ForumPolo 5
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. SW Update für Polo GTI erhältlich?

SW Update für Polo GTI erhältlich?

VW Polo 5 (6R / 6C)
Themenstarteram 7. Januar 2012 um 11:52

bin heute mal ein stück mit dem gti meiner frau gefahren.

aufgefallen ist mir wie folgt:

klappern bei halbgas bis vollgas bei 3.800 u/min. -> also mo. in die werkstatt.

 

was mich aber mehr stört - ist das getriebe. warm rupft die kupplung des dsg beim anfahren - hat das vor euch auch wer?

das bj. des wagens ist 3/2011 -> hat es seither ein software update für motor und getriebe gegeben?

hat da jemand infos.

 

weiters ist der drehmomentverlauf sehr unharmonisch. ganz unten gar keine kraft - dann kommt der drehmomentenberg und man hat zu tun das die räder nicht durchdrehen.

hoffe auch hier auf ein sw update - welches dies zumindest etwas harmonischer hinbekommt.

 

über antworten würd ich mich freuen

danke schonmal vorab.

 

lg stefan

Beste Antwort im Thema

vergiß das "software"-problem, es gibt keins.

dein auto läuft und wird ggfs. beim kundendienst abgedated.

leute, fahrt einfach mehr (mit hirn) und vergesst den ganzen panik-kram.

27 weitere Antworten
Ähnliche Themen
27 Antworten

Dann hol dir Mo dein Update :)

HIPRO

Ich an deiner stelle würde mir eher Gedanken machen das er kein Öl säuft.

So wie bei den anderen hier.

Gibt aber ein SW update fürs Getriebe. Hab ich auch schon. Aber ich merke beim fahren außer einem kleinen Drehzahlanstieg kurz bevor man die Bremse ganz losläßt nix.

LG

Themenstarteram 7. Januar 2012 um 20:08

danke für die info.

gibt also eins. werd ich am montag dann gleich aufspielen lassen.

 

also ganz ehlrlich - wenn man das dkg eines m3 oder generell eines bmw kennt, dann ist das des polo grenzwertig.

denn im wesentlichen ist immer der falsche gang drinnen. sehr träge beim gangwechsel über mehrer gänge.

die leistungs- und vor allem drehmomententfaltung kann fast nicht mehr unharmonischer ausfallen.

das ziehen am lenkrad beim voll beschleunigen ist oft so stark das man einen 2 meter ausfallschritt macht.

beim starken beschleunigen fängt die vorderachse oft zu "trampeln" an das man meint die reissts gleich raus. könnte man wirkungvoll mit dem esp unterdrücken.

also ich find da sehr viel an dem man ansetzen müsste.

 

aber, meiner frau gefällt er und sie fährt auch gerne, also ists ja ok.

 

ach ja, und öl säuft er auch. bis jetzt 10.000 km - 3 liter öl nachgefüllt.

das weiss ich deshalb so genau - denn das muss ich immer machen :)

und das plastikplatterl unterm öldeckel ist auch super - kaum schüttet man etwas schneller hinein staut sichs und läuft über :(

Das es dir der Polo nicht gefällt okay, aber einen M3!!! mit einem Polo zu vergleichen, das passt nicht. Allein Front- und Hecktriebler, sind halt genau gegensätzlich Konzepte.

Aber was am DSG unharmonisch sein soll verstehe ich nicht. Vielleicht finde ich es bei gelegenheit selbst raus.

Themenstarteram 7. Januar 2012 um 21:09

das dkg ist auch in der bmw grosserie verbaut. ich habs halt im m3 und daher nur den vergleich parat.

zwischen den 2 getrieben ist unterschied wie tag und nacht. das verwundert mich - denn vw hats erfunden, aber bmw hats perfektioniert.

der gesamte bereich im D modus ist beim polo zu tief angesiedelt - fast schon brummig. das drehzahlniveu im S ist dafür zu hoch. das im bmw merkt das anhand der fahrweise und stellt sich darauf ein.

das ist nicht kompliziert unter anbindung der im fahrzeug befindlichen komponenten und sensoren, nur halt im polo schlecht abgestimmt.

daher frage ich nach dem sw update.

denn auch bei bmw gabs softwarestände die nicht so prickelnd waren.

und nachdem der gti ja noch nicht so lange am markt ist, kanns ja durchaus sein das vw da nachlegt.

selbstredend vergleiche ich jetzt nicht den polo mit dem m3 der bei uns in A auch fast das 4 fache kostet.

Vw hat mit sicherheit nicht das DSG erfunden. Das reicht bis in die 40er des letzten Jahrhunderts hinein.Porsche hat dann in den 80er n so was weiterentwickelt.

M3 mit Polo zu vergleichen ist sowieso voll panne. Der kostet locker das 4-fache .

Hättet ihr euch einen vernünftigen Motor für den polo ausgesucht, hättet ihr das erste mal nach 30000 einen halben Liter nachfüllen müssen.

sorry aber das mußte mal sein. ;)

 

 

Zitat:

Original geschrieben von mirco m.

Vw hat mit sicherheit nicht das DSG erfunden. Das reicht bis in die 40er des letzten Jahrhunderts hinein.Porsche hat dann in den 80er n so was weiterentwickelt.

M3 mit Polo zu vergleichen ist sowieso voll panne. Der kostet locker das 4-fache .

Hättet ihr euch einen vernünftigen Motor für den polo ausgesucht, hättet ihr das erste mal nach 30000 einen halben Liter nachfüllen müssen.

sorry aber das mußte mal sein. ;)

Was ist denn ein vernünftiger Motor????

Nun ja, wenn jemanden das Öl nachkippen stört wäre evtl. der 105er besser gewesen.

Wenn man hier so den GTI fred liest haben ja so einige-viele große Probleme damit.

Diese kleinen Motörchen haben halt so ihre Last mit 1,25 Tonnen. Wenn man sie dann noch bei kaltem Motor abruft wirds nicht besser.

Der alte 9N3 war mit seinem 1,8l da bei weitem besser. Meine Meinung

 

Themenstarteram 8. Januar 2012 um 0:30

nochmal um das klarzustellen. ich will keinen m3 mit nem polo vergleichen.

ich stell nur fest das vw im vergleich keine adiquaten dsg getriebe bauen kann - punkt.

testet mal das dkg in jedem x beliebigen bmw dann wisst ihr genau was ich meine.

so und nicht anders erwarte ich mir ein dkg (dsg)

 

und 180ps aus einem 1,4 liter motörchen zu zaubern geht nur mit tiefen griff in die trickkiste.

und raus kommt ein unharmonischer motor der bei zügiger fahrweise sicher nicht weniger braucht als ein hubraumstärkeres exemplar. und das dsg unterstützt dabei nicht, sondern fördert die untugenden noch.

ich denke auch das der extrem hohe ölverbrauch daher kommt. einfach völlig überzüchtet.

 

die vorgänger vw´s meiner frau brauchten auch nie öl.

und ich glaub kaum das du jemanden finden wirst der gerne öl nachkippt. bleibt halt nix anderes übrig.

auch solltest du wissen das frauen autos aus völlig anderen beweggründen kaufen und nicht nach leistung oder ölverbrauch, ... der meinen hat der gti gefallen und mit dem dkg konnte sie trotz anfänglicher zweifel auch umgehen.

und daher ist ers geworden. und optisch ist er ja wirklich fesch der kleine :)

 

wie auch immer - werd mich morgen um das software update kümmern und hoffen das dies ein paar "eigenheiten" behebt.

schönen abend.

Themenstarteram 8. Januar 2012 um 0:33

Zitat:

Original geschrieben von mirco m.

Vw hat mit sicherheit nicht das DSG erfunden. Das reicht bis in die 40er des letzten Jahrhunderts hinein.Porsche hat dann in den 80er n so was weiterentwickelt.

M3 mit Polo zu vergleichen ist sowieso voll panne. Der kostet locker das 4-fache .

Hättet ihr euch einen vernünftigen Motor für den polo ausgesucht, hättet ihr das erste mal nach 30000 einen halben Liter nachfüllen müssen.

sorry aber das mußte mal sein. ;)

da hast du recht - nur unter vw ist salonfähig geworden.

vorher hats niemand in der grosserie dsg´s verbaut.

 

wie gesagt, wollte weder ölverbrauch noch sonst etwas diskuttieren was ich NICHT ÄNDERN kann, sondern lediglich wissen obs fürs getriebe ein update gibt. das gibt es - also drauf damit.

Über ne "unharmonische" Drehmomententfaltung würd ich mich beim GTI als allerletztes beschweren, ich hab eher den Eindruck dass er ab knapp über Leerlaufdrehzahl schon massiv anpackt (man glaubt im Leben nicht dass da nur 1,4l Hubraum dahinter stecken) und Ende ist erst bei über 6000 U/Min.

Hatte vorher nen Audi 200 Turbo 10V mit Chip auf ca 220-230 PS, da ging bis 2500/3000 U/min wenig (gefühlt wie n Sauger mit ca 110-120 PS rum) und dann kam schlagartig die volle Fuhre als hätte jemand ne Rakete gezündet.

Im Vergleich dazu ist beim Polo wirklich nicht von unharmonisch zu sprechen.

Was das DSG betrifft find ichs etwas schwierig das Gas so zu dosieren dass man zwar flott aber sanft anfährt weil da ja auch zwischen Gas geben und anfahren noch ne kleine Verzögerung liegt.

Und ja die Gangwechsel über 2-3 Gänge brauchen ihre Zeit, liegt halt daran dass das DSG jeden dazwischenliegenden Gang einlegen muss und keine Gänge überspringen kann. Fiel mir bisher aber selten negativ auf weil ich auch eher selten den Kickdown betätige. Ist aber durchaus n Punkt an dem man sich stören kann.

Zitat:

Original geschrieben von mirco m.

Nun ja, wenn jemanden das Öl nachkippen stört wäre evtl. der 105er besser gewesen.

Wenn man hier so den GTI fred liest haben ja so einige-viele große Probleme damit.

Diese kleinen Motörchen haben halt so ihre Last mit 1,25 Tonnen. Wenn man sie dann noch bei kaltem Motor abruft wirds nicht besser.

Der alte 9N3 war mit seinem 1,8l da bei weitem besser. Meine Meinung

Und das noch kleinere 1.2 Liter Maschinchen hat keine Last ? Ein Widerspruch in sich. Im übrigen bracht nicht jeder GTI Öl . Meiner z.B. NULL. Bisher 10Tkm.

HIPRO

Der 1,2 Liter wäre für mich keine Alternative gewesen, die Dieselmodelle auch nicht! Die sind mir zu schlapp und 4000 bis 5000km im Jahr sind für einen Diesel pures Gift!

Das mit dem hohen Ölverbrauch beim GTI finde ich auch nicht Klasse, aber ich sehe das gelassen! Denn es gibt durchaus GTI,s, die dieses Problem nicht haben (der GTI von meinem Kollegen, 1 Liter auf über 15tkm nachgefüllt)! Ich glaube eher, dass VW da ein Qualitätsproblem bei der Fertigung hat, eventuell hat man auch wieder versucht am falschen Ende zu sparen! Da es aber in der Regel so ist, dass die produzierten Teile auch verbaut werden, kann es jetzt noch eine Weile dauern bis der Mangel abgestellt ist! Es gibt ja auch immer noch das Problem mit den Motorhauben, davon bin ich auch betroffen, obwohl meiner von 4/11 ist! Da war das Problem doch mindestens schon 1 Jahr bekannt!

Zum DSG kann ich nur sagen, dass man da als Fahrer einen Lernprozess durchmachen muss! Die Harmonie des Getriebes wird ganz entscheidend vom Gasfuss beeinflusst! Ich persönlich sehe das mehr als Spielerei, ich müsste es nicht haben!

Das der GTI in irgendeinem Drehzahlbereich schlapp und durchzugsschwach erscheint kann ich persönlich so nicht bestätigen! Natürlich hatte mein vorheriges Fahrzeug ( A3 Sportback, 2.0 TDI, 125Kw)eine ganz andere Leistungsentfaltung, aber eben auch irgendwie langweilig! Ausserdem werden da immer Äpfel mit Birnen verglichen, wie eben der Vergleich mit dem M3!

Einzige Alternative mit vernünftigem Motor wäre für mich der Golf GTI gewesen, aber der ist auch nochmal deutlich teurer und mir dann auch schon fast wieder zu groß! Auf meine Bedürfnisse ist der Polo perfekt zugeschnitten! Optisch ansprechend, ohne aufdringlich zu wirken, Understatement eben, alltagstauglich aber auch mal gut für eine schnelle Runde! Der Polo GTI schafft für mich den Spagat zwischen Vernunft und Spass!

Themenstarteram 8. Januar 2012 um 15:22

klar das wie üblich alle das eigene auto mit dem leben verteidigen.

noch unharmonischer waren für mich nur die PD golfs.

 

im d modus ist das drehzahlniveu so tief das es fast schon dröhnt.

bei anfahren kommt zuerst gar nichts und dann die volle ladung drehmoment, wo selbst meine frau - einen vorsichtige fahrerein - oftmals durchdreht.

gerade die winterräder bringen die kraft überhaupt nicht auf die vorderachse, keine ahnung warum man kein mechanisches sperrdiff vorne verbaut hat, der ford rs hat eins - da gehen sogar noch 350 ps vorne ohne grobe schwierigkeiten, ... und das damit verbundene vorderachstrampeln hätte man auch in den griff bekommen können, wenn man den wollte.

 

egal, hatte nicht vor mich da in ner diskussion zu verfangen, jeder hat seine subjetive meinung dazu und ich die hoffnung das das sw update auch was bringt.

ich find den polo kanckig, der dicke hintern ist durch den diffusor auch kaschiert, aber in der abstimmung unharmonisch (motor, getriebe und auch das fahrwerk in verbindung mit den 17 zöllern) und daran wird auch die nächste pro polo salve nichts ändern.

schönen sonntag

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 5
  7. SW Update für Polo GTI erhältlich?