ForumPassat B7
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Standheizung wegen Pflege und Instandhaltung auch im Sommer laufen lassen?

Standheizung wegen Pflege und Instandhaltung auch im Sommer laufen lassen?

VW Passat B7/3C
Themenstarteram 12. Juli 2014 um 18:57

Hallo,

wie handhabt ihr die Benutzung der Standheizung in den warmen Monaten des Jahres?

Ich habe schon öfter gelesen daß es empfehlenswert ist, auch bei Nichtbenutzung der Standheizung, beispielsweise im Sommer, diese ab und zu zumindest kurz laufen zu lassen, um Dichtungen und andere Bauteile geschmeidig zu halten und zu schmieren.

Was haltet ihr von dieser Empfehlung? Macht ihr das auch so, und wenn ja, wie oft laßt ihr sie laufen? Reicht einmal in zwei Monaten, oder ist einmal jeden Monat empfehlenswerter?

Macht es evtl. einen Unterschied ob diesel- oder benzinbetriebene Standheizung?

Es geht um unseren Passat Variant 3,6 V6 EZ 04/2014.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

VG Jens

Ähnliche Themen
20 Antworten

Ohh die Frage wollte ich auch schon stellen. Ob es sinn macht oder nicht, die Standheizung im Sommer zu starten. Hab es vor kurzem auch gehört dass man die im Sommer mal Starten soll, aber so richtige Infos hab ich auch ni :-(

Zitat:

Original geschrieben von mondijw

Hallo,

wie handhabt ihr die Benutzung der Standheizung in den warmen Monaten des Jahres?

Ich habe schon öfter gelesen daß es empfehlenswert ist, auch bei Nichtbenutzung der Standheizung, beispielsweise im Sommer, diese ab und zu zumindest kurz laufen zu lassen, um Dichtungen und andere Bauteile geschmeidig zu halten und zu schmieren.

Was haltet ihr von dieser Empfehlung? Macht ihr das auch so, und wenn ja, wie oft laßt ihr sie laufen? Reicht einmal in zwei Monaten, oder ist einmal jeden Monat empfehlenswerter?

Macht es evtl. einen Unterschied ob diesel- oder benzinbetriebene Standheizung?

Es geht um unseren Passat Variant 3,6 V6 EZ 04/2014.

Vielen Dank schon mal für Eure Antworten.

VG Jens

Ich nutze, wenn es sich ergibt, kühle Sommermorgen um die Standheizung mal 30 Min "durchzublasen".

Abstand ca. alle 4 - 6 Wochen. Ich fahre allerdings einen Diesel. Nach längerem Nichtbetrieb ist schon eine gewisse Geruchsbelästigung (außerhalb des Fahrzeugs) zu bemerken.

Themenstarteram 12. Juli 2014 um 19:52

Hallo Risotto,

naja, im Moment gibts hier keine kühlen Sommermorgen. :)

Ich frage mich, ob Benzin überhaupt in der Lage ist, Dichtungen und andere Teile zu schmieren. Ich meine Diesel ist ja ein Öl, aber Super Plus?

Leider gibt in diesem Punkt die Bedienungsanleitung auch keine Informationen her.

VG Jens

Zitat:

Original geschrieben von Risotto

Ich nutze, wenn es sich ergibt, kühle Sommermorgen um die Standheizung mal 30 Min "durchzublasen".

Abstand ca. alle 4 - 6 Wochen. Ich fahre allerdings einen Diesel. Nach längerem Nichtbetrieb ist schon eine gewisse Geruchsbelästigung (außerhalb des Fahrzeugs) zu bemerken.

Seit dem ich den VW Zuheizer rausgeworfen habe ( nur Probleme gehabt ) und mir vor 6 Jahren eine vollwertige Standheizung einbauen lies ( Boschwerkstatt ), verrichtet diese seine Dienste einwandfrei und egal ob heißer Morgen oder kühle Nacht, ich lasse die einmal im Monat so lange laufen, bis sie von alleine ausgeht ( geht im Sommer ratzfatz ).

Man soll die Klimaanlage im Winter auch laufen lassen, wieso dann nicht die Standheizung im Sommer :)

 

martin

am 12. Juli 2014 um 20:46

Lasse die Standheizung beim V6 auch ab und an 30 Minuten im Sommer laufen. Ob es da warm draußen ist oder kalt, ist nebensächlich. Die Standheizung wärmt den Innenraum auf 22 Grad vor; bei 36 Grad im Schatten kühlt sie damit sogar ;)

@mondijw

Geile Karre...Willkommen im Club!

Themenstarteram 13. Juli 2014 um 9:32

@HMM: Vielen Dank. Ja, macht sehr viel Spaß.

Hi

Die Standheizung sollte auch im Sommer einmal im Monat benutzt werden damit der Brenner nicht verharzt/zu sifft . Macht sich sonst beim ersten Start im Winter mit einer ziemlichen Rauchentwicklung bemerkbar. Ich dachte mein Wagen brennt:)

Themenstarteram 13. Juli 2014 um 11:44

Hallo,

kann denn bei benzinbetriebenen Standheizungen auch der brenner versiffen/verharzen? Der Sprit müßte doch nahezu rückstandsfrei verbrennen, oder?

Und was mir nicht einleuchtet, wie der Brenner versiffen kann, wenn ich die SH gar nicht benutze.

Also versteht mich nicht falsch, wir machen es auch so, daß wir die Standheizung ab und zu mal für ein paar Minuten einschalten, auch im Sommer, aber anders gefragt: Riskiert derjenige, der die SH im Sommerhalbjahr gar nicht benutzt einen Defekt derselben?

Das Argument mit der Schmierung der Dichtungen und Teile leuchtet mir da noch am meisten ein, genau wie beim Kältekreislauf der Klimaanlage. Da ist es ja so, daß neben dem Kältemittel noch ein Anteil Öl zur Schmierung mit im Kreislauf zirkuliert, womit die Schmierung ja auch erklärt ist.

Wie gesagt auch bei Diesel-SHs kann ich es noch nachvollziehen, da Diesel sicherlich gewisse Schmiereigenschaften hat, aber Benzin?

VG Jens

Servus,

eine Standheizung besteht ja nicht nur aus einer Brennkammer!

Das Gebläse und die Wasserpumpe der SH sind ja gelagert und damit diese nicht festsitzen, sollte man die SH ab und zu im Sommer laufen lassen!

.

Die Empfehlung dazu kommt ja nicht aus irgendeinem Stammtischgebrabbel. Das steht sogar in der Bedienungsanleitung / Betriebshinweisen zur STH. Die Werkstätten und Verkäufer empfehlen dass, WEIL es eben auch da drin steht.

Themenstarteram 16. Juli 2014 um 13:19

@Alfamat156: Ich habe gerade extra nochmal nachgeschaut. In unserer BA steht unter Standheizung / Betriebshinweise nichts diesbezügliches.

Ein anderer Hinweis der dort steht, hat mich allerdings neugierig gemacht, da wir das mangels Außentemperatur unter +5 Grad noch nich testen konnten.

Da steht, daß sich die Standheizung bei Temperaturen unter +5 Grad beim Motorstart automatisch einschalten kann.

Unter welchen Umständen tut sie das? Evtl. nur bei Dieselmotoren zur Vorwärmung des Kühlwassers, oder startet sie bei Benzinern auch automatisch, um die eingestellte Temperatur im Innenraum schneller zu erreichen? Denn wie ich hier schon oft gelesen habe, ist ja die Motorvorwärmung bei Benzin-Modellen standardmäßig deaktiviert.

VG Jens

Ich habe eine Webasto Thermotop Evo V als Nachrüstlösung drin. Bei mir ist das auch in der BA aufgeführt. Wie das bei den Werksheizungen (und deren BA von VW) ist, kann ich leider nix zu sagen. Aber da das auch Modelle von Webasto sind, sollte es da in der Handhabung / Pflege keinen Unterschied geben.

Nein bei Benziner Ist dieses Feature auch aktiviert du kannst es aber per Codierung wieder deaktivieren.

Themenstarteram 17. Juli 2014 um 7:41

@2HalbeHahn: Welches Feature meinst Du, daß die Standheizung bei unter +5 Grad automatisch als Zuheizer für den Innenraum mit startet?

Das finde ich gut, würde ich gar nicht deaktivieren wollen, denn so müßte ja der Innenraum wesentlich schneller warm sein. Oder meinst Du die Motorvorwärmung, denn die soll ja lt. etlicher Beiträge hier im Forum nur bei Dieselmodellen standardmäßig aktiviert sein.

VG Jens

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Volkswagen
  5. Passat
  6. Passat B7
  7. Standheizung wegen Pflege und Instandhaltung auch im Sommer laufen lassen?