ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Student sucht billiges Auto (max. 1500) zum Reisen, welches es ohne Probleme bis zum Herbst schafft.

Student sucht billiges Auto (max. 1500) zum Reisen, welches es ohne Probleme bis zum Herbst schafft.

Themenstarteram 1. März 2022 um 15:54

Hey!

Ich bin Andry, habe ein kleines Budget und etwas Zeit um bis zum Beginn meines Studiums (10/22), verreisen zu können.

Meine Prioritäten sind nicht sehr hoch, ein Kombi, ein Van oder auch ein kleiner Transporter reichen schon vollkommen aus! Das wichtigste für mich wäre, dass keine großen Probleme während meiner Reise anfallen. Wenn ich das Auto danach noch für 500 Euro oder so wegbekomme, wäre ich schon üüüberglücklich!

Habt ihr irgendwelche Empfehlungen oder Erfahrungen zum Teilen für mich?

LG

Andry

Ähnliche Themen
49 Antworten

Im Bereich Kombi und Transporter bekommst du nur noch Kernschrott für den Betrag.

Vielleicht nach einen Fiorini schauen: https://m.mobile.de/.../search.html?...

Dein Auto? https://m.mobile.de/.../339573952.html?...

Du kannst eigentlich nur nach Kangoo, Berlingo und Partner schauen. Beim Rest bekommst du nichts für das Geld und auch bei denen ist es schwierig.

 

Meinen 1100€-Berlingo habe ich jetzt auch schon 4 Jahre und 50.000km. der ist jetzt 20 Jahre alt und hat 201.000km drauf, fährt wie ne eins. Letztes Wochenende wieder 1500km Autobahn damit problemlos abgespult.

Aber ich mach dir nichts vor, ich hab auch schon ne Menge Geld und Arbeit in das Auto investiert und konnte schon beim Kauf erkennen, dass der Wagen Substanz hat.

 

 

Ansonsten bin ich auch schon mit nem 740€-Omega nach Großbritannien gefahren, manchmal muss man mutig, leichtsinnig und ADAC-Mitglied sein. :D

Aber PLUS ! Im jugendlichen Leichtsinn, dachte ich auch immer ADAC alles safe ... EUROtouren verliefen nahezu problemlos, konnten wir immer selber alles fixen ... irgendwann haben wir mitbekommen das die einfache Mitgliedschaft nur national DE zählt .. Kündigung ging raus und Schutzbrief über die KFZ Versicherung wurde abgeschlossen..:p:D

Allgemein ist man gut beraten selbst Hand anlegen zu können .. wir hatten dadurch auch ein paar nette Kontakte im Ausland, wenn man z.B. vom örtlichen Bauern mal Werkzeug bekommt um was zu reparieren ...:cool:

Uns hat vor ein paar Jahren die rumänische Grenzpolizei am Straßenrand das hängende Thermostat des 150€-Fiesta ausgebaut, nachdem wir das ganze Gerümpel erst eine Viertelstunde auskühlen lassen wollten, und das denen nicht schnell genug ging.

Unvergessen auch das Auspuff-Wiederanmontieren am geschenkten Renault Twingo mit drei Schlauchschellen und ein paar Kabelbindern in einem Bergdorf in Spanien. Aufgehängt am Handbremsseil! :D

Ja, sowas gehört beim Reisen mit Lowest-Budget-Autos dazu.

Wir haben mal in England einen Bauzaun zerschnitten, weil wir tüddeldraht brauchten um den Auspuff zu befestigten ...:D:D:D

Zitat:

@pk79 schrieb am 1. März 2022 um 20:31:30 Uhr:

Ich würde nach dem billigsten Auto suchen, das noch ausreichend lange TÜV hat und in fahrbereitem Zustand ist.

Willst Du im Auto schlafen, oder warum soll es ein Kombi/Transporter sein?

Limousinen sind meist weniger gefragt und daher noch günstiger

So sehe ich das auch! Schauen was es so brauchbares mit frischem TÜV >20 Monate in nicht all zu weiter Entfernung gibt (selbst schon genug Krücken in doppelter Preislage gesehen bzw. anschauen lassen)...

Rentner/Verstorbennachlass wäre auch nie verkehrt (wenn die Kupplung noch gut ist)!!

 

Dann muss ein Fachkundiger noch die Substanz bewerten, selbst noch über Grundlegende Probleme (und günstige Reparaturmöglichkeiten informieren, wobei man das hauptsächlich im Laufe der Zeit lernt)...

 

Zu exotisch sollte es auch wieder nicht sein, für so ein alten VW oder Opel gibt's halt massig billige (gebraucht) Teile!!

 

Viel Glück

Grüßle Mopedcruiser

Ist zwar nicht für jeden was, aber wenn man Möglichkeiten zum schrauben hat .. Platz, Werkzeug, Kumpels, dann kann man auch einen Wagen mit auffälliger Kupplung kaufen ... Zumindest wenn es noch nicht zu komplex wird, ZMS z.B. macht es natürlich teurer.

Dann ist ein Kupplungswechsel eher eine Fleißarbeit .:cool:..

Ein Kupplungskit kostet bei einigen 08/15 Autos kaum was ... Für einen Corolla aus unserer Gruppe hat der AISIN (japanische Marke und gehört teilweise zu Toyota)Kupplungs Kit gerade mal 75 EUR gekostet, aber man schraubt dann auch locker mal 1-2 Tage .. Bei alten Autos trifft man gerne auf vergammelte Schraubverbindungen ...

Der Te hat was von VW T4 geschrieben? Also grundsätzlich ist ihm wohl bekannt auf was man sich bei alten Autos einlässt?

Joa wenn man nicht gerade fern ab von Zuhause liegen bleibt und trotz Gebrauchtwagengarantie beim freundlichen 1.400€ inkl. Zweimaßenschwungrad oder ohne, auf eigenes Risiko, 800€ berappen soll/muss gibt es sicher auch günstigere Lösung...

Als vorgeschädigter bin ich da lieber mal vorsichtig und an einen qualitativen Kupplungssatz fürn Appel und en Ei kann ich auch schwer glauben?!

 

Grüßle Mopedcruiser

Wichtig bei sowas ist, diese deutsche Denke nach "scheckheftgepflegt, rostfrei, handgewaschen, Klimaautmatik, Sportfahrwerk, neue Breitreifen" hinter sich zu lassen.

Autos wie diese hier sind grundsätzlich geeignet:

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

https://suchen.mobile.de/.../details.html?...

Solche alten Kisten sind nur bedingt vom "Chipmangel" betroffen. Das trifft hauptsächlich Autos bis 5 Jahre Alter.

Man kann für ca. 70 Eur während der Probefahrt zu einem TÜV/DEKRA/KÜS-Stützpunkt fahren und dort einen Gebrauchtwagencheck durchführen lassen, wenn man selbst wenig Ahnung hat.

Gute Reise!

Bei der 1500 EUR Klasse muss man sich aber überlegen, wie oft man einen Check vorher machen lässt, die ausführlichen Checks kosten heute teilweise >100EUR ... sonst ist das Kaufbudget verpufft ...also eine gewisse Vorauswahl muss man treffen können..

Dann sollte man das auch vorher mit dem verkäufer abklären ... weil in dieser Preisklasse ist es nicht üblich das man >1 Stunde mit dem Wagen "Probefahrt" macht ... Da dreht man bestenfalls 1,2,3, Runden um den Block ...und testet die nötigsten dinge ...

Was natürlich aufschlussreich sein kann, verneint der verkäufer einen gebrauchtwagencheck ... sollten alle Alarmglocken angehen ..

Zum Preis Kupplungskit .... einfach bei daparto schauen ... für 08/15 Autos bekommt man Markensätze echt günstig .. Aisin, Sachs, Luk, Valeo, Bosch ...

Einfach mal ein Beispiel ... selbst für einen "teuren" Japaner ...https://www.daparto.de/Kupplungssatz/Toyota-Aygo-AB1/3-ea2ee241-1073

Zitat:

@tartra schrieb am 4. März 2022 um 08:13:23 Uhr:

Bei der 1500 EUR Klasse muss man sich aber überlegen, wie oft man einen Check vorher machen lässt, die ausführlichen Checks kosten heute teilweise >100EUR ... sonst ist das Kaufbudget verpufft ...also eine gewisse Vorauswahl muss man treffen können..

Dann sollte man das auch vorher mit dem verkäufer abklären ... weil in dieser Preisklasse ist es nicht üblich das man >1 Stunde mit dem Wagen "Probefahrt" macht ... Da dreht man bestenfalls 1,2,3, Runden um den Block ...und testet die nötigsten dinge ...

Was natürlich aufschlussreich sein kann, verneint der verkäufer einen gebrauchtwagencheck ... sollten alle Alarmglocken angehen ..

Zum Preis Kupplungskit .... einfach bei daparto schauen ... für 08/15 Autos bekommt man Markensätze echt günstig .. Aisin, Sachs, Luk, Valeo, Bosch ...

Einfach mal ein Beispiel ... selbst für einen "teuren" Japaner ...https://www.daparto.de/Kupplungssatz/Toyota-Aygo-AB1/3-ea2ee241-1073

tartra, die Vorauswahl habe ich doch für ihn sowieso schon getroffen. Ist im ganzen Land etwas dabei.

Eine defekte Kupplung instand setzen zu lassen kostet üblicherweise 500 - 1.000 €. Selbst tauschen kann das nun wirklich nicht jeder.

Das dürfte das Todesurteil für so ein billiges Auto sein.

Lieber Reisender, suche dir nun ein oder zwei Autos aus meinen Links aus die nicht allzu weit weg von dir stehen und sehe sie dir an.

Dann bekommst du ein Gefühl dafür.

Telefoniere vorher ausgiebig mit dem Verkäufer und erfrage, was wann erneuert worden ist. Ein paar der Autos aus meinen Links sind umfassen gepflegt. Da ist die Wahrscheinlichkeit eines gravierenden Defektes unterwegs relativ gering.

 

Zitat:

@olli27721 schrieb am 1. März 2022 um 19:18:08 Uhr:

Sowas geht auch, weckt alle Nachbarn, hat das Tempo einer Wanderdüne - aber kommt mit roter Plakette nicht überall hin. Dafür aber sparsam.

Man sollte allerdings beachten, dass es im Ausland teils strengere Umweltzonen als bei uns gibt. In z.B. Frankreich können je nach Schadstoff-/Wetterlage nicht nur Innenstädte ganze Departements gesperrt sein.

Ja, das ist ein guter Punkt ..

Da sind die Franzosen ganz vorne mit dabei ... Städte und ganze Regionen .. Vorteil die schicken einen ihre Umweltplakette für ~5EUR? per Post nach Deutschland ... Ich hatte meine Crit'Air-Plakette innerhalb von paar Tagen im Briefkasten..

Ich habe EURO6, und somit mit das beste was Verbrenner haben kann, aber was ich so überflogen haben könnte es bei älteren Wagen schon eng werden ... da noch was zu bekommen womit man in den Zonen fahren darf ... das kann man auf der Webseite einsehen ...

Inwieweit das da dann kontrolliert wird, ich hatte den Eindruck nicht wirklich streng ... aber das ist nur eine Vermutung ...

Die Crit'Air wird nach Baujahr und Kraftstoffart eingeordnet.

Daher hat mein 2001er Benziner als Crit'Air-Plakette nur 3/Gelb und für Deutschland 4/Grün.

Geht nach Euronorm & Fahrzeugtyp ...

https://www.certificat-air.gouv.fr/

Das hatte ich aber hier im Threat auch garnicht auf dem Schirm ... Wie im Traum mit dem T3 Diesel Bully losdüsen ist vorbei ...

Man muss schon schauen ob der 1500 EUR Wagen überhaupt noch überall fahren darf ...;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Student sucht billiges Auto (max. 1500) zum Reisen, welches es ohne Probleme bis zum Herbst schafft.