ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. Steuerkette bei SLK 200

Steuerkette bei SLK 200

Mercedes SLK R171
Themenstarteram 19. Juli 2020 um 21:02

Ich habe einen SLK 200 EZ. 2004 es ist der 171 mit 163 PS Das Auto hat jetzt 130.000 km auf der Uhr. Meine Frage bezieht sich auf die Haltbarkeit der Steuerkette. Ich habe gehört, dass sie irgendwann gewechselt werden muss, weil sie verschleißt, bzw. gelängt ist. Um größere Schäden zu vermeiden meine Frage, wer hat sie gewechselt, bzw. wie lange ist sie bei euch schon drin. Für den Fall des Wechselns würden mich die Kosten interessieren und ob die Steuerräder dann auch reif sind. Vielen Dank für Eure Hinweise und immer gute Fahrt, Kristian Sorgatz.

Beste Antwort im Thema

@Kristian74

"das netz ist voll" ist relativ. nur deshalb die kette pauschal zu tauschen ist nicht angesagt. über die haltbarkeit kann man per se keine aussage treffen, da unterschiedliche faktoren einwirken wie fahrstil, streckenprofil, länge der ölwechselintervalle, ... zu beachten ist eben folgendes:

a) der m271 wurde beureihenübergreifend in den meistverkauften klassen von mercedes verbaut und verkauft. insofern ist es klar, dass ein motor der so häufig über die ladentheke gegangen ist in summe mehr "negative meldungen" hat. in relation ist es aber wieder nix außergewöhnliches.

b) die steuerkette im m271 ist als verschleißteil zu betrachten und der austausch ist einzuplanen.

c) die symptome sind vor dem totalschaden deutlich zu erkennen und dann ist auch die entsprechende konsequnz zu ziehen

symptome: motorrasseln in den ersten 2-3 sekunden bei start. MKL mit hinweis auf steuerzeiten.

abhilfe: prüfung öldruck, sichtprüfung der steuerkette und der nockenwellenversteller, prüfung steuerzeiten + austausch der ggf. verschlissenen teile inkl. spanner und gleitschienen.

29 weitere Antworten
Ähnliche Themen
29 Antworten

Hatte den gleichen Motor in meiner C-KLASSE, Bauj. 2005. Bei 130000 war das Kettenrad abgenutzt und ich hatte einen Motorschaden, Neuer Motor kostet lt. Mercedes ca. 8.000,-€.

Trotz regelmäßiger Wartung bei Mercedes. Hätte ich das vorher gewusst....

Mein Rat: Wechseln. Wenn die Kette nicht all zu stark gelängt ist sind sie Räder nicht verschlissen. Wenn sich erste Symptome zeigen ist es eh zu spät. Die Längung ist halt auch abhängig vom Fahrverhalten.

Die ersten m271 sind eh Murks wegen der verkohlten Ventile, das nur am Rande.

Schätze so 500 Euro in einer freien Werkstatt stehen an (wenn nur die Kette fällig ist).

Hallo

unserer von 2007 hat jetzt 119000 km. Er fährt und hört sich an wie am ersten Tag. Lasse nichts machen, es muß nicht zwangsläufig jeder Motor Probleme mit der Kette haben. Ob zwischen 2004 und 2007 Änderungen am Motor waren weiß ich nicht.

Unserer wird eher gemächlich ohne hohe Drehzahlen bewegt.

ciao olderich

Zitat:

@olderich schrieb am 20. Juli 2020 um 04:02:28 Uhr:

Hallo

unserer von 2007 hat jetzt 119000 km. Er fährt und hört sich an wie am ersten Tag. Lasse nichts machen, es muß nicht zwangsläufig jeder Motor Probleme mit der Kette haben.

Nein, es wurde da noch nichts geändert. Erst ab 2008 gab es den überarbeiteten Kopf (im 171er) . Den Motor gab es ab 2007 mit 184 PS (ändert aber nix an der Kettenproblematik).

Wenn du jedoch wartest bis alles im Eimer ist ist das deine Sache, dies als Rat weiter zu geben ist schon grenzwertig.

Eigentlich ist die Frage schon naiv. Das ganze Netz ist voll davon und die Frage ob man die wechseln sollte eh überflüssig (egal was einer hier antwortet).

@Kristian74

"das netz ist voll" ist relativ. nur deshalb die kette pauschal zu tauschen ist nicht angesagt. über die haltbarkeit kann man per se keine aussage treffen, da unterschiedliche faktoren einwirken wie fahrstil, streckenprofil, länge der ölwechselintervalle, ... zu beachten ist eben folgendes:

a) der m271 wurde beureihenübergreifend in den meistverkauften klassen von mercedes verbaut und verkauft. insofern ist es klar, dass ein motor der so häufig über die ladentheke gegangen ist in summe mehr "negative meldungen" hat. in relation ist es aber wieder nix außergewöhnliches.

b) die steuerkette im m271 ist als verschleißteil zu betrachten und der austausch ist einzuplanen.

c) die symptome sind vor dem totalschaden deutlich zu erkennen und dann ist auch die entsprechende konsequnz zu ziehen

symptome: motorrasseln in den ersten 2-3 sekunden bei start. MKL mit hinweis auf steuerzeiten.

abhilfe: prüfung öldruck, sichtprüfung der steuerkette und der nockenwellenversteller, prüfung steuerzeiten + austausch der ggf. verschlissenen teile inkl. spanner und gleitschienen.

Hallo

es gibt auch genug, die über 200Tsd km ohne Kettenwechsel gefahren sind....

ciao olderich

Ja, es gibt auch genug die bei 1xx.000 km den Motor wegschmeißen konnten oder zumindest den Kettentrieb wechseln mussten. Was bringt also die Diskussion? Machen oder experimentieren. Jeder wie er mag. Wenn die MKL angeht ist schon alles hinüber.

pauschale horrorvisionen bringen es aber nunmal auch nicht. es ist eher die ausnahme als die regel das mit ersteintritt der symptome auch der motor schrottet. die MKL kommt auch nicht erst 100m vor schrottreife, auch das ist schlicht nicht die regel. das ist panikmache.

das die kette ein verschleißteil ist und das man keine eindeutige aussage zur haltbarkeit machen kann ist mittlerweile selbst dem letzten m271 fahrer bewusst und somit keine diskussion. die symptome kennen und erkennen ist der trick und kein experiment. dann wird alles gut.

Hallo

Schaue öfter mal in mobile oder as24.

Habe noch keinen Slk mit At-Motor gesehen.

Wenn die reihenweise neue Motoren brauchen würden, könnte man es da zuerst sehen.

Ciao olderich

Gut, geschrottet ist etwas übertrieben.

Bei runden Rädern sieht es aber anders aus. Das geht recht gut wenn lange genug mit ner gelangten Kette gefahren wird. Und wenn Zündaussetzer kommen ist es eh zu spät. Aber wie gesagt: ein paar eur investieren oder fahren und dann richtig blechen ist jedermanns eigene Entscheidung. Ich mache das wenn selbst und muss nicht lange überlegen. Zu sagen "mach nichts" finde ich halt das andere Extrem.

Kompromiß: Mal die Steuerzeiten checken sollte drin sein.

Themenstarteram 20. Juli 2020 um 17:54

Zitat:

@MxD schrieb am 20. Juli 2020 um 17:31:21 Uhr:

Gut, geschrottet ist etwas übertrieben.

Bei runden Rädern sieht es aber anders aus. Das geht recht gut wenn lange genug mit ner gelangten Kette gefahren wird. Und wenn Zündaussetzer kommen ist es eh zu spät. Aber wie gesagt: ein paar eur investieren oder fahren und dann richtig blechen ist jedermanns eigene Entscheidung. Ich mache das wenn selbst und muss nicht lange überlegen...

Dann möchte ich Dich neidlos zu Deiner Begabung beglückwünschen. Ich habe weder das Talent.

noch ddas Werkzeug.

Ok, aber mal die Steuerzeiten checken lassen kost nicht die Welt. Das kann man mal machen lassen.

Ansonsten ist alles eine Frage der Motivation sowas zu lernen :-)

Zitat:

@olderich schrieb am 20. Juli 2020 um 13:30:56 Uhr:

Hallo

Schaue öfter mal in mobile oder as24.

Habe noch keinen Slk mit At-Motor gesehen.

Wenn die reihenweise neue Motoren brauchen würden, könnte man es da zuerst sehen.

Ciao olderich

Der M271 ist der mit Abstand auffälligste MB-Motor und das baureihenübergreifend, das steht aber nicht bei mobile oder as24, die wollen verkaufen und nicht abschrecken.

Wenn dir mal wieder langweilig ist, setz hier auf MT mal baureihenübergreifend auf "Mercedes" und gib dann "M271" und "Steuerkette" in die Suchmaske ein, aber beschwer dich hinterher nicht, wenn du bis Weihnachten Lesestoff gefunden hast...

Lustig ist auch das YT-Video der Autodocs, wo die Kette just beim Einfahren in die Werkstatt gerissen ist.

Wegen einer gelängten Kette wird kein ATM fällig, wenn bei gerissener Kette mit Kolben-Ventilsalat...und ob das dann bei einem wirtschaftlichen Totalschaden (noch) gemacht und/oder in einem Verkaufsinserat angegeben wird, sei dann mal dahingestellt, die meisten sind froh, den Schrott i-wo loszuwerden.

Gibt natürlich auch etliche M271 die mehrere 100.000km ohne Probleme hinter sich haben...Glückwunsch an diejenigen, trifft ja nicht jeden Motor und natürlich auch nicht die Masse/Mehrheit...ändert aber im Ergebnis nix daran, das dieser Motor häufiger auffällig ist als andere und den Betroffenen eine Stange Geld kostet...

nochmal: der m271 ist ein echt guter motor. ich verweise nochmal auf meine hinweise zur relation verkaufte einheiten und fehlermeldung.

@Kristian74 steuerzeiten checken lassen ist der richtige tipp. lass das jetzt mal machen, entscheide dich nach dem ergebnis zum weiteren vorgehen und du wirst lange freude an deinem auto haben.

Deine Antwort
Ähnliche Themen