ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche günstigen, zuverlässigen, kleinen Wagen (anspruchslos)

Suche günstigen, zuverlässigen, kleinen Wagen (anspruchslos)

Themenstarteram 19. Juni 2023 um 10:12

Hallo zusammen,

ich suche ich einen möglichst kleinen Wagen, optimalerweise ein KleinSTwagen. Man sollte aber schon ein paar Bierkästen mitnehmen können oder was kleineres von IKEA. Daher kommt z.B. ein Smart nicht in Frage. Mein alter Wagen war z.B. ein Daihatsu Cuore, der war sehr klein und der Platz war mit klappbarer Rückenlehne ausreichend.

Er soll 5 Jahre halten, und die Gesamtkosten sollen so gering wie möglich sein (d.h. Kaufpreis plus laufende Kosten zusammengerechnet). Ich habe sonst keinerlei Ansprüche, weil ich fahre weder zum Vergnügen, noch soll mich das Auto in irgendeiner Weise repräsentieren.

Ich fahre (fast) nur Kurzstrecke und nutze den Wagen nur 3-4 Tage in der Woche (sehr niedrige Fahrleistung). Der Parkplatz ist im Freien. Nur Haftpflichtversicherung. Ich mach selbst gar nichts am Wagen. (Bei meinem alten hab ich bloß 2 mal die Batterie gewechselt und auch die Werkstatt hat immer nur das nötigste gemacht. Hat trotzdem verdammt lange 19 Jahre gehalten :D)

Ein Budget hab ich nicht genannt, weil ich sowieso alles in Betracht ziehe was kommt :)

Ich danke euch schonmal für alle Vorschläge! Auch alle sonstigen Tipps und Anregungen sind natürlich willkommen. :)

Vielen Dank!

Ähnliche Themen
59 Antworten

Moin!

Ein i10 ist so ziemlich der geräumigste seiner Klasse...; so ein Zwitter wäre der Space Star von Mitsubishi...

am 19. Juni 2023 um 12:03

Wie teuer darf das Fahrzeug denn überhaupt sein?

Themenstarteram 19. Juni 2023 um 12:24

Zitat:

@S_C_R_A_M_B_L_E_R schrieb am 19. Juni 2023 um 14:03:52 Uhr:

Wie teuer darf das Fahrzeug denn überhaupt sein?

Ich suche ja, kurzgesagt, nach den Klein(st)wagen, die mir über 5 Jahre die wenigsten Kosten verursachen. In Anbetracht dieser Tatsache, wäre eine Budget Angabe irgendwie unsinnig, da der Kaufpreis eben zu diesen Kosten zählt.

Mit anderen Worten: ich muss sowieso alles in Betracht ziehen, was vorgeschlagen wird (danke für deine Vorschläge, DarkDarky). In wiederum anderen Worten könnte ich sagen dass es kein Budgetlimit gibt, da die Kosten sowieso gering gehalten werden müssen.

Das steht aber auch, wenn auch kürzer, in meinem Ausgangsposting :)

am 19. Juni 2023 um 12:31

Ganz ehrlich, wie soll man dir hier eine sinnvolle Kaufberatung abgeben? Niemand weiß wie sich die Wertverluste in den nächsten fünf Jahren entwickeln und der Wertverlust ist nunmal einer der größten Posten, außer man kauft ein Auto das heute schon nicht mehr viel Wert ist.

Ich würde kein spezielles Model suchen sondern:

Erste Hand vom Besitzer verkauft privat, keine Pseudoprivaten die es für Bekannte aus sonstwo verkaufen

Lückenloses Wartungsheft

Lieber mehr Kilometer pro Jahr als weniger

Wenig Sonderausstattung und einfacher Motor

hyundai i10 und schwestermodell kia picanto sind nicht so häufig, und etwas teurer gehandelt.

mitsubishi space star ist wohl ein guter Tipp, die gibts wie Sand am Meer.

Ansonsten kommt doch eh alles in Frage was fährt, achte halt auf simple, bewährte Technik: Saugrohr-Benziner.

Wichtiger als ein bestimmtes Modell ist da der Allgemeinzustand. Jemand fachkundiges mitnehmen!

Suche bei Mobile.de dir mal deine 5 Favoriten in deiner Nähe, dann kannst du hier nochmal fragen ob die was sind.

Wegen so einem Allerweltsauto würde auch auch gar nicht groß entfernt suchen, 50km sollten reichen.

Themenstarteram 19. Juni 2023 um 12:47

@okatomy danke

@S_C_R_A_M_B_L_E_R da ich das auto fahren werde bis es nicht mehr wirtschaftlich ist, ist mir der wiederverkaufswert (und damit auch der wertverlust) egal. mir geht es nur bzgl kosten um kaufpreis+sprit+haftpflicht+steuer+wartung. die 5 jahre sind einfach von mir angesetzt, weil ich voraussetzen will, dass das auto mindestens so lange halten soll, nicht deswegen, weil ich es nach 5 jahren verkaufen will.

habe gehört mit einem kleinwagen von toyota soll man auch nichts falsch machen können, oder?

am 19. Juni 2023 um 12:49

Dann kauf dir das billigste Auto mit neuer Hauptuntersuchung nach den oben genannten Kriterien.

vor ein paar Jahren hätte ich noch gesagt kauf dir einen neuen für unter 10t€ und verkauf den nach 5 Jahren wieder da die Kleinstwagen extrem Preisstabil sind lohnt sich das bei denen.

Inzwischen kriegt man am Markt aber kaum noch Kleinstwagen für weniger als 14t€ da lohnt sich das dann wahrscheinlich nicht mehr.

Wie sieht es denn mit deinen Schrauberfähigkeiten aus? Billig kaufen und am Leben erhalten ist wohl das günstigste aber nur wenn du das meiste selbst machen kannst.

Generell sind die Drillinge von Toyota, PSA recht solide und günstig im Unterhalt ( Aygo, C1, 107) oder die Drilinge aus dem VAG Konzern ( VW Up, Skoda Citigo, Seat Mii) die haben sogar einen Kofferraum wo zumindest mal 1-2 Bierkisten rein gehen. Bei Aygo und co. klappt das schon nicht ohne Rückbank umlegen.

Da muss man aktuell wohl so um die 5-6t€ Anlegen um ein gepflegtes Fahrzeug zu finden das noch Zukunft hat.

Themenstarteram 19. Juni 2023 um 13:13

@Turbotobi28 Etwas selbst machen, abseits von Batterie oder Scheibenwischerblätter wechseln (oder andere einfache Dinge), möchte ich nicht. Rückbank ist eh immer unten bei mir, kein Problem.

Danke für die weiteren Vorschläge, je größer die Auswahl desto besser.

Ich habe mich noch nicht entschieden ob Händler oder privat. Was ich aber wichtig finde, ist ein ausreichender Gebrauchtwagencheck von Extern (hab leider keinen Bekannten der das übernimmt). Ich denke es macht Sinn, vor einem Treffen nachzufragen, ob man auf eigene Kosten das Auto untersuchen lassen kann, bevor ich 50km umsonst fahre zu einem Treffen, und mir das untersagt wird... muss ich auch mal gucken wie man am geschicktesten solche Treffen für sich selbst organisiert.. irgendwelche Tipps diesbezüglich? Gebrauchtwagencheck nur sinnvoll von privat, weil bei Händler hat man ja Gewährleistung?

Vom markenhändler würde ich auch ohne gebrauchtwagencheck kaufen.

Mit kiesplatz Händlern ist das so eine Sache, wer weiss ob es die überhaupt paar Wochen nach Kauf noch gibt.

Zitat:

@midnightrambler schrieb am 19. Juni 2023 um 14:47:12 Uhr:

. . . . da ich das auto fahren werde bis es nicht mehr wirtschaftlich ist, ist mir der wiederverkaufswert (und damit auch der wertverlust) egal. mir geht es nur bzgl kosten um kaufpreis+sprit+haftpflicht+steuer+wartung. die 5 jahre sind einfach von mir angesetzt, weil ich voraussetzen will, dass das auto mindestens so lange halten soll, nicht deswegen, weil ich es nach 5 jahren verkaufen will. . . .

-

Hyundai i10 oder Kia Picanto in Basisaustattung NEU so billig wie möglich kaufen und dann fahren und pflegen.

Geht auch mit Mitsu SS oder den "Drillingen" genauso. ;)

Bei Kia hat man bei Neuwagen 7 Jahre Garantie, also kann man nach zwei Jahre alten Fahrzeugen schauen.

Dann muss man aber ca. 300€ Inspektionen einplanen jährlich zwecks Garantieerhalt.

Ich kann den Citroen C1 und seine Geschwisterchen empfehlen. Mein C1. BJ, 2010 hat 280000km runter. Ausser der Auspuffaufhängung und Zündspulen nur üblicher Verschleiss. Ich hätte damals fast einen Cuore gekauft, ist dem C1 technisch, Grösse, Verbrauch, Unterhalt sehr ähnlich.

Alternativ kannst Du dir noch den Suzuki Celerio und Mitsubishi Space Star anschauen.

Ich suche aktuell auch nach einem Nachfolger für meinen C1. Der Occasionsmarkt für Kleinstwagen ist ziemlich ausgetrocknet, man braucht Geduld und etwas Glück.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche günstigen, zuverlässigen, kleinen Wagen (anspruchslos)