ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX F 750 GR78A

Suzuki GSX F 750 GR78A

Suzuki
Themenstarteram 12. Juli 2020 um 22:37

Guten Abend,

ich habe heute Mittag eine GSX F 750 GR78A für 1250€ erworben. Leider wies sie, wie sich auf den zweiten Blick erwiesen hat, ein paar Mängel auf und ich würde gern wissen, was ihr dazu sagt, da ich technisch nur theoretisches Wissen habe und es auch der erste Motorradkauf war (ich war allein) und auch ein wenig aufgeregt.

Die Maschine ist Bj. 1989, 45.000km runter, US-Modell und mit Choke (ich hatte dezente Anfangsschwierigkeiten :o )

Nun zu den Fragen:

1) Bremse hinten müsste erneuert werden, okay. So gesehen keine Frage, aber laut Vorbesitzer soll sie nur noch 3000km gelaufen sein mit den Bremsen und sowohl Scheibe als auch Belag sehen nach mehr aus ?!

2) der rechte Federholm (vorn) "subbt" etwas, links dagegen trocken => normal oder nicht ? (meiner Logik nach nicht, aber da Verschleißteil, frage ich lieber...)

3) Der Bremsflüssigkeitsbehälter für vorn sieht etwas "dreckig" aus, nur überlaufen oder undicht ?

4) li. Vergaser schmutzig, re. dagegen sauber.... ???

5) Kette soll letzte Saison (wie alles andere... neben Öl usw) neu gemacht worden sein, aktueller Zustand spricht aber von einer Leistung von mehr als 3000km (nach Sicht) UND

6) es ist eine V-Anzeige vorhanden. Im Stand geht diese erst nach längerer Zeit bis auf 12V, wo mein Bruder meinte, wäre zu wenig. Auch die dargestellte Batterie ist fast "unten". Wo könnte da das Problem sein?

 

ICH MÖCHTE VORAB DARUM BITTEN, DAS UNKULTIVIERTE ANTWORTEN NICHT ERWÜNSCHT SIND, WIE ICH ES LEIDER SCHON ERLEBEN MUSSTE !!!

Jeder konstruktive Beitrag ist gern gesehen und wird schnellstmöglich beantwortet, weil ich dieses Bike einfach nur GEIL finde :)

 

Liebe Grüße :)

Ähnliche Themen
17 Antworten

1.: Wenn man viel bremst, dann können die auch bei 3000km runter sein. Aber sagen kannn man viel.

2.: Nicht normal. Dann wird hier wohl der Simmerring getauscht werden müssen.

3.: Was hat "dreckig" mit "überlaufen" zu tun? Bei mir sieht es im Schauglas auch fast braun aus. Getauscht wurde die bei mir vor einem Monat. Im Zweifel halt tauschen (lassen)...ist kein Hexenwerk.

4.: Die Aussage kommt auf welcher Grundlage? AFAIK hast Du eine 4-Zylinder - was ist mit den anderen beiden Vergasern?

5.: Auch ein Kettensatz ist in ner halben Stunde/Stunde getauscht. Normal hält eine Kette bei richtiger Üflege über 20.000 km. Reinigen und Längung MESSEN....dann weißt Du mehr.

6.: Die Batterie ist fast "unten"? Wie unten? Der Generator braucht eine gewisse Drehzahl um die genug Energie zu liefern, welche den Akku lädt. Bei erhöhter Drehzahl sollte die Ladespannung gegen 13,8 Volt gehen. Während des Starts darf diese auf max. 9 Volt zusammen brechen. Mit richtiger Akkupflege hält ein Akku bei mir 5 Jahre und mehr bei täglicher Nutzung

Marcus

Fotos würden ungemein hilfreich sein bei einer Beurteilung, wenn Dreck vorhanden dann hilft auch manchmal putzen und es muss nichts defekt sein. Nur nach Sicht zu gehen ist nicht immer günstig, bei der Kette hilft halt z.B. nur nachmessen, ob hin oder nicht hin und selbst nachmessen macht da keine Aussage drüber wie lange diese schon gelaufen ist. Dichtringe überprüfen, fehlen zu viele könnte sie tatsächlich schon länger gelaufen sein.

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 7:45

Hallo und danke für die Antworten :)

Zu 1) das ist mir natürlich klar, mich wundert nur, das hinten die Bremse quasi fällig ist, vorn dagegen nicht...

2) dachte ich mir fast. Danke für den Tipp :)

3) nein, nicht das Glas, sondern quasi die Abdeckung. Oben drauf ist halt ein Deckel, an dessen Rand es entweder übergelaufen sein müsste oder da ist was undicht, wird man aber vermutlich auf Entfernung auch nicht sagen können

4) eine 4-Zylinder ja und ohne Abdeckung wegnehmen sehe ich die beiden anderen leider nicht...

5) OKay, das klingt ja nach etwas, was sogar ich als Fahranfänger hinbekommen könnte :o ^^

6) Okay, ich merke schon... mein Bruder hat offenbar noch weniger Ahnung als ich... genau das gleiche sagte ich nämlich als Vermutung auch, das erstmal Leistung da sein muss. Laut ihm war direkt die Lichtmaschine defekt :o

Nochmals danke für die Antworten. @Kleiner74: wie misst man die Kette ? Geht das am Bike oder muss sie runter ?

Jo haste ja eigentlich alles beantwortet.... bei vergaser würd ich die möglichkeit checken das auch nix von oben drauftropft.... verschleissteile ...batterie incl. Mach ich nach kauf immer möglichst neu dann bin ich safe... zum bremsbehälter würd ich sagen: säubern fahren Bremsen gucken... // und ja genau... sagen kann mann viel und scheiben werden ja viel seltener gewechselt als beläge. Natürlich. Die tuen echt weh im portomonaie.... Kette ist halt verschleiss aber 3000 oder 5000 wär übel dann wäre das ganze mop gequält.. siehste an aktueller nachstellung ..den ritzelzähnen. . Und ob du sie auf dem ritzel anheben kannst... viel spass

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 11:06

Dann werde ich mal gucken, zum Bremsbehälter noch die Frage... kann ich den Deckel da einfach abschrauben und wieder drauf oder muss ich da was beachten?

Hab nur etwas technisches Wissen durch meinen Vater, also geholfen, aber selbst noch nicht so richtig :o

Ja klar kannste den einfach aufschrauben.... aber.... wozu? Guck erstmal nach reinigen ob der undicht ist - was nicht soll- .... aufmachen meiner meinung nach nur bei komplettem wechsel der Flüssigkeit.... auffüllen mach ich nur bei treckerähnlichen Fahrzeugen:-)

Übrigens- das mit der kette kann doch sein... in einer saison fahr ich pro fahrzeug 3000 und mehr.... pro fahrzeug.

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 12:18

Hallo Carsten (ich nehme an, das ist dein Name^^)

Okay, ich wollte halt auch den inneren Rand gleich reinigen... ich bin da Perfektionist ^^

Jap schon... nur wenn in der Anzeige steht "neu gemacht", der Verkäufer hat sie 3 Monate stehen und der Vorbesitzer hat letzte Saison angeblich (leider NOCH ohne Belege...) gemacht, dürfte eine Kette doch nicht so verdreckt sein, auch wenn der Verkäufer sie ab und an mal "etwas" (Wortlaut) bewegt hat, oder ?

Ich werde mal mit der Kettenbürste und Reiniger von Louis einen Teil sauber machen, dann wird man ja sehen, ob die Kette wirklich neu ist oder ?

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 12:19

Achja, an Carsten... falls du Zeit & Lust hast, könnten wir auch telen... da lässt sich manches leichter erklären, vor allem, wenn ich an der Maschine stehe.

Wenn du magst, schreib mir eine PN dazu

Neeee telen is nich meins.... entweder schreiben oder persönlich plz 47877... und nein nicht innen irgendwas.... nichts einbringen ausser flüssigkeit.... !!!! Du wirst sehen -nach reinigen aussen - nach beanspruchter bremse ob sie da rausdrückt. Dann undicht dann beheben! /// ja kette kann man machen wird aber überschätzt.... ich fette nur reinige nie... extra (macht der regen) schon immer.... die laufzeiten meiner ketten sind toll. Korrekt e spannung und gutes fahren ist viel wichtiger.... aber kannste ja machen um ein bild zu haben... aber das entscheidet jeder für sich ...so wie auch welches fett welches system bla bla ....

....und wenn damit einmal feldweg und co gefahren ist und sie war schön gefettet sieht sie aus wie paniert kotlette :-))

Themenstarteram 13. Juli 2020 um 22:39

Stimmt schon Carsten, dennoch WIRKT sie OPTISCH alles andere als neu...

Welche Pflege würdest du empfehlen für die Kette ?

 

Und dann hätte ich direkt zwei Nachfragen: Maschine steht auf dem Seitenständer (auch beim Transport) und der linke Vergaser ist äußerlich verschmutzt (mir wurde "angepriesen", das alles gereinigt wurde), rechts ist alles blank. Kann aus dem Vergaser was überlaufen oder ist das nicht möglich ? (von den defekten Dichtungen usw abgesehen...)

Die Kette wird über eine bestimmt Anzahl Kettenglieder gemessen. Die Länge über 21 Nieten beträgt die Verschleißgrenze 319,4 mm.

Meine Kette wird alle 1000km einmal mit einem Lappen und Kettenreiniger gereinigt und anschließend mit Kettenfett eingesprüht. Wechselintervall etwa 20.000km

Was die Bremse angeht, so bin ich auch eher ein gemächlicher Bremser und so war meine hintere Scheibe früher fertig als vorne. Der Behälter selbst sollte dicht sein. Unter dem eigentlichen Deckel ist nochmals eine Gummiabdeckung. Überschwappen sollte da eigentlich nichts.

cu..Marcus

Ja. Das überschwappen das nicht möglich ist beim bremsflüssigkeitsbehälter war glaube ich nicht gefragt. Mein senf zum bremsflüssigkeitsbehälter war nur darauf bezogen das er vllt undicht ist. Wegen defekter dichtung oder weil schrauben kaputtgedreht oder so... sieht man nur nach reinigen - von aussen- und wieder benutzen in betriebstemperatur... immer mit viel licht. Kette sagte ich ja schon für meinen teil und würde auch dieser variante beipflichten. Bremse: ja genau so kann es auch gehen. Bei den "alten" mopeds sollte mann immer 2/3 oder mehr von vorne (hinten bischen dazu) bremsen... habe ich mir so lernen lassen. So nun zum vergaser: benzin ist dünner als wasser und kann auch minimal durch dichtungen und schläuche austreten wenn die alterung kommt. Und wasser zb geht vorrangig nach unten. Benzin breitet sich auch ein wenig nach oben aus. Das heist eine undichte kann überall sein.... wie so oft gilt auch hier das ausschlussprinzip. Aber; der vergaser ist betroffen der auf der gleichen seite ist wie der tiefste tankpunkt (seitenständer) ich finde es recht wahrscheinlich das das von oben kommt... muss man sehen und forschen. Sicher ist: wenn ein motorrad nur einen seitenständer hat wird -wenn überhaupt- der tank genau da zuerst durchgammeln wo sich beim stehen das wasser sammelt. Und alte mopeds die nur normal bewegt werden also auch mal stehen haben immer wasser im tank!! Mein erstes war ne xs400 und auch da war es genauso und von div.fachleuten habe ich das gelernt. Und auch aus meinen gsx habe ich schon wasser abgesaugt.... ergo würde ich da nach suchen... schritt eins ist immer supertrocken reinigen von aussen dann gucken. Auch das mit starkem weissen licht

Wie jetzt genau die vergaser reststände sich verhalten wenn sie aus ist und dann nach links kippt weis ich leider nicht. Und frage nach der pflege der kette: also in meinem freundeskreis ist alles vorhanden ...die neuen tollen dünnen schmiermittel und die ollen ... bei superbikes oder eher schlichten wie den meinen... ich für meinen teil nehme das alte weisse S100.... aber immer schön festigen lassen....

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Suzuki GSX F 750 GR78A