ForumSuzuki
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Standlichtumbau Suzuki GS500E

Standlichtumbau Suzuki GS500E

Suzuki GS 500
Themenstarteram 23. Juli 2014 um 12:05

Hallo!

Eins vornweg. Ich habe die Forensuche benutzt und leider keine hilfreichen Infos bezüglich meines Vorhabens / Problems gefunden, weswegen ich jetzt hier ein neues Thema eröffne. Wollte das nur mal gesagt haben, weil es in anderen Foren diesbezüglich ja immer Stress gibt. :(

 

Nun zur Sache. Laut ADAC ist es ja seit Juni 2013 erlaubt an (s)einem Motorrad gelbe Positionsleuchten (im Blinker) anstelle des originalen Standlichtes zu betreiben.

http://www.adac.de/.../

Da mir allgemein dieser US Look gefällt, dachte ich mir, ich rüste meine GS500 Bj 2001 damit aus.

Einziges Problem: Wie stelle ich das an?

Soweit ich weiß, gab es bei Suzuki selbst keine GS500 die ab Werk mit Standlicht im Blinker ausgestattet war. Sonst hätte ich mir ja einfach diese Blinker oder noch besser die Fassung für die Birne bestellt und eingebaut.

Ich hab schon überall nach irgendwelchen (universal) Motorradblinkern mit einer Zweifadenbirne gesucht, jedoch ohne Erfolg. LED Blinker mit weißem Standlicht wollte ich nicht verbauen, da es mir ja in erster Linie um die gelben Leuchten geht.

Was mich noch stutzig macht ist folgender Abschnitt auf der ADAC Seite:

"Neue zusätzliche Bauteile gibt es nicht. Geändert haben sich bei dieser neuen optionalen Positionsbeleuchtung nur die Schaltung, die internen Teile und die Funktionsweise."

Das klingt fast so, wie wenn die US Module von "ihbeh" perfekt dafür geeignet wären. Allerdings sind die ja nicht E-geprüft... :-S

 

Wie ist eure Meinung dazu? Wie könnte man sowas möglichst Tüv gerecht und vorallem technisch ordentlich realisieren? Zweifadenbirne? Ein anderes Blinkerrelais? US Module von "ihbeh"?

Viele Grüße!

Ähnliche Themen
13 Antworten

Ich fass es mal für dich kurz zusammen.

dein scheinwerfer/lampe muss für diese art Beleuchtung geprüft sein. In deinem Fall müssen die blinker eine geprüfte blink- und standlichtfunktion haben. Hast du aber nicht!

also so nicht zulässig.

ABER: du kannst neue blinker kaufen, die diese Funktionen schon haben.

Meines Wissens - Papstpower wird mich sicherlich korrigieren wenn es anders sein sollte: Die Positionsleuchten dürfen nicht orange sein.

US-Blinker haben somit automatisch keine Chance auf die entsprechende Zulassung in Europa. Denn die Lichtfarbe ist per Gesetz vorgegeben.

Daher sehe ich leider schwarz für deinen Umbau im US-Stil. Selbst mit originalen US-Leuchten wäre es nicht zulässig.

Grüße, Martin

Themenstarteram 24. Juli 2014 um 12:18

Danke für eure Antworten.

Ich war heute mal beim Tüv gewesen und hab da mal gefragt ob das auf der ADAC Seite mit der Gesetzesänderung stimmt. Dem Prüfer war dieses neue Gesetz allerdings noch garnicht bekannt und somit wurde mir gesagt: Standlicht nach vorne nur weiß.

 

Komisch. Aber wie Papstpower schon sagte, notfalls neue Blinker kaufen die diese Funktion schon haben. Vorausgesetzt es gibt keine Probleme beim Tüv.

Das Problem ist erst einmal: Ist dein GS500 noch nach StVZO oder schon nach EU zugelassen? Baujahr vor 2005 -> könnte noch eine StVZO-Zulassung sein. Dann hilft dir auch eine Änderung nicht, welcher für EU-zugelassene Fahrzeuge gilt.

Gleiches Problem bei meiner GSF 1200: Nach StVZO zugelassen, daher sind die alten Angaben zur Montage der Fahrtrichtungsanzeiger, etc. bindend. So lange, bis sie das endlich auch auf die EU-Vorgaben vereinheitlicht haben (was wohl noch ewig dauert).

Grüße, Martin

Themenstarteram 24. Juli 2014 um 13:53

Das mit der Zulassung ergibt natürlich Sinn. Wenn diese Regelung wirklich nur auf EU Modelle zutrifft, wirds schwierig bzw unmöglich diese Standlichtblinker für meine Maschine zugelassen zu bekommen. Wieder was gelernt ;)

Viele Grüße,

KELLERMANN LED-BLINKER MICRO 1000 PL

Ob die Investition bei einem solchen Motorrad sind macht, sei dahingestellt...

X-Fish - Die Sache ist einfach: "Standlicht" ist weiss, Seitenmarkierungsleuchten orange. Ich denke aber, dass ihm das relativ egal sein würde.

ich habe gestern mit jmd. gesprochen, der aus dem Amiland Modelle kauft und herholt (Privat). Der sagte, dass ein Modell sogar mit roten Blinkern hier fahren darf, wenn es einem EU-Land ein solches Modell schonmal eine Zulassung bekommen hat. Dann bricht scheinbar das EU-Recht das nationale. Da steht der Polizist wie auch der Prüfer nur noch mit offenem Mund da.

Ansonsten ist die Investion durchaus übersichtlich: Klick

zum Thema "KELLERMANN LED-BLINKER MICRO 1000 PL"

klar am Thema vorbei! Es geht um Standlicht, nicht um Tagfahrlicht. Halte ich zudem sowieso fehl am Platze. Beleuchtung sollte man nicht einsparen.

äh orange? die sollten doch eher gelb sein, orange für die Blinker so stehts auch beim ADAC. und natürlich sich abdunkeln wenn geblinkt wird.

Tagfahrlicht mit schönen hellen LED bin ich auch am überlegen.

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

X-Fish - Die Sache ist einfach: "Standlicht" ist weiss, Seitenmarkierungsleuchten orange. Ich denke aber, dass ihm das relativ egal sein würde.

Positionslicht wirkt nach vorne, die Seitenmarkierungsleuchten - wie der Name schon sagt - zur Seite.

Zitat:

Original geschrieben von Papstpower

ich habe gestern mit jmd. gesprochen, der aus dem Amiland Modelle kauft und herholt (Privat). Der sagte, dass ein Modell sogar mit roten Blinkern hier fahren darf, wenn es einem EU-Land ein solches Modell schonmal eine Zulassung bekommen hat. Dann bricht scheinbar das EU-Recht das nationale. Da steht der Polizist wie auch der Prüfer nur noch mit offenem Mund da.

Meines Wissens aufgrund von Gesprächen mit Leuten aus der US-Car-Szene: Es gibt für etliche Modelle keine orangefarbenen Blinker. Also bleibt es bei den ins rote Rücklicht integrierten roten Blinker. Der Aufwand für eine Umrüstung sei zu groß bzw. es würde die Optik zu sehr beeinflussen. Bei Fahrzeugen, welche vor dem 01.01.1970 gebaut wurden (Zulassung in US), gibt es die Möglichkeit für eine Ausnahmeregelung.

Das diverse neuere Fahrzeuge in .de mit roten Blinkern fahren konnten -> Fahrzeuge von Armeeangehörigen in .de. Da blinkt dann auch der Voyager rot. :)

Aber das sind wiederum nationale Ausnahmen, welche erst einmal nichts mit der EU-Regelung zu tun haben. Denn die würde erst mal gar keine roten Blinker zulassen. Ein US-Fahrzeug von 2014 hat ja auch i.d.R. kein EU-Zulassung in den Staaten erhalten. ;)

Grüße, Martin

Meine neue Kiste, wenn die cbf dann mal weg ist, wird auch Blinker mit standlicht bekommen. Gefällt mir und passt auch.

Hallo, wobei sich die Behörden die Gesetze jer nach Lust und Laune zurechtbiegen.

Meine 1200 Bandit ist auch nach StVZO zugelassen.

Da steht auch das ich hinten keine Blinker benötige wenn z.B. die Hella Ochsenaugen, in ausreichenden Abstand, montiert sind.

EU Gesetz sagt das hinten immer Blinker montiert sein müssen.

Deswegen werden die Ochsenaugen nicht mehr ohne FRAZ hinten eingetragen.

Grüße Suzruki

Themenstarteram 25. Juli 2014 um 15:56

Schon ganz schön verrückt mit diesen EU / StVZO Regelungen.

Hab heute spaßenshalber nochmal bei der Dekra nachgefragt wie denn das mit der EU Regelung und diesen Standlichtblinkern bei Motorrädern jetzt so ist. Die wissen es auch nicht. Ihrer Meinung nach gibt es auch garkeine Gesetzesänderung dahingehend.

 

Lustig wirds dann, wenn man eine neue Honda kauft, wo diese Beleuchtung schon dran ist und dann genau deswegen keinen Tüv bekommt, weil keiner bescheid weiß...

Könnte ich mir zumindest gut vorstellen.

Da haben sie ja noch ein paar Jahre Zeit bis da die HU fällig wird. ;)

Grüße, Martin

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Suzuki
  5. Standlichtumbau Suzuki GS500E