ForumVerkehr & Sicherheit
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Steinschlag direkt nach Scheibenaustausch kurz vor TÜV

Steinschlag direkt nach Scheibenaustausch kurz vor TÜV

Themenstarteram 20. März 2013 um 13:45

Hi Leute,

ich habe mal wieder etwas Pech. In diesem Monat steht TÜV an, genauer gesagt morgen. Da ich etliche Steinschläge hatte ließ ich vorsorglich die Frontscheibe austauschen mittels Teilkasko. Dies passierte letzten Montag. Die Scheibe kam früher als erwartet, also waren bis zum TÜV nur noch 1,5 Wochen übrig.

Nun seh ich einen neuen Steinschlag, links unten im Fahrersichtfeld. Er fällt schon etwas auf...

Ich konnte leider den Frontscheibentausch nicht auf 1-2 Tage mit dem TÜV-Termin koordinieren (Auto steht am Land), und ich brauchte es auch über die 1,5 Wochen bis zum TÜV-Termin.

Ich weiß, dass es von Prüfer zu Prüfer unterschiedlich ist, aber hat man da keine Chance um einen erneuten Scheibenwechsel drum herum zu kommen? Es wäre doch lächerlich, schon wieder die Scheibe zu wechseln nur weil der TÜV nicht direkt nach dem Scheibenwechsel kommen konnte.

Oder ist es so, dass wenn ich dem Prüfer die Rechnung zeige die beweist, dass die Scheibe erst kürzlich getauscht wurde, er über den Steinschlag hinwegsieht? Er hätte ja genau so gut einen Tag nach dem TÜV passieren können und ich würde dann die nächsten 2 Jahre ohne Probleme weiterfahren können.

Ähnliche Themen
43 Antworten

Wenn ein Mangel vorliegt welcher zum Nichtbestehen führt, liegt halt ein Mangel vor.

Spielt doch keine Rolle wann der Mangel entstanden ist, relevant ist das der Mangel zum Prüfzeitpunkt vorliegt.

fahr mit dreckiger scheibe hin ....

Themenstarteram 20. März 2013 um 14:00

Theoretisch kann der Steinschlag direkt auf dem Weg vom Scheibenwechsel zum TÜV passieren. Da hat man dann als Autofahrer also einfach nur Pech und es ist nicht geregelt wie genau so eine Situation gehandhabt wird? Hmpf...

Verdreckte Scheibe ist bei dem Schnee kein Problem. Blöd, dass man es auf die Weise machen muss.

Zitat:

Original geschrieben von Sueside

… und es ist nicht geregelt wie genau so eine Situation gehandhabt wird? …

Doch, es ist geregelt: Wenn ein Mangel vorliegt, liegt ein Mangel vor.

Bei der Hauptuntersuchung wird der aktuelle Zustand des Fahrzeugs überprüft. Nur dieser ist relevant. Der Zustand, wie er auf dem Weg zur Prüfstelle war ist vollkommen uninteressant - und das ist auch gut.

Themenstarteram 20. März 2013 um 14:06

Zitat:

Original geschrieben von birscherl

Zitat:

Original geschrieben von Sueside

… und es ist nicht geregelt wie genau so eine Situation gehandhabt wird? …

Doch, es ist geregelt: Wenn ein Mangel vorliegt, liegt ein Mangel vor.

Ja, aber ich meinte die Situation, dass ein Mangel vorliegt, dieser beseitigt wird und auf dem Weg zur Nachprüfung wieder eintritt. Wenn man Pech hat, passiert einem das sogar bei der 2. Nachprüfung.

Zitat:

Original geschrieben von Sueside

Zitat:

Original geschrieben von birscherl

 

Doch, es ist geregelt: Wenn ein Mangel vorliegt, liegt ein Mangel vor.

Ja, aber ich meinte die Situation, dass ein Mangel vorliegt, dieser beseitigt wird und auf dem Weg zur Nachprüfung wieder eintritt. Wenn man Pech hat, passiert einem das sogar bei der 2. Nachprüfung.

Wenn man Pech hat, ist das ein Dauerspiel bis du vor dem Prüfer den mobilen Glasservice holst

Themenstarteram 20. März 2013 um 14:11

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Wenn man Pech hat, ist das ein Dauerspiel bis du vor dem Prüfer den mobilen Glasservice holst

Gut, dann wäre die Sache geklärt. Das nächste mal tausche ich die Scheibe unmittelbar am Prüfungstermin in der selben Werkstatt.

Zitat:

Original geschrieben von Sueside

Wenn man Pech hat, passiert einem das sogar bei der 2. Nachprüfung.

Ja. Sowas nennt man allgemeines Lebensrisiko. Ich weiß nicht, was du erwartest. Soll der Prüfer deinen treuen blauen Augen glauben, wenn du ihm sagst, dass der Steinschlag ja gerade eben erst entstanden ist? Ist der Mangel weniger gravierend, wenn er gerade erst entstanden ist?

Ich verstehe irgendwie deine Intention nicht. Wie sollte es denn deiner Meinung nach sein und warum?

Zitat:

Original geschrieben von Sueside

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Wenn man Pech hat, ist das ein Dauerspiel bis du vor dem Prüfer den mobilen Glasservice holst

Gut, dann wäre die Sache geklärt. Das nächste mal tausche ich die Scheibe unmittelbar am Prüfungstermin in der selben Werkstatt.

Aber nicht wundern, wenn erst der Prüfer da war und danach der Scheibentauscher(mir schonmal bei nem TÜV in der Werkstatt passiert mit nem abgelaufenen Verbandskasten, habe den Wechsel von diesem morgens mit in Auftrag gegeben und entsprechenden Mangel kassiert...)

Zitat:

Original geschrieben von Sueside

 

Ja, aber ich meinte die Situation, dass ein Mangel vorliegt, dieser beseitigt wird und auf dem Weg zur Nachprüfung wieder eintritt. Wenn man Pech hat, passiert einem das sogar bei der 2. Nachprüfung.

richtig. das is halt persönliches pech. musst eben nochmals abwackeln und nochmals reparieren.

Themenstarteram 20. März 2013 um 14:41

Zitat:

Original geschrieben von Diabolomk

Aber nicht wundern, wenn erst der Prüfer da war und danach der Scheibentauscher(mir schonmal bei nem TÜV in der Werkstatt passiert mit nem abgelaufenen Verbandskasten, habe den Wechsel von diesem morgens mit in Auftrag gegeben und entsprechenden Mangel kassiert...)

Nene, der ist neu, vielleicht punkte ich mit meinem Feuerlöscher im Auto auch noch ;)

Ist doof aber da kann man nichts machen... ist so als ob jemand auf Bewährung ist und 1 Tag vor Ablauf dieser begeht er eine Straftat... dann sitzt er eben ein.

Ich würde die Rechnung vom Scheibentausch mitnehmen und die Situation erklären... das sind auch nur Menschen.

Mit Glück drückt er ein Auge zu... anderenfalls darfst du ihm nicht böse sein. Sowas kann im schlimmsten Fall auch böse Folgen für den TÜV-Prüfer haben.

Zitat:

Original geschrieben von Sueside

Zitat:

Original geschrieben von birscherl

 

Doch, es ist geregelt: Wenn ein Mangel vorliegt, liegt ein Mangel vor.

Ja, aber ich meinte die Situation, dass ein Mangel vorliegt, dieser beseitigt wird und auf dem Weg zur Nachprüfung wieder eintritt. Wenn man Pech hat, passiert einem das sogar bei der 2. Nachprüfung.

Wenn du so viel Pech mit Steinschlägen hast würde Ich mal drüber nachdenken eine Teilkasko abzuschließen.Dann wartest du bis sie in kraft tritt und meldest der Versicherung den Schaden das ist zwar nicht die feine Art aber somit mußt du nicht nochmal eine Scheibe bezahlen um durch den TÜV zu fahren.Irgentwann wird es dann ja mal klappen das du mit heiler Scheibe beim TÜV ankommst ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Verkehr & Sicherheit
  5. Steinschlag direkt nach Scheibenaustausch kurz vor TÜV