ForumLKW & Anhänger
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. TGA Kopie aus China--> echt übel

TGA Kopie aus China--> echt übel

Themenstarteram 5. Juli 2007 um 20:32

Hallo Leute,

wir bekamen heute in der Arbeit eine echt üble Sache.

Die Chinesen haben den TGA kopiert, zumindest das Fahrerhaus ist auf den 1. Blick identisch, lediglich der Stoßfänger vorne und die Frontklappe sieht anders aus.

Innen, alles das gleiche nur extrem billig hergestellt, mal ganz abgesehen vom billigen Plastikgestank.

Haben so ein Ding bei uns im Versuch stehen, werde morgen mal versuchen ein Paar Fotos zu machen.

Also die Chinesen sind ja dreist, oder!?

Die haben ja bereits letztes Jahr unseren Starliner Bus kopiert, dabei hat MAN wohl das Patent auf TGA und CO.

Klagen laufen so viel ich weiß.

Grüße Yogie

P.s. Hab im Netz was über Starliner-Plagiat gefunden.

http://www.manager-magazin.de/.../0,2828,480319,00.html

Ähnliche Themen
78 Antworten

Zitat:

Original geschrieben von zigenhans

stimmt vollkommen, aber hier in Europa hat man von einem LKW eine etwas andere Vorstellung (auch MB ist nicht gerade das goldene Ei )

Ja schon, aber jeder in Timbuktu verkaufte Dong Feng, Shanxxi, oder sonstwas ist ein MB oder MAN weniger. Das ist die erste Stufe wo Arbeitsplaetze verschwinden.

Das Dir Dein Steinbruch wichtiger ist als das Wohlergehen von MB war mir schon klar. :D

Das Hemd ist immer naeher an der Haut als die Jacke! ;)

Gruss, Pete

Momentan kaufen Russen, Mexicaner, Argentinier, usw gerne gebrauchte US LKW. Sind die Preise der neuen China LKW zu niedrig geht das Geschaeft ja auch floeten...

Zitat:

Original geschrieben von Reachstacker

...

China wird nicht weg gehen. Anstatt Zornausbrueche sollte man nachdenken wo man sie bei ihren eigenen Spiel schlagen kann, so Einfach wird das aber nicht, eben weil das Land so gross ist...

Gruss, Pete

Jein. Die steigenden Energiekosten werden den Import/Export von Waren um den halben Globus wieder deutlich reduzieren. Vor allem Dinge, die viel Volumen im Container brauchen oder Cent-Artikel...

Da die Chinesen aber cleverer sind, als die Westmanager kaufen sie sich z.Zt mit ihren billigen Dollars in der ganzen Welt ein, um das Problem für sich selbst im Zukunft zu reduzieren.

Wie so soft werden vor allem die Amis und die Deutschen dann in die Röhre guggen...

Aber China wird auch die Härteprüfung einer jeden Wirtschaft durchstehen müssen: Die Zeit nach dem Wachstum.

Es ist Immer wieder erstaulich mit welcher Einfalt in der Wirtschaft gehandlt wird . Die Cummins C 8,3 L und B 5,9 L Motorbaureihe wird in China und Indien in Lizens gebaut. Was sind die Folgen? Der Motor wird in Riesenstückzahlen gebaut . Es werden viele Zulieferer beschäftigt. Diese liefern ihre Teile an den Hersteller billiger als die in USA oder Brasilien wo Cummins den Motor selber baut. Die Zulieferer merken sehr schnell das mit den Teilen auf dem freien Markt mehr Geld zu erziehlen ist und bieten sie in der gleichen Qualität teurer an.Die sind aber so billig das es einfach sinnlos ist Orginalteile einzubauen. Teilweise ist die Beschaffung der Orginalteile schwieriger als Nachbauten. Der Preisunterschied ist dabei das der Nachbau nur 1/3 Kostet. Nun wird man sagen die können nichts Taugen. Die Erfahrung sagt was anderes ,ich kenne keinen Zylinderschleifer der Orginalteile einbaut wenn er nicht muß. Ich habe gleiches übrigens bei Komatsu Motoren erlebt. Der Orginale Kopfdichtungssatz für den D6S125 2 000€ der Überholungsatz für der Motorblock = Kolben ,Nassebüchsen Haupt u Pleullager und großer Dichtungsatz im Nachbau 3 000€ . Mit diesem Motor habe einige Erfahrung und habe einige selber überholt . Wenn ich mich auf solche dinge wie Lizensbau in China einlasse kann ich darauf warten das mir der Rest kaputt geht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. LKW & Anhänger
  5. TGA Kopie aus China--> echt übel