ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Tieferlegen C 200 Sportcoupe

Tieferlegen C 200 Sportcoupe

Mercedes C-Klasse W203
Themenstarteram 2. Juli 2011 um 14:58

Hallo, habe ein C200 Kompressor Sportcoupe, und mir jetzt 8,0 x 18" ET 35 Felgen gekauft (vorher warn Original 16" Mercedes Felgen drauf) da das Auto jetzt viel zu hoch ist wollte ich Fragen welche Federn ich brauche damit der Wagen schön Tief kommt! Der aktuelle Abstand zwischen Radkasten und Reifen beträgt vorne ca 6 cm und hinten ca 5 cm! Die Stoßdämpfer habe ich aber nicht vor zu wechseln und sie sollten mit den neuen Federn auch noch ein weilchen halten =) Ich hoffe auf viele sachliche Antworten und bedanke mich schonmal im vorraus! Duhl

Ähnliche Themen
34 Antworten

http://www.motor-talk.de/.../...en-viel-tiefer-als-vorne-t3325406.html

"schön tief" und "Stossdämpfer wollte ich nicht wechseln, sollten aber noch ein weilchen halten" passt leider nunmal nicht wirklich zusammen...

Wenn ne runde Sache draus werden soll, greifst Du zu nem Komplettfahrwerk. Mit Federn sollten Tieferlegungen um 40mm realisierbar sein. Ist das für Dich schon "schön tief" ??

Themenstarteram 2. Juli 2011 um 18:13

ja, so in etwa hab ichs mir vorgestellt, also mit schön tief mein ich nicht das die Reifen am Radkasten schleifen sollen, soll aber doch ne sportliche Optik dann sein am schluss!

Themenstarteram 2. Juli 2011 um 18:21

So siehter jetzt aus!

Zitat:

Original geschrieben von lw4701

"schön tief" und "Stossdämpfer wollte ich nicht wechseln, sollten aber noch ein weilchen halten" passt leider nunmal nicht wirklich zusammen...

Tja, blöd nur, dass das nur ein Märchen ist!

Wenn man sich die Wirkungsweise eine Stoßdämpfers mal vor Augen führt, sollte auch einem Laien deutlich werden, dass der Bereich in dem der Dämpfer arbeitet, dem Dämpfer egal ist (bevor jetzt wieder die ganz großen "Experten" kommen: ja, irgendwann stößt das Kolbenrohr an, aber das ist nicht mal bei einer Feder auf Block der Fall...)

Sehr zu empfehlen sind die KAW 50/20 bzw. 50/35 oder die Eibach 30/30 (kommen aber eher tiefer)...

Ob du das mit Seriendämpfern oder mit sog. "Sportstoßdämpfern" fährst, ist erstmal egal. Zugelassen ist beides.

Mit hochwertigen Sportstoßdämpfern, z.B. Bilstein B8, fährt es sich jedoch harmonischer, was absolut zu empfehlen ist!

am 3. Juli 2011 um 10:37

Hallo zusammen,

ich muss bei meinem CL203 200K, Bj. 03/02, sehr wahrscheinlich die hinteren Stossdämpfer tauschen, da ein Dämpfer ölverschmiert ist und da ich die letzten zwei Tage nur mit lesen, lesen, lesen hier im Forum (und auch woanders :D) beschäftigt war, bin ich zu der Überlegung gekommen, eventuell ein komplett neues Fahrwerk einzubauen.

Meine Wahl würde auf ein Bilstein B8 fallen.

Laut Herstellerangaben käme die Vorderachse 25-30mm und die Hinterachse 20-25mm nach unten.

Da in meinem Fahrzeug aber schon das EVO-Paket verbaut ist, liegt ja schon eine serienmäßige Tieferlegung vor.

Ich glaube vorne 15mm und hinten 5mm zum Standardfahrwerk.

Bin mir da aber jetzt nicht ganz sicher.

Also würde doch rein rechnerisch, falls die o.g. Werte stimmen, die Vorderachse 10-15mm und die Hinterachse dann 15-20mm tiefer kommen.

Meine Befürchtung ist jetzt, dass als Effekt mit dieser Konstellation der sogenannte "Hängehintern" auftritt.

Wäre optisch net so dolle.

Ok, könnte ich ja theoretisch mit dickeren Gummis an der Hinterachse ausgleichen.

Bin auch direkt mal schauen gegangen, welche Gummis denn da so verbaut sind.

Tja, entweder bin ich blind, oder da sind gar keine Gummis drinne, und das Ganze schaut auch aus, als könnte man gar keine Gummis verbauen, geschweige denn Dickere.:confused:

Da ist einfach so ne Art Dose an der Karosse, wo die Feder eingeschoben ist und falls da ein Gummi sein soll, ist dieser wohl ziemlich dünn und bei einem Dickeren würde meiner Meinung nach die Feder überhaupt keinen Halt mehr haben.

Meine nächste Überlegung war, die serienmäßigen Federn zu behalten und als Stossdämpferersatz Bilstein B6 zu verwenden, da für mich eine Tieferlegung nicht unbedingt erforderlich wäre.

(Da könnte ich mir sogar die Eintragung sparen.:D)

Hier stellt sich mir nun die Frage, ob durch die strafferen Dämpfer der Wagen dann nicht plötzlich höher kommt und diese überhaupt mit Serienfedern verwendet werden dürfen?

...oder soll ich das Ganze lassen und lieber wieder originale Dämpfer einbauen??

Bin für jeden Ratschlag dankbar....

Grüße

Bilstein B8 sind nur die Dämpfer!

Du meinst wohl ein Bilstein B12? Das sind Eibach-Federn mit B8-Dämpfern - vergleich mal, ob du das einzeln nicht günstiger bekommst.

Und zu den Gummis: die sitzen oben in der "Dose", nicht sichtbar, mit den Fingern sollte aber die Noppenzahl ertastbar sein.

Mit den Bilstein B6 könnte es sein, das der Wagen minimal höher kommt (man spricht von ca. 50kg "Minderballast"), aber das sollte im Bereich von wenigen Millimetern sein.

am 3. Juli 2011 um 14:24

Zitat:

Original geschrieben von GrossmeisterB

Bilstein B8 sind nur die Dämpfer!

Du meinst wohl ein Bilstein B12? Das sind Eibach-Federn mit B8-Dämpfern - vergleich mal, ob du das einzeln nicht günstiger bekommst.

Und zu den Gummis: die sitzen oben in der "Dose", nicht sichtbar, mit den Fingern sollte aber die Noppenzahl ertastbar sein.

Mit den Bilstein B6 könnte es sein, das der Wagen minimal höher kommt (man spricht von ca. 50kg "Minderballast"), aber das sollte im Bereich von wenigen Millimetern sein.

Danke dir für die schnelle Antwort.

Ja klar, meinte auch B12!:cool:

Hab' ich schon nachgeschaut; einzeln ist's auf jeden Fall günstiger!:)

Hm, da muss ich nachher noch mal genau schauen, wegen der Noppen.

Habe hier irgendwo gelesen, dass der Abstand zu einem Noppen mehr so ca. 8mm betragen soll.

Ich könnte mir jetzt vorstellen, dass keine 4er drinne sind, sondern vielleicht 3er oder weniger.

Da hätte man jetzt mindestens 8mm mehr zum Ausgleich.

Nach meiner obigen Rechnung würde es dann 7-12mm hinten runterkommen.

Na ja, und <SO> sollte es nu nicht ausschauen, denn nach Aussage des Themenstarters sollen da angeblich 4er Gummis drinne sein.

Da lass ich doch lieber alles original!!

Deshalb auch meine Überlegung als Alternative zu original Dämpfern nur die B6 einzubauen.

Grüße

Den Thread kenne ich, hab ich bei den KAW-Federn so noch nicht gesehen - evtl. wurden falsche Federn geliefert?

Der Unterschied der Gummis von Noppe zu Noppe ist eher 3-4mm, man muss aber auch die Hebelwirkung berücksichtigen, die Aufnahme sitzt ja nicht komplett außen am Rad, ergo sind es vielleicht 4-5mm "am Rad".

Versuche die Noppen zu ertasten, am besten hochbocken und das Rad ab.

am 3. Juli 2011 um 18:10

Zitat:

Original geschrieben von GrossmeisterB

Den Thread kenne ich, hab ich bei den KAW-Federn so noch nicht gesehen - evtl. wurden falsche Federn geliefert?

Der Unterschied der Gummis von Noppe zu Noppe ist eher 3-4mm, man muss aber auch die Hebelwirkung berücksichtigen, die Aufnahme sitzt ja nicht komplett außen am Rad, ergo sind es vielleicht 4-5mm "am Rad".

Versuche die Noppen zu ertasten, am besten hochbocken und das Rad ab.

Hallo,

habe gerade noch mal genau nachgeschaut.

Na ja, das mit dem Ertasten hat nicht so funktioniert. Da muss man schon richtig die Hand und die Finger verbiegen können.

Hab's dann mit ner Leuchstofflampe und Spiegel erschauen können.:D

Der Gummi hat einen Noppen.

Hm, dann können noch drei Noppen aufgerüstet werden.

Nach deiner Rechnung müssten es dann 12-15mm nach oben kommen

und sich damit mit dem B12 ausgleichen.

Wenn man, rein rechnerisch, jetzt von der maximalen Tieferlegung nach Herstellerangabe und deiner minimalen Milimeterangabe der Noppen ausgeht, also 25mm - 12mm, wäre man bei 13 mm Tieferlegung.

Vorne wäre es ja eh mehr.

Theoretisch also alles im grünen Bereich.

Na ja, würde es gern mal auf einem Bild sehen.

Bei den Limos scheint das ja alles gut zu klappen.

Grüße

Das ist eh alles immer nur die graue Theorie - hängt auch davon ab, welche Ausstattung dein Wagen hat, ob der Tank voll oder leer ist, und teilweise auch, welche unteren Querlenker verwendet werden...

Da hilft quasi wirklich nur: montieren und gucken...die Gummis hinten kann man recht schnell tauschen...

am 4. Juli 2011 um 6:38

Zitat:

Original geschrieben von GrossmeisterB

Das ist eh alles immer nur die graue Theorie - hängt auch davon ab, welche Ausstattung dein Wagen hat, ob der Tank voll oder leer ist, und teilweise auch, welche unteren Querlenker verwendet werden...

Da hilft quasi wirklich nur: montieren und gucken...die Gummis hinten kann man recht schnell tauschen...

Danke,

hast schon recht. Auf'm Blatt Papier sieht immer alles top aus.:D

Nur wenn der Hintern dann bei 4er immer noch hängt....

Ich glaube größere gibt's net, oder?

Würde mich ja auch für'n Gewinde entscheiden, B14 oder so.

Aber die sind schon ziemlich teuer und da kann es sein, dass man eventuell Spurplatten verbauen muss.

Hab' da aber noch keine Auflagen für gefunden, bei welcher Rad-Reifenkombination man das machen muss.

....und neue Radbolzen wären dann auch fällig....

Wäre mir dann alles zu aufwendig, und zuviel verbasteln will ich auch net.

Ok, mal schauen, was ich mache werde. Noch fährt der Wagen ja.....

Grüße

Mmmmh, wenn man die 50/20 von KAW nimmt, sollte das Heck eigentlich gar nicht hängen, eher im Gegenteil :D

am 4. Juli 2011 um 10:30

Zitat:

Original geschrieben von GrossmeisterB

Mmmmh, wenn man die 50/20 von KAW nimmt, sollte das Heck eigentlich gar nicht hängen, eher im Gegenteil :D

Hihi,

stimmt schon, sollte dann passen, aber 50 vorne wäre mir, jetzt nur gefühlsmäßig, doch etwas zuviel.

Möchte nicht so einen Schneeschieber haben, so wie in meinen alten Golf III-Zeiten.:D

Grüße

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Tieferlegen C 200 Sportcoupe