ForumSmart 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 1 & 2
  6. Stahlfelgen für Smart 451

Stahlfelgen für Smart 451

Smart Fortwo 451
Themenstarteram 7. März 2021 um 10:46

Guten Morgen,

habe eine Idee, die scheinbar auch für Reifenhändler unlösbar ist.

Genauer gesagt bekomme ich dort keine Antwort.

Was will ich?

Mein Smart 451, Bj. 2011, 71PS, MHD, Pulse, hat serienmäßig Alufelgen in den Größen:

- Vorne : 5,0J x 15/175/55/R15

- Hinten: 6,5J x 15/195/50/R15

Diese Alufelgen will ich durch Stahlfelgen in der Gleichen Größe ersetzen.

Bei der Bereifung sollen es Ganzjahresreifen werden.

Ist so etwas ( ich meine die Stahlfelgen ) möglich?

Danke im Voraus.

Ähnliche Themen
37 Antworten

Es gibt keine serienmäßigen Stahlfelgen in diesen Dimensionen für den 451er Smart!

Und auf die serienmäßigen darf man die breite Reifenkombi 175/195 nicht aufziehen, sondern nur 155/175.

Von daher ist das natürlich nicht ganz so einfach.

Da der Smart Drei-Loch-Felgen besitzt, gibt es eben auch keine Alternative dazu von anderen Marken.

Was ist denn der Sinn dieser Aktion?

Beim 450er Smart konnte man noch mit dem Segen des TÜV die Roadster Stahlfelgen verwenden, aber die haben für den 451er zumindest hinten ein nicht passende Einpresstiefe, als daß man sie dort verwenden könnte.

Themenstarteram 7. März 2021 um 11:11

Danke für die schnelle Rückmeldung.

Ich habe mir schon gedacht, dass die Frage nach dem Sinn kommt.

Bis jetzt habe ich zwei Sätze Reifen:

1x die in meiner Frage erwähnten Alufelgen mit Sommerbereifung

1x Stahlfelgen mit Winterbereifung ( Vorne: 155, Hinten: 175 )

Die Sommerreifen und die Winterreifen sind an der Verschleißgrenze angelangt, deshalb möchte ich mir zukünftig den Reifenwechsel ersparen ( Zeit ) und dies durch eine Ganzjahresbereifung verwirklichen.

Die Stahlfelgen hätten für mich den Vorteil, dass die "wunderschönen" Bremstrommeln überdeckt bleiben und auch ein möglicher Bordsteinkontakt nur die Radkappen beschädigt.

Zitat:

@Roman451 schrieb am 7. März 2021 um 11:11:38 Uhr:

Die Stahlfelgen hätten für mich den Vorteil, dass die "wunderschönen" Bremstrommeln überdeckt bleiben und auch ein möglicher Bordsteinkontakt nur die Radkappen beschädigt.

Die Bremstrommeln kann man ganz einfach und haltbar schwärzen und die Alufelgen sehen einfach das ganze Jahr besser aus als die Stahlfelgen! :)

Ich würde nie im Leben ganzjährig mit Stahlfelgen rum fahren wollen, ruinieren die ganze Optik! :(

Und das mit dem Randsteinkontakt haste ja selbst im Griff.

Die einzige Unbekannte bzw. das unkalkulierbare Risiko ist Deine außergewöhnliche Belastung, sofern Du eine solche haben solltest und die auch mit dem Smart fährt! ;)

Soll heissen Deine Madame! :D

Themenstarteram 7. März 2021 um 11:55

Ich gehe an keinen Smart vorbei, ohne mir den zumindestens im Vorbeigehen anzuschauen.

Bin von Anfang an Smart-verliebt, aber als Smart Fahrer erst seit 2013 dabei.

Die Smartie zaubert mir jeden Tag ein Lächeln im Gesicht.

 

Mir ist noch kein Smart mit wirklich vernünftig lackierten Bremstrommeln begegnet.

Die Originalen Radkappen sehen ziemlich gut aus, aber das ist eine Geschmacksfrage.

 

Und ja - ich muss zugeben, dass ich bis heute kein Randsteinkontakt hatte.

 

Ich weite mal meine Frage aus:

 

- sollte ich die Alufelgen mit Ganzjahresreifen bestücken, wie vertragen sich diese mit Streusalz?

 

- sollte ich die vorhandenen Stahlfelgen mit Ganzjahresbereifung nutzen wollen, bekomme ich

auch nach Jahren Ganzjahresreifen in den Größen 155&175. Der Trend geht in mehr Breite, also

sterben die schmalen irgendwann aus?

 

Die Vernunft sagt Stahlfelgen behalten und Alus verkaufen.

Zitat:

@Roman451 schrieb am 7. März 2021 um 11:55:20 Uhr:

Die Vernunft sagt Stahlfelgen behalten und Alus verkaufen.

Na gut, dann mach das so. :)

Wenn Du unbedingt vernünftig sein willst! ;)

Themenstarteram 7. März 2021 um 12:18

Ich habe mich noch nicht entschieden.

Wäre schön, wenn Du auf meine Fragen eingehen könntest:

Ich weite mal meine Frage aus:

- sollte ich die Alufelgen mit Ganzjahresreifen bestücken, wie vertragen sich diese mit Streusalz?

- sollte ich die vorhandenen Stahlfelgen mit Ganzjahresbereifung nutzen wollen, bekomme ich

auch nach Jahren Ganzjahresreifen in den Größen 155&175. Der Trend geht in mehr Breite, also

sterben die schmalen irgendwann aus?

Zitat:

@Roman451 schrieb am 7. März 2021 um 12:18:57 Uhr:

 

- sollte ich die Alufelgen mit Ganzjahresreifen bestücken, wie vertragen sich diese mit Streusalz?

- sollte ich die vorhandenen Stahlfelgen mit Ganzjahresbereifung nutzen wollen, bekomme ich

auch nach Jahren Ganzjahresreifen in den Größen 155&175. Der Trend geht in mehr Breite, also

sterben die schmalen irgendwann aus?

Einer unbeschädigten Alufelge, sprich wo der Schutzlack unversehrt ist, macht Streusalz eigentlich nichts aus. Trotzdem sollte man diese auch mal reinigen.

Und was in Zukunft für Reifengrößen als Ganzjahresreifen produziert werden, wird dir wohl keiner sagen können. Zumindest kenne ich Niemanden mit funktionierender Glaskugel. Und selbst wenn es mal nicht mehr produziert wird, kauft man eben neue Felgen mit der neuen gängigen Größe. Ist ja nicht so das es einen finanziell ruiniert, wenn man eh neue Reifen benötigt

Themenstarteram 7. März 2021 um 13:29

Es ist schon klar, dass keiner die hier oft zitierte Glaskugel hat.

Es ging mir um eine unverbindliche Einschätzung der Lage, weil der Trend zur Breitreifen neigt.

Die von mir bevorzugten Stahlfelgen in der oben angegebenen Größe wird es auch nicht geben.

Zitat:

@Roman451 schrieb am 7. März 2021 um 13:29:30 Uhr:

Es ist schon klar, dass keiner die hier oft zitierte Glaskugel hat.

Es ging mir um eine unverbindliche Einschätzung der Lage, weil der Trend zur Breitreifen neigt.

Ich denke nicht, daß dies sich in Verbindung mit Elektrofahrzeugen in dem Maß fortsetzt, daß man sich Sorgen machen müsste, populäre Reifengrößen wie den 155er oder den 175er zukünftig noch zu bekommen.

Bei exotischen Größen mag das schon eher zutreffen.

Aber wie hier schon geschrieben wurde, Prophezeihungen, auch wenn sie unverbindlich sind, sind nicht unbedingt etwas, das in einem Forum ausgebreitet werden sollte!

Themenstarteram 7. März 2021 um 14:04

Das Argument mit Elektrofahrzeugen macht Sinn.

Danke für die Sachliche Antwort - auch wenn diese unverbindlich ist.

Die Original Alufelgen sind, so diese unbeschädigt sind, Winter/Salzfest, Beschädigungen am Lack sollte man immer so zeitnah wie möglich beheben, da freiliegendes Alu oxidieren/aufblühen kann.

Und ganz ehrlich, wenn die Felgen dann Mal in 6-7 Jahren hin sein sollten, dann gibt es halt Neue oder man läßt die Mal aufarbeiten, kostet bei ner Smartfelge auch kein Vermögen.

Themenstarteram 7. März 2021 um 14:54

Für mich haben Stahlfelgen den entscheidenden Vorteil, dass wenn es Randsteinkontakt gibt, das ziemlich schnell erledigt ist. Neue Radkappe drauf - fertig. Der Kostenfaktor ist für mich bei der Entscheidung marginal. Und wie bereits geschrieben, so schlimm sind die Radkappen auch nicht, aber das ist unterschiedlich wahrnehmbar. Schade, dass ich mich von dem Gedanken "breite" Stahlfelgen vermutlich verabschieden kann.

Zitat:

@Roman451 schrieb am 7. März 2021 um 14:54:36 Uhr:

Für mich haben Stahlfelgen den entscheidenden Vorteil, dass wenn es Randsteinkontakt gibt, das ziemlich schnell erledigt ist. Neue Radkappe drauf - fertig.

Naja, das kommt auf den Randsteinkontakt an! ;)

Wenn ich manche Mädels einparken sehe, dann mache ich mir nicht nur Sorgen um die Radkappe, sondern auch um die Felge! :D

Wenn ich eine außergewöhnliche Belastung hätte, die mit meinem Smart fährt, dann hätte ich bestimmt auch keine Lorinser Speedys drauf! :)

Zitat:

@Roman451 schrieb am 7. März 2021 um 14:54:36 Uhr:

Für mich haben Stahlfelgen den entscheidenden Vorteil, dass wenn es Randsteinkontakt gibt, das ziemlich schnell erledigt ist. Neue Radkappe drauf - fertig. Der Kostenfaktor ist für mich bei der Entscheidung marginal. Und wie bereits geschrieben, so schlimm sind die Radkappen auch nicht, aber das ist unterschiedlich wahrnehmbar. Schade, dass ich mich von dem Gedanken "breite" Stahlfelgen vermutlich verabschieden kann.

Die Frage ist, wie oft hat man Randsteinkontakt?

Ich hatte in den letzten 30 Jahren 2x das "Vergnügen", 1x Stahlfelge, 1xl Alufelge, beide Male selber mit nem Lackstift repariert.

Ansonsten achte beim Ganzjahresreifenkauf drauf dass die Reifen eine Felgenschutzkante haben.

Und noch was, von der Straßenlage ist die 175/195 Kombi besser als die 155/175er.

Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 1 & 2
  6. Stahlfelgen für Smart 451