ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Stoßdämpfer

Stoßdämpfer

Themenstarteram 11. Juni 2005 um 10:30

Hallo ,

nachdem ich einige Zeit nur reingeschaut habe heute auch einmal etwas von mir ,

wie ich mitbekommen habe haben einige Leute Probleme mit den Stoßdämpfern . Habe jetzt nach 25000 km das gleiche Problem hinten rechts. Es soll natürlich nur ein Dämpfer auf Garantie gewechselt werden .

Bei einem 100000 km Dauertest der Zeitung Auto Straßenverkehr trat das selbe Problem nach 90000 km auf . Darauf hat Opel geantwortet das die Aufnahmen der Stoßdämpfer geändert wurden um die Stoßdämpfer zu entlasten .Also ist das meiner Meinung nach ein Konstruktionsmangel ,sonst hätte man das ja nicht geändert . Habe deshalb an AutoBild geschrieben , auch wegen diverser anderer Mängel an meinem GTS . Mal sehen was passiert.

Der Reisende von Opel hat diverse Mängel nicht als Garantiefälle eingestuft ( der hat mein Auto nicht einmal gesehen )

Lackmängel , Stoff Fahrersitz wirft Falten , Fensterdichtungen fransen aus u.s.w

Ähnliche Themen
21 Antworten

Re: Stoßdämpfer

 

Zitat:

Original geschrieben von Kater210367

Es soll natürlich nur ein Dämpfer auf Garantie gewechselt werden

*mitDemKopfGegenDieWandSchlag*

W!ldsau

Themenstarteram 11. Juni 2005 um 12:41

Also so sehe ich das nicht ,

aber es kann doch nicht sein , das die Hersteller alles auf dem Rücken der Kunden ausbaden.

Dazu kommt noch das mir jeder Autoschlosser den ich dazu befragt habe gesagt hat das Stoßdämpfer immer Achsweise getauscht werden .

Man hat mir angeboten den linken auch zu wechseln . Den müsste ich dann selbst bezahlen ( 100 Euro ) Im freien Teilehandel bekomme ich den Sachsstoßdämpfer für 48 ,- Euro .

Und wie ich hier so gelesen habe bin ich ja nicht der einzige mit diesem Problem .Ich habe auch bei Opel angerufen , aber das hätte ich mir klemmen können .

Aber sonst muß ich sagen ist der GTS doch ein tolles Auto , und auch mein Händler ist in Ordnung , aber bei Garantiefällen gibt es ja nun mal noch den Reisenden und der ist von Opel direkt .

Kann dich beruhigen, was den zweiten Stoßdämpfer betrifft, kannst du dir relativ sicher sein, dass der zweite sowieso bald kaputt geht. (Bei mir km 40.000 stoßdämpfer hinten rechts defekt, natürlich nur einen auf garantie gewechselt gewechselt bekommen; bei km 55.000 dann der zweite...; und ich bin soweit ich weiss kein Einzelfall)

Was für ein Baujahr hast du, stoßdämpfer sind ja eigentlich ein typisches 2002er Problem, aber da hättest doch keine garanmtie mehr

MfG

Themenstarteram 11. Juni 2005 um 13:31

Hallo ,

 

mein Baujahr ist 7/2003

Weil so viele Leute damit Probleme haben , wird es vielleicht Zeit das mal jemand an AutoBild schreibt .

Und wie gesagt laut Aussage von Opel wurde ab 2004 die Aufhängung der Dämpfer geändert um diese zu entlasten . Meine Garantie läuft auch in 6 Wochen ab , und wenn dann der 2 kaputtgeht dann darf ich das natürlich selbst bezahlen .

Zitat:

Original geschrieben von Kater210367

Dazu kommt noch das mir jeder Autoschlosser den ich dazu befragt habe gesagt hat das Stoßdämpfer immer Achsweise getauscht werden

Das meine ich ja auch.

Es kann ja nicht sein, das eine Fachwerkstatt sowas macht. So ein Fahrzeug dürfte eine Werkstatt gar nicht verlassen. Aktive Fahrwerksteile sowie Bremse und Radlager werden Achsweise getauscht. Peng Ende (ok..bei Radlager ist es nicht zwingend notwendig...aber je nach Laufleistung empfelendswert)

Ich wüsste nicht mal, das es Stoßdämpfer einzeln zu erwerben gibt. Werden meines Wissens immer paarweiße ausgeliefert.

Bin ja mal gespannt, wann ein Post kommt, wo bei einen nur auf einer Seite die Bremse erneuert wurde...lol

MfG

W!ldsau

Stossdämpfer sind Verschleissteile. Wusstest Du das nicht? Sei froh, wenn Du den Einen immerhin auf Garantie gewechselt bekommst. Das ganze Auto ist eigentlich ein Verschleissteil - wenn man den Ausweichversuchen der Händler und "Reiseingenieure" Glauben schenken würde (nicht nur Opel). Und wenn der Stossdämfer mal irgendwann geändert wurde, fällt der vor der Änderung eh unter die Rubrik "zum Zeitpunkt des Einbaus war das Stand der Technik". Beziehe Opel in Deine Nachtgebete ein, um ihnen zu danken, dass sie sooooo gnädig sind.

Diese "Reiseingenieure" sind übrigens nicht mehr "direkt" von Opel. Das war früher vielleicht mal so, dass da einer direkt aus Rüsselsheim angereist ist - aber nur bei wirklich gravierenden und speziellen Problemen. Inzwischen sind das (meiner bescheidenen Meinung nach) nur noch irgend welche Ex-Verkäufer, die sich auf das Schönreden spezialisiert haben - mehr oder minder in Rhetorik ausgebildet. Und sie wohnen meist irgendwo im Einzugsgebiet der von ihnen "betreuten" FOHs.

Zitat:

Original geschrieben von W!ldsau

Ich wüsste nicht mal, das es Stoßdämpfer einzeln zu erwerben gibt. Werden meines Wissens immer paarweiße ausgeliefert.

Naja...wenns so ist und nur ein Dämpfer eingebaut wird, dann macht die Werkstatt nen guten Schnitt: der zweite Dämpfer wird dann nicht zu Garantiepreis, sondern zu Kundenpreis verbaut :D Vorteil dabei: keine Wartezeit mehr, weil heute "bestellt" und Morgen schon eingebaut ==> der Kunde freut sich ein drittes Loch in den Ar***, weils so schnell geht :D

Themenstarteram 11. Juni 2005 um 13:52

Meine Fachwerkstatt ist eigentlich in Ordnung , und der Meister hätte gerne beide gewechselt , aber der Reisende hat nein gesagt . Der sollte mal besser weit weg reisen ......!

Eigentlich schade denn das Auto selbst ist super , Aussehen gefällt mir immer noch super , und die Straßenlage ist auch toll (wenn mal alles heil ist )

Selbst die Geräuschentwicklung ist sehr gut . Ich hatte noch kein so leises Auto . Und ich hatte auch schon Benz,Ford , Nissan.

Ich habe mich zwar nur für den 1.8 entschieden , aber bereut habe ich es bis Heute noch nicht . Bin meist nur zu zweit unterwegs da reichen mir die PS ,

und wenn ich ein mal im Jahr in den Urlaub fahre kann ich auch damit leben .Opel ist damit schon ein gutes Auto gelungen , wenn da nicht der Rest wäre ( Reisender u.s.w )

Zitat:

Original geschrieben von Kater210367

Meine Fachwerkstatt ist eigentlich in Ordnung , und der Meister hätte gerne beide gewechselt , aber der Reisende hat nein gesagt . Der sollte mal besser weit weg reisen ......!

Heißt das nicht Reiseingenieur? Solche Nieten sollten lieber den Grünstreißen auf den Autobahnen sauber halten. Sorry.

Wenn das wirklich der Ernst von den Ingenieur ist, würde ich nen schönen Brief an Opel schreiben.

Opel muß ja darauf reagieren. Und darauf wirst DU ja auch eine Antwort erhalten. Sollte diese negativ ausfallen, hast Du dies ja schriftlich.

Danach würde ich mal bei AutoBild anklopfen.

Aber mal davon abgesehen, müsste auch der Meister wissen, das er für die abgelieferte Arbeit gerade stehen muß. Ich würde mich nicht auf das Risiko einlassen. Würde beide Stoßdämpfer wechseln.

Und ich trau mich auch wetten, das man es durchaus merkt, wenn nur ein neuer Stoßdämpfer verbaut wurde...

Und wenn es wirklich eine Änderung an den Stoßdämpfern gab, sind diese von technischer hinsicht nicht identisch. Und sowas verbietet die StVZO!

MfG

W!ldsau

btw. was mir immer wieder auffällt, warum laßt ihr den 2ten Dämpfer nicht auf eure Kosten sicherheitshalber tauschen? bei nem auto was max. 2,5 Jahre alt ist und mal ab 25t€ gekostet hat spart man doch hier wirklich an der falschen Stelle, klar ist es Mist das Opel nur einen Dämpfer übernimmt aber im Endeffekt der andere ist ja noch OK. Obwohl es in meinen AUgen richtiger ist beide zu tauschen.

P.S.: Möchte mal wissen ob man selber bei einem Reifendefekt auch beide Reifen ersetzt ;)

Hallo,

ich hatte das selbe Problem im letzten Jahr und habe beide auf garantie gewechselt bekommen.

Gruß

Sysa

Themenstarteram 11. Juni 2005 um 20:04

Und genau deshalb der Brief an die AutoBild .Mein Anruf bei Opel direkt hat nichts gebracht , also schreib ich halt an die Zeitung .

Ich hätte den zweiten Dämpfer auch selber bezahlt w, aber wenn die bei Opel eine Änderung an der Aufhängung der Dämpfer gemacht haben , dann ist das für mich ein Kostruktionsfehler . Dann sollten die auch etwas kulanter zu den Kunden sein so finde ich .

Wenn mein Brief nichts bewirkt , dann werde ich auch den 2 Dämpfer noch wechseln , denn am Fahrwerk hängt dein Leben wenn das nicht in Ordnung ist dann gute Nacht .

Aber so sind wir Mecklenburger eben total stur !!!!!

Zitat:

Original geschrieben von Kater210367

wenn die bei Opel eine Änderung an der Aufhängung der Dämpfer gemacht haben , dann ist das für mich ein Kostruktionsfehler.... denn am Fahrwerk hängt dein Leben

Ja..so Ist das. Wenn die Dämpfer aber tatsächlich unterschiedlich sind, und nur einer Verbaut ist, erlischt die Betriebserlaubniss des Fahrzeugs (hab mich extra nochmal schlau gemacht). Der TÜV wird Dir dies beanstanden bzw. die Plateke verweigern, wenn ihm der Mangel auffällt. In dem Fall würde ich den Prüfer sogar darauf hinweißen., Dann Fahrzeug stehen lassen, zum FOH und kostelnlosen Leihwagen holen, bis der Mangel behoben ist.

Aber wie gesagt,..ich weiß nicht, welche Änderung es an den Dämpfern gab. Wenn diese aber von der Bauart abweichen bzw. nicht die gleichen Nummern haben (bzw links rechts), dann sind dies Unterschiedliche Fahrwerksteile.

Der ADAC hat ja sogar so eine Rüttelplatte, wo die Dämpfer geprüft werden...nur mal so als hinweiß

MfG

W!ldsau

Themenstarteram 12. Juni 2005 um 9:59

Hallo erstmal,

 

laut Opel wurden ab MJ 2004 die Aufnahmen der Stoßdämpfer geändert , um diese zu entlasten .

Aber ich werde jetzt erst einmal warten was der Brief bewirkt .

Deine Antwort
Ähnliche Themen