ForumQuad & ATV
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Quad & ATV
  5. Suche gute Quad-Hersteller!

Suche gute Quad-Hersteller!

Themenstarteram 22. Mai 2008 um 1:09

Hi und hallö erstmal!

Kleine Warnung vorweg: Quad-Greenhorn und nur minimale Kenntniss eaus diversen Foren und Bekanntenkreis.

Joah, also zu allererstmal zu meiner Hauptfrage. Ich wollte mich ein bisschen bei euch Umhören, welche Hersteller denn so gute Quads auf den Markt bringen.

Ein paar Tipps die ich bekommen habe sind:

Kreidler,

Rex,

Explorer,

Derbi,

Hercules,

Daelim,

Nuja, mal weiter im Text:

Die Spritpreise vermiesen mir langsam alles... Motorradführerschein machen & Motorrad kaufen lässt mein Bankkonto ned zu und Quads find' ich sowieso geil ;)

Joah, und nun suche ich ein Quad für meinen Weg zur Arbeit (ca 25 km) und kleinere Einkaufs- und Spritztouren/ Freizeit.

Ich hab gehört (und suche das jetzt auch), dass ein Quad für sowas besser ist als ein ATV, da ein ATV bei gleicher Leistung weniger Geschwindigkeit aufbringt und mehr Sprit frisst... kommt aber auch durchs Gelände. Da fahr ich aber EIGENTLICH nicht lang.

Stimmt sicherlich, wa sich da gehört habe, oder?

Naja, ich hatte die Vorstellung von einer Maschine mit 200-250 ccm in der Preisrichtung (gebraucht) von 2000 Euro. Wie stehen die chancen? Wie schauts aus mit Versicherungs- und Spritkosten, etc.?

Die günstige Anschaffung dürfte wohl das größte Problem darstellen....

Ich bin gespannt auf eure Tipps und Hinweise!

Mit freundlichen Grüßen,

Dirk Eisenbacher.

Beste Antwort im Thema

Vergiss bitte alles,was Du oben geschrieben hast.

Keiner der genannten Hersteller gehört zu den "guten" Marken,den großteils stammen sie sogar aus EINER chinesischen Fabrik,werden nur unter unterschiedlichen Labels auf den Markt geworfen.

Ein "gutes" Quad kommt von Yamaha,Suzuki,Kawasaki oder Honda,alles andere sind nur billige Kopien ohne eigenständiges Design.

Wenn Du wirklich 25 KM (einfache Fahrt) fahren mußt,dann solltest Du bitte auf die Billigmarken verzichten und Dir was Ordentliches holen.

Der Preisbereich von 2000 Euro scheidet natürlich aus. Kauf Dir lieber dann nen ordentlichen Roller,er ist in ALLEM billiger (Keine Steuer,Versicherung 50 Euro,2-3 Liter Sprit)

Wenn ich teilweise lese,was die Vertreiber von solchen China-Böllern an Schwachsinn in Ihren Produktbeschreibungen aufführen,wird es mir manchmal schlecht. Es grenzt schon an Betrug,wenn von "Honda Lizenz-Motor" u.Ä. die Rede ist.

Mit 200-250 ccm (13-17 PS) wirst Du zum Verkehrshindernis und solltest Dir wegen dem Hupkonzert hinter Dir Ohrenstöpsel kaufen.

Der LKW-Fahrer auf der Landstraße kann Dich nicht überholen,da Du einfach zu breit bist.

Ein gutes,zuverlässiger Fahrzeug gibt es nun mal nicht geschenkt und die Gebrauchtpreise bei Markenfahrzeugen sind mehr als stabil.

Also,mach bitte keinen Fehler.

 

Martin

107 weitere Antworten
Ähnliche Themen
107 Antworten

Hallo erstmal! Welches Quad, ist wirklich das beste, wenn man mehrere tausend Kilometer im Jahr fahren möchte? Schaltung oder Automatik ist relativ egal. Es sollte auch wenn möglich, für zwei Zugelassen sein.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Da Du kein Preis genannt hat sag ich jetzt einfach mal pauschal - CanAm Outlander MAX 650 bzw 800 wenn Du wirklich viel fahren willst. 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

ja, ich dachte mir um die 10000 EURO oder so.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Yamahe Raptor oder Kawasaki KFX 700, was wäre damit z.b. oder sind die nix zum viel fahren. Möchte ja nicht, alle zwei Jahre ein neues holen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Die KFX 700 ist genial gut,aber ein ziemlicher Spritfresser (Automatik,Kardan u. hohes Fahrzeuggewicht),dafür viel Platz auch zu Zweit.

Der Raptor ist ein Sportfahrzeug ohne große Allüren,also auch alltagstauglich.

Wenn,dann bitte den 700ér Einspritzer.

Alternativ und deutlich günstiger ist die LTZ 400.

Gruß,Martin

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Danke! Werde mich mal beim Yamaha-Händler umschauen.

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Du Martin! Was kann man so über Dinli 450 sagen? Habe noch nicht so viel davon gehört oder gelesen. Schrott oder Top!?!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

am 17. Mai 2008 um 20:18

schrott würd ich nicht unbedingt sagen wollen....top aber auch nicht...

ist irgendwo dazwischen, mußt bei den dinlis aber schon begabung zum schrauben mitbringen, da doch einiges anfällt im betrieb!

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

am 19. Mai 2008 um 13:17

von DINLI würd ich die Finger lassen! Erfahrungen gemacht - danke!!!

Dinli DMX 350 = Griff ins Klo!!!

SUZUKI LTZ 400 ist sportlich völlig ok - aber nicht für Vielfahrer - Strasse geeignet!!

Preis/Leistung super bei Kymco! Liegt mit Yamaha fast gleich bei Testberichten

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Hallo,

ich wollte mich auch einmal hier mit einmischen. Bei mir steht evtl. auch ein Kauf ins Haus und habe noch keine Erfahrung. Meine Preisvorstellung liegt so bei 10.000,- EUR. Es sollte ein Spaßgerät sein, mit dem ich auf der Straße und im Gelände mobil bin. Evtl. denke ich noch an einen Schneeräumer für den Winter und eine Anhängekupplung. Das Quad soll natürlich nicht schon nach 5.000km den Geist aufgeben. Darum auch das hohe Budget.

Ich habe jetzt einmal folgende Fahrzeuge in die engere Wahl gezogen:

1. Yamaha YFM 700FI Grizzly

2. Suzuki 750 King Quad

Jetzt stellen sich mir folgende Fragen:

Wie ist die Erfahrung mit diesen Maschinen?

Ist Leistung, Drehmoment und Erweiterungsmöglichkeiten ausreichend?

Stimmt hier das Preis- Leistungsverhältnis?

Welche Maschinen wären in diesem Segment noch interesant?

Für Eure Infos schon jetzt vielen Dank.

Gruß

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Audi_Driver_999

 

Welche Maschinen wären in diesem Segment noch interesant?

Wenn Du ein gutes Angebot für die Zugmaschinenzulassung bekommst wäre die 500er Renegade auch noch im Rahmen...

 

MfG

 

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Zitat:

Original geschrieben von Audi_Driver_999

Hallo,

ich wollte mich auch einmal hier mit einmischen. Bei mir steht evtl. auch ein Kauf ins Haus und habe noch keine Erfahrung. Meine Preisvorstellung liegt so bei 10.000,- EUR. Es sollte ein Spaßgerät sein, mit dem ich auf der Straße und im Gelände mobil bin. Evtl. denke ich noch an einen Schneeräumer für den Winter und eine Anhängekupplung. Das Quad soll natürlich nicht schon nach 5.000km den Geist aufgeben. Darum auch das hohe Budget.

Ich habe jetzt einmal folgende Fahrzeuge in die engere Wahl gezogen:

1. Yamaha YFM 700FI Grizzly

2. Suzuki 750 King Quad

Jetzt stellen sich mir folgende Fragen:

Wie ist die Erfahrung mit diesen Maschinen?

Ist Leistung, Drehmoment und Erweiterungsmöglichkeiten ausreichend?

Stimmt hier das Preis- Leistungsverhältnis?

Welche Maschinen wären in diesem Segment noch interesant?

Für Eure Infos schon jetzt vielen Dank.

Gruß

Es gibt in dem Segment 4 Maschinen,die ich bedingsungslos empfehlen kann:

 

Honda TRX 680 Rincon (Kein Riemenantrieb)

Kawasaki KVF 750/750i (2-Zylinder)

Yamaha Grizzly 660/700i (700ér mit Servolenkung)

Suzuki LTA 700/750 King Quad

Alle Fahrzeuge haben zwischen 38 und rund 50 PS,ausreichend für etwa 100 Km/h und Zulasten bis 1,5 Tonnen.

Vor Allem die Motoren der Japaner sind absolut standfest,laufleistungen von 50.000 KM sind kein Problem.

Preislich ist die Honda zur Zeit sehr zu empfehlen (ab 9000 Euro mit ZGM-Zulassung)

Beste Grüße,

Martin

 

 

[Von Motor-Talk aus dem Thema 'Welches Quad?' überführt.]

Vergiss bitte alles,was Du oben geschrieben hast.

Keiner der genannten Hersteller gehört zu den "guten" Marken,den großteils stammen sie sogar aus EINER chinesischen Fabrik,werden nur unter unterschiedlichen Labels auf den Markt geworfen.

Ein "gutes" Quad kommt von Yamaha,Suzuki,Kawasaki oder Honda,alles andere sind nur billige Kopien ohne eigenständiges Design.

Wenn Du wirklich 25 KM (einfache Fahrt) fahren mußt,dann solltest Du bitte auf die Billigmarken verzichten und Dir was Ordentliches holen.

Der Preisbereich von 2000 Euro scheidet natürlich aus. Kauf Dir lieber dann nen ordentlichen Roller,er ist in ALLEM billiger (Keine Steuer,Versicherung 50 Euro,2-3 Liter Sprit)

Wenn ich teilweise lese,was die Vertreiber von solchen China-Böllern an Schwachsinn in Ihren Produktbeschreibungen aufführen,wird es mir manchmal schlecht. Es grenzt schon an Betrug,wenn von "Honda Lizenz-Motor" u.Ä. die Rede ist.

Mit 200-250 ccm (13-17 PS) wirst Du zum Verkehrshindernis und solltest Dir wegen dem Hupkonzert hinter Dir Ohrenstöpsel kaufen.

Der LKW-Fahrer auf der Landstraße kann Dich nicht überholen,da Du einfach zu breit bist.

Ein gutes,zuverlässiger Fahrzeug gibt es nun mal nicht geschenkt und die Gebrauchtpreise bei Markenfahrzeugen sind mehr als stabil.

Also,mach bitte keinen Fehler.

 

Martin

am 22. Mai 2008 um 11:00

@t5-power

hast alles gesagt! mehr gibts dazu nicht!

ausser vlt: du hast brp vergessen! (brp, can-am, bombardier sind dasselbe!)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Quad & ATV
  5. Suche gute Quad-Hersteller!