ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche ein Auto für den täglichen Gebrauch

Suche ein Auto für den täglichen Gebrauch

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 11:11

Moin moin,

ich versinke aktuell in diversen Foren und auf diversen Auto Seiten. Aktuell suche ich ein Auto für maximal 5000-6000€. Fahre für ca. 6-7 Monate im Jahr jeden Tag ca. 70km (35km hin 35 zurück) +- 20km in der Woche. Ich bin auf der Suche nach einem Auto welches die monatlichen Kosten von 300-350€ nicht überschreitet. Am liebsten würde ich etwas klassisches haben .. ( Mein absoluter Favorit ist der w201, 190e)Aber ich weiß altes Auto etc. Was könnt ihr mit empfehlen.. wie gesagt gerne etwas klassisches (Nicht zu modern, günstig in der Versicherung bin 20 und wäre SF0 und am besten sparsam (keine 12 Liter auf 100)

Natürlich ist mir bewusst, das moderne Kleinwagen die beste Möglichkeiten bietet, aber vielleicht gibt es ja noch was anderes?

Danke im Vorraus!

Ähnliche Themen
44 Antworten

Also da passt nun leider dein Wunsch und dein Budget nicht zusammen.

 

Für das Budget kriegst du zwar sicherlich so einen alten Wagen. Aber allein die Versicherung wird je nach Wohnort wohl schon knapp 100 Euro im Monat kosten. 25 Euro KfZ Steuer. Und selbst wenn du die Kiste dann mit 8l im Schnitt gefahren kriegst, landest du monatlich bei etwa 180 Euro Spritkosten und hast noch keinen Euro für Reparaturen und Service beiseite gelegt.

 

Das wird dir keinen Spaß machen. Ich würde dir da eher zur Vernunft und dem Kleinwagen raten.

 

Das kommt aber natürlich auch auf die weiteren Anforderungen an.

Tja nun - an sich eine Empfehlung für einen der Klassiker der Mobilität: Opel Corsa/Astra

Das mit dem Youngtimer kommt auch immer auf das eigene Alter an, für mich sind das BMW e36/e46, Golf3, Focus I ... Für einen heute 20 Jährigen könnte Youngtimer schon fast ein Golf V sein ...:D

Da gibt es 2 Möglichkeiten .. lebe deinen aktuellen Traum und kaufe einen Klassiker, aber das kostet Geld+Zeit, man kann zwar ander ein oder anderen Stellschraube drehen ... aber der Aufwand wird immer höher sein, als bei was realtiv frischen aus der 08/15 Klasse ...

Aus meiner Perspektive, die letzte Variante ist die eindeutig bessere, erstmal ein paar Jahre die Versicherung drücken, relativ zuverlässig fahren und wenn man später mal Luft (Geld / Zeit) hat, kann man das Hobby Klassiker entspannt angehen...

Die klassischen Autos wie MB 190,BMW E 30 oder Audi 80 mit einem richtigen Motor drin,sind kaum unter 10 Liter zu bewegen.Mein damaliger 320i lag immer bei 10-11 Liter bei bescheidenen Fahrleistungen.Jetzt habe ich ein Volvo C70 Coupe mit 200 Ps und 5 Zylinder Turbo.Der nimmt auch immer 10 Liter,aber der geht auch ganz anders vorwärz.Steuern kostet der mich 168 Euro und Versicherung nur HP im Jahr um die 200 Euro bei ca.35%.Der ist sogar billiger als mein ehemaliger Volvo 850 mit 144 Ps.Das liegt wohl daran,das dieses Auto extrem selten auf deutschen Straßen ist.Die Versicherung hat nichts mehr mit der Ps Zahl zu tun.Das Auto ist aber auch 19 Jahre und da kommt immer wieder mal was.Hier ein Spurstangenkopf,Radlager oder Motorlager oder da mal der Wärmetauscher,Ausgleichsbehälter und Nockenwellenversteller.Das sind alles Kosten,die man bei solch einem alten Auto mit einkalkulieren muß.Vieles muß man auch selber machen und nur wenn es unbedingt muß,in die Werkstatt fahren,sonst wird es zu teuer.Das sind nur Verschleißteile und Volvo ist eine Marke,die für ihre Robustheit berühmt ist.Motor,Turbo,Kupplung und Getriebe sind bei 303t Km auf der Uhr noch im Originalzustand.Klassische Autos sind nicht besser als moderne Autos,es kommt nur darauf an ob jemand bereit ist,das klassische Auto am Leben zu erhalten.Ich habe den Kaufpreis von ca.3000 Euro locker verdoppelt,das war mir aber auch vollkommen bewußt.

Zitat:

@Laurens0404 schrieb am 26. Juni 2021 um 11:11:51 Uhr:

...... Ich bin auf der Suche nach einem Auto welches die monatlichen Kosten von 300-350€ nicht überschreitet. ....... etwas klassisches (Nicht zu modern, günstig in der Versicherung bin 20 und wäre SF0 und am besten sparsam (keine 12 Liter auf 100)

Natürlich ist mir bewusst, das moderne Kleinwagen die beste Möglichkeiten bietet, aber vielleicht gibt es ja noch was anderes?

Danke im Vorraus!

Nö, da passt nur ein Kleinwagen zu den maximal vorgesehenen Unterhaltskosten und selbst da wird es bei Versicherungseinstufung nach SF0 und einem Treibstoffverbrauch von 6-7 /100 km bereits finanziell eng.

 

Hier die wesentlichen Eckparameter für die Kostenberechnung (Schwankungen je nach Modell der n der Klein- bzw. Kompaktwagenklasse bis 130 PS) mit Jahresangaben:

 

- Versicherung (Haftpflicht u. Teilkasko)

-> 600-900 €

 

- Kfz-Steuer

-> 200-300 €

 

- HU/ASU

-> 60 €

 

- Grundservice ( Ölwechsel, Filter- BFl-Wechsel)

-> 200-300 €

 

- Verschleißteile (Reifen, Bremsbeläge/-scheiben, Zahnriemen/Steuerkette, Batterie usw.)

-> 300 -400 €

 

- Sonstiges (Scheibenreiniger, Putzmittel, Parkgebühren, Frostschutz, Leuchtmittel, Waschanlage usw.)

-> 100-200 €

 

- Treibstoffkosten auf 20-25tkm

-> 2300 - 3500 €

 

Den Monatsbetrag mag der TE nun selber gerne ausrechnen.

 

Klassisches Auto mit diesen in dem von dir genannten Kostenrahmen zu fahren ist schlichtweg nicht drin selbst wenn man daraus nen Corsa A macht die verbrauchen im Verhältnis zu den jüngeren Fahrzeugen zuviel. Man muss immer mal 1000€ in der Rückhand haben um einen Werkstattbesuch abzufedern sowie die Mechaniker die sich damit auskennen werden immer weniger und eine Werkstatt zu finden mit ner Strobosskoplampe (zwecks Zündung einstellen) zu finden ist heut schon schwer die meisten haben die entsorgt bzw nie besessen weil sie seit 20Jahren mindestens nicht mehr gebraucht werden (bei Neufahrzeugen)

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 13:06

Erstmal vielen Dank für die zahlreichen Antworten und für das abraten!

Was würdet ihr mir für ein Auto empfehlen? Vielleicht mit einer gewisser sportlichen Optik? Habe mir den Hyundai i20 mal angeguckt, aber die schicken Modelle gehen ab 10-12k los…

Aufgrund von Budget und kosten pro Monat würde ich auf Seat Mii oder ähnlichem gehen die bekommt man in gutem Zustand mit Laufleistung um 50tkm für 5500€

Wir bräuchten wirklich noch mal weitere Anforderungen?

 

Reicht dir ein Kleinstwagen wie der Mii oder soll es etwas größer werden?

 

Wäre spontan bei einem Kleinwagen mit Diesel, wie Polo, Ibiza, Fiesta, Fabia, Corsa und würde dann am ehesten gucken, welcher dir sympathische Händler halbwegs in der Nähe ist.

Zitat:

@Laurens0404 schrieb am 26. Juni 2021 um 11:11:51 Uhr:

Am liebsten würde ich etwas klassisches haben .. ( Mein absoluter Favorit ist der w201, 190e)Aber ich weiß altes Auto etc. Was könnt ihr mit empfehlen.. wie gesagt gerne etwas klassisches (Nicht zu modern, günstig in der Versicherung bin 20 und wäre SF0 und am besten sparsam (keine 12 Liter auf 100)

-

Ich bin da ganz bei Dir -die Fahrzeuge auf dem Weg zum Youngtimer sind schon schick - und ich finde auch, ein Wagen aus den 90ern muss kein Säufer sein - die Fahrzeuge des Jahrzehnts schleppen bedeutend weniger Gewicht mit sich rum als heutige Modelle.

Geschmeidig auf Strecke gefahren brauchen die kaum mehr als Moderne.

Wenn man so einen Traum hat und halbwegs umsetzten kann - dann auch machen.

Aber jetzt kommt das Problem:

Den Wagen zu finden, der noch gut in Schuss ist - ich hoffe, Du kannst etwas schrauben und verzweifelst nicht gleich, wenn der Wagen nicht sofort anspringt - ggf. eine 2. Möglichkeit, zur Arbeit zu kommen.

Dazu muss Dir bewusst sein, das auch die Sicherheit häufig nicht mehr Up-to-Date ist.

Manchmal ist noch nichtmal ne Servolenkung drin. ;)

Wieting bei mir in der Nähe hat immer den Hof voll schicke "Klassiker" - und das Angebot wechselt auch ständig - der hat gut Durchsatz - und einen guten Ruf.

 

Themenstarteram 26. Juni 2021 um 13:31

Ja gerne komme aus Hamburg und wollte demnächst auch umliegende Autohäuser abklappern. Sowas wie ein Mii oder Vw up etc. ist mir eine Nummer zu klein. Sollte bisschen sportlich aussehen und maximal 7 Liter innerorts verbrauchen. Fahre eine Mischung aus Autobahn, Landstraße und Stadt zur Arbeit… ist die Frage lohnt sich ein Diesel.. fahre im Jahr maximal 15-16k Kilometer.. und in Hamburg gelten schon viele Umweltzonen …

Ein VW Up TSI mit 90 Ps läst sich wunderbar bewegen.Der ist viel lebhafter als seine Saugmotorbrüder und braucht sogar weniger.Opel Corsa oder Adam mit dem kleinen 1,0 L Turbobenziner gehen auch sehr flott und auch der Fiesta mit seinem quirligen 3 Zylinder Turbobenziner hat gute Fahrleistungen.Diese Fahrzeuge kann man mit 5-6 Liter fahren,da braucht man keinen Diesel.

Zitat:

@Laurens0404 schrieb am 26. Juni 2021 um 13:31:03 Uhr:

Sollte bisschen sportlich aussehen und maximal 7 Liter innerorts verbrauchen. Fahre eine Mischung aus Autobahn, Landstraße und Stadt zur Arbeit… ist die Frage lohnt sich ein Diesel.. fahre im Jahr maximal 15-16k Kilometer.. und in Hamburg gelten schon viele Umweltzonen …

Maximal 7/100 km in der Stadt schafft nur ein Kleinstwagenbenziner mit < 90 PS oder ein Klein-/Kompaktdiesel.

 

Wenn in HH schon "viele Umweltzonen gelten" (habe ich seit meinem letzten HH-Besuch vor 2 Jahren da etwas verpasst?) und Mann/Frau da durch muss oder möchte, sollte der Diesel-PKW mir bestens Euro6-Schadstoffnorm erfüllen. Da reden wir dann von Modellen ab Bauzeitraum ca. 2013/14.

 

Zitat:

@Volvoluder schrieb am 26. Juni 2021 um 14:38:35 Uhr:

Zitat:

@Laurens0404 schrieb am 26. Juni 2021 um 13:31:03 Uhr:

Sollte bisschen sportlich aussehen und maximal 7 Liter innerorts verbrauchen. Fahre eine Mischung aus Autobahn, Landstraße und Stadt zur Arbeit… ist die Frage lohnt sich ein Diesel.. fahre im Jahr maximal 15-16k Kilometer.. und in Hamburg gelten schon viele Umweltzonen …

Maximal 7/100 km in der Stadt schafft nur ein Kleinstwagenbenziner mit < 90 PS oder ein Klein-/Kompaktdiesel.

Das ist in dieser Pauschalität schlicht falsch. iVm dem Budget mag das richtiger sein, aber auch da gibts abseits der Kleinwagen Fahrzeuge die das schaffen.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Suche ein Auto für den täglichen Gebrauch