ForumMotorroller
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Motorroller
  5. SYM GTS 250 EFI

SYM GTS 250 EFI

Themenstarteram 14. September 2007 um 23:00

Seit dieser Woche ist der Sym GTS 250 EFI in Deutschland zu haben. Mit der Benzineinspritzung erfüllt der Motor die Euro 3 Norm, zudem ist er kräftiger und leistet jetzt 17,2 KW bzw. 23,4 PS. Der Preis für den Einspritzer soll auf bisherigem Niveu bei € 3.699 bleiben. Leider ist die Farbauswahl in Deutschland trostlos, nur in Anthrazit kann man derzeit diesen schicken und bequemen Motorroller bekommen.

Sollte sich Sanyang Deutschland noch für weitere Farben entscheiden, könnte dieser durch und durch gute Luxusroller noch mehr Freunde finden.

Beste Antwort im Thema
Themenstarteram 24. Dezember 2014 um 9:34

an alle hier im Forum.

Frohe Weihnacht und einen guten Rutsch ins neue Jahr!

Grüße

von Goofy 783 mit dem SYM

3753 weitere Antworten
Ähnliche Themen
3753 Antworten
Themenstarteram 6. März 2019 um 19:29

11 Jahre SYM GTS 250 EFI

Am 06.03.2008 hat mein SYM das erste Mal am Straßenverkehr teilgenommen -

heute wie gestern immer ein guter Kumpel zum Touren!

Nach 75.985 Kilometer ist noch lange nicht Schluss und ich bin gespannt auf die nächsten

zigtausend Kilometer.

Dein Fahrzeug bestätigt alle mir bekannten Dauertestberichte über SYM-Roller, die allerdings nicht über so viel Kilometer gingen. Es ist mir unerklärlich, warum diese Marke trotz dieser Qualitäten ein exotisches Dasein fristet.

Ich wünsche dir weiterhin alles Beste und noch viel Freude auf deinen Touren.

Themenstarteram 15. März 2019 um 20:29

DDas ist ja toll - der Zyklope kommt zurück.

Sym Joymax Z

https://www.youtube.com/watch?v=4aUn7V3rZ9I

Hier 8 neue 19er Böcke auch der neue Sym

https://www.youtube.com/watch?v=CX6A_IxLauE&t=646s

Themenstarteram 28. März 2019 um 19:05

Zitat:

@goofy783 schrieb am 28. Februar 2019 um 20:14:28 Uhr:

Aktueller Kilometerstand: 75.853

Auch die besten Teile verschleißen einmal und so kündigt sich bei meinem SYM

die vordere Bremsscheibe an. Immo ist ein leicht unrundes abbremsen zu spüren

und da die vorderen Bremsbeläge noch gute Dicke haben(letzter Wechsel

bei 73.445 km) werde ich noch nicht gleich Scheibe und Beläge austauschen.

Die Original-ET sind unverschämt teuer!:mad::mad::mad:, sodas ich nach gutem

Ersatz gesucht habe.

Die Original-Bremsscheibe soll durch diese hier ersetzt werden:

https://www.metalgear-shop.de/.../

Damit lassen sich schon mal gut über 40 % einsparen!:rolleyes:

als Bremsbeläge kommen bei mir diese in die Bremsanlage:

https://www.bremsstaubfrei.de/start.php5?...

mit diesen habe ich für meinen Gebrauch gute Erfahrung machen können.

Die vordere Bremse hat sich rapid verschlechtert, was auch eine Messung der Scheibenstärke verdeutlichte.

Zulässige min. Stärke 3,50 mm - gemessen 3,37 mm. Also habe ich die o.g. Ersatzteile bestellt und gestern als ich diese bekommen habe bei KM-Stand: 76.386 gleich eingebaut. Alles hat wunderbar gepasst und der Qualitätseindruck der Bremsscheibe genauso hochwertig wie das Original. Die Bremsbeläge sind von bekannter Qualität, da ich diese bereits schon als Ersatz benutzt hatte. Die anschließende Probefahrt bestätigte den Gesamteindruck und ich kann diese Ersatzteile sehr empfehlen.

Zitat:

@goofy783 schrieb am 28. März 2019 um 19:05:55 Uhr:

Die vordere Bremse hat sich rapid verschlechtert, was auch eine Messung der Scheibenstärke verdeutlichte.

...

Hi,

na hoffentlich stimmt noch deine Tachoanzeige. ;)

Da hatte UweGTS doch mal behauptet, eine falsche Tachoanzeige läge an der Bremsscheibe. Ist aber schon ein ganzes Weilchen her. :D

Gruß Wolfi

PS: Hat sich die Problematik mit der hinteren Scheibenbremse, die für einen längeren Hebelweg sorgte, inzwischen erledigt?

Themenstarteram 30. März 2019 um 10:33

Die Problematik mit der hinteren Scheibenbremse hatte ich nach Bremsbelag- und Bremsflüssigkeitswechsel nicht mehr. Aber ich fahre auch keine AB über längere Stecke mit Vollgas mehr. Bei der Reparatur der vorderen Scheibenbremse habe ich die Bremsflüssigkeit mit gewechselt, was man ja sowieso immer wieder mal machen sollte. Ich habe für die Kontrolle der Flüssigkeit ein elektronisches Messgerät und bis unterhalb 2 % Feuchtigkeitsgehalt kann die Bremsflüssigkeit noch drinnen bleiben. Diese hatte jetzt beim Wechsel im Kombikreis < 2 % und für Vorderbremse < 1%, also wurde diese ohne absoluter Dringlichkeit gewechselt.

Die Bremshebelwege sind im normalem Bereich und bieten somit genügend Sicherheitsreserve.

Also habe ich wieder ein Bremsgefühl wie neu.

Hi,

bei meinem E-Roller hat sich Bremsflüssigkeit im Winter “verdünnisiert“. Ein Leck war nicht auffindbar und seit dem Nachfüllen ist wieder alles im Normbereich.

Es wäre aber durchaus möglich, daß die Übergabeinspektion nicht 100%-ig gewissenhaft durchgeführt wurde. Der Bremsflüssigkeitsvorratsbehälter sitzt unter der Lenkerverkleidung und der Flüssigkeitsstand im Schauglas ist kaum erkennbar. Erst nach dem Abbau der Verkleidung - eine Rastnase ist dabei abgebrochen - und dem Abschrauben des Deckels am Vorratsbehälter war der fehlende Druckpunkt einleuchtend. ;)

Gruß Wolfi

Themenstarteram 30. März 2019 um 20:37

Habe ich da was vergessen, Du hast einen E-Roller? Mir ist nur ein kleiner 50´er SYM in Erinnerung.

Wenn an den Rollern nur nicht immer die Verkleidungen im Weg wären und abgebrochene Rastnasen kenne ich auch bei meinem.

Ich bin jetzt schon wieder über 200 KM mit der neu gerichteten Bremse gefahren und auf den letzten KM habe ich wieder den richtigen Biss gespürt. Bremst sich jetzt wieder richtig schön!

Der E-Roller Vionis ist seit letztem November mein Pendlerfahrzeug und hat den Sym Symply abgelöst.

Gruß Wolfi

PS: Hatte den Sym Fuffi meinem Sohn versprochen. :)

Nachtrag: Das Foto entstand im Oktober am Kaiserstuhl, kurze Zeit später wurde er nach Hessen überführt. :D

Vionis
Themenstarteram 30. März 2019 um 20:57

...haste auch ein Foto von Deinem "E" ?:cool:, oder ist er das?

Ach ja, das ist er!!:rolleyes::cool::D

Themenstarteram 31. März 2019 um 12:02

....sollte der Motor an meinem SYM einmal kaputt gehen, was ich weniger glaube, dann wäre doch der Umbau zu einen Elektro-Roller sehr interessant!

Überhaupt wäre die Frage, ob SYM Motor einen E-Roller in Planung hat, von Interesse.

Themenstarteram 18. April 2019 um 21:01

Aktueller Kilometerstand: 77.059

Weiß jemand, wo ich für meinen Cruisym 300i ABS Malossi Rollen herbekomme? 25x22 16 Gramm soll es sein. Original sind 18 Gramm drinn. DR Pulley habe ich 10000km drinn gehabt. Sind fertig. Haben sogar Spiel in Variator. Entsprechend möchte ich wieder auf Malossi gehen. Habe ich über 10 Jahre sehr gute Erfahrungen gemacht. Nur die Dimensionen mit 16 Gramm noch nicht gefunden. Für einen Tip wäre ich dankbar.

Ist der gleiche Variator, wie im GTS300

Deine Antwort
Ähnliche Themen