Forum1er E81, E82, E87 & E88
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. BMW
  5. 1er
  6. 1er E81, E82, E87 & E88
  7. Steuerkette gerissen - 123d E82

Steuerkette gerissen - 123d E82

BMW 1er E82 (Coupe)
Themenstarteram 11. Juni 2013 um 21:02

Hallo zusammen,

letzten Mittwoch hatte ich mein Auto beim Service von BMW.

Ich sagte der Dame vom Service das ich beim Fahren ein Geräusch (manchmal wie ein klacken und manchmal auch wie ein schleifen) höre und sie doch bitte nach der Ursache suchen sollten.

Als ich mein Auto abholte wurde mir versichert das alles in Ordnung sei.

Zwei Tage später, also am Freitag, war ich unterwegs und plötzlich ging einfach das Auto aus. Ich habe es abschleppen lassen und gestern wurde mir von BMW mitgeteilt das die Steuerkette gerissen sei und auch ein Motorschaden vorliegen würde. Man bräuchte aber keinen neuen Motor, sie könnten ihn reparieren.

Ich habe einen Kulanzantrag gestellt der heute abgewiesen wurde.

Die Begründung war, das dass Auto zu alt sei.

Mein Auto ist jetzt 5 Jahre und hat ca. 102tkm.

Ich habe mich daraufhin bei der Dame beschwert, der ich sagte, dass ich ein klacken und schleifen gehört hatte und diese wusste natürlich nichts mehr von unserem Gespräch. Laut meinem Berater wurde auch nichts im Computer dazu eingetragen, also, man hatte sich das Auto überhaupt nicht angesehen.

Jetzt meine Frage an euch:

Was kann ich tun? Gibt es noch Mittel und Wege für mich?

LG

Beste Antwort im Thema

Zitat:

Original geschrieben von sPeterle

Zitat:

Original geschrieben von thehoern

Die Sachkenntnis sollte ja wohl eigentlich die Werkstatt aufbringen, deswegen wurde der BMW ja auch dort vorgeführt. Dass BMW noch nicht mal bei ihrem Topdiesel 123d Kulanz gewährt, ist schon bemerkenswert. Ich bin nach 122000km 118d und immer lauter werdendem Motor zum Glück von BMW geheilt. Dieser N47 ist mit seiner hinten angeordneten Steuerkette reparaturtechnisch ein Geldgrab.

der x23D ist oberes Mittelfeld bei BMW ;-)

Ach, tatsächlich? Das war auf die Vierzylinder bezogen, Herr Haarspalter.

25 weitere Antworten
Ähnliche Themen
25 Antworten

da wirst du Probleme mit dem Nachweis haben, prinzipiell hätte man den Schaden (bzw. eventuelle Folgeschäden) natürlich vermeiden können wenn man gemacht hätte was du gesagt hast. Aber ohne einen schriftlichen Arbeitsauftrag kannst du das nicht beweisen.

lg

Peter

Zitat:

Original geschrieben von RominaB

 

Zwei Tage später, also am Freitag, war ich unterwegs und plötzlich ging einfach das Auto aus. Ich habe es abschleppen lassen und gestern wurde mir von BMW mitgeteilt das die Steuerkette gerissen sei und auch ein Motorschaden vorliegen würde. Man bräuchte aber keinen neuen Motor, sie könnten ihn reparieren.

Ich habe einen Kulanzantrag gestellt der heute abgewießen wurde.

Die Begründung war, das dass Auto zu alt sei.

Mein Auto ist jetzt 5 Jahre und hat ca. 102TKM.

Hallo,

es ist einfach nur noch traurig das gleiche hier immer wieder lesen zu müßen.:mad:

Geb einfach mal Steuerkette in die Suche ein,dann findest Du unzählige Beiträge von Leuten die das gleiche Prob. hatten wie Du und auch keine Hilfe erhalten haben.

Die Dame der Du von dem klacken und schleifen erzählt hast,wird dir nicht viel bringen.

Lass dir von BMW ein Angebot für die Reperatur machen und dann schau dich nach einer Möglichkeit um bei der die Rep. wesentlich billiger kommt.

Dann solltest Du entscheiden ob es nicht besser ist die Karre zu verkaufen,einer der den Schaden selber reparieren kann wird dir noch einen guten Preis machen können.

Gruß

KawaHeizer

am 12. Juni 2013 um 14:42

Hallo,

wie ich kürzlich erfahren habe, ist es nach 5 Jahren ziemlich vorbei mit der Kulanz bei BMW.

Zu Deinem derzeitigen Problem kann ich leider nichts Förderliches mehr beitragen, aber Dir zumindest für die Zukunft ein paar Tipps geben:

1.) Immer bei der Reparaturannahme mit dem Serviceberater alle Sorgen und Beschwerden direkt am Wagen besprechen und ggf. Probefahrt machen!

2.) Wenn irgend möglich bei der Anmeldung angeben, Du willst auf den Wagen warten! Ich gehe sowohl in der Werkstatt als auch beim TÜV immer mit und sehe mir das an!

3.) Das Forum intensiv nutzen, insbesondere was häufig bemängelte Fehler betrifft, damit man mit einiger Sachkunde auftreten kann!

Weiterhin alles Gute!

Gruß

Die Sachkenntnis sollte ja wohl eigentlich die Werkstatt aufbringen, deswegen wurde der BMW ja auch dort vorgeführt. Dass BMW noch nicht mal bei ihrem Topdiesel 123d Kulanz gewährt, ist schon bemerkenswert. Ich bin nach 122000km 118d und immer lauter werdendem Motor zum Glück von BMW geheilt. Dieser N47 ist mit seiner hinten angeordneten Steuerkette reparaturtechnisch ein Geldgrab.

Zitat:

Original geschrieben von thehoern

Die Sachkenntnis sollte ja wohl eigentlich die Werkstatt aufbringen, deswegen wurde der BMW ja auch dort vorgeführt. Dass BMW noch nicht mal bei ihrem Topdiesel 123d Kulanz gewährt, ist schon bemerkenswert. Ich bin nach 122000km 118d und immer lauter werdendem Motor zum Glück von BMW geheilt. Dieser N47 ist mit seiner hinten angeordneten Steuerkette reparaturtechnisch ein Geldgrab.

der x23D ist oberes Mittelfeld bei BMW ;-)

Zitat:

Original geschrieben von sPeterle

Zitat:

Original geschrieben von thehoern

Die Sachkenntnis sollte ja wohl eigentlich die Werkstatt aufbringen, deswegen wurde der BMW ja auch dort vorgeführt. Dass BMW noch nicht mal bei ihrem Topdiesel 123d Kulanz gewährt, ist schon bemerkenswert. Ich bin nach 122000km 118d und immer lauter werdendem Motor zum Glück von BMW geheilt. Dieser N47 ist mit seiner hinten angeordneten Steuerkette reparaturtechnisch ein Geldgrab.

der x23D ist oberes Mittelfeld bei BMW ;-)

Ach, tatsächlich? Das war auf die Vierzylinder bezogen, Herr Haarspalter.

Bis 2007 hatten die 118d (oder generell 1er?)auch keine Probleme mit der Kette gell:D

Gut das ich einen 2005er hab...

Zitat:

Original geschrieben von sPeterle

Zitat:

Original geschrieben von thehoern

Die Sachkenntnis sollte ja wohl eigentlich die Werkstatt aufbringen, deswegen wurde der BMW ja auch dort vorgeführt. Dass BMW noch nicht mal bei ihrem Topdiesel 123d Kulanz gewährt, ist schon bemerkenswert. Ich bin nach 122000km 118d und immer lauter werdendem Motor zum Glück von BMW geheilt. Dieser N47 ist mit seiner hinten angeordneten Steuerkette reparaturtechnisch ein Geldgrab.

der x23D ist oberes Mittelfeld bei BMW ;-)

Im 1er ist das der Topdiesel Du Schlaumeier.

Ist doch vollkommen egal wie groß der Motor im Motorenprogramm ist.

Ob 116 oder 123d-Fahrer. Alle haben viel Geld für ihr Auto ausgegeben und ein Anrecht darauf ein haltbares Auto zu bekommen.

am 14. Juni 2013 um 14:47

Maaaan ich verstehe warum ihr so ein großes theater draus macht?? BMW ist bekannt für motorschäden die durch die steuerkette verursacht werden, weil BMW billige dinger verbaut. Ich dachte mir auch ja wird schon nichts passieren und was ist? war heute wieder bei BMW bzw wurde heut morgen abgeschleppt steuerkettenproblem SCHON WIEDER! War jetzt das 11 mal in nicht mal einem jahr dort, frechheit was BMW dort produziert, aber wir als käufer haben selber schuld, am besten keinen BMW mehr fahren. Fraglich warum Mercedes nicht so ein massives ketten problem hat..liegt wohl an der besseren qualität.

Und an dich TN, mein beileid sowas ist natürlich sehr schade steuerkette gerissen..wenn ich sowas höre das ding soll angeblich ein ganzez autoleben lang halten von wegen ;) Ich an deiner stelle würde das auto verkaufen. Denn das problem wird bestimmt iwann wieder auftreten.

MFG

Zitat:

Original geschrieben von Berentzenkiller

 

Im 1er ist das der Topdiesel Du Schlaumeier.

warumglaubt hier eigentlich jeder ausfallend werden zu können, wenn einer schreibt "BMWs Topdiesel" ist das nunmal bei weitem nicht richtig. Für einen BMW Händler ist ein 123D eben gehobene "Brot und Butter Klasse"....

Zitat:

Original geschrieben von BarisSerbes39

....... aber wir als käufer haben selber schuld, am besten keinen BMW mehr fahren.

da hast aber ganz schön lange gebraucht um zu der Erkenntnis zu kommen :rolleyes:

Hallo, kann mir jemand Auskunft geben wie schnell bzw umfangreich die Arbeiten / eine Prüfung wäre um festzustellen, ob das "Kettenproblem" besteht ???

EZ 7/2010 118d jetzt etwas mehr als 30.000km

Ich habe da auch so ein Schleifgeräusch in Richtung Motor, wie es in diversen Youtube Filmen zu hören ist.

Jedoch höre ich es nicht von außen , sonder wenn ich im Schub (Bergab) während der Fahrt die Drehzahl zwischen 1500 bis etwas über 2000 u / min habe ...

Keine Ahnung ob alle diese 2 Liter Diesel so sind, aber meiner war von Anfang an sehr brummig und auch die Vibrationen sind sehr stark. Kann jedoch auch nur gefühlt sein, da unser "haupt-Auto" ein Benziner ist.

das Auto hat noch etwa einen Monat Premium Selection Garantie.

Danke

Falls der :) wirklich ein Geräusch im Bereich der Steuerkette feststellen kann,wird wahrscheinlich zunächst der Kettenspanner erneuert,das dauert nur wenige Minuten.

Fahr einfach mal vor Ablauf der Garantie bei deinem Händler vorbei und lass ihn das anhören,schlecht wäre es nicht wenn Du noch jemand dabei hättest,wenn der gute Mann sagt da ist alles in Ordnung und kurze Zeit später gibt es dann doch Prob. hast wenigstens einen Zeugen.

Nach deiner Beschreibung gehe ich nicht davon aus das momentan ein Steuerkettenprob. vorhanden ist.

Gruß

KawaHeizer

Deine Antwort
Ähnliche Themen