ForumSsangYong
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. SsangYong
  5. SsangYong Rexton

SsangYong Rexton

Themenstarteram 31. August 2005 um 10:12

Also ich will hier die Sache mit dem Rexton gegen Sorento & Co. mal fachgerechter lösen, als im vorherigen geschlossenen Thread.

Die Sache mit dem Touareg und ähnlichen dt. Fahrzeuge fällt hier heraus, da dies nicht vergleichbar ist. X5 und MB M sind ganz andere Regionen, außer den Preis kann man da nix vergleichen. Touareg ist zu teuer um günstig zu sein und und zu einfach um Nobel zu sein.

Hier geht es mir nur um vergleiche der koreanischen Fraktion. Die Japaner sind auch geduldet.

Also nun zu mir . Für den Alltag fahre ich zur Zeit einen 2001er BMW 330xd mit Mtech. Nav, Tel, Leder,.............

Aus Nachwuchsgründen suche ich ein neues Auto, welches so fast alles hat, was mein BMW hatte, viel mehr Platz bietet, nen rel. starken Motor hat und nicht gerade 65.000 € kostet, wie der 525xi touring den ich mir mal durchgerechnet hatte.

Was habt Ihr für Erfahrungen mit dem Rexton (der es werden soll).

Möchte gern den 270 Xdi s in schwarz ,als Schalter, ESP,Leder,Schiebedach, Seitenbeplankung, PDC, LED Tacho.

Was könnt Ihr zu den Schaltgetrieben sagen ? Die Aut. fand ich nämlich gut und bin noch keinen Schalter gefahten.

Hat jemand dem Teil schonen nen Chip verliehen ? Welche Felgen habt Ihr drauf ?

MfG

Bobby

Ähnliche Themen
31 Antworten

Zum Chippen kann ich Dir einen Link geben .

Schaust Du www.chip4power.de Fahrzeugauswahl .

 

mfg

Omega-OPA

Hi BMW E30 323i,

ich fahre den Rexton 270 XDI mit Schalter und bin sehr zufrieden. Er hat ne minimale Anfahrschwäche, die aber nicht weiter stört und hämmert dann so richtig los. Du kannst das Auto in der Stadt ziemlich hochtourig fahren, was sich dann auch im Spritverbrauch bemerkbar macht.

Autobahn ist ne wucht, vom Motor wirst du nix mehr hören.

Ich war jetzt in Dänemark und bin im Schnitt 130 km/h gefahren. Ich lag locker unter 10 Liter und fuhr mit einem Tank über 800 Km. Natürlich gehts auch schneller. Der Rexi hängt immer gut am Zug und bringt auch mal lässige 190 km/h (die Geschwindigkeitsangabe von Herstellerseite ist nicht korrekt).

Ich muss jetzt zum ersten Kundendienst, denn die 15000 km sind erreicht. Bisher alles ohne Mängel.

Ich kann das Auto nur weiterempfehlen. Ich war vorher schon etwas verwöhnt (VW Sharan, Vito), muss aber sagen, dass der Rexi in allen Belangen mithalten kann und teilweise besser ist.

Viel Spaß mit deinem Rexi,

Gruß,

c0rax

Hallo,

Tachos eilen immer etwas vor. Wenn du danach 190 Km/h fährst, werden das nicht mehr als die 177 Km/h sein, die angegeben sind.

Gruß

Alf

Themenstarteram 7. September 2005 um 8:44

Zitat:

Original geschrieben von c0rax

Hi BMW E30 323i,

ich fahre den Rexton 270 XDI mit Schalter und bin sehr zufrieden. .....................

.........................muss aber sagen, dass der Rexi in allen Belangen mithalten kann und teilweise besser ist.

@c0rax

Vielen Dank für Deine Antwort, so ungefähr habe ich mir das auch vorgestellt. Mal ein Neuwagen ohne sorgen.

Hattest Du einen Vergleich vom Schalter zum Automat ?

Bekommen erst in ca. 1-2 Wo einen zugelassenen Schalter.

Muß aber bis zum 30.09.2005 bestellen, da ich den Rußfilter mitnehmen will, der z.Zt. als Zugabe angeboten wird. Das Schaltgetriebe ist doch auch von Benz, oder ? Mercedes kann doch aber leider keine Schaltgetriebe bauen, die sind doch der letzte Mist. aus welcher Baureihe W stammt das 5G Schaltg. aus dem Rexi ??

MfG

Bobby

Hallo BMW E30 323i,

hier kannst du Schalter mit Automatik vergleichen:

Automatik

Schalter

Das Schaltgetriebe ist angeblich auch von MB. Die Aussagen hierzu sind jedoch unterschiedlich. Der Schalthebel ist relativ rießig. Da hast du richtig was in der Hand. Ist aber gut positioniert. Arm auf die Mittelkonsole und entspannt schalten :-). Die Gänge gehen gut rein.

Super, dass du den Rußpartikelfilter gratis bekommst. Ich habe Ssangyong eine Mail geschrieben mit der Bitte den Filter gratis nachzurüsten. Aussage Ssangyong: Ist nur gültig, wenn der Rexi zw. 1.08.-30.09.05 gekauft bzw. bestellt wird. Ich habe meinen seit Februar 05.

Gruß,

corax

Jetzt habt ihr mich aber neugierig gemacht!

Welchen Nachlass wird man wohl erreichen können?

 

Gruss

Die werden sicherlich einiges nachlassen. Den XDI s mit Vollausstattung bekommst du bei einem deutschen Händler für unter 30.000 Euro (z.B. Juetten und Kohlen-offizieller Ssangyong Vertragshändler).

Ich fahre einen Franzosen XDI Comfort. Der hat ne bessere Ausstattung als der deutsche XDI und kostet so zw. 23.500 u. 24.500 - je nach EU-Händler.

Gruß,

c0rax

Themenstarteram 9. September 2005 um 9:12

Also ich bin jetzt bei meinem 270xdi S mit Schiebedach, Seitenbeplankung mit PDC, LED Tacho, Zusatzheizer, ESP, Leder, Metallic und Partikelfilter bei ca.

31860,- + Überfühung

Mal sehen was ich noch rausschlagen kann.

Dazu kommen ja noch schwarze Scheiben (600,-), Cobra 19 "(2300,-), Kenwood 2xDin Touch Screen 7" Monitpr mit Navi und DVD für ca. 2500,-

 

macht die Koreaner M Klasse zwar teuer aber auch alles drum und dran, aber für ca. 37500,- € bekomm ich ja grad mal ne leere 220CDI E Klasse (wenn überhaupt)

Was fehlt eigentlich in den Eu Rextons ??

 

MfG

Bobby

Da sollte nix fehlen. Meiner hat im Vergleich zum deutschen XDI zusätzlich Torque on Demand (permanenter Allradantrieb), Licht- Regensensor, abgedunkelte Scheiben.

Zitat:

Original geschrieben von c0rax

Die werden sicherlich einiges nachlassen. Den XDI s mit Vollausstattung bekommst du bei einem deutschen Händler für unter 30.000 Euro (z.B. Juetten und Kohlen-offizieller Ssangyong Vertragshändler).

Ich fahre einen Franzosen XDI Comfort. Der hat ne bessere Ausstattung als der deutsche XDI und kostet so zw. 23.500 u. 24.500 - je nach EU-Händler.

Gruß,

c0rax

Hast Du eventuell eine Adresse von einem EU-Händler der franz.Rexton anbietet?

Gruss

Hier ein paar Adressen:

Auto Schüttler

Schüttler übernimmt auch deinen Gebrauchten und evtl. Altfinanzierungen.

Eurocarpopke

sehr günstig

Gruß,

c0rax

Vielen Dank für die Antwort.

Gruss

@SuperMavs: Evtl. bist du ja das falsche Auto Probe gefahren. Ich habe auch beide getestet.

Es ist in etwas das gleiche Fahrgefühl. Vorteile beim Rexton liegen aber klar auf der Hand:

Bessere Verarbeitung, sprich hochwertigere Materialien.

Größeres Platzangebot.

Besserer Motor

Danke Mavs

 

Danke für diesen objektiven Bericht! Lass Dich vom Forums-Polizisten Egomohr (oder Igomor) nicht verunsichern

Deine Antwort
Ähnliche Themen