ForumType R & S2000
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Tiferlegung und Reifenverschleiss

Tiferlegung und Reifenverschleiss

Themenstarteram 14. Dezember 2004 um 13:26

ich habe folgendes it meinen Brigstone 030 habe meinen Wagen im Juni Neu bekommen und wie vieleicht schon bekannt ist habe ich mir direkt ein KW Gewindefahrwerk Var 2 so gestern wurde ich von der Rennleitung angehalten und die haben mich darauf hingewiesen das meine beiden vorderen Reifen aussen blank sind, habe jetzt 14.000 Km runter die reifen sehen innen aus wie neu wie kann das sein???

Bin ich gestern auch sofort nach Honda hingefahren um mal nachzufragen ob das normal sei, und der Mensch sagte mir das es vom umdiekurvesausen kommen würde, ich bin doch kein Rennfahrer ich meine es kommt mal vor das ich etwas zügiger um die kurven cruse aber sowas habe ich auch noch nicht erlebt.

 

Kann das sein das die irgendetwas beim einbau falsch vermessen haben der hat mir gesagt das sie bei dem Civic nur die Spur einstellen können und das hat er mir auch auf so nen bericht gezeigt den Sie gemacht haben als die mein FW eingebaut haben.

Dann bin ich heute zu nem Reifenhändler gefahren und der sagte mir das sei Quatsch das sie nur die Spur einstellen können es gibt so nen Bolzen den man zusätlich kaufen muss und damit könnte man auch den Sturz einstellen dann hätte mein reifen nicht so ausgesehen, das hätte mir Honda doch wenigstens mal andeuten können beim Einbau oder sehe ich das falsch???

 

Mfg

 

Lsi Civic

33 Antworten

also bei mir sind die reifen innen minimal stärker unten wie aussen hab auch nen kw gewinde drin und ja es gibt teile mit denen du den sturz ändern kannst nur ist mir keines mit tüv bekannt....

also, soviel ich weiss sollte deine kw variante einen sturzversteller haben, sonst einfach im google suchen und dann hast du das auch erledigt...

Themenstarteram 14. Dezember 2004 um 13:56

liegt es denn überhaupt daran das der sturz nicht richtig eingestellt worden ist hab beim googlen gerade gelesen das es gegen den extremen reifeinverschleiss an den innen seiten ist. Woran kann es noch liegen???

Du schreibst, vorne die Reifen sind schräg abgefahren. Wenn du hinten Probleme gehabt hättest, hätte ich meinen Vorrednern recht gegeben. Aber vorne kann man eigentlich den Sturz einstellen. Oder ist das durch das KW nun anders?

Wie auch immer. Im Serienzustand kann man nur vorne den Sturz einstellen. Hinten jedoch nicht, dazu bräuchte man dann Sturzversteller... zum Beispiel von H&R (sind mit Gutachten!) www.hr-spezialfedern.de und dann unter "Tripple C"

am kurven fahren*g* oder die ham beim einbauen irgendwie gepfuscht weil wie gesagt ich fahr ja auch kw gewinde var 2 und hab innen nen bisl höheren verschleiß..

sturz falsch eingestellt. wie schon gesagt

Meine originalen reifen, also die RE040, hielten auch gerade mal 15tkm und waren innen mehr runter als aussen. hab die h&r federn drin, sonst alles original am fahrwerk.

Innen wäre ja auch normal bei Tieferlegung, aber seine sind Außen! abgefahren, das finde ich schon sehr merkwürdig!

Und viel länger als 15.000 halten die RE040 zumindest vorne ehh nicht! Meine ersten hab ich ca. 20.000 gefahren, die waren dann aber auch schon fast Slicks! Selbst im Handbuch steht, das die Reifen nur 16.000 Km halten sollen!

Themenstarteram 16. Dezember 2004 um 12:35

ok das Problem das ich nur habe ist Ihr habt einen Type r mit 200 ps und kommt mit den reifen 15-20k km ich habe aber nur 110ps und komme nur 14000 km und ich denke mit dem CTR ist der reifenverschleiss eigentlich höher als bei mir, kann man denn jetzt den sturz einstellen oder nicht??? und was würdet Ihr an meiner stelle jetzt tun???

Also,

ich hab mich heut noch ma schlau gemacht.

Der Sturz wird über die Spur eingestellt.

Also wenn deine Reifen sich einseitig abfahren, dann musst du die Spur nachschauen bzw. einstellen lassen. Durch die Spurverstellung kann man dann auch den Sturz einstellen.

Sturz beeinflusst durch Spur??? Wie geht das denn?

Hätte auf zu große Vorspur getippt - dabei zielen die Räder, übertrieben, aufeinander zu /\ - dadurch mehr Abrieb an den Aussenseiten... Vorteil ist ein besserer Geradeauslauf... negative Vorspur \/ belastet halt die Reifeninnenseiten mehr - Vorteil hier, besseres Einlenkverhalten in Kurven, aber nervöserer Geradeauslauf...

Negativer Sturz ist aber schon so / \ oder??

Themenstarteram 17. Dezember 2004 um 8:23

also in dem Protokoll was der mir gezeigt hat stand glube ich +0,13 und +0,14 bei der spur ist das noch im toleranzberreich? der sagte mir die müssen die spur etwas höher ansetzten da sich die Federn vom Fahrwerk noch was setzten werden ist das richtig so?

Ganz einfach!!!

Am Honda Civic lässt sich vorne und hinten die Spur verstellen. Die Spurstangen vorne haben aber nicht´s mit der Sturz verstellung zu tun. Um den Sturz zu verstellen must du die beiden unteren Stoßdämpferbolzen austauschen, gegen Verstellbare Sturzschrauben (z.B. H&R).

Such dir am besten einen Reifenhändler mit einem modernen Vermessungs Stand (Computer gesteuert). Der Vermessungcomputer zeigt dir sogar an welche Schrauben ausgetauscht werden müssen, falls keine direkte Sturzverstellung vorhanden ist.

Ich war kürzlich erst mit dem CTR eines Freundes beim Achsvermessen (es wurden 30mm Federn von H&R eigebaut). Auf dem Vermessungscomputer wurde die Sturz verstellung sogar in einem kleinen Animiertem Filmchen gezeigt.

Gruss

Volker

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Honda
  5. Type R & S2000
  6. Tiferlegung und Reifenverschleiss