ForumPflegeprodukte
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Standzeit verschiedener Fabrikate / Produkte

Standzeit verschiedener Fabrikate / Produkte

Themenstarteram 16. Juli 2014 um 14:17

Hallo zusammen,

ich möchte mich gerne nach euren Erfahrungen erkundigen. Ich verwende aktuell die Produktpalette von Maguiars, es war eher Zufall das ich dazu gekommen bin. Zur Handwäsche das Gold Class Shampoo ca. 50-75ml auf 12 Liter lauwarmes Wasser. Trocknen mit dem Water Magnet, Details mit den gelben Microfasertüchern. Alle etwa 6-8 Wochen das Gold Class Carnuba Plus und nach jeder zweiten Wagenwäsche den Quick Detailer aufgesprüht und mit dem gelben Microfasertuch abgerieben.

So weit, so gut.

Ich empfinde die Produkte als gut zu verarbeiten, wohlriechend und (vom Shampoo abgesehen) sparsam in der Verwendung. Was mich stört ist die geringe Standzeit der Produkte. Das Carnuba Wachs hält 3 Wochen, wenn überhaupt, dann ist der Abperleffekt und der "Katze fliegt auf den Arsch" Effekt weitestgehend weg. Der Quik Detailer, ich verwende beid, den mit und den ohne Carnuba, halten einen, vielleicht 2 Tage, dann ist der Effekt ebenfalls weitestgehend weg.

Meine Fragen an die Fachleute: stell ich mich zu dumm an oder sind diese Standzeiten normal? Falls nein, was mache ich ggf falsch? Gibt es Produkte in der normalen Preisklasse, die eine merklich bessere Standzeit haben, wie ist es zB mit dem Collinite 476S?

Oder mache ich bei der Wagenpflege vielleicht einen grundsätzlichen Fehler, zB, zu viel zu erwarten?

Schon mal vielen Dank für euer Feedback,

Px.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Nutzt du Pre-Cleaner vor dem Wachsauftrag? Nutzt du Knete? wie ist deine km-Leistung? Laternenparker? Fahr- und Streckenprofil? Das spielt alles eine Rolle...

Bei der Dosierung des Gold Class Shampoos kenne ich mich nicht aus... vielleicht überdosiert?

Themenstarteram 16. Juli 2014 um 14:25

Zitat:

Original geschrieben von -Pepper-

Nutzt du Pre-Cleaner vor dem Wachsauftrag? Nutzt du Knete? wie ist deine km-Leistung? Laternenparker? Fahr- und Streckenprofil? Das spielt alles eine Rolle...

Bei der Dosierung des Gold Class Shampoos kenne ich mich nicht aus... vielleicht überdosiert?

Nein, Pre-Cleaner nutze ich nicht, sollte ich? Knete nur bei Asphaltflecken, die mit dem Waschhandschuh nicht weg gehen.

Der Effekt ist bei allen 3 Fahrzeugen, die ich pflege, vergleichbar. Der 500er auf Strecke, gerne mal über 200 / 240 auf der Autobahn, gerne mal 500-700 Kilometer in einer Woche, wenn auch nicht in jeder. Leberwurstmetallic.

Der R129 ist innen wie aussen blau, wird auf der Landstraße mit 100 bewegt, jetzt in der Saison 500 Kilometer im Monat. Beide stehen unterm Carport (2 Seiten geschlossen).

Der W169 ist Laternenparker, weiß uni, selber Effekt.

Nun steh ich hier, ich armer Thor und bin nicht schlauer als zuvor ;-)

Mit der Standzeit ist es so eine Sache, da diese von sehr vielen Einflussfaktoren abhängt. Dazu gehört das Fahrprofil aber auch der übliche Abstellort des Fahrzeugs. Von daher sollte man mit dem Vergleich absoluter Zahlen immer ausgesprochen vorsichtig sein.

Was man aber sehr wohl vergleichen kann sind verschiedene Produkte auf dem selben Fahrzeug beim gleichen Nutzungsprofil. Zum Meguiars-Wachs kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen. Was ich gelesen habe besagt aber, dass es nicht gerade als Standzeitwunder gilt. Das Collinite 476S hat den Ruf, eine für ein Wachs sehr gute Standzeit zu zeigen. Ich habe dieses Wachs verwendet und war bedingt zufrieden. Daher habe ich persönlich auf eine Versiegelung umgesattelt, konkret das Sonax Netshield, in der Endanwender-Variante als Sonax Protect/Shine erhältlich. In meinem Blog findest du einige Artikel, die sich mit dem Netshield befassen. Damit erreiche ich endlich die 6 Monate Standzeit, die ich mir vom 476S erhofft aber nie erreicht habe.

Zitat:

Original geschrieben von PhotographX

 

Nein, Pre-Cleaner nutze ich nicht, sollte ich? Knete nur bei Asphaltflecken, die mit dem Waschhandschuh nicht weg gehen.

Der Effekt ist bei allen 3 Fahrzeugen, die ich pflege, vergleichbar. Der 500er auf Strecke, gerne mal über 200 / 240 auf der Autobahn, gerne mal 500-700 Kilometer in einer Woche, wenn auch nicht in jeder. Leberwurstmetallic.

Der R129 ist innen wie aussen blau, wird auf der Landstraße mit 100 bewegt, jetzt in der Saison 500 Kilometer im Monat. Beide stehen unterm Carport (2 Seiten geschlossen).

Der W169 ist Laternenparker, weiß uni, selber Effekt.

Nun steh ich hier, ich armer Thor und bin nicht schlauer als zuvor ;-)

das 1. und 3. Fahrzeug bieten schonmal gar keine Idealbedingungen und eine Versiegelung würde dir da garantiert mehr helfen, WENN du nicht immer wachsen möchtest

bei dem 2. Fahrzeug würde ich definitiv mal mit einem Pre-Cleaner arbeiten (bei den anderen beiden natürlich auch, aber die haben es eh schwerer ;))

und wenn du beim Wachs bleiben möchtest, dann wird das Collinite 476S immer gerne empfohlen, aber da ist dann nichts mehr mit wohlriechend ;)

Ich fahre bis zu 2 tkm im Monat (davon die meisten km auf der BAB), bin Laternenparkerin und erwarte selbst bei irgendwelchen Hybrid-Wachsen keine Wunder, ABER ich mag Wachs eben lieber als eine Versiegelung :) Ich nehme z. B. auch nur Wachse, die lecker riechen :D Daher steht ein Dodo Juice Supernatural im Holzdingen unangerührt im Keller rum ;)

Zitat:

Original geschrieben von -Pepper-

Bei der Dosierung des Gold Class Shampoos kenne ich mich nicht aus... vielleicht überdosiert?

Wäre auch meine erste Überlegung. Bis zu 75ml sind ne echte Hausnummer. Hinzu käme, eine Detaileranwendung nach dem Wachsen. Damit holt man sich schon ne ganze Portion wieder runter. Das Gold Class ist erst kein Standzeitwunder (Berichte im Netz). Addiert man diese Faktoren könnte die kurze Standzeit passen.

Beim Collinite bin ich incl. Precleaner und Handwäsche ohne Detailer (imho vernächlässigbar bzgl. der Standzeit) auf gute 5 Monate gekommen bei einer Jahresfahrleistung von ca. 33tkm.

Momentan fahre ich auch eine Keramikversiegelung spazieren. Gtechniq C1 + EXO V2. Hält seit Oktober ´13 und über 20tkm. Ein Bericht dazu in meinem Blog.

mfg

Von der Verwendung eines PreCleaners würde ich mir keine signifikante Standzeitverlängerung bei der Verwendung eines Wachses erwarten. Nach dem, was ich so gelesen habe, ist der Effekt eines PreCleaners auf die Standzeit irgendwo zwischen gering und nicht vorhanden. Bei Versiegelungen scheint mir das anders auszusehen, da diese oftmals deutlich empfindlicher auf eine suboptimale Vorbereitung des Lacks reagieren (ich hoffe, man merkt die Vorsichtigkeit meiner Formulierungen).

Themenstarteram 16. Juli 2014 um 15:02

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Mit der Standzeit ist es so eine Sache, da diese von sehr vielen Einflussfaktoren abhängt. Dazu gehört das Fahrprofil aber auch der übliche Abstellort des Fahrzeugs. Von daher sollte man mit dem Vergleich absoluter Zahlen immer ausgesprochen vorsichtig sein.

Was man aber sehr wohl vergleichen kann sind verschiedene Produkte auf dem selben Fahrzeug beim gleichen Nutzungsprofil. Zum Meguiars-Wachs kann ich aus eigener Erfahrung nichts sagen. Was ich gelesen habe besagt aber, dass es nicht gerade als Standzeitwunder gilt. Das Collinite 476S hat den Ruf, eine für ein Wachs sehr gute Standzeit zu zeigen. Ich habe dieses Wachs verwendet und war bedingt zufrieden. Daher habe ich persönlich auf eine Versiegelung umgesattelt, konkret das Sonax Netshield, in der Endanwender-Variante als Sonax Protect/Shine erhältlich. In meinem Blog findest du einige Artikel, die sich mit dem Netshield befassen. Damit erreiche ich endlich die 6 Monate Standzeit, die ich mir vom 476S erhofft aber nie erreicht habe.

Das Sonax Protect + Shine, ist das eine Spraydose, 210ml zu ca. 15€? Ich hatte vor einigen Jahren mal eine Sonax Nano Politur und war ziemlich enttäuscht. Auch vom Support der Fa.

Aber egal, wenn das Zeugs tatsächlich 6 Monate hält und nur um 15€ kostet, ist es ein Sonderangebot. Anwendung wahrscheinlich ähnlich Politur?

Ich meine dieses. Die Anwendung einer Versiegelung (und auch eines Wachses) ist allerdings vollkommen unterschiedlich zur Verarbeitung einer Politur, da eine Politur einen vollkommen anderen Zweck hat. Mit einer Politur sollen Lackdefekte beseitigt werden. Das geht nur, indem man die Politur mit entsprechendem Druck ausreichend lange durcharbeitet. Ein Wachs bzw. eine Versiegelung wird dünn aufgetragen und wieder abgenommen.

Ich befürchte, dass dir noch ein wenig Grundlagen fehlen, daher erlaube ich mir an dieser Stelle den Verweis auf die hiesige FAQ. Dort wird sehr gut erläutert, was Polieren wirklich bedeutet.

Die Verarbeitung von Polituren unterscheiden sich grundsäztlich von Versiegelungen! Zudem gibt es auch Sonax-Produkte, die etwas taugen. Du hast damals anscheindend eine Farbpolitur, unsachgemäß verarbeitet und dich vom Begriff "Nano" blenden lassen.

mfg

Themenstarteram 16. Juli 2014 um 15:16

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Ich meine dieses. Die Anwendung einer Versiegelung (und auch eines Wachses) ist allerdings vollkommen unterschiedlich zur Verarbeitung einer Politur, da eine Politur einen vollkommen anderen Zweck hat. Mit einer Politur sollen Lackdefekte beseitigt werden. Das geht nur, indem man die Politur mit entsprechendem Druck ausreichend lange durcharbeitet. Ein Wachs bzw. eine Versiegelung wird dünn aufgetragen und wieder abgenommen.

Ich befürchte, dass dir noch ein wenig Grundlagen fehlen, daher erlaube ich mir an dieser Stelle den Verweis auf die hiesige FAQ. Dort wird sehr gut erläutert, was Polieren wirklich bedeutet.

Danke für die Infos, hat mir (hoffentlich) weiter geholfen. Hast Du einen Tip für einen Pre-Cleaner? Was das Thema Grundlagenwissen angeht, würde ih eher sagen, mir fehlt es an Details, vor allem an aktuellen.

Prima Amigo z.b. IPA reicht aber vollkommen als Vorbereitung für eine Versiegelung.

mfg

Einen PreCleaner wofür? Ich nutze keinen mehr seit ich auf das Netshield umgestiegen bin. Da poliere ich den Lack, wische im Anschluss mit IPA drüber, um eventuelle Politurreste zu entfernen und einen fettfreien Lack zu haben. Dann kommt die Versiegelung drauf und fertig.

Nochmal: Ich denke nicht, dass ein PreCleaner dein Problem lösen wird und sich die Standzeit des Meguiars-Wachses dadurch verdoppelt.

Themenstarteram 16. Juli 2014 um 15:39

Zitat:

Original geschrieben von AMenge

Einen PreCleaner wofür? Ich nutze keinen mehr seit ich auf das Netshield umgestiegen bin. Da poliere ich den Lack, wische im Anschluss mit IPA drüber, um eventuelle Politurreste zu entfernen und einen fettfreien Lack zu haben. Dann kommt die Versiegelung drauf und fertig.

Nochmal: Ich denke nicht, dass ein PreCleaner dein Problem lösen wird und sich die Standzeit des Meguiars-Wachses dadurch verdoppelt.

Der PreCleaner bezog sich auf die Vorbereitung für den SONAX Xtreme Protect+Shine Hybrid NPT. IPA bezieht sich auf Isopropanol? Nach dem Polieren mit IPD den Lack abwischen, dann mit dem Protect+Shine versiegeln? Klingt an sich logisch.

Exakt. Eine Versiegelung braucht einen sauberen, fettfreien Lack. Daher spare ich mir dabei jeglichen PreCleaner. Allerdings poliere ich vorher maschinell. Wie sich die Standzeit verändert, wenn man nicht mittels Politur vorarbeitet, weiß ich nicht.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugpflege
  5. Pflegeprodukte
  6. Standzeit verschiedener Fabrikate / Produkte