Tücher bestellen, die hier im Forum einen guten Ruf haben. :)

Beading4

Wenn das Wachs schwer runter ging liegt das nicht primär an zu langer Ablüftzeit, vermutlich hast du einfach viel zu viel benutzt.

Themenstarteram 21. April 2013 um 19:27

Ist auch nicht ganz auszuschliessen. :) Da werd ich mich jetzt wohl langsam rantasten müssen.

Wenn wir vom Collinite 476 reden, so braucht das überhaupt keine Ablüftzeit. Einfach ein Teil, z.B. Tür oder halbes Dach einwachsen und sofort wieder abnehmen.

Themenstarteram 22. April 2013 um 9:07

Dankeschön. Man lernt nie aus! :)

(Eigentlich erschreckend: Da will man "halt das Auto a bissl besser waschen" und *bumm* bevor man's merkt hat man den halben Kofferraum voller Zeug und steht ne Stunde in der Waschbox. Wo soll das noch enden?)

Zitat:

Original geschrieben von NickTheGreek

(Wo soll das noch enden?)

*hust* ich glaube das sagen wir lieber nicht! :D Aber herzlichen Glückwusch. Du wurdest erfolgreich mit dem Pflegevirus infiziert!

mfg

PS: Schöne Perlenzucht!

Themenstarteram 22. April 2013 um 12:57

Ich seh's schon kommen.

"Wo warst du denn?"

"Auto waschen..."

"Drei Stunden??"

Zuckerbiene wird begeistert sein. :D

ich sag da immer mit nem treuherzigen Dackelblick: "Schatzi, andere Männer versaufen die Kohle im Wirtshaus, kommen besoffen heim und wollen Sex..."

 

Und sie freut sich dann mit mir über das pikfein saubere Auto! :D :D :D :D :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Außenpflege
  6. Richtige Pflege nach professioneller Aufbereitung?