ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. taugen die Billig Auspuffanlagen

taugen die Billig Auspuffanlagen

Opel Corsa C
Themenstarteram 20. Oktober 2019 um 10:14

Hallo

Frage an die Experten

taugen die nachgemachten Billig Endtöpfe und Auspuffanlagen etwas oder sind die nach kurzer Zeit durchgerostet

oder sollte man besser auf einen orginalen Endtopf von Bosal zurückgreifen

eventuell gut gebraucht

Vielen Dank

Ähnliche Themen
15 Antworten

Also ich habe einen aus E..y. Ab Kat für 90€ für meinen Meriva gekauft.

Ist jetzt 3 Jahre drunter und sieht noch sehr gut aus.

In den drei Jahren gerade mal 30000 km gefahren - und sehr viel Kurzstrecke (unter 3 km).

Das einzige - die Stelle an der Vor und Nachschalldämfer gesteckt sind passen oft nicht 100%ig. Da mach ich immer gleich Montagepaste drum dann ist es dicht.

 

Mein Vater hat einen am Twintop. Ist jetzt auch schon 2 Jahre alt.

 

Früher schon oft verbaut. Polo, Passat... nie Probleme gehabt, bis auf einmal an nem 86c. Da ist nach 3 oder 4 Jahren am Vorschalldämpfer die Schweißnaht gerissen. 33€ später war wieder alles perfekt.

 

Also ich sehe das als gute kostengünstige Lösung.

Wenn ich da als Vergleich Walker nehme - die halten auch nicht länger.

 

 

Muss aber dazu sagen das ich den Auspuff auch selber wechsel.

Wir haben eine in der Bucht komplett von v. nach h.

Vor 3 Jahren verbaut sie hatte da war alles dabei Schellen etc. Sie hatte knapp 115 € gekostet.

Sieht noch gut aus...

Damals war kurz nach kauf der mittlere Topf defekt.

Da haben wir einfach komplett alles auf ein mal erledigt.

Ganz offen der Corsa ist aus 05...

Opel wollte damals 180 für den MSD

Ich war damals auch mit dem Gedanken hält die Billiganlage länger als die 2 Jahre Garantie...

Servus,

ich schieße die mir grundsätzlich in der Bucht. Hab damals aber nen verzinkten aus Polen genommen ( kostete ca. 60€). Seit 3 Jahren drunter und bis auf leichten Besatz an den Schweißnähten keine Probleme.

Grüße

Oft passen die halt wie Müll. Verwenden kann man die schon, ihre 2-3 Jahre halten die meist auch, teilweise auch länger. Man sollte aber bereit sein, Halter nachzubiegen oder umzuschweißen. Alles schon erlebt..

Passgenauigkeit ist genau der Knackpunkt bei den Dingern. Lässt man sie montieren durch eine kulante Werkstatt, die mitgebrachte Teile akzeptiert, dann frisst der Mehrarbeitspreis für die Korrekturen schnell die Ersparnis am Material.

Und der Selberschrauber flucht und kämpft und am Ende ist die ganze Anlage verspannt oder das heisse Rohr bzw. der Topf schmilzt den Unterboden an weil zu nah daran dran....

Dann lieber einen Bosal oder Eberspächer und problemlos selber druntermachen, so ist mein Motto.

Oft reicht aber nicht EIN Topf, da die Verbindung zum alten Topf oft desolat und undicht ist. Meist läuft es eh auf "ab Kat neu" raus.

Bei der von uns gekauften was alles o.k.

Ich habe mir aus der Bucht einen dreieckigen Endschalldämpfer mit dem P geholt.

Der Flansch am Achsrohr war verbogen. Den wieder rund zu bekommen um es auf den Mittelschalldämpfer passend zu machen war ein Act. Und nach 2,5 Jahren ist das Achsrohr an genau dieser Stelle durchgerostet und abgebrochen.

Der Dämpfer an sich sieht noch aus wie neu, aber musste trotzdem wieder runter.

Also Früher haben die oft schlecht gepasst. Aber die letzten Jahre hatte ich mit der Passform nie Probleme.

 

Auch die mit dem „P“.

Ich hab jetzt grad nochmal nachgeschaut. Hab für meinen 1.2er bei ATP das Abgasrohr ab Krümmer inkl. Flexrohr sowie den Mittelschalldämpfer geholt. Beides von Eberspächer.

Das waren zusammen 150€, dafür hat das Zeuch auch ohne Probleme gepasst. Bei den Teilepreisen für diese Kisten überleg ich doch gar nicht und nehm die Markenteile.

Bei anderen Autos ist das schon eher zu überlegen, bei denen die Teile paar mark mehr kosten. :D

Ich habe vor 3 Jahren die Abgasanlage ab Kat neu gemacht für 100 € bei ebay.

Bei mir hat alles gut gepasst habe aber auch Montagepaste benutzt.

Bis jetzt sieht noch alles gut aus, man sieht nur ein bisschen was an den Schweissnähten.

Würde ich jederzeit wieder so machen.

Zitat:

@Ben_F schrieb am 21. Oktober 2019 um 21:33:29 Uhr:

Ich hab jetzt grad nochmal nachgeschaut. Hab für meinen 1.2er bei ATP das Abgasrohr ab Krümmer inkl. Flexrohr sowie den Mittelschalldämpfer geholt. Beides von Eberspächer.

Das waren zusammen 150€, dafür hat das Zeuch auch ohne Probleme gepasst.

Klar, aber warum soll ich mehr Geld ausgeben wenn ich für weniger alles haben kann.

 

Bei deiner Liste fehlt noch der Endtopf. Der kostet ja auch nochmal Geld.

Ich hab für alles 90€ bezahlt und bin vollauf zufrieden.

 

Aber natürlich macht man mit nem Markenschalldämpfer nix falsch. :)

Natürlich kann man weniger bezahlen, aber ich verfolge eben den weg manchmal mehr auszugeben dafür bessere Qualität zu haben. Denke jeder hat sich schon über billig Teile geargert die nicht passen oder gleich kaputt sind.

 

Manchmal erliege ich aber natürlich auch der Verlockung der billig Teile.

 

Den esd hab ich jetzt nicht erwähnt weil ich den für in Ordnung bewertet hab und der daher drunter blieb. Da war nur ein Halter ab, den ich neu angeschweißt hab.

Ich sehe das als Zeitwertgerechte Reparatur an.

 

Dein ESD kostet mindestens noch nen 50iger ( eher deutlich mehr). Also bist du roundabout doppelt so teuer.

 

Bei Sicherheitsrelevanten Teilen oder bei Teilen deren Einbau schwierig ist oder externe Arbeiten nach siech zieht (Spur zB) da kaufe ich nix billiges.

 

Aber bei nem Auspuff....:rolleyes:

 

Aber - jeder wie er mag.

Bei Eberspächer gibt es auch eine Low-budget abteilung. Bin aber von den Marken auch schon enttäuscht worden.

Oftmals haben die Teile aber durch schlechte Verpackung Transportschäden, die dann zu Passungsproblemen führen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen