ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tipps für Laien beim Gebrauchtwagenkauf gesucht!

Tipps für Laien beim Gebrauchtwagenkauf gesucht!

Themenstarteram 19. November 2013 um 21:58

Hallo Vierrad-Profis.

Da mein erstes Auto nicht ohne größeren finanziellen Aufwand über den TÜV kommt und auch keine Winterreifen mehr vorhanden sind, habe ich mich dazu entschlossen, ein neues Fuhrwerk anzuschaffen. Da mein bisheriger Clio mit 103 oder 106 PS (ganz genau weiß ich das nicht) relativ flott unterwegs war, habe ich irgendwie keine Lust mehr nun wieder auf 70 PS oder so runterzudrosseln.

Auf der anderen Seite habe ich auch nicht vor, mehr als 7000 Euro, gerne auch weniger (überlegt habe ich bisher so 5000 - 7000) dafür auszugeben.

Geliebäugelt habe ich mit vielem, was ich im Internet bisher gefunden habe und so ab 150 PS anfing (gebrauchte Kleinwagen, nicht mehr als 120000 km, Benziner).

Allerdings ist mir zu Ohren gekommen, dass bei Autos mit viel Power in der Regel ein größerer Verschleiß zu erwarten ist, gerade was Motor und Getriebe angeht (da diese Art von Autos in der Regel auch gerne rasant gefahren werden).

Nun meine Überlegung: Wie kann ich sichergehen, dass ich ein Auto erwische, dass nicht nach 1000 km oder einem Jahr einen Motorschaden hat oder dauernd zur Reperatur muss? - Ich würd also schon gerne ein paar Jahre, gerne auch ein Jahrzent oder so, meine Ruhe haben und einfach nur fahren (im Idealfall natürlich)!

Gibt es da Punkte, an denen ein Laie erkennen kann, dass der Motor mehr oder weniger verschlissen ist?

Weil Hand aufs Herz: Der Verkäufer wird mir auch bescheinigen, dass der Papst persönlich dieses Auto gefahren hat, wenn er es dadurch los wird..

Oder muss ich damit zu nem objektiven Fachmann oder einen Profi engagieren und mitnehmen? Was würde mich das ungefähr kosten?

Über Rückmeldungen wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße :)

Ähnliche Themen
20 Antworten

Kleinwagen ab 150PS in dem Budget?Sicher doch sehr spärliches Angebot oder? Ein oft eher gutes Zeichen wäre wenn du einen von Privat älteres Semster 1.Hand Garage und volem Scheckheft findest, gibt zwar keien Garantie das er dann Tip-WOp ist, aber die Chancen stehen gut.

 

der macht z.b auf den ersten Blick einen vernünftigen Eindruck http://suchen.mobile.de/.../182264112.html?...

Der hier sieht ganz ordentlich aus:

Ford Fiesta ST

Oder lieber mit Turbo?

Seat Ibiza 1.8T

Ein ST mit Bling bling felgen würde ich als Käufer ausschließen!

Und der Ibiza!?!? Naja sieht auf den ersten Blick wie so 2-3000€ Gebrauchter aus *gähn*

Dann lieber solch eine Fiesta http://suchen.mobile.de/.../186943045.html?...

Zitat:

Original geschrieben von DerMeisterSpion

dann lieber soclche eine Fiesta http://suchen.mobile.de/.../186943045.html?...

Der hat aber keine 150 PS :p

Und der Ibiza ist eben etwas unauffälliger. Ist ja Geschmackssache ob man das mag.

Je höher die Motorleistung desto höher der Verschleiß an :

- Bremsanlage

- Reifen

Die Motoren, Getriebe, Antriebsstrang sind meinstens zu vernachlässigen, da sie

i.d.R. an die Leistung angepasst sind.

Dann, die Wartungs, Versicherungskosten, die steigen so wie die Leistung..

z.b. ein Zahnriemenwechsel beim Alfa 147 ECO kostet ~ 400€ (inlcu Wasserpumpe),

ein ZR-Wechsel beim GTA (3.2L V6) kostet hier mal ebend ~ 1.300€ :)

Dennoch, ich werf mal, was sonst, einen Alfa Romeo 147 in die Runde.

Den gibts von 1.6 Liter 105PS (ECO) bis 3.2L V6 250PS (GTA) :)

Zitat aus der AutoBild über den Alfa Romeo147, Benziner Gebrauchtwagentest :

 

"...Wertstabil wie ein Audi A3..."

"..Erstklassige Rostvorsorge, Bestnote für Kraftstoffanlage, Bremsleitungen .."

http://www.autobild.de/.../...twagen-test-alfa-147-ab-2001--53500.html

Aber bedenke, auch wenn sie "günstig" zu haben sind, bewegt sich die Wartungauf

Niveu eines A3,. 3er BMW..und nicht auf DACIA höhe :)

Wenn sie regelmäßig gewartet werden, könenn sie ein langer & Spaßvoller Begleiter sein.

Sicher, ich habe eine AR-Brille auf aber die "neuen" Modelle haben es endlich

geschafft, die Qualität auf "Euopäischem"' Niveu anzuheben und verdienen

daher auch Beachtung.

Selbst "Autoblöd" berichtet, trotz "VW-Zugehörigkeit", mittlerweile positiv

über Alfa..

Grüße

 

Themenstarteram 21. November 2013 um 18:39

Hallo.:)

Erstmal vielen Dank an alle für die zahlreichen Antworten und die damit verbundene Mühe.

Leider wollte ich weniger konkrete Vorschläge, welches Auto ich nehmen sollte/könnte, sondern vielmehr die Frage klären, woran ich erkennen kann, ob Motor und Bremsanlage stark verschlissen sind oder ich damit noch einige Jahre fahren kann, OHNE unbedingt warten zu müssen. Ich habe nicht vor den Wagen länger als 10 - 15 Jahre zu fahren.

Bis auf der letzte Beitrag hat mir in dieser Hinsicht keiner wirklich weitergeholfen :/

Trotzdem: Ihr würdet mir von dem Alpha Romeo weitestgehend abraten? Wieso?

Was meintest du mit deiner Aussage, DerMeisterSpion? Geht das in die Richtung, dass ich mehr Geld einplanen sollte bei meinen Vorstellungen? Wie gesagt, ich habe einige Autos gefunden, die sogar deutlich unter 5000 Euro lagen und bei 150 PS anfingen. Ein Alpha hatte 220 PS und lag bei knapp 5000 Euro Kaufpreis. Wenn ich davon ausgehe, diesen Wagen noch einige Jahre fahren zu können ohne warten zu müssen wäre das doch ein guter Preis, oder nicht? Versicherung krieg ich über meinen Vater günstig, Steuer... naja, werd ich schon bezahlen können. Bleibt halt nur die Frage offen, ob ich da völlig falsch kalkuliere und wie ich ausschließen kann, dass ich einen Haufen Schrott kaufe, der dann erstmal für nochmal 5000 Euro nachgerüstet werden muss!? Woran kann ich sowas also erkennen, wenn ich mir das auto in live anschaue und gegebenenfalls probefahre?

Danke nochmal für alle bisherigen und hoffentlich noch folgenden Rückmeldungen :)

PS: Achso, noch ne kurze Info für Guzzi (und alle anderen): Ich mag die neuen AR´s vom Style weniger. Allgemein steh ich eher auf die etwas (!) älteren Karren, zumindest von der Optik. Der hier z.B. gefällt mir gut:

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

das hier ist der andere, von mir bereits erwähnte AR:

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=238650497&asrc=st

GTV erwägst du aber nicht ernsthaft oder?

Themenstarteram 21. November 2013 um 20:16

Warum sollte ich nicht? Bitte behandel mich so wie ich behandelt werden möchte: Ich habe sogut wie keine Ahnung von Autos, bin also reiner ,,Konsument" wenn man so will :p

A) dachte ich das du was kleines suchst

B) ist das noch ein Alfa wo man das AUto lieben muß damit man ggf nicht verzeweiflt,

C)zdeum werden Wartungsarbeiten teuer, wobei das bei allen großvolumige Motoren in kleine FAhrzeugen der FAll sein wird

@ MeisterSPion : ich bin zwar ein AR Fan, aber die GTV / Spider der 916er Reihe finde ich pers. ebenfalls

sowas von hässlich....die kann eigentlich nur der Designer selbst "Lieben" :D :D

@ TE :

die GTVs sind, sind zu Teuer, egal obs der vom Händler ist oder der von Privat.

Wenns ein GTV/Spider (916er) sein soll, dann bitte erst Fzg. ab '99 / 2000 nehmen.

Die 916er "hinken" der techn. Entwicklung des 156er/147er etwas nach und erst

ab ~ *99 haben sie diese aufgeholt (Rostvorsorgen, Sicherheit, etc.)

Aber zurück zu Deinen Fragen bzgl. Verschleiß, etc.

So "ohne" Grundwissen ist es wie "russich" Roulette ein Fzg. zu kaufen.

"Früher" waren die Händler noch ehrlich, heute wird vieles versprochen, was die Fzg.

nicht haben oder nicht halten.

Daher, da Du "null" Ahnung von Autos hast, (was ja eigentlich nicht schlimm ist, eher die Regel)

empfiehlt es sich heutzutage :

- einen Freund der sich mit Autos auskennt, und am besten noch die Marke

kennt (z.b. ein Mechaniker, etc..) mitzunehmen

oder

- ein Gerbauchtwagengutachten bei TÜV/DEKRA, etc. machen zu lassen (ca. 80€)

--- dort wird der Wagen auf "Herz & Nieren" geprüft, u.a. Verschleiß, Unfall, etc. zudem

bekommt mann von denen auch eine realistische Hinweis, ob der Kaufpreis so o.k. ist.

- oder der Wagen besitzt schon so ein Gebrauchtwagengutachten, hier nur noch schauen

wie er innen und aussen gepflegt wurde (KRatzer, Löcher im Teppich, etc.) und Probefahrt

Hast Du Dir eigentlich die Kaufberatung von Italieri1947 durchgelesen ?

http://www.motor-talk.de/.../...ow-budget-gebrauchtwagen-t4076283.html

http://www.motor-talk.de/.../...et-gebrauchtwagen-teil-2-t4273485.html

Themenstarteram 22. November 2013 um 15:43

Habe ich gerade gemacht, danke. :)

Hm also den roten AR würdet ihr auch auf keinen Fall empfehlen?

Dann schau ich mir nochmal andere Modelle an und frag euch nach eurer Meinung!

Themenstarteram 22. November 2013 um 16:23

Könntet ihr mir zu folgenden Angeboten mal eine kurze Einschätzung geben? Nicht, dass ich jetzt dränge und mir schnellstmöglich irgendwas kaufen will.. nur um mal ein Gefühl zu bekommen. :)

GT ist nicht GTV, oder irre ich da? Wie siehts bei den GT´s mit Kosten bzgl. Wartung etc. aus?

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=240630732&asrc=st (gefällt mir ziemlich, hehe)

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=226632622&asrc=fa (fast schon zu prollig... also ob ich dermaßen auffallen will weiß ich eh noch nicht, aber schlecht find ich ihn auch nicht *lach*)

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Zitat:

Original geschrieben von Karl_D.

 

Leider wollte ich weniger konkrete Vorschläge, welches Auto ich nehmen sollte/könnte, sondern vielmehr die Frage klären, woran ich erkennen kann, ob Motor und Bremsanlage stark verschlissen sind oder ich damit noch einige Jahre fahren kann, OHNE unbedingt warten zu müssen. Ich habe nicht vor den Wagen länger als 10 - 15 Jahre zu fahren.

Lass den in Frage kommenden Wagen von Fachleuten untersuchen, BEVOR du ihn kaufst. Diese 80 Euro dafür auszugeben, ist die sinnvollste Investition, die man in solchen Fällen machen kann, besser 80 Euro weg als ein Auto für 7.000 Euro gekauft zu haben, bei dem dann kurze Zeit später alle möglichen und unmöglichen Reparaturen anfallen, die leicht nochmal diese Kaufsumme erreichen oder gar überschreiten können, das nennt man dann einen "wirtschaftlichen Totalschaden".

Allerdings kann auch die sorgfältigste Prüfung nun nicht ALLES feststellen, nur eben das, was offensichtlich ist und was sich eben so prüfen lässt für diese Summe und in dieser kurzen Zeit. Ob ein noch so gutes Auto dann später nicht doch den "Löffel abgibt" weil das Getriebe, der Motor oder die Elektronik-Black Box die Grätsche machen ........ eine Kristallkugel mit zuverlässigem Blick in die Zukunft gibt es nicht.

Auch ist das nicht unbedingt marken- oder typenabhängig, man kann Glück haben ...... oder auch Pech, mit JEDEM Auto, mit jeder Marke!

Übrigens ist deine Vorstellung einer über 10 bis 15 Jahre andauernden Haltedauer eines Autos OHNE JEDE WARTUNG illusorisch, das ist Blödsinn! Jeder Wagen benötigt hin- und wieder Zuwendung und Pflege, so sollte man mindestens jährlich das Öl wechseln und den Ölfilter, auch wenn man damit gar nicht viel fährt, man sollte jährlich mal die Verschleißteile nachsehen lassen (Bremsen, Flüssigkeitsstände, Spiel an Lagern, Achsmanschetten auf Risse prüfen usw.), lieber rechtzeitig Gegenmassnahmen ergreifen als dann später teure Reparaturen zu bezahlen.

 

Grüße

Udo

Zitat:

Original geschrieben von Karl_D.

Könntet ihr mir zu folgenden Angeboten mal eine kurze Einschätzung geben? Nicht, dass ich jetzt dränge und mir schnellstmöglich irgendwas kaufen will.. nur um mal ein Gefühl zu bekommen. :)

GT ist nicht GTV, oder irre ich da? Wie siehts bei den GT´s mit Kosten bzgl. Wartung etc. aus?

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=240630732&asrc=st (gefällt mir ziemlich, hehe)

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?id=226632622&asrc=fa (fast schon zu prollig... also ob ich dermaßen auffallen will weiß ich eh noch nicht, aber schlecht find ich ihn auch nicht *lach*)

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

http://www.autoscout24.de/Details.aspx?...

Wieso versteifst du dich jetzt auf die absolute Außenseitermarke Alfa Romeo? Du weißt schon, dass das alles in Wirklichkeit einfache Fiats sind mit einem anderen Blechkleid?

Grüße

Udo

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tipps für Laien beim Gebrauchtwagenkauf gesucht!