ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Strom abzweigen ohne Kabel durchzuschneiden?

Strom abzweigen ohne Kabel durchzuschneiden?

Themenstarteram 9. November 2018 um 21:45

Hallo,

ich stehe gerade etwas auf dem Schlauch. Ich plane von einer Rückleuchte 12V abzugreifen, bin allerdings kein Freund vom Durchtrennen von OEM Kabeln und suche daher nach einer passenden Möglichkeit.

Während meiner Suche stieß ich auf solche Abzweigverbinder. Ich habe solche Dinger noch nie gesehen und kann leider auch keine Videoerklärung auf Youtube dazu finden.

Liege ich richtig, dass ich die zuverbindenen Kabel einlege und dieser Abzweiger nur in den Mantel schneidet und den Kontakt herstellt, ohne dabei die Adern zu durchtrennen, wie es bspw. bei Lüsterklemmen notwendig ist?

Beste Antwort im Thema

Die Leitungsstärken in den PKW werden immer geringer weil man Geld sparen will. Da wird nur verbaut was unbedingt nötig ist. Durchtrenne ich nun noch ein paar Leiter und schließe noch extra Verbraucher an ist das keine gute Kombination für ne dauerhafte problemlose Verbindung. Nach dem Entfernen des Schneidverbinders bleiben beschädigte Leiter zurück.

Wer sowas verwendet ist und bleibt ein Pfuscher für mich. Löten ist kein Hexenwerk und mit Gaslötkolben auch fast überall möglich. Mit etwas üben bekommt das fast jeder Hobbybaster hin. Schneidverbinder bekommt jeder DAU montiert, ob der aber weiß was er tut und was die folgen sind?

Es stehen alle Informationen hier. Jeder soll selber entscheiden was er macht. Bisher ist noch keine Lötverbindung bei mir versagt. Durch Schrumpfschlauch oder Isolierband wird eine Versteifung direkt nach der Lötstelle erreicht, damit verhindert man brechen des Kupfers durch Schwingungen.

Das Argument man will das Originale Kabel nicht beschädigen zieht bei Schneidverbindern nicht, weil man genau das tut.

68 weitere Antworten
Ähnliche Themen
68 Antworten

Ja, da liegst du richtig. Beide Kabel rein, mit der Zange zusammendrücken und die Lasche festklemmen.

Verschiedene Farben für verschiedene Kabelstärken. Google mal nach Kabeldiebe, da findest du auch die modernen Versionen. Gibt auch welche von 3M (?), die sind mit Fett gefüllt und verhindern so, dass Korrosion entsteht.

Das ist alles richtig und es funktioniert auch einwandfrei.

Aber......überlege dir gut was du machst, den es könnte durchaus sein das durch das zusätzliche Anschließen eines Verbrauchers das Lampenkontrollgerät oder wie auch immer das Bauteil genannt wird ein Problem entstehen könnte.

Zum Beispiel eine ständig wieder kommenden Fehlermeldung....

MfG kheinz

Gibt's an der Rückleuchte nicht Kontakte, an denen man das benötigte Signal abgreifen kann?

Früher gab es auch Klemmen mit zweitem Abzweig. Da zog man das Originalkabel (den Kabelschuh) ab, stecke an dessen Stelle diese Doppelklemme auf und konnte dann das Originalkabel und das zweite Kabel dort anklemmen. Begriffe sind vermutlich nicht richtig, ist schon einige Jahre her, dass die Dinger von mir verwendet wurden.

Es gibt auch Adapter mit Kabelanzweigung für den Sicherungshalter.

Sicherung raus, Adapter rein und Sicherung in den Adapter.

Aber letztlich kommt es darauf an welche Lasten man verbinden will.

Nennt man Stromdieb.

Die sauberere Lösung ist es das Originalkabel abzuisolieren und die neue Leitung anzulöten, ohne dabei das Originalkabel zu durchtrennen.

So würde es die NASA machen, schau mal auf Seite 105:

https://www.cel.ece.vt.edu/AMP_Lab/NASA_Inspectors_Pictorial_Reference.pdf

Grüße

Alexander

Die Verbinder sind nett, aber nicht selten für Probleme verantwortlich!

 

Ich würde den Mantel entfernen und ein Kabel anlöten, oder einen entsprechenden Quetschverbinder nutzen. Danach verschrumpfen.

 

Was hast du denn vor? Oder ist das geheim?

 

Mit richtigem Werkzeug ist durchtrennen und neu verbinden, kein Problem.

 

MfG

Genau.

eine wunderbare Murxlösung die am anfang funzt und in 4 - 5 jahren dann eine Fehlerquelle ist die man nicht so leicht findet.

Gruss Marco

Hier: https://www.motor-talk.de/.../...ier-um-stromdiebe-herum-t6427162.html gab es vor kurzem dieselbe Frage. Nach einiger Überlegung habe ich mich dann genau für die verrufenen Stromdiebe entschieden, weil das anzuschließende Teil von untergeordneter Bedeutung ist und ich die originalen Leitungen u.a. aufgrund von Platzmangel für eine sichere neue Verbindung nicht trennen wollte.

warum willst Du übrigens 12 Volt vom Rücklicht abgreifen ? damit 12 V anliegen , mußt Du immer das Rücklicht einschalten und je nachem was Du anklemmst, raucht Dir die Sicherung ab , oder das ganze Kabel . der Abzweiger ist dafür geeignet

Kann mir verschiedene Möglichkeiten vorstellen

- PDC nachrüsten

- andere Rückleuchten

- Universal Elektrosatz für eine AHK

- etc.

Schwache Verbraucher wie LEDs sind i.d.R. kein Problem, bei PDCs und Elektrosätzen für AHKs wird nur das Signal für ein Relais gebraucht.

Grüße

Alexander

Zitat:

@PeterBH schrieb am 9. November 2018 um 21:56:39 Uhr:

... Google mal nach Kabeldiebe, da findest du auch die modernen Versionen. Gibt auch welche von 3M (?), die sind mit Fett gefüllt und verhindern so, dass Korrosion entsteht.

Meinst du diese hier von 3M? Die von mir verlinkten würde ich ungern kaufen aufgrund der eher durchwachsenen Rezensionen. Mit Fett gefüllte oder allgemein sehr gut bewertete Abzweigverbinder kann ich allerdings nicht finden auf Amazon.

 

Zitat:

@Buginithi

Es gibt auch Adapter mit Kabelanzweigung für den Sicherungshalter.

Sicherung raus, Adapter rein und Sicherung in den Adapter.

...

Sowas hier? Solche habe ich sogar vorliegen nur wird es schwierig ein Kabel zum entsprechenden Gerät vom Sicherungskasten aus zu ziehen. Deswegen wollte ich mich gerne an der Rückleuchte bedienen.

 

@ Destructor:

Löten mag ich nicht so gerne, mal abgesehen davon, dass ich keine Möglichkeit besitze meine Lötstation am Auto einsetzen zu können (keine Steckdose vorhanden).

Die NASA Methode ist so einfach aber doch effektiv.

 

@Johnes:

Ich möchte einen Wlan Transmitter für eine Rückfahrkamera mit Strom und dem Signal zu versorgen. Genauer gesagt das Ding hier mit 200mA.

 

@Turbonelli:

4-5 Jahre würde mir schon ausreichen. Solange fahre ich das Auto eh nicht mehr.

 

Ich habe die mit Fett gefüllten Stromdiebe 1 x benutzt, haben kein halbes Jahr gehalten, dann Wackelkontakt und doppelte Arbeit.

Der Versuch Stromdieb ist für mich damit beendet.

Zwecks löten ohne Strom, kauf Dir einen kleinen Butan-Lötkolben.

Die NASA hat schöne Bildchen. Aber die darauf gezeigten Schrumpfschläuche bekommt man nur darüber, wenn keine Verbinder an den Enden der Originalleitung montiert sind (ist so gut wie nie der Fall) oder man sie eben doch auftrennt.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Strom abzweigen ohne Kabel durchzuschneiden?