ForumPolo 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 1 & 2
  7. Startprobleme Polo 86CF 1.4 Diesel

Startprobleme Polo 86CF 1.4 Diesel

VW
Themenstarteram 8. Januar 2017 um 10:39

Hallo,

ich besitze einen Polo 86CF (original LKW) und bin mit dem Fahrzeug eigentlich total zufrieden, bis auf ein Problem seitdem es kalt ist. Er startet ziemlich schlecht bei Kälte, der Anlasser dreht trotz voller Batterie etwa 10-15 mal und dann ist Ruhe. An der Batterie liegt es nicht, habe die Batterie schon mit zwei anderen Fahrzeugen quer getauscht (einmal neu, einmal ein Jahr alt, in den anderen Fahrzeugen null Probleme) und es hat nicht geholfen.

Gemacht habe ich schon folgendes:

- Beide Massekabel neu gemacht -> Seitliche Spritzwand zur Batterie - > Motorhalter zum Motor Fahrtrichtung vorn rechts -> Zusätzliches Kabel von der Batterie zum Massepunkt/Motorheberpunkt. Kabel aus 25qmm Kupfer.

- Batterie getauscht und auch komplett voll geladen

- Sicherung für die Vorglühanlage überprüft

- Dieselfilter entwässert an der Plasteschraube unten im Filter, seitdem ist Luft im System. Dies sieht man im kurzen Stück transparentem Schlauch der vom Dieselfilter zur Mischkammer geht. (zweites Problem ?! oder entlüftet sich das System selbst?).

Nun meine Frage: Warum ist die Batterie so schnell leer? Zu 75% reicht es nicht für einen Start und ich muss Fremdstarten, das funktioniert immer. Was kann ich noch tun?

Vielen Dank für eure Hilfe, bin auf das Auto angewiesen und würde es gern schnell reparieren, damit ich wieder günstig fahren kann :-)

Grüße

PS: Wenn das Fahrzeug warm ist oder erst vor kurzer Zeit gefahren wurde, springt er nach 2-3 Umdrehungen vom Anlasser sofort an! Nach Stand über Nacht besteht obiges Problem.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Gugge mal ob vielleicht eine Glühkerze und oder eine Verbindung zu einer Glühkerze kaputt ist ...

Gugge mal ob am Filter noch eine Entlüftungsschraube iss ..

Luft im Kraftstoff ist gaaanz ungünstig ---> Fehler beheben. Entlüftet sich zwar mit der Zeit selbst, aber es darf halt nicht ständig neue Luft reinkommen.

Übliche Kandidaten sind die Leckölleitungen und der Gashebel(Welle) an der Einspritzpumpe.

Batterie getauscht . . . wie groß und wie alt ? Isses eine mit erhöhter Startkraft ?

Ölsorte ? Kaltstart geht mit dünnem 0 W . . . -Öl und gleichzeitigem Kupplung-treten am leichtesten.

Bei Stellplatz Nähe 220 V ---> Motorvorwärmen oder Batterie an's Ladegerät.

Themenstarteram 8. Januar 2017 um 19:13

Nach den Glühkerzen werde ich schauen und mal durchmessen, ja.

Eine zweite Entlüftungsschraube habe ich am Filter nicht gefunden.

Luft werde ich beseitigen, ja. Wird auf einen neuen Filter und neue Schellen hinauslaufen.

Batterie ist eine Varta Bluedynamic mit 44Ah und 440A Startstrom.

Öl weiß ich leider nicht, ist noch vom Vorbesitzer.

Habe leider keine 220V am Stellplatz.

Moin

Das Problem hatte ich auch bei mir lags an den Glühkerzen.

Drei gehen gut raus die letzt ging sehr schlecht rein.

Kostet ca 40 euro jetzt springt er recht gut an .

Brauchst auch nicht die Glühkerzen rauszubauen, nur Stromanschlüsse abschrauben und mit Kabel Strom draufgeben :

Da wo's "spratzelt", ist die Kerze gut, tut sich nix ---> Kerze tot.

(ich tausch nämlich immer nur das, was wirklich kaputt ist und schraub keine guten Kerzen raus)

Guck mal ob das Vorglührelais ("Steuergerät") hängt, und es Dir so die Batterie leer zieht. Mit lascher Batterie glüht der dann auch nicht anständig vor bzw. vielleicht sind die Kerzen durch den Dauerstrom nun auch durch.

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 21:52

Habe mir heute das Auto nochmal etwas genauer vorgenommen.

Die Spannung fällt beim vorglühen von 12.7V auf 11,4V, es sollten also alle Glühkerzen funktionieren. Vorglührelais schaltet einwandfrei, an jeder Kerzen kommen ca. 10,5V an.

Aber, wenn ich in den Dieselfilter schaue sehe ich keinen Diesel und mir das durchsichtige Stück Dieselleitung vom Filter zur Pumpe anschauen, ist diese Leitung trocken! Das Plasteteile für die Vorwärmung auf dem Dieselfilter ist auch locker drauf, trotz Klammer. Ich kann auch darin keinen Oring zur Abdichtung ziehen. Das ganze System ist also trocken und es kommt kein Diesel an!

Habe nun einen neuen Dieselfilter mit Schellen und O-Ring bestellt. Damit sollte das System dann dicht sein und der Polo wieder anspringen. Zur Not muss ich in die Leitung vom Filter zur Pumpe noch ein Rückschlagventil einbauen.

.

Zusätzlich habe ich heute noch unter Fingerkrämpfen das Pluskabel von der Batterie zum Anlasser erneuert und versucht das Auto zu starten. Nach drei mal komplett vorglühen, bis das Relais schaltet (die Lampe im Armaturenbrett ist dann schon länger aus) konnte ich den Anlasser etwa 30 Sekunden drehen lassen bis die zuvor voll geladene Batterie nicht mehr in der Lager war den Anlasser und den Motor zu drehen.

Ankommen kann der Strom aber auch an defekten Kerzen !

Hab jetzt keine Tabelle, mit wieviel funktionierenden Kerzen wieviel Spannung abfällt ---> Kerzen selber nochmal genau und einzeln prüfen. Prüfmethode hab ich ja oben schon geschildert.

Luft im Kraftstoff ist jedenfalls gaaanz schlecht.

Und wenn Du das alte Pluskabel zusätzlich mit dringelassen hättest, käm der Strom noch bissl leichter Richtung Anlasser. Massekabel auch noch verdoppeln, dann wär's perfekt ;-)

Themenstarteram 11. Januar 2017 um 22:19

Wenn die Kerzen aber defekt sind und einen Widerstand gegen unendlich haben, wird kein Strom verbraucht und die Spannung an der Batterie sinkt (nicht so stark).

Das alte Pluskabel war am Kabelschuh schon halb durchgerissen, lang hätte das nicht gehalten.

Masse wurde schon verdoppelt. Die originalen Massebänder ersetzt und zusätzlich eins von der Batterie direkt an den Motor gezogen. Anlasser zieht auch sehr schnell und kraftvoll durch, bis er einfach aufhört... Nun wird die Batterie erstmal wieder geladen und ich warte auf den Dieselfilter.

Themenstarteram 15. Januar 2017 um 15:41

Dieselfilter ist angekommen und verbaut. Habe den vorher befüllten Dieselfilter eingebaut und musste mit zweitem Fahrzeug und Starthilfe ewig leiern lassen, bis er endlich kam. Dann lief er aber sofort einwandfrei und ich bin eine runde gefahren. Nun ist keine Luft mehr im System.

Ein zweiter Test nach 4 Stunden und nach weiteren 17 Stunden ließen das Fahrzeug nach zwei mal vorglühen ordentlich starten. Ich hoffe damit ist mein Problem beseitigt und das Fahrzeug springt morgens wieder zuverlässig an.

Super:) und wenn wieder was sein sollte oder einfach nur mal so melden im OT blog DennDie Polo Gemeinde freut sich immer :)

Meinst du Deinen oder welchen Blog meinst du?

Zitat:

@Flying-Ganger schrieb am 15. Januar 2017 um 18:01:10 Uhr:

Meinst du Deinen oder welchen Blog meinst du?

Jaap meinen Blog :)

Hab ich mir schon fast gedacht :D

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Polo
  6. Polo 1 & 2
  7. Startprobleme Polo 86CF 1.4 Diesel