ForumFahrzeugtechnik
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Standheizung Diesel vs. Benziner

Standheizung Diesel vs. Benziner

Ford Mondeo Mk4 (BA7)
Themenstarteram 9. Januar 2011 um 20:43

Sind Standheizungen für Diesel oder Benziner eigentlich die gleichen ?

Gibt es Vor oder Nachteile bei Diesel und Benzinersystemen.

Ich wollte nun von Diesel auf Benzinermodeo umsteigen und wieder die Standheizung aus der Preisliste ordern.

Ähnliche Themen
16 Antworten

Die Standheizungen sind unterschiedlich! Sie funtzen fast gleich. Nur, braucht der Dieselheizer, anderen Druck, als der Benziner... Ist wie eine kleine Ölheizung für Heizöl-EL! (Ist ja fast Diesel!)

Du kannst aber die Dieselheizung mit extra-Tank betreiben! Macht ein Kollege bei sich auch.

MfG

Hi

also im Bekannten u. Geschäftsumfeld kenne ich mehrere Personen die Probleme mit der Dieselheizung

haben (starker Rauch sowie Qualm in der Warmlaufphase) auffallend war hierbei das es fast nur Dieselheizungen waren.

Habe 5,5 Jahren ein A6 gefahren, seit dem ersten Tag hatte ich diese Probleme trotz 3 maligen SH. tausch, es war nicht möglich in den Jahren diesen Fehler zu beseitigen!!!

Vielleicht täusche ich mich!!! aber ich habe einfach das gefühl das die Diesel dinger anfälliger sind !!!

Gruß aus Baden

Bei einigen Dieselfahrzeugen kann man den Zuheizer per Softwareimplementierung zur vollwertigen Standheizung "aufrüsten"

 

Als Volvofahrer mach ich davon regelmäßig Gebrauch. Im Touranforum habe ich davon auch schon gelesen.

 

Beim Volvo Benziner gibt es keinen Zuheizer, da sollte es eine Eberspächer oder Webasto geben.

 

Themenstarteram 26. Januar 2011 um 23:49

Irgendwie sind wir hier im Mondeoforum :confused:

Wenn man das bei anderen per Software macht dann würde mich mal interessieren ob die Fahrzeuge dann serienmässig die elektrische Wasserpumpe haben oder wie wird das Kühlwasser umgewälzt ?

Themenstarteram 27. Januar 2011 um 13:10

Warum wurde der Thread hier verschoben ??

Es ist eine Frage die den Ford Mondeo betrifft !!

Unmöglich, echt !!

Themenstarteram 27. Januar 2011 um 23:51

Danke für das Zurückverschieben bzw. das ShadowTopic im MK4 Forum, wer immer das auch für mich gemacht hat ;)

Auch wenn es Fahrzeugtechnik generell betreffen kann möchte ich natürlich eher Antworten von Usern die die Heizungen im Mondeo kennen, vielleicht hätte ich das verdeutlichen sollen ;)

Danke und *daumenhoch*

hallo norbert,

das ist genauso ein unterschied, wie auch bei motoren.

ich hatte seinerzeit im mk3 (diesel) eine sh verbaut (nachtraeglicher einbau). die hatte den vorteil, dass sie auch per funk zu steuern war, und hat auch immer problemlos funktioniert. und an die warmen temperaturen beim einsteigen gewoehnt man sich leider sehr schnell.

bedingt duch die schwierigkeiten mit dem dpf habe ich meinen wagen seinerzeit zurueckgegeben, und dann den mk4 als benziner genommen. dabei habe ich die sh aber ab werk bestellt.

ehrlich gesagt, gab es in den letzten wochen keinen tag, an dem sie nicht an war.

in meinem benziner laeuft sie problemlos, fehlerfrei und ich kann sie wirklich nur empfehlen. einziger manko ist halt die umstaendliche programmierung ueber convers mit zuendung an und, dass es keine fernbedienung gibt.

von der funktionsweise her ist es wie beim motor: die eine hat eine gluehkerze, die andere eine zuendkerze. bei mir liefen und laufen die sh immer ueber den normalen tank. wenn ich das richtig weiss, haben die dieselheizungen zwar immer einen zusatztank, der aber aus dem normalen tank den kraftstoff zieht.

d.h. aufgrund der unterschiedlichen kraftstoffarten ist die wirkungsweise zwar gleich, nur der weg dahin ist ein anderer.

nachteil ist auf jeden fall, dass die benziner-version wohl ein wenig mehr kraftstoff verbraucht, als die diesel-ausfuehrung. momentan habe ich einen durchschnittlichen verbrauch der bei knapp 10 litern liegt, aber dafuer ist es eben im auto immer schoen warm.

generell bin ich der meinung, dass das schaedlichste fuer den motor der kaltstart ist, und das wird definitiv durch eine standheizung weniger.

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 14:27

Beim Facelift gibt es ja nun eine Fernbedienung, und da freue ich mich schon drauf.

Zitat:

Original geschrieben von Brennboy

hallo norbert,

das ist genauso ein unterschied, wie auch bei motoren.

ich hatte seinerzeit im mk3 (diesel) eine sh verbaut (nachtraeglicher einbau). die hatte den vorteil, dass sie auch per funk zu steuern war, und hat auch immer problemlos funktioniert. und an die warmen temperaturen beim einsteigen gewoehnt man sich leider sehr schnell.

bedingt duch die schwierigkeiten mit dem dpf habe ich meinen wagen seinerzeit zurueckgegeben, und dann den mk4 als benziner genommen. dabei habe ich die sh aber ab werk bestellt.

ehrlich gesagt, gab es in den letzten wochen keinen tag, an dem sie nicht an war.

in meinem benziner laeuft sie problemlos, fehlerfrei und ich kann sie wirklich nur empfehlen. einziger manko ist halt die umstaendliche programmierung ueber convers mit zuendung an und, dass es keine fernbedienung gibt.

von der funktionsweise her ist es wie beim motor: die eine hat eine gluehkerze, die andere eine zuendkerze. bei mir liefen und laufen die sh immer ueber den normalen tank. wenn ich das richtig weiss, haben die dieselheizungen zwar immer einen zusatztank, der aber aus dem normalen tank den kraftstoff zieht.

d.h. aufgrund der unterschiedlichen kraftstoffarten ist die wirkungsweise zwar gleich, nur der weg dahin ist ein anderer.

nachteil ist auf jeden fall, dass die benziner-version wohl ein wenig mehr kraftstoff verbraucht, als die diesel-ausfuehrung. momentan habe ich einen durchschnittlichen verbrauch der bei knapp 10 litern liegt, aber dafuer ist es eben im auto immer schoen warm.

generell bin ich der meinung, dass das schaedlichste fuer den motor der kaltstart ist, und das wird definitiv durch eine standheizung weniger.

Hallo Brennboy

"wie bitte"!!! 10 Liter!!! im schnitt braucht eine Diesel SH. ca 0,6 - 1,0 a Std. oder ??? Benziner etwas mehr.... 10 L in 10 Std...:p

Ciao

Ich vermute mal, Brennboy meint den ganz normalen Durchschnittsverbrauch des Wagens, nur eben mit täglichem Standheizungsbetrieb..................

 

Bezüglich den qualmenden Diesel-SH haben viele User schon gute Erfahrungen mit Aral Ultimate Diesel gemacht. Dadurch soll das SH-Qualmen drastisch zurückgegangen bzw. sogar komplett verschwunden sein! Bin bestimmt kein Freund von dem teuren "Premium-Sprit" wäre, aber zumindest während der kalten Jahreszeit wäre es evtl. eine Alternative. Muss aber jeder selbst wissen ob es ihm das den Aufpreis wert ist.

Themenstarteram 29. Januar 2011 um 16:37

Meine Standheizung hat noch nie gequalmt, nur gemieft.

Natürlich meinte er den Verbrauch pro 100km und nicht den der Standheizung.

Den kann man auch irgendwie mit den gegebenen Mitteln nicht direkt ablesen.

Man könnte ihn mit einem Testmonat mit und ohne ermitteln, aber wer will das schon ??

 

Ich habe das Ding nicht um mit dem Sprit zu geizen.....

am 29. Januar 2011 um 19:23

Wenn nur die Standheizung 10 l brauchen würde, dann kann man ja gleich den Motor eine Stunde warmlaufen lassen und man würde günstiger fahren:D:D

Hallo in die Runde habe meine Standheizung schon seit 1993. Habe sie mir damals für teuer Geld gekauft als Beziner. und sie 1997 zum Diesel umbauen lassen dabei wurde die Brennkammer und das Flammensieb getauscht und mehr eigentlich nicht. die Heizung ist bis auf die Brennkammer noch komplett Original nichts getauscht oder repariert. Und sie läuft und läuft, und das jeden tag und das schon fast 17 Jahre, nun macht aber die Wasserpumpe schlapp und das im Winter. Es ist nur immer schwerer geworden sie durch die verschiedenen Ford Modelle mit zu nehmen. aber bisher ging es gerade so mit dem Einbau. und es ist eine Webasto mit Uhr und Funk (der ist aber nicht so alt). meine Heizung räuchert nur leich und kurz beim start und dann beim Ausgehen in der Nachkühlphase. ansonsten nichts weiter.

Zitat:

@Daniel240383 schrieb am 29. Januar 2011 um 19:23:19 Uhr:

Wenn nur die Standheizung 10 l brauchen würde, dann kann man ja gleich den Motor eine Stunde warmlaufen lassen und man würde günstiger fahren:D:D

Beim Benziner? Sicher.

Der Benziner zieht ja nur so viel Luft, wie er zum Verbrennen des Kraftstoffes braucht. (Der Diesel viel viel Mehr Luft)

Damit transportiert der Benziner weniger Wärme über den Auspuff ab. Die Wärme des (lt. Gesetzgeber sinnlos) verbrannten Kraftstoffes geht also in den Motorblock.

Ich sehe vom Sprittverbrauch da keinen großen Unterschied zwischen warmlaufen und Standheizung.

Außer, das beim Benziner nach einigen Sekunden (je nach Abgasnorm) der Kat funktioniert, den die Standheizung nicht hat.

Das Verbot des Warmlaufen-Lassen kommt aus der Zeit der Vergaser mit manuellen Choke. Da war das IMHO sinnvoll.

Spätestens seit Euro3 ist IMHO die Standheizung eine unnötige Umweltverschmutzung.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Fahrzeugtechnik
  5. Standheizung Diesel vs. Benziner