ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Suzuki Bandit 600 vs Kawasaki Zephyr 550

Suzuki Bandit 600 vs Kawasaki Zephyr 550

Themenstarteram 12. Mai 2008 um 19:20

Ich bin gerade dabei meine führerschein ( A beschränkt) zu machen.

Darum habe ich mich jetzt schonmal nach nem Bike umgeschaut.

In Frage kommen im moment:

Kawasaki Zephyr 550

&

Suzuki Bandit 600

________________________________

So kann ja mal bissel aufzählen was ich drüber weis mit -/+:

Suzuki Bandit 600

+ optik^^

+ leistung

+ Anfänger geeignet

- Verbrauch

- Anschaffungskosten

______________________________

Kawasaki Zephyr 550

+ Verbrauch

+ Anschaffungskosten

+ relativ klein ( bin nur 1,70-1,75, bin mir nich sicher ;) )

+ Anfänger geeignet

- Federung ( nur gelesen)

- sound

_________________________________

so sind einfach mal die vergleiche^^

Beste Antwort im Thema

Öl, Ventile bla blubb... völlig schnurz, die nehmen sich praktisch nix. 

Mit den Intervallen ist das so... die Hersteller haben irgendwann erkannt, dass längere Intervalle die Kunden locken... also haben sie was verändert... die Angabe der Intervalle (z.B. C4 D Modell von 10 auf 12tkm für Ventile)... sonst nix. Bis das wirkt (also ein evtl. Schaden auftritt) ist die GA zu 99,9% eh schon laaaange vorbei, shit happens.

Öl und ne kleine Durchsicht alle 6tkm bzw. Öl vor dem Winter und Check nach dem Winter, Ventile und tiefere Gschichten alle 10tkm - passt bei den Motoren immer. Manches ist auch einfach eine Frage der Betriebsbedingungen... und so früher oder später sinnig. In den Tabellen wird alles und auch nichts gesagt... sag ich mal ganz locker. Das umschiffen die Hersteller tunlichst und lassen die Wahl (z.B. Ölsorte) beim Kunden... der ratlos guckt.

Die Arbeiten sollte man aber eh besser selber machen... aus diversen Gründen. Und genau dabei reden wir von Geld.. richtigem Geld ;)

 

Die 550er frisst ihre hinteren Federbeine offensichtlicher.. die sabbeln gerne. Die 750er macht das nicht so offensichtlich, die luschen halt aus. 750er Beine machen sich an der 550er ganz gut (kommt hinten etwas hoch), an die 750er schraubt man ZRX Gebein. Die Gabelfedern würde ich bei beiden gegen Promotos tauschen. Damit das auch gleich gesagt ist... :)

 

Verbrauch... ja mei, wie gedenkst zu fahren? :D

Ich pers. würde die Unterschiede nicht als relevant bezeichnen, dein Fahrstil ist der Hebel. Kosten stecken anderorts (Kettensatz usw.), da machen 0,5 Liter hin oder her wenig unter dem Strich.

 

Einen derben Wertverlust haben beide eher nicht - die 550er gibts einfach sehr preiswert und kleine Bikes sind immer gefragt, die geht (Funktion unterstellt) so wieder weg wie gekauft... ob nach 2 oder 5 Jahren ist egal. Die 750er... lebt von ihrem Kult... insofern fast dto.... sie wird halt vergleichbar mehr kosten.

 

Kurzum - beide sind wirklich feine Bikes, die 550er handlicher und ... ja, agiler, irgendwie moderner im Handling - die 750er einfach ein Kumpel und Klassiker. Was für dich besser ist... hängt von vielen Fragen ab. Tendieren würde ich zur 550er... bist aber 2,04m lang und der gemächliche Mensch... wär das kontraproduktiv. 750er kann man natürlich auch flottest bewegen... die 550er machts halt leichter.

 

Jedenfalls kann eine Bandit und Co eines nicht bieten: Den unvergleichlichen Charme, die Klassik und Orginalität einer Zephyr - die ist nunmal die Mutter der Retrowelle, ein echtes Enklekind und  - eine Kawasaki :)

37 weitere Antworten
Ähnliche Themen
37 Antworten
am 13. Mai 2008 um 18:23

Hallo,

gibt's bei dir in der Nähe keinen LOUIS?

Da gibt es jedes Jahr ein Heft, in dem mehr als 100 Bikes aufgelistet und genau beschrieben sind.

Sehr hilfreich und interessant, mit Substanz!

Auf jeden Fall hast du dir zwei komplett verschiedene Bikes ausgesucht.

Soviel ich weiß, sind beide Motoren zuverlässig, die Bandit halt stärker und bissiger.

Bei der Kawa muss man vor allem auf den Pflegezustand achten, sprich Rost vor allem an den Tankfalzen!

Und was die Federung angeht - da kann man ja Abhilfe schaffen.

Ansonsten Geschmackssache - ich finde die Zephyrreihe grundsätzlich klasse - tolle Optik, auch wenn ich bisher keine gefahren bin.

Wobei mich eh nur die 1100-er interessieren würde:-))

 

Gruss,

Michael

Eine 550er Zephyr ist was für Sammler. Optisch sehr schönes Motorrad, mit Luftpumpenmotor und Wackelfahrwerk.

Und für kleine Leute. Wenn einen das nicht stört und ernsthafte Touren auch nicht geplant sind, kann man damit glücklich werden. Die Anschaffungskosten sind relativ hoch, da die C4s alle schon den Liebhaberstatus erreicht haben.

Dafür gibts dann auch praktisch keinen Wertverlust mehr.

Die Bandit ist dagegen ein top Tourenmopped, leider mit einem etwas durchzugsschwachen Motor ausgestattet.

Muss man halt öfter mal schalten. Ansonsten kann man als Anfänger mit einer 600er Bandit eigentlich wenig falsch machen. Das Gebrauchtangebot ist riesig, das Zubehörangebot gigantisch.

am 13. Mai 2008 um 20:04

stimme lewellyn völlig zu!

dennoch: es MUSS eine Kawa sein.... (nächstes Jahr kommt mir ne BMW ins haus :rolleyes:9

Themenstarteram 13. Mai 2008 um 22:25

Bei der Bandit hab ich nur gehört das sie schonmal 8 liter auf 100 km verbraucht und das ist bei den spritpreisen ja unbezahlbar :rolleyes:

Da ich schon ab und zu mal Touren fahren werde is die Zephyr wohl nicht zu empfehlen? Finde sie auch optisch extrem ansprechend :D

Wie gesagt suche ich ein erstes Moped. Kennt jmd gute Alternativen? Mehr als 2500 € kann ich wohl erstmal nicht investieren. :(

 

mfg

Unter den Voraussetzungen: NTV650.

Was sonst? ;)

Themenstarteram 13. Mai 2008 um 23:10

gefällt mir jetzt nich ganz so :P

weitere vorschläge :D?

am 14. Mai 2008 um 10:38

Hallo!

 

Man kann auch mit der Zephyr gut Touren fahren. 

 

Ich reiße mit meiner regelmäßig 250 bis 300 km durch den Schwarzwald und die Vogesen runter. Und ich glaube viel mehr wird der normalsterbliche an einem Tag eh nicht fahren.

 

Das mit dem Fahrwerk stimmt auch nur teilweise. Wenn sich natürlich ein 130 Kilo Bär auf ne 550er setzt, dann sind die Federbeine und die Gabel schon am schwächeln. Ausgelegt ist das Teil ja für einen zwergenhaften Japaner :D

Die meißten Zephyr sind aber sowieso schon auf progressive Gabelfedern umgerüstet (und wenn nicht, dann gibts das ganze für 100 Euro zum ganz einfach selber machen) und die Federbeine kommen einfach welche von der 750er dran.

 

Der Motor ist bei entsprechender Pflege extrem langlebig.

 

Das mit dem Sound stimmt allerdings. Ich hab mal neben einer 550er gestanden als die los fuhr. Ich dachte meine 750er hat gepupst :p

 

Wenn dir die Zephyr gefällt, dann such dir eine, die schon die Gabel umgerüstet hat und bei der der Tank versiegelt wurde. Dann hast du ein perfektes Motorrad.

 

Gruß

Oli

Also für rund 2.500 Ocken könntest Du Dich auch mal nach einer SV650 umschauen... 

am 14. Mai 2008 um 11:01

Zitat:

Original geschrieben von WorldEater666

Also für rund 2.500 Ocken könntest Du Dich auch mal nach einer SV650 umschauen... 

Wäre auch mein Vorschlag gewesen.

Was die Optik betrifft kann man sich tagelang streiten. Nimm das, was dir zusagt.

Ich hatte auch 2 Jahre eine Bandit. Gedrosselt auf 25kw. An sich fand ich die maschine gar nicht so schlecht. Auch von der leistung her. Aber bei 25kw muss man seine Erwartungen was Power und Durchzug schon etwas zurückschrauben.

Aber Weiterempfehlen würde ich das Maschinchen auf jeden Fall. Ist halt optimal für Fahranfänger und gut geeignet für die Fahrprüfung.

Verbrauch zu hoch? Fand ich jetzt nicht so. Mein verbrauch lag in der regal bei ca. ~6 Liter, aber konnte die Kiste auch mit 10 Liter fahren, wenn man sie über die Berge "fliegen" *räusper* lässt.

Themenstarteram 14. Mai 2008 um 15:21

Zitat:

Original geschrieben von oxema

Hallo!

Man kann auch mit der Zephyr gut Touren fahren.

Ich reiße mit meiner regelmäßig 250 bis 300 km durch den Schwarzwald und die Vogesen runter. Und ich glaube viel mehr wird der normalsterbliche an einem Tag eh nicht fahren.

Danke du hast mir den Tag gerettet xD. Ich bin schon total auf die Zephyr eingestellt =)

Zitat:

Original geschrieben von oxema

Das mit dem Sound stimmt allerdings. Ich hab mal neben einer 550er gestanden als die los fuhr. Ich dachte meine 750er hat gepupst :p

Vll lässt sich da ja noch was machen :D

am 14. Mai 2008 um 15:29

Klar kannst du auch an der 550er einen anderen Auspuff verbauen. Aber ich glaube das lohnt sich nicht wirklich wenn du ihn neu kaufst. Da wäre eher der Vorteil wenn er schon dran wäre. So ne Anlage kommt nämlich manchmal locker an den Preis der Maschine ran.

 

Aber es ist wirklich so, wen der Zephyr Virus einmal gepackt hat, der kommt nicht mehr so schnell davon los. Ich wollte eigentlich auch ne CB seven-fifty haben. Dann bin ich im Internet auf die Zephyr gestoßen und als ich gesehen hab, daß der Verkäufer im Nachbarort ist hab ich sie halt mal angeschaut. Nach der Probefahrt wollte ich sie dann unbedingt haben. ;)

am 14. Mai 2008 um 15:32

Moin,

wie wärs denn mit der 750er C4? Wenn die denn dann für um und bei 2,5 k€ zu haben sein sollte?

am 14. Mai 2008 um 15:48

Zitat:

Original geschrieben von hotblack

Moin,

 

wie wärs denn mit der 750er C4? Wenn die denn dann für um und bei 2,5 k€ zu haben sein sollte?

Die 750er gibts schon wesentlich billiger. Grade die alten Modelle mit Gussrädern kann man je nach Laufleistung schon für um die 1200-1500 euro kriegen. Dann noch 100 Euro für Gabelfedern wenn es noch nicht gemacht ist.

 

Evtl. muß ja auch noch ne Drossel rein. Und dann kanns losgehen.

Themenstarteram 14. Mai 2008 um 17:38

kurze frage meint ihr jetzt die 750 Zephyr ?^^

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Suzuki Bandit 600 vs Kawasaki Zephyr 550