ForumTiguan 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan 4MOTION 2.0 TDI (190ps) - Anfahrprobleme?

Tiguan 4MOTION 2.0 TDI (190ps) - Anfahrprobleme?

VW Tiguan 2 Allspace (AD)
Themenstarteram 30. März 2021 um 22:42

Guten Tag,

wollte mal fragen ob mir Leute die bereits den Tiguan 4Motion 2.0 TDI (190ps) gefahren sind sagen können, ob diese Anfahrschwäche von der immer gesprochen wird, wirklich so extrem & störend ist.

Gleich dazu, ich bin kein unbedingt rasanter Fahrer also ich nehme alles eher entspannt an, kann aber auch mal sein, dass ich zügig fahre je nach Lust und Laune .... und Wetter ??

 

Mfg

Ähnliche Themen
81 Antworten

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 31. März 2021 um 08:51:24 Uhr:

 

...

Das einzige, was bemerkbar ist, womit man aber prima zurecht kommt, ist die klassische Anfahrschwäche eines normalen Turbo-Diesels eines x-beliebigen Herstellers. Die gibt es auch schon früher, die gab es schon immer, die beruht auf der Tatsache, dass der Diesel bei Leerlaufdrehzahlen nicht ausreichend Abgasdruck produziert, um den Turbo anzutreiben. Erst, wenn der Motor leicht schneller wird, kommt der Turbo auf Touren.*)

...

*) Das beste Mittel dagegen ist der BiTu, in untersten Drehzahlen der Kompressor, dann in höheren Drehzahlen der Turbo. Diese Konstrukte gibt es bei allen Herstellern - warum wohl, wenn es nur eine "lebensgefährliche" Anfahrschwäche des VW-TDI sei? ;)

Warum beklagt sich da kein einziger Autotester darüber? Vermutlich, weil die gescheiter und realistischer an die Sache heran gehen, als irgendwelche selbsternannten Sprintkönige.

Ein BiTu hat keinen Kompressor.

Biturbo bedeutet hier zwei unterschiedlich große Turbos: einen "kleinen", der für wenig Abgasdruck bei niedrigen Drehzahlen ausgelegt ist und einen "großen" der bei höheren Drehzahlen übernimmt (dann, wenn dem "kleinen" die Puste ausgeht).

Der 150PS-TDI hat (nur) einen kleineren Turbo und wirkt deshalb oft "spontaner" im Ansprechverhalten als der 190PS-TDI, dafür geht ihm bei höherer Drehzahl eher "die Luft aus".

Der 190PS-TDI hat (nur) einen größeren Turbo und benötigt mehr Abgasdruck, daher etwas weniger spontan aber bei höherer Drehzahl mehr Leistung.

P.S.: es gibt auch Biturbos (TwinTurbos), die zwei gleiche Turbos haben. Dies ist aber nicht beim 240PS-TDI von VW der Fall.

Hallo Themenstarter! Fragst du aus Interesse, weil du Überlegst, ob du dir so einen Kaufen möchtest? Als Ausschlusskriterium für einen 190er TDI würde ich dieses subjektive Thema nicht sehen. Da sollten sich vernünftigere Dinge finden lassen, die gegen einen Kauf sprechen.

Themenstarteram 31. März 2021 um 20:27

Hey schönen guten Abend.

Ich bin bereits Besitzer eines tiguans ?? kommt am 30.06.

Mich hatte nochmal die Neugier gepackt und habe enorm viel nach geschaut und da kam ich plötzlich auf dieses Thema mit der „Anfahrschwäche“.

Bin nämlich nen 150ps Probe gefahren, bekommen tue ich aber 190ps.

Da hatte ich kurz Zweifel und ja wollte einfach mal nachfragen was der Rest so sagt

Also wir haben den 2.0 TDI mit 150 PS ich muss sagen im Gegensatz zum 2.0 TSI 4 Motion 190 PS ist sein anfahr Reaktion sehr katastrophal das Fahrzeug kommt nicht vom Fleck du musst fast kickdown drücken damit er mal zügig los geht das ist echt nervig kann man dagegen was machen Softwareupdate von VW oder codieren ?

ich werde empfehlen: entweder Fahrer wechseln oder Fahrzeug wechseln

 

p.s. codieren muss man nichts, ob ein SW Update für Motor oder Getriebe gibt, besser direkt bei VW zu fragen (einfach bei Deinem VW Service kurz anrufen und fragen)

Zitat:

@Dersimli94 schrieb am 31. März 2021 um 21:21:18 Uhr:

Also wir haben den 2.0 TDI mit 150 PS ich muss sagen im Gegensatz zum 2.0 TSI 4 Motion 190 PS ist sein anfahr Reaktion sehr katastrophal das Fahrzeug kommt nicht vom Fleck du musst fast kickdown drücken damit er mal zügig los geht das ist echt nervig kann man dagegen was machen Softwareupdate von VW oder codieren ?

Zitat:

@Dersimli94 schrieb am 24. Mai 2020 um 20:04:39 Uhr:

Alles klar vielen Dank, habe es über Unternehmen geleast 2 Jahre 10.000 km im Jahr 2.0 tsi 190 Ps 4 Motion mit Vollaustattung 96 Euro im Monat

Na was denn nun!? 150PS TDI oder 190PS TSI? :rolleyes:

TSI = Benzin

TDI = Diesel

War etwas Äpfel mit Birnen vergleichen

Es ist nur bei besonderen Situationen von Wichtigkeit. Die habe ich bereits schon beschrieben. Wahrscheinlich ist es mir besonders aufgefallen, da ich öfters mal schnell in stark befahrene Straßen einfädeln muss. Von 190 PS hätte ich mir da eine spontanere Beschleunigung ohne Verzögerung gewünscht.

Ich habe das versetzte Anfahren in meinem 180 PS TSI auch. Und ja, das Rangieren ist nicht einfach. Für mich habe ich folgende Lösung entdeckt: Auto Hold deaktivieren. Denn er muss ja erst mal aus der Bremse raus.

Ohne Auto Hold zahm wie ein lamm und fährt butterweich.

Zitat:

@Torry333 schrieb am 1. April 2021 um 12:48:45 Uhr:

Es ist nur bei besonderen Situationen von Wichtigkeit. Die habe ich bereits schon beschrieben. Wahrscheinlich ist es mir besonders aufgefallen, da ich öfters mal schnell in stark befahrene Straßen einfädeln muss. Von 190 PS hätte ich mir da eine spontanere Beschleunigung ohne Verzögerung gewünscht.

ja, genau so habe ich es auch schon einmal beschrieben.

Wer sich z.B. im echten Großstadtverkehr in den fließenden Verkehr einfädeln möchte, was auch völlig normal ist (negative Kommentare hier dürften von Landeiern kommen), der hat es mit DSG nicht einfach, denn wenn man ausschließlich auf eine große Lücke wartet oder auf einen Autofahrer der einen einfädeln lässt, dann wird man hier schnell zum Verkehrshindernis.

Ampeln und Stoppschilder an nicht so stark befahrenen Straßen sind ja nicht das Problem.

Köln, Düsseldorf und Ruhrgebiet sind mein Landei-Reich… :)

Zitat:

@bergischland schrieb am 1. April 2021 um 18:53:37 Uhr:

Köln, Düsseldorf und Ruhrgebiet sind mein Landei-Reich… :)

Ach ich wusste gar nicht, dass der Landkreis Solingen Großstadtbereich ist :)

Aber wenn du dich häufig im Bereich K, D, E oder DU etc. bewegst, dann müsstest du doch eigentlich zustimmen, dass "blitzschnelles einfädeln müssen" an der Tagesordnung ist. Und das hat nun wirklich nichts mit aggressivem Fahren zu tun.

In Berlin ist es auf jeden Fall so. Wird ja in einer großen Großstadt im Ruhrgebiet auch nicht anders sein.

Und da ist DSG m.E. nicht optimal. Da ist mein Wohnmobil mit Sprinter-Wandler-Automatik klar im Vorteil.

 

Zitat:

 

Und da ist DSG m.E. nicht optimal. Da ist mein Wohnmobil mit Sprinter-Wandler-Automatik klar im Vorteil.

Du kannst einfach das Ganghebel nach unten ziehen, und auf S stellen... und weiterhin das Leben genießen

 

Andere Option: Du fährst nur ausschließlich Dein Wohnmobil im Stadt und genießt das Wandler-Automatik :D

Zitat:

@M-Kon schrieb am 2. April 2021 um 09:20:58 Uhr:

Zitat:

 

Und da ist DSG m.E. nicht optimal. Da ist mein Wohnmobil mit Sprinter-Wandler-Automatik klar im Vorteil.

Du kannst einfach das Ganghebel nach unten ziehen, und auf S stellen... und weiterhin das Leben genießen

Andere Option: Du fährst nur ausschließlich Dein Wohnmobil im Stadt und genießt das Wandler-Automatik :D

Na also, endlich mal ein brauchbarer Vorschlag, werde nur noch mein Wohnmobil in der Großstadt fahren und mit SUV in Langstrecken-Urlaub fahren, denn da stört das DSG ja nicht, vielen Dank! :)

Nee, aber mal im Ernst.

Hier war die Frage "Anfahrprobleme?". Und ohne ein echtes Problem daraus machen zu wollen, sage ich - ja, in bestimmten Situationen. Also klare Frage und entsprechende (unterschiedliche) Antworten darauf. Man kann natürlich auch alles schönreden oder mit Überlistungstricks fahren.

Zitat:

@Beichtvater schrieb am 31. März 2021 um 08:51:24 Uhr:

Warum beklagt sich da kein einziger Autotester darüber? Vermutlich, weil die gescheiter und realistischer an die Sache heran gehen, als irgendwelche selbsternannten Sprintkönige.

wenn Du das jetzt speziell auf den VW Tiguan beziehst, weiß ich es nicht ... bei anderen Motoren und Modellen ist es aber eines DER Themen schlechthin, die die Autotester immer und immer wieder bemängeln! ... insbesondere die Kombination mit V6 TDI verursacht teils nicht unerhebliche Probleme ... mit x Softwareupdates wird da seit geraumer Zeit versucht Abhilfe zu schaffen, mit mehr oder weniger Erfolg ... ich spreche nicht von irgendwelchen sinnlosen Sprints, sondern schlichtweg um eine verzögerte Gasannahme, die, wie Du schon erwähnt hast, teils bauartbedingt ist ... den einen nervt es mehr, den anderen weniger ... aber für die Autopresse ist das definitiv immer wieder ein Thema ...

im Übrigen haben da andere Hersteller durchaus Lösungsansätze gefunden und hier ist VW/Audi etwas im Hintertreffen (ich kann mich jetzt nur auf 6 Zylinder Diesel Motoren beziehen) ... konnte das sehr deutlich beim gegenseitigen Probefahren mit Kollegen, die andere Marken fahren, feststellen ...

interessanter Artikel dazu:

https://carwiki.de/audi-anfahrschwaeche-tdi-motoren

 

 

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Tiguan
  6. Tiguan 2
  7. Tiguan 4MOTION 2.0 TDI (190ps) - Anfahrprobleme?