ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Tieferlegung nur mit federn???

Tieferlegung nur mit federn???

Themenstarteram 27. Juli 2005 um 21:56

hallo zusammen,

hab ne frage würd meinen ka gern tieferlegen aber hab kein geld für ein komplett neues fahrwerk, ist es möglich das auto auch nur mit tieferlegungsfedern tiefer zu machen oder geht das nicht und was wird das kosten ca???????

danke schonmal

Ähnliche Themen
10 Antworten

Möglich ist das schon, Du wirst halt ein wesentlich härteres und unharmonisches Fahrverhalten damit haben, weniger Federweg=härtere Federn

Ausserdem leiden die Dämpfer, sie müssen in einem bisher für sie unbekannten Bereich arbeiten der noch nicht richtig "eingefahren" ist und verschleissen im Zeitraffer.

Tu´s Dir nicht an, lieber ´ne Weile sparen ;-)

Zitat:

Original geschrieben von AndreasMX-5

Möglich ist das schon, Du wirst halt ein wesentlich härteres und unharmonisches Fahrverhalten damit haben, weniger Federweg=härtere Federn

Ausserdem leiden die Dämpfer, sie müssen in einem bisher für sie unbekannten Bereich arbeiten der noch nicht richtig "eingefahren" ist und verschleissen im Zeitraffer.

Tu´s Dir nicht an, lieber ´ne Weile sparen ;-)

Tach,

bei neuwertigen Dämpfern und einer Tieferlegung von maximal 40mm wird das Fahrverhalten weder unharmonisch noch wird das Fahrwerk sehr viel härter als das Original. Jedenfalls nicht, wenn man Eibach oder H&R-Federn verwendet.

Im Gegenteil, die Straßenlage in schnell gefahrenen Kurven ist erheblich besser als ohne Tieferlegung.

Der Fahrkomfort des 2003er Focus mit 17" und Tieferlegung ist übrigens besser als beim 2000er ohne Tieferlegung und der hatte lediglich 15" Bereifung. ---> Ford die tun was ;-)

Unbekannte Bereiche gibt es bei Dämpfern ohnehin nicht. Voll beladen lag mein erster Focus ohne Tieferlegung, vor allem auf der Hinterachse deutlich tiefer, als der jetzige mit Tieferlegung.

Die 30mm Tieferlegung entsprechen einem Wert der auch bei Teilbeladung ( Kofferaum voll oder 4 Personen im Auto ) problemlos erreicht wird.

Für den Alltagsgebrauch sind Federn daher vollkommen ausreichend. Nicht umsonst bieten die Hersteller inzwischen ab Werk oftmals eben diese Lösung an, da man den Markt nicht mehr nur den Nachrüstern überlassen will.

Wer einmal den aktuellen Focus oder Volvo S40 mit den Sportfahrwerken ( 10mm bzw 20mm) Federn gefahren hat, wird das normale Fahrwerk als klaren zweiten Sieger betrachten.

Themenstarteram 28. Juli 2005 um 20:31

ok razor danke für die ausfürlichen tips und so

du meinst also federn rein und gut is

was meinst du wird mich der einbau im laden kosten bei atu oder sowas in der art. aber ohne federn die federn hol ich so und lass die dann einbauen...

Zitat:

Original geschrieben von john_shaft84

ok razor danke für die ausfürlichen tips und so

du meinst also federn rein und gut is

was meinst du wird mich der einbau im laden kosten bei atu oder sowas in der art. aber ohne federn die federn hol ich so und lass die dann einbauen...

Hi,

Preis ist reine Verhandlungssache ;-) . Mich haben Federn, Einbau, Fahrwerksvermessung und TÜV im Jahre 2003, 330,- gekostet. Aber wie gesagt , beim Focus Turnier ;-)

Bei ATU würde ich allerdings nicht einmal Luft auffüllen lassen. Für mich steht das Kürzel für überhöhte Preise und geballte Inkompetenz :-(

In jeder Stadt gibt es garantiert einen Händler, Premio, Ford ;-) etc. , der die unterbietet und bessere Arbeit abliefert.

Die Federn bei Ebay oder sonstwo zu besorgen und den Einbau anderweitig zu erledigen, muss nicht zwangsläufig günstiger werden. Mit Versand lagen die Preise damals alle über dem Preis, den ich für die Federn bezahlt habe.

Zitat:

Original geschrieben von razor1

Tach,

bei neuwertigen Dämpfern und einer Tieferlegung von maximal 40mm wird das Fahrverhalten weder unharmonisch noch wird das Fahrwerk sehr viel härter als das Original. Jedenfalls nicht, wenn man Eibach oder H&R-Federn verwendet.

Im Gegenteil, die Straßenlage in schnell gefahrenen Kurven ist erheblich besser als ohne Tieferlegung.

Der Fahrkomfort des 2003er Focus mit 17" und Tieferlegung ist übrigens besser als beim 2000er ohne Tieferlegung und der hatte lediglich 15" Bereifung. ---> Ford die tun was ;-)

Unbekannte Bereiche gibt es bei Dämpfern ohnehin nicht. Voll beladen lag mein erster Focus ohne Tieferlegung, vor allem auf der Hinterachse deutlich tiefer, als der jetzige mit Tieferlegung.

Die 30mm Tieferlegung entsprechen einem Wert der auch bei Teilbeladung ( Kofferaum voll oder 4 Personen im Auto ) problemlos erreicht wird.

Für den Alltagsgebrauch sind Federn daher vollkommen ausreichend. Nicht umsonst bieten die Hersteller inzwischen ab Werk oftmals eben diese Lösung an, da man den Markt nicht mehr nur den Nachrüstern überlassen will.

Wer einmal den aktuellen Focus oder Volvo S40 mit den Sportfahrwerken ( 10mm bzw 20mm) Federn gefahren hat, wird das normale Fahrwerk als klaren zweiten Sieger betrachten.

Wenn Du meinst...

Das mit den "unbekannten Bereichen" sollte ausreichend von mir erklärt worden sein um einzuleuchten.

Mit den Werksausführungen (10-20mm) kann man die Nachrüstung von H&R´s oder Eibachs jedenfalls kaum vergleichen, gerade H&R gibt meist 40mm Tieferlegung an, später hat man aber mindestens 50mm, ausserdem lässt Du in Deiner Ausführung die Beschneidung des Restfederwegs völlig ausser acht.

Leider gibt es in Deutschland nicht nur topfebene Pisten, auf denen spielt das ausnahmsweise keine Rolle.

 

Und gerade mit grossen Rädern verschärft sich die Problematik dramatisch da die Seriendämpfer mit den grösseren ungefederten Massen gar nicht mehr klarkommen.

Kann wohl sein, daß mancher das nicht merkt...

Zitat:

Original geschrieben von AndreasMX-5

 

Wenn Du meinst...

Das mit den "unbekannten Bereichen" sollte ausreichend von mir erklärt worden sein um einzuleuchten.

Mit den Werksausführungen (10-20mm) kann man die Nachrüstung von H&R´s oder Eibachs jedenfalls kaum vergleichen, gerade H&R gibt meist 40mm Tieferlegung an, später hat man aber mindestens 50mm, ausserdem lässt Du in Deiner Ausführung die Beschneidung des Restfederwegs völlig ausser acht.

Leider gibt es in Deutschland nicht nur topfebene Pisten, auf denen spielt das ausnahmsweise keine Rolle.

 

Und gerade mit grossen Rädern verschärft sich die Problematik dramatisch da die Seriendämpfer mit den grösseren ungefederten Massen gar nicht mehr klarkommen.

Kann wohl sein, daß mancher das nicht merkt...

1. Ein Dämpfer arbeitet bei wechselnder Beladung des Fahrzeugs über den gesamten Weg, egal ob mit Tieferlegung oder ohne. Ein mit allen Extras vollgestopfter Wagen bringt auch etliche Kilos mehr auf die Waage und belastet die Federn auch stärker als das nackte Basismodell. Eine AHK mit ca. 35kg sorgt schon hinten für eine Tieferlegung ab Werk.

2. Mit den 30mm ist meine Kiste auch nur vorne die 30mm tiefer gekommen, hinten nur 25mm. Und nach einem Jahr ist das nicht mehr geworden. Bei Billig-Federn kann das ohne Frage anders aussehen. Eibach stellt für den Focus jeweils auf verschiedene Motoren abgestimmte Federn her und nicht eine Feder für alle Modelle.

3. Die Dämpfer im Focus sind von Haus aus mindestens für 17Zöller ausgelegt, da die bei meinem Serie waren. Der Gewichtsunterschied zwischen 17" Sommeralus und 15" Winteralus beträgt pro Rad ein knappes Kilo. So dramatisch ist der Unterschied bei den ungefederten Massen daher nicht.

4. Die üblen Pisten haben wir hier zur Genüge. Allerdings hat das hervorragende Focus-Fahrwerk, egal ob Serie oder verändert, damit weniger Probleme als die meisten Fahrwerke anderer Fahrzeuge. Straff, aber nicht knüppelhart und damit keinesfalls zu weich und zum Aufschaukeln neigend. Wer natürlich nie einen Focus gefahren hat ....

5. Restfederweg hat meiner genug. Trotz vollgepacktem Kofferraum habe ich noch keine Durchschlag erlebt und Bahnübergänge o.ä. werden mit normalem Tempo überfahren

Zu 1. :

Es gibt, oder willst Du das bestreiten, einen Hauptarbeitsbereich, natürlich wird u.U. auch mal der unterste Bereich des Dämpferrohrs genutzt, eingearbeitet ist der deshalb noch lange nicht, der vorzeitige Verschleiss ist ausserdem schon von vielen Nutzern der "Nur mit Federn-tiefergelegt"-Fraktion festgestellt worden.

Zu 2. : Dann hast Du den ersten Satz Federn der sich nicht gesetzt hat...Glückwunsch!

Zu 3. : Dann würde Ford sich und den meisten Kunden keinen Gefallen tun, die Dämpferraten dürften bei 14 oder 15"-Rädern viel zu hart sein, natürlich weiss ich, daß es nicht so ist also gilt hier der Umkehrschluss...Du kannst jetzt natürlich behaupten es gäbe Dämpfer die alle Dimensionen abdecken... *ggg*

Ein Kilo Unterschied?, das wäre für mich ein Zeichen dafür, daß Ford anscheinend viel zu schwere 15-Zöller draufmacht, leichte 15er liegen zwischen 5-7kg, leichte 17er bei 8,5-10, kennst Du den Unterschied überhaupt? Ups, ich drifte ab vom Thema, sorry...

Zu 4. : Was willst Du mir damit sagen?

Zu 5. : Was soll ich dazu sagen? Die kürzere Feder bedeutet nunmal fehlenden Federweg, gleicher Komfort hiesse baldiges Durchschlagen auf den Block, ist das nicht der Fall ist das Fahrwerk halt härter, auch mit vielen Worten wirst Du die Naturgesetze nicht umbiegen.

Zitat:

Original geschrieben von AndreasMX-5

[

Ein Kilo Unterschied?, das wäre für mich ein Zeichen dafür, daß Ford anscheinend viel zu schwere 15-Zöller draufmacht, leichte 15er liegen zwischen 5-7kg, leichte 17er bei 8,5-10, kennst Du den Unterschied überhaupt? Ups, ich drifte ab vom Thema, sorry...

.

Was soll der dämliche Spruch?

Aber das ist ja nichts neues, in der Anomymität des I-Net kann man ja schnell mal eine große Lippe riskieren :-X

Zitat:

Original geschrieben von razor1

 

Was soll der dämliche Spruch?

Aber das ist ja nichts neues, in der Anomymität des I-Net kann man ja schnell mal eine große Lippe riskieren :-X

Ein anderer Ton bitte...

Das war nicht nur ein Spruch sondern eine Frage, ich hätte schon gerne gewusst welche Erfahrungen Du auf dem Gebiet hast auch wenn es dann schon ein wenig ausserhalb des Kernthemas liegt.

Als ich 2001 meinen Ka als Neuwagen bekommen habe, habe ich direkt beim Fordvertragshändler meines Vertrauens eine Tieferlegung machen lassen (30mm), das hat damals 550 DM gekostet. Wird also jetzt wahrscheinlich um die 300 Eu kosten. Fahrvergnügen doppelt so groß wie vorher.

Deine Antwort
Ähnliche Themen