ForumAstra F
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Astra, Cascada & Kadett
  6. Astra F
  7. Tacho und Leistung

Tacho und Leistung

Themenstarteram 4. Mai 2007 um 8:51

Mal wieder ne Tacho frage.

Da mein Astra mit den Serien 125PS schon auf der AB die Nadel ja schon zum anliegen bringt (abzüglich der Abweichung ,210-215 würd ich sagen ),brauch ich demnächst einen anderen Tacho.

Momentan ist noch der Originale 220er W-1111 drin.

Da aber jetzt der Motor leicht modifiziert wird, http://cgi.ebay.de/...0059803339QQihZ020QQcategoryZ40186QQcmdZViewItem

hätte ich gerne einen 240er oder 260er Tacho.

Was für einen kann ich ohne viel gefriemel einbauen ?

Sollte auch relativ genau gehen,also bitte keine vorschläge zu dem Kadett LCD,den mag ich nicht.

Ähnliche Themen
16 Antworten
am 5. Mai 2007 um 13:14

Ich glaube die Drosselklappe bekommst du net eingetragen.

Themenstarteram 5. Mai 2007 um 14:59

Hmmm,

mal sehen.

Nur wenn ich schon die Hydros mache,dann kann ich auch gleich mal ein paar schöne Nockis etc. einbauen.

Das ist aber nicht das Thema.

Der Tacho macht mir Kummer.

Ich brauch halt nen größeren.

Die vom Cali und Vetra haben andere Wegstrecken und auf mein kack Getriebe passen halt die IMP vom C20NE nicht.

So,hatt jemand nen vorschlag ?

am 5. Mai 2007 um 15:55

der c20ne hat aber auch die w-zahl 1111!?

Den W1102 Tacho kannste auch fahren. Hatte selber vorher nen W1111 und hab dann günstig nen W1102 mit DZM bekommen. In meinem Fall zeigte der dann die Geschwingidkeit sogar etwas genauer an (lügte nichtmehr 10km/h dazu sondern etwas weniger)

Edit: zB den

http://cgi.ebay.de/...6907QQihZ011QQcategoryZ99211QQrdZ1QQcmdZViewItem

Re: Tacho und Leistung

 

Zitat:

Original geschrieben von netschonwieder

Da aber jetzt der Motor leicht modifiziert wird, http://cgi.ebay.de/...0059803339QQihZ020QQcategoryZ40186QQcmdZViewItem

hätte ich gerne einen 240er oder 260er Tacho.

Nur für die EDK und Nocken brauchst du keinen anderen Tacho ;) Dein Astra läuft jetzt reale 195 Km/h (das die Tachos in den Geschwindigkeitsbereichen mehr wie 30 Km/h falsch gehen sollte wohl auch dem letzten hier klar sein ;) ), mit dem Kit wird er erst mal nicht schneller laufen, denn:

Zitat:

Diese Angabe bezieht sich auf einen Serienmotor in dem nur dieses Kit verbaut wurde und eine Anpassung der Motorelektronik durchgeführt wurde.

Die Anpassung der Motorelektronik ist nicht mit im Kaufpreis enthalten.

Wenn du dann bei Bilas warst und die den Motor abgestimmt haben, dann wird er vielleicht 200 Km/h laufen, denn die 30 PS werden die nie da rausholen ;)

Vor allem sollte dir klar sein, das du nochmal gut die selbe Summe hinlegen darfst, bis der Motor wieder richtig läuft... somit wäre ein Umbau auf V6 oder Let sicher um einiges günstiger und vorallem hast du mehr Leistung ;)

Da du nen Wellentacho hast, ist das gar kein Problem, die drehen ja einfach immer weiter. Las dir bei Heitz oder Speedodesign andere Tachoscheiben anfertigen mit Skalierung bis zur Wunschgeschwindigkeit und schon passt das alles.

Bei elektrischen ist das anders, mein Tacho bleibt bei 222km/h einfach stehen, dann dreht nur der DZM weiter, hier hilft also auch keine Skalenerweiterung. Mir aber auch boogy, da es in den Geschwindigkeitsbereichen eh kein Speedlimit im deutschen Verkehrsrecht gibt, brauch ich da auch net exakt wissen wie schnell ich bin, notfalls kann ichs mir ja ausrechnen.

Themenstarteram 5. Mai 2007 um 20:19

Re: Re: Tacho und Leistung

 

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Nur für die EDK und Nocken brauchst du keinen anderen Tacho ;) Dein Astra läuft jetzt reale 195 Km/h (das die Tachos in den Geschwindigkeitsbereichen mehr wie 30 Km/h falsch gehen sollte wohl auch dem letzten hier klar sein ;) ),

Mag sein,aber mit 195 Km/h wirste bei dem nicht mehr hinkommen.

Wenn die Nadel aufliegt und der Pott noch immer schiebt,dann geht entweder der Tacho extrem falsch oder die Kiste hatt nen Chip drinne.

Hab zum vergleich ja nen Kumpel mit dem C20NE.

Bis 4500U/min hab ich keine Chance,aber dann rockt die Kiste weg und auf der AB bin ich definitiv weg,da lass ich den C20NE stehen.

Egal,was das Tuning auch bringt,ich hätt gern nen genaueren und größeren Tacho.

Zudem hab ich keine Lust die ganze karre für nen umbau auf V6 etc. zu zerlegen.

@Janto

Stimmt,aber auch nur bis 220.

Nen 240er hab ich mit W1111 noch nicht gefunden.

@El Presidente

Wenn mich nicht alles täuscht,hatt Opel da was ab 95 umgestellt.

Ist der W1102 für Welle ?

Ja hat Wellenanschluß ... das einzige mir bekannte was die geändert haben ist die Wegstreckenimpulszahl von 8000 auf 16000IMP wenn du nen BC hast zeigt der dann die doppelte Geschwindigkeit an aber das Steuergerät scheint das nicht zu jucken hat es bei mir auch nicht ... bin Tachos mit 8000 als auch mit 16000 IMPs gefahren und nix ist passiert.

Re: Re: Re: Tacho und Leistung

 

Zitat:

Original geschrieben von netschonwieder

Egal,was das Tuning auch bringt,ich hätt gern nen genaueren und größeren Tacho.

Nen genaueren Tacho wird schwierig ;) Dann müsstest du schon einen aus nem Vectra B Facelift, Astra G oder so nehmen, die alten Kadett/ Astra/ Vectra Tacho´s haben allesamt ne imense Abweichung. Nur so als Bespiel, der Kadett meiner Freundin läuft laut Tacho 212 Km/h, wenn ich dahinter im BMW auf die Uhr schaue, haben wir gerade mal 180 drauf... und das alles bei Serienreifen.

Ein Auto läuft immer so schnell, wie es im Schein steht, das hat damit zu tun, das die Auto´s vom Gesetz her nur ca. 5 Km/h schneller laufen dürfen, weil man ja sonst Reifen mit einem viel höheren Geschwindigkeitsindex montieren müsste...

Themenstarteram 5. Mai 2007 um 20:58

Re: Re: Re: Re: Tacho und Leistung

 

Zitat:

Original geschrieben von Bunny Hunter

Ein Auto läuft immer so schnell, wie es im Schein steht, das hat damit zu tun, das die Auto´s vom Gesetz her nur ca. 5 Km/h schneller laufen dürfen, weil man ja sonst Reifen mit einem viel höheren Geschwindigkeitsindex montieren müsste...

Im Schein steht 92KW bei 5600 U/min und max 208 KM/h.

Nen Tacho umfriemeln von Vectra B etc. liegt eigentlich nicht in meinem Sinne.

Kann man die Originalen nicht einstellen lassen ?

V-max 208 :confused: Hier in den Daten steht was von 195 Km/h beim 1.8er mit 125 PS.

Aber wenn deine Angabe stimmt, dann nehme ich meine Aussage zurück, ich bin immer davon ausgegangen das die 195 Km/h aus meinen Daten hier stimmen :rolleyes:

Wenn der 208 laufen soll, plus die 5 Km/h Abweichung die er haben darf und mit Tachoungenauigkeit....dann kann ich mir vorstellen, das der Tacho in die 2. Runde gehen will ;)

Mit den Astra Tacho´s hast du wenig Chancen, das die ziemlich genau anzeigen. Sogar vom Vectra B die haben bei 200 Km/h noch ne Abweichung von 10 Km/h. Ist zwar besser als manches Billignavi, aber die Genauigkeit bekommst du mit nem Astra Tacho bauartbedingt nicht hin.

Themenstarteram 5. Mai 2007 um 21:28

Also,ich hab mal wieder genau in der zulassung nachgeschaut.

bei P2.P4 steht 92 / 5600 und nebenan bei T steht 208.

Ist der 93er Ecotec 0039/901 F857*00

Wie gesagt,auf der AB geht der ab wie Sau. ;-)

Hab da echt ein Tachoproblem,denn ohne entsprechenden Tacho kann ich auch den Umbau vergessen.

Muss ich denn echt den DIGI vom Kadett umfiemeln ?

Themenstarteram 5. Mai 2007 um 21:38

Hab da was über den 125 PSler gefunden.

Der OPEL-Motor C18XE

Der C18XE wurde nur einen kurzen Zeitraum (1993/94) im Astra F verbaut. Trotz der heute nicht mehr zeitgemäßen Schadstoffklasse ist er ein beliebtes Aggregat geblieben. Man kann ihn als den kleinen Bruder des fast legendären C20XE und des unverwüstlichen C20NE bezeichnen. Von beiden hat er viele Tugenden übernommen, sodass der folgende X18XE gegen ihn keine Chance hat.

Beim Bau des Zylinderkopfes wurden Teile vom C20XE ( hydr. Ventilspielausgleich und Nockenwellen) sowie vom C25XE (Ventile, Ventilfedern) verwandt. Die Grundlage für den Zylinderblock lieferte der C20NE. Die Zylinderbohrungen wurden auf 81,6 mm reduziert. Der Kurbeltrieb wurde den neuen Bohrungen angepasst. Weiterhin wurde ein Anschluss fur den Klopfsensor nachgerüstet und das Ansaugsystem überarbeitet.

Hier einige technische Daten:

Hubraum 1799 cm3

Ventildurchmesser Einlass 32 mm

Ventildurchmesser Auslass 29 mm

Leistung 92 kW bei 5600U/min

Max. Drehmoment 168 Nm / 4800U/min

Verdichtung 10,8:1

Höchstgeschwindigkeit 204 km/h

Beschleunigung 0-100 in 9,0 sec.

Beim Motormanagement kommt erstmals das Siemens Mehrfacheinspritzsystem SIMTEC 56.0 ( Alphacode SA) zum Einsatz. Das Steuergerät ist über ein 55-poliges Kabel angeschlossen und befindet sich wie bisher im Beifahrerfussraum rechts hinter der Seitenverkleidung.

Im Steuergerät sind mit integriert:

die elektronische Zündsteuerung

zwei Zündendstufen für das kontaktlose DIS-Zündsystem

die vier Endstufen für die Einspritzventile

Ein umfangreiches System an Sensoren versorgt die SIMTEC mit den benötigten Daten:

Induktiver Impulsgeber an der Kurbelwelle

Temperaturfühler der Ansaugluft

Heißfilm-Luftmassenmesser

Leerlauffüllungsregler ( im Drosselklappenstutzen integriert u. beheizt)

Klopfsensor

Lambdasonde mit Heizung

Verdampfungskontrollventil

Drosselklappenpotentiometer

Temperaturfühler des Kühlmittels

Nockenwellensensor ( bei Ausfall des KW-Sensors übernimmt er den Notlauf)

Wegstreckensensor

Fehler im Motormanagement werden über die Motorkontrolllampe angezeigt. Eine Fehleranalyse erfolgt, wie auch bei der MOTRONIC, durch Überbrücken der Klemmen A und B am 10-poligen Diagnosestecker im Sicherungskasten. Der ausgegebene Blinkcode lässt sich einem Fehlerkatalog zuordnen.

Auf Grund der kurzen Bauphase und der damit geringen Verbreitung gibt es nicht viele Informationen über „Standard“-Fehler.

Von den 125 PS Astra wurden europaweit nur 5.500 Modelle gebaut.

Wenn du wissen willst um Wieviel der Tacho abweicht dann such Dir jemanden der sich mit nem Navi mit reinsetzt aber der Empfang sollte gut sein min. 5 Sateliten sonst wirds zu ungenau.

Oder

Ein Freund von mir hat bei sich im Calli Turbo nen Fahrradcomputer drin (die gehen bis 300km/h und Ihm gefiel sein ungenauer Tacho auch nicht). Der sensor geht hinten an die Antriebswelle, beim Astra müsstest du den Vorne irgenwie festmachen. Auf der Testfahrt neulich hat das Ding bis 220 hervorragend funktioniert aber dann bis 230 find das Ding an zu spinnen (die Geschwindigkeit änderte sich Sprunghaft 230 -> 150 -> 235 -> 140 usw) als maximal Wert zeigte er nachher 240 an. Ich denke die Geschichte muss nochmal justiert werden aber es funktioniert.

Deine Antwort
Ähnliche Themen