ForumGLK
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Start/Stop lässt sich bitten

Start/Stop lässt sich bitten

Mercedes GLK X204
Themenstarteram 17. Juli 2014 um 18:02

Mein GLK ist erst 6 Monate alt mit 4000 km. Ich empfinde die standardmässige Start/Stopp Funktion als sehr angenehm. Sie ist weich und reagiert blitzschnell, was auch vom Fahrer hinter mir geschätzt wird. Bei uns ist bei Strassensanierungen, und davon haben wir im Moment viele, sowie bei bestimmten Verkehrsampeln das Abstellen des Motors Pflicht. Leider funktioniert diese Funktion bei meinem Auto nur wenn sie will. Meistens erst nach einer Viertelstunde fahren oder gar nicht. Ich weiss, in der Betriebsanleitung steht, dass der Motor nur unter bestimmten Bedingungen abstellt. Dies soll abhängig sein von bestimmten Faktoren wie Innen-/Aussentemperatur, Batteriestand, Klimaanlage, etc. Seltsam ist nur, dass die Start/Stopp Funktion meines GLK 250 die ersten 5 Monate immer ansprechbar war. Ich möchte gerne wissen, ob ich damit alleine bin.

Beste Antwort im Thema

Hallo GLK-Liebhaber,

ich habe mit einem Forumsmitglied über dieses „Freibrennen“ auch,kontrovers, diskutiert.Wollte ich ja auch erst nicht glauben. Anders als VW ( zumindest früher) haben ja Mercedes und andere Hersteller folgendes gemacht.

Zitat

Dass es auch anders geht, zeigen BMW und Mercedes. Eine Nacheinspritzung und nahe am Motor verbaute Filter sorgen für die nötige Temperatur. Der Fahrer riskiert also keinen Leistungsverlust. .

Zitat Ende

Dazu sollte man sich einfach mal schlau machen was in einem solchen DPF passiert und warum er sich „zusetzen“ kann. Ist aber überall im Internet nachzulesen.

Darum war für mich auch der Kauf eines Diesels, bei wenig km Fahrleistung, kein Problem.

Aber die Erfahrung hat mich gelehrt nach viel Kurzstrecken dann auch mal wieder ,so 25-30 km, am Stück zu fahren. Und ich habe, wie oben beschrieben „null Probleme“ mit meiner Start/Stopp.

Bei VW gab es sogar einmal ( ob heute noch ? ) eine Warnlampe welche anzeigte wenn solch eine „Freibrennungsfahrt“ nötig wurde. ( ca. 10-15 Minuten). Stand auch sogar in der BA.

Dein Problem mit dem 35m und 35km kann ich nicht lösen. Null Ahnung. Aber es gibt ja den Freundlichen.

Viele Grüße

hpad

Ps:

LOL, 35 m Einfahrt:cool:; habt Ihr eine Rinderfarm?:D

26 weitere Antworten
Ähnliche Themen
26 Antworten

Du brauchst doch nur die Anzeige im KI zu beobachten. Wenn sie Grün ist funktioniert Start Stop und bei Gelb nicht.

Na wenn der Motor noch kalt ist, ist Start/Stop sicher nicht aktiv.

Hallo Enzobounty,

es ist zwar nirgendwo beschrieben,in der Betriebsanleitung steht davon auch nichts und beim Kauf eines Diesels brauchst Du Dich ja auch nicht verpflichten ein „Freifahren“ des DPF's ( Dieselpartikelfilter ) vorzunehmen.:D

Bei Deiner Laufleistung aber ( 22 km täglich / Durchschnitt ) würde ich Dir folgendes empfehlen.

Wenn Deine ECO Start /Stopp nicht nach, ca. 5-10 Minuten, grün wird , egal bei welchem Temperaturen oder anderen Parametern, fahre dann einmal eine Strecke welche so ca. 25 km lang ist.

Aber dann unbedingt „am Stück“.

Wenn es danach nicht wieder ok ist dann ab zum Freundlichen.

Viele Grüße

hpad

Ps:

Suche einfach einmal auf MT nach Dieselpartikelfilter freibrennen; egal in welchem Forum

Zitat:

Original geschrieben von volvo-850-limo

Na wenn der Motor noch kalt ist, ist Start/Stop sicher nicht aktiv.

Hallo Volvo-850-Limo,

aber bei nicht extremen Temperaturen, sowohl - wie auch +. sollte die Start/Stopp nach, spätestens, 500m "grün" werden.

vg

hpad

Zitat:

Original geschrieben von hpad

Hallo Enzobounty,

es ist zwar nirgendwo beschrieben,in der Betriebsanleitung steht davon auch nichts und beim Kauf eines Diesels brauchst Du Dich ja auch nicht verpflichten ein „Freifahren“ des DPF's ( Dieselpartikelfilter ) vorzunehmen.:D

Bei Deiner Laufleistung aber ( 22 km täglich / Durchschnitt ) würde ich Dir folgendes empfehlen.

Wenn Deine ECO Start /Stopp nicht nach, ca. 5-10 Minuten, grün wird , egal bei welchem Temperaturen oder anderen Parametern, fahre dann einmal eine Strecke welche so ca. 25 km lang ist.

Aber dann unbedingt „am Stück“.

Wenn es danach nicht wieder ok ist dann ab zum Freundlichen.

Viele Grüße

hpad

Ps:

Suche einfach einmal auf MT nach Dieselpartikelfilter freibrennen; egal in welchem Forum

Hallo hpad,

manchmal fahren wir, bei absolut gleichen Bedienungen wie in Fall 2 den ich gleich beschreiben werde, nur die 35 Meter Einfahrt von unseren Grundstück runter und schon leuchtet die ECO Anzeige im KI grün und manchmal fahren wir 35 Kilometer und sie springt nicht an. Ehrlich gesagt stört uns das schon ein wenig, ok wenn es andere Bedinung wären (Klima, Temperatur, etc.) könnten wir es verstehen aber bei 100% den selben Einstellungen, sowie Bedinungen?

Hallo GLK-Liebhaber,

ich habe mit einem Forumsmitglied über dieses „Freibrennen“ auch,kontrovers, diskutiert.Wollte ich ja auch erst nicht glauben. Anders als VW ( zumindest früher) haben ja Mercedes und andere Hersteller folgendes gemacht.

Zitat

Dass es auch anders geht, zeigen BMW und Mercedes. Eine Nacheinspritzung und nahe am Motor verbaute Filter sorgen für die nötige Temperatur. Der Fahrer riskiert also keinen Leistungsverlust. .

Zitat Ende

Dazu sollte man sich einfach mal schlau machen was in einem solchen DPF passiert und warum er sich „zusetzen“ kann. Ist aber überall im Internet nachzulesen.

Darum war für mich auch der Kauf eines Diesels, bei wenig km Fahrleistung, kein Problem.

Aber die Erfahrung hat mich gelehrt nach viel Kurzstrecken dann auch mal wieder ,so 25-30 km, am Stück zu fahren. Und ich habe, wie oben beschrieben „null Probleme“ mit meiner Start/Stopp.

Bei VW gab es sogar einmal ( ob heute noch ? ) eine Warnlampe welche anzeigte wenn solch eine „Freibrennungsfahrt“ nötig wurde. ( ca. 10-15 Minuten). Stand auch sogar in der BA.

Dein Problem mit dem 35m und 35km kann ich nicht lösen. Null Ahnung. Aber es gibt ja den Freundlichen.

Viele Grüße

hpad

Ps:

LOL, 35 m Einfahrt:cool:; habt Ihr eine Rinderfarm?:D

Ich kann dir definitiv mitteilen das du mit diesen Problem nicht allein da stehst. 4 Wochen nach Abholung in Bremen hab ich ihn beim freundlichen vorgestellt 'weil mir die zeit Abstände zu lange vorkamen bis mal s/s scharf war. Darauf wurde die stützbatterie gewechselt und nach max. 10 sec war s/s scharf. War aber nicht von langer Dauer.es dauerte teilweise bis 45 min bis mal etwas passierte. irgendwie hatte ich dann gemerkt, wenn ich das Fahrzeug abgestellt hatte und neu gestartet war alles io! Zur Durchsicht dieses Problem angesprochen. Erstmal wie so üblich"der hat keine Ahnung ,es kann nicht sein'was nicht sein darf". Sonntag Abend das fzg. Abgegeben, Montag Nachmittag kam "Auto ist fertig". Nachdem vergessen wurde, das ich das fzg. erst Freitag abholen würde kam Donnerstag der nächste Anruf worauf mir mitgeteilt wurde man weiß das ein Fehler vorliegt aber nicht was und wo.Woche darauf Fehler suche, Rücksprache mit Berlin neue update's und was weiß ich. Woche 3 die selben Spielchen wo man kurz davor war,fzg. zurück nach Bremen. Woche 4 der ersehnte Anruf "alles io fzg fertig!" System funktionierte tip Top allerdings jetzt nach rund 10 Monaten braucht es wieder merklich länger ca.20 min.hab den Eindruck Batterie läßt nach. Das Fahrzeug ist die mir nur Freitag bis Sonntag in Nutzung sonst steht er 28000 km und im August 2 Jahre

 

Hallo zusammen,

ich hatte dieses Problem auch.

s/s brauchte ewig bis sie grün wurde.

Ich habe dann das FZ abgestellt und bin ca. 3 Stunden später wieder gefahren,

nach keine 2 Minuten war die Anzeige grün.

An der Ampel dann sofort in den Stop-Modus gegangen, dass ein paar Mal, dann war die Anzeige wieder gelb.

Das Spiel wieder holte sich jeden Tag, eine Fahrt ca. 30 Km, nur gelbe Anzeige,

nach der späteren Heimfahrt, nach einer Minute grün.

Folgende Vermutung hatte ich,

der Ladezustand der Batterie ist schwach und deshalb schaltet die s/s immer wieder ab.

Also Laderäd gekauft /CETK) und angeschlossen.

EInen ganzen Tag später war die An zeige dann auch voll.

Seit dem keine Probleme mehr.

Alf

Themenstarteram 19. Juli 2014 um 9:59

Danke für den interessanten Tipp. Kannst du noch ein paar Details geben? Hast du das Ladegerät an die Hauptbatterie unter der Motorhaube angeschlossen und um welches CETK Modell handelt es sich? Ich habe gelesen, dass der GLK nicht jedes Ladegerät akzeptiert.

Enzobounty

Zitat:

Original geschrieben von 6er-Alf

Hallo zusammen,

ich hatte dieses Problem auch.

s/s brauchte ewig bis sie grün wurde.

Ich habe dann das FZ abgestellt und bin ca. 3 Stunden später wieder gefahren,

nach keine 2 Minuten war die Anzeige grün.

An der Ampel dann sofort in den Stop-Modus gegangen, dass ein paar Mal, dann war die Anzeige wieder gelb.

Das Spiel wieder holte sich jeden Tag, eine Fahrt ca. 30 Km, nur gelbe Anzeige,

nach der späteren Heimfahrt, nach einer Minute grün.

Folgende Vermutung hatte ich,

der Ladezustand der Batterie ist schwach und deshalb schaltet die s/s immer wieder ab.

Also Laderäd gekauft /CETK) und angeschlossen.

EInen ganzen Tag später war die An zeige dann auch voll.

Seit dem keine Probleme mehr.

Alf

Wenn der Ladestand der Batterie schwach ist leuchtet doch die Info - Komfortfunktionen vorübergehend ausgeschaltet - auf. Deshalb denke ich daran kanns nicht liegen.

Also der GLK vom TE ist 6 Monate alt und hat 4000km und da würde ich nicht lange fackeln und zum :) fahren der das kontrolliert. Wozu gibt es die Garantie bitte.

Das bringt doch sonst alles nichts ;)

Und wie gesagt die Start,Stopp hängt von vielen Faktoren ab.

Also es ist das "mxs 5" was völlig ausreichend ist.

"Wenn der Ladestand der Batterie schwach ist leuchtet doch die Info - Komfortfunktionen vorübergehend ausgeschaltet "

Ja dachte ich auch,

aber anscheinend gibt es noch einen Zustand "davor" :confused:

Alf

Zitat:

Original geschrieben von 6er-Alf

Also es ist das "mxs 5" was völlig ausreichend ist.

"Wenn der Ladestand der Batterie schwach ist leuchtet doch die Info - Komfortfunktionen vorübergehend ausgeschaltet "

Ja dachte ich auch,

aber anscheinend gibt es noch einen Zustand "davor" :confused:

Alf

hab mal irgendwo gelesen das bei einem Ladezustand unter 70% die Start/Stopp abschaltet.....

und da erscheint bestimmt diese Info noch nicht:confused:

Zitat:

Original geschrieben von Wolli20001

Also der GLK vom TE ist 6 Monate alt und hat 4000km und da würde ich nicht lange fackeln und zum :) fahren der das kontrolliert. Wozu gibt es die Garantie bitte.

Das bringt doch sonst alles nichts ;)

Und wie gesagt die Start,Stopp hängt von vielen Faktoren ab.

Gewährleistung *hust* ;)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. ML, GLE & GL
  6. GLK
  7. Start/Stop lässt sich bitten