ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Start Stop einrichtung

Start Stop einrichtung

Themenstarteram 4. Februar 2018 um 20:22

Meine Start Stop Einrichtung geht schon seit November nicht mehr.War beim Händler,der sagte,bei der Kälte kann es sein, das das System nicht immer geht und die Batterie zu schwach ist.Jetzt hatte ich die Batterie 12 Std. geladen,aber geht immer noch nicht,Da es ja wirklich noch nicht kalt ist.Mein Auto ist gerade mal 1,5 Jahre alt.Hatte da schon mal einer so ein Problem,ich wäre über jede Antwort dankbar.

Grüße aus Augsburg

Beste Antwort im Thema

Damit eine S/S-Anlage richtig arbeitet, werden bis an die 50 Parameter ausgewertet, unter denen der Ladezustand der Batterie nur einer von vielen ist. Je nach Hersteller werden da folgende Sachen abgefragt:

-Motortemperatur

-Lenkradeinschlag

-Differenz Außen-/Innenraumtemperatur

-Klimaanlage

-Scheibendefroster

-Freibrennen des Partikelfilters

-Auto steht am Hang

-Anhängerbetrieb

....und vieles mehr.

Auch muss bei vielen S/S-Anlagen der Einbau einer neuen Batterie bzw. das Aufladen der Batterie mit einem externen Ladegerät dem Motorsteuergerät über ein Diagnosegerät mitgeteilt werden. Wird das nicht gemacht, geht das Steuergerät trotz vollgeladener Batterie weiterhin von einer schwachen Batterie aus und verhindert das Arbeiten von S/S. Vielleicht ist das bei dir auch der Fall.

Gruß

electroman

38 weitere Antworten
Ähnliche Themen
38 Antworten

Hmmm,

mal eine längere Strecke gefahren? Auch mal n bissl Drehzahl auf der AB und dann mal schaun ob sich was tut.

Mich persönlich nervt ja dieses ständige an aus an aus an aus. Vor allem wird ja von den Herstellern gesagt, dass die SS Automatik den Motor erst ausschaltet, wenn alles seine Betriebstemperatur hat. Bei mir schaltet das kak Teil nach 300m an der ersten Ampel schon den Motor aus... Naja anderes Problem :D

Ansonsten einfach noch mal zum Händler und sagen was Sache ist ;)

Ich würde mir nie ein S/S dazu bestellen und wäre jetzt eher froh, wenn es nicht funktioniert, aber in deinem Fall, würde ich zuerst mal andere Händler kontaktieren und dort nachfragen.

Ist ja sicher noch ein Garantiefall, also auf jeden Fall jetzt darauf bestehen, dass was gemacht wird, wenn du dir sicher bist, dass was nicht stimmt.

Themenstarteram 4. Februar 2018 um 20:51

war dabei habe nichts extra.War beim Händler der sagte das ist zu kalt,das kann vorkommen,die Batterie ist zu schwach,aber die Batterie wurde von mir voll aufgeladen,ging trotz allem nicht.

Den Händler hat vermutlich auch nur der Verkauf des Neuwagens interessiert und Dich erst mal abgewimmelt. Natürlich hätte er die Batterie überprüfen können und seine Ausrede wg. Kälte heißt ja erst mal, das das Auto bei Kälte kaputt sind kann ... finde den Witz ;-)

--> Lass Dich nicht abwimmeln oder prüf selber.

Damit eine S/S-Anlage richtig arbeitet, werden bis an die 50 Parameter ausgewertet, unter denen der Ladezustand der Batterie nur einer von vielen ist. Je nach Hersteller werden da folgende Sachen abgefragt:

-Motortemperatur

-Lenkradeinschlag

-Differenz Außen-/Innenraumtemperatur

-Klimaanlage

-Scheibendefroster

-Freibrennen des Partikelfilters

-Auto steht am Hang

-Anhängerbetrieb

....und vieles mehr.

Auch muss bei vielen S/S-Anlagen der Einbau einer neuen Batterie bzw. das Aufladen der Batterie mit einem externen Ladegerät dem Motorsteuergerät über ein Diagnosegerät mitgeteilt werden. Wird das nicht gemacht, geht das Steuergerät trotz vollgeladener Batterie weiterhin von einer schwachen Batterie aus und verhindert das Arbeiten von S/S. Vielleicht ist das bei dir auch der Fall.

Gruß

electroman

Normal ist es bei S/S so, dass je nach Hersteller, ab einer Aussentemperatur zwischen +3°C und -5°C diese automatisch deaktiviert wird, um die Batterie zu schonen.

Egal ob die Batterie die volle Spannung hergibt oder nicht.

Themenstarteram 4. Februar 2018 um 21:04

Danke

Themenstarteram 4. Februar 2018 um 21:04

Danke

Zitat:

@Nebiru666 schrieb am 4. Februar 2018 um 21:00:36 Uhr:

Normal ist es bei S/S so, dass je nach Hersteller, ab einer Aussentemperatur zwischen +3°C und -5°C diese automatisch deaktiviert wird, um die Batterie zu schonen.

Egal ob die Batterie die volle Spannung hergibt oder nicht.

Bei VW nicht. Zudem das wohl nicht die Temperatururen seit November darstellt.

Bei Ford schon.

Die Temperaturen sind schon ein bisschen von der jeweiligen Region abghängig. ;)

Aber stimmt schon, durchgängig war es eigentlich nicht so kalt.

Gibt es in Alaska Autos mit S/S ? Die würden höchsten 3 Monate im Jahr problemlos funktionieren. Unausgereifte anfällige Systeme, wenn nicht "ständig" zur Verfügung! Die Akkus zudem schnell an ihre Grenzen kommen (Zyklen bedingt).

Bei einigermaßen intelligent ausgeführten S/S-Systemen wird der Akku nur noch äußerst gering belastet. Durch das gesteuerte "Parken" eines Zylinders erzeugt dieser beim Starten/Zünden die Hauptantriebskraft zum Neustart des Motors, und der Akku/Anlasser unterstützt das nur in geringem Maß. Die schnellsten Systeme schaffen damit den Neustart innerhalb von 0,3 bis 0,4 Sekunden. In der Zeit hat man noch nicht mal den Fuß vollständig von der Bremse genommen, und der Motor läuft rund.

Gruß

electroman

Nicht nur die Haupt- sondern die alleinige Antriebskraft beim Starten kommt vom Anlasser, auch wenn es nur ein kurzer Moment ist.

Auch, wenn man hier einige Stromsparende Maßnahmen vornehmen kann, ist das Starten des Motors immernoch einer der belastensden Situationen für die Batterie.

Evtl sollte der TE mal im enstprechenden Forum seines Autos hier bei MT nachfragen. Dort wird es (wahrscheinlich) mehr Erfahrung geben warum es nicht klappt oder ob das Nachladen dem Steuergerät mitgeteilt werden muss.

Hier ist ja das "allgemeine Fahrzeugtechnik" Forum.

Grüße

Steini

Deine Antwort
Ähnliche Themen