ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tipps für Laien beim Gebrauchtwagenkauf gesucht!

Tipps für Laien beim Gebrauchtwagenkauf gesucht!

Themenstarteram 19. November 2013 um 21:58

Hallo Vierrad-Profis.

Da mein erstes Auto nicht ohne größeren finanziellen Aufwand über den TÜV kommt und auch keine Winterreifen mehr vorhanden sind, habe ich mich dazu entschlossen, ein neues Fuhrwerk anzuschaffen. Da mein bisheriger Clio mit 103 oder 106 PS (ganz genau weiß ich das nicht) relativ flott unterwegs war, habe ich irgendwie keine Lust mehr nun wieder auf 70 PS oder so runterzudrosseln.

Auf der anderen Seite habe ich auch nicht vor, mehr als 7000 Euro, gerne auch weniger (überlegt habe ich bisher so 5000 - 7000) dafür auszugeben.

Geliebäugelt habe ich mit vielem, was ich im Internet bisher gefunden habe und so ab 150 PS anfing (gebrauchte Kleinwagen, nicht mehr als 120000 km, Benziner).

Allerdings ist mir zu Ohren gekommen, dass bei Autos mit viel Power in der Regel ein größerer Verschleiß zu erwarten ist, gerade was Motor und Getriebe angeht (da diese Art von Autos in der Regel auch gerne rasant gefahren werden).

Nun meine Überlegung: Wie kann ich sichergehen, dass ich ein Auto erwische, dass nicht nach 1000 km oder einem Jahr einen Motorschaden hat oder dauernd zur Reperatur muss? - Ich würd also schon gerne ein paar Jahre, gerne auch ein Jahrzent oder so, meine Ruhe haben und einfach nur fahren (im Idealfall natürlich)!

Gibt es da Punkte, an denen ein Laie erkennen kann, dass der Motor mehr oder weniger verschlissen ist?

Weil Hand aufs Herz: Der Verkäufer wird mir auch bescheinigen, dass der Papst persönlich dieses Auto gefahren hat, wenn er es dadurch los wird..

Oder muss ich damit zu nem objektiven Fachmann oder einen Profi engagieren und mitnehmen? Was würde mich das ungefähr kosten?

Über Rückmeldungen wäre ich sehr dankbar.

Beste Grüße :)

Ähnliche Themen
20 Antworten
Themenstarteram 24. November 2013 um 17:08

Hm ich versteif mich nicht, ich habe halt erstmal nur nach AR gesucht. Mir gefallen die Autos optisch einfach und außerdem habe ich dem Gebrauchtwagen-Tipps-Thread entnommen, dass man bei unbeliebteren Marken Geld spart im Einkauf,weil sie nicht so gut weggehen. Wenn der für 4700 angeboten wird, krieg ich den vllt. für 4000 wenn ich den Nerv des Verkäufers treffe. Und für 4200 würde ich ihn wahrscheinlich auch nehmen..

Du bist also nicht so der AR - Fan, oder wie war das gemeint? :D Welche vergleichbare Alternative würdest du denn vorschlagen / bevorzugen / nehmen?

am 24. November 2013 um 21:06

Hallo Karl,

ich rate vom einem Alfa ab. Schöne Autos, aber da du selber geschrieben hast, dass du dich wenig um die Autos kümmern möchtest, scheidet ein Alfa aus. Ein Alfa Romeo braucht sehr viel Geduld und Zuneigung.

Ich würde doch dann sowas empfehlen (als Beispiel):

http://suchen.mobile.de/.../182224500.html?...

und wenn es unbedingt ein Italiener sein muss, eher sowas (als Beispiel)

http://suchen.mobile.de/.../186118721.html?...

Zitat:

Original geschrieben von Karl_D.

Hm ich versteif mich nicht, ich habe halt erstmal nur nach AR gesucht. Mir gefallen die Autos optisch einfach und außerdem habe ich dem Gebrauchtwagen-Tipps-Thread entnommen, dass man bei unbeliebteren Marken Geld spart im Einkauf,weil sie nicht so gut weggehen.

Schon mal darüber nachgedacht, WARUM denn diese Alfas nicht so arg beliebt sind bei den potentiellen Gebrauchtwagenkäufern? Warum man die "unter Wert" bekommt? Na?

Ich gebe mal ein paar Antwortmöglichkeiten vor:

- Weil sie so gut sind?

- Weil sie eher nicht so gut sind?

- Weil das heutzutage nur verkappte Fiats in etwas anderen, hübscheren Karossen sind, also jetzt KEINE Alfa-Technik mehr aufweisen, die diese Autos früher so berühmt und begehrt gemacht hatte?

- Weil Fiat Technik alles andere ist, nur nicht robust, lange haltbar und wartungsarm?

- Weil die Alfas schon als Neuwagen kaum nachgefragt werden, warum sollten die dann bei den Gebrauchtwagenkäufern plötzlich hoch im Kurs stehen?

- Weil Alfas nur ein verschwindend kleines Händlernetz haben? Meistens werden sie -neben anderen Marken, vor allem Fiat- so nebenbei angeboten, aber nur von größeren Autohäusern, kleine Händler führen die Marke Alfa-Romeo gar nicht, wollen damit auch gar nichts zu tun haben.

Wenn du jedoch eher DAS problemlose Auto suchst, sei dir da was anderes empfohlen als ausgerechnet Alfa-Romeo, wobei ich jetzt aber keine Empfehlung abgeben möchte, weil das unseriös wäre, da man auch bei allgemein als gut, robust, solide und lange haltbar bekannten Marken mal reinfallen kann, siehe die Rostproblematik bei einigen Mercedes-Typen oder die Kettenspannerproblematik bei bestimmten BMW-Modellen, wo ein verbautes Teil im Wert von unter einem Euro Reparaturkosten in Höhe von 4.000 Euro verursachen kann, während andere mit dem gleichen Motor problemlos weit über 400.000 Kilometer schaffen .........

was soll man da empfehlen? Kann man nicht.

 

Grüße

Udo

Themenstarteram 25. November 2013 um 14:57

Also DAS problemlose Auto wäre schön, ist aber wohl weitestgehend fiktiver Natur...

Ich such einfach eine Karre, mit der ich nicht dauernd zur Werkstatt muss, wo ich nicht durch das ,,Erneuern" und ,,Austauschen" defekter Teile nach 2-3 Jahren quasi ein komplettes Auto neugebaut habe, um dann den Kreis wieder neu zu starten, halt etwas, wo die Wartungs- und Instandhaltungskosten ohne hohes Einkommen und zu viel Freizeit tragbar sind.

Guzzis Infos waren da schon wieder andere, nämlich das die neueren AR´s wiederrum garnicht so schlecht sein sollen... Ich glaube, da scheiden sich so ein bisschen die Geister, oder?

An Manfred der Erste: Wenig kümmern ist halt relativ.. eben wie oben beschrieben: Ich möchte nicht in absoluter Regelmäßigkeit in die Werkstatt müssen, weil dauernd was ausfällt. Meinen Clio bin ich jetzt 8 Jahre gefahren (war schon ein Gebrauchtwagen und damals 5 Jahre alt) und abgesehen davon, dass Unfalltechnische Sachen erneuert werden mussten, habe ich genau 1x Öl nachgefüllt (nachdem der Motor ausgegangen ist weil keines mehr da war... einfach reingekippt und gut war). Und den bin ich wirklich wie Sau gefahren, keinerlei Pflege, usw. Er fährt heute noch wie damals, nur kommt ohne weiteres nicht über den TÜV und sieht inzwischen sch**ße aus, deswegen gibts jetzt ein neues! .. SOWAS jedenfalls erwarte ich natürlich nicht.

Ich glaube ich mache bzgl. AR nochmal nen eigenen Thread auf, weil ich merke langsam, dass ich mich doch irgendwie festgefahren habe *lach*, da mir die anderen Autos in der Preisklasse kaum zusagen. Falls sich rausstellt, dass Alfa echt nichts taugt, dann halt nicht.. aber da muss ich mich schon richtig überzeugt fühlen (was hoffentlich nicht als Kritik an den hier Antwortenden aufgefasst wird!!).

Vielen Dank euch nochmal :)

Zitat:

Original geschrieben von Karl_D.

Meinen Clio bin ich jetzt 8 Jahre gefahren (war schon ein Gebrauchtwagen und damals 5 Jahre alt) und abgesehen davon, dass Unfalltechnische Sachen erneuert werden mussten, habe ich genau 1x Öl nachgefüllt (nachdem der Motor ausgegangen ist weil keines mehr da war... einfach reingekippt und gut war).

Der Motor war ausgegangen, weil "kein Öl mehr da war"?

Und der lief dann wieder, nachdem du Öl "reingekippt" hattest????

 

Also SO ein Auto wirst du heute nicht mehr finden, vergiss es einfach.

 

Grüße

Udo

Themenstarteram 25. November 2013 um 21:46

Ja, war / ist eine super Karre! :)

Aber wie gesagt, so ein Auto erwarte ich ja auch garnicht.. mal abgesehen davon dass ich meinen nächsten wohl pfeglicher behandeln möchte!

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Tipps für Laien beim Gebrauchtwagenkauf gesucht!