ForumSsangYong
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. SsangYong
  5. Kaufberatung Ssangyong Rexton 290 RX TD

Kaufberatung Ssangyong Rexton 290 RX TD

SsangYong Rexton RJ
Themenstarteram 13. Januar 2018 um 12:44

Hallo zusammen,

ich spiele mit dem Gedanken mir einen Ssangyong Rexton der ersten Serie mit dem 120 PS Motor zu holen.

Das Fahrzeug soll ausschliesslich als Zugfahrzeug dienen.

Ich suche bewusst das Modell mit dem alten Motor und ohne Partikelfilterschnickschnack.

Die höheren Steuern nehme ich in Kauf.

Was ist von den Fahrzeugen der ersten Serie zu halten?

Die Motoren sollten ja robust sein.

Wie sieht es da im allgemeinen mit Rost aus. Und der allradtechnik? Halten die Automatikgetriebe und wie ist die Ersatzteilversorgung?

Ich habe jetzt aktuell 2 Angebote quasi vor der Haustür bei Händlern.

Einmal Baujahr 2003 mit 182000km, 8 Monate TÜV sehr gut ausgestattet für 2900€ und einmal Baujahr 2005, 200000km, 10 Monate TÜV, auch sehr gut ausgestattet für 3100€ VB. Beide mit Automatikgetriebe.

Wäre für Tipps dankbar.

Finde zu den Erstserienfahrzeugen mit dem alten Motor kaum was im Netz und würde mich über Praxiserfahrung freuen.

Danke

Andreas

Ähnliche Themen
9 Antworten

Hallo Adreas,

Die Technik ist robust und auch leidensfähig, benötigt aber trotzdem Pflege und Wartung, z.B. regelmäsiges Abschmieren und ölwechsel.

Ich selbst habe meinem Rexton I zum Verkauf ins Netz gestellt.

Baujahr 2004 und 145000 km. Der Motor läuft top und wenn die Automatik genug öl hat, vollkommen unkompliziert.

Rost ist absolut kein Thema, habe meinen allerdings nur im Sommer mit Saisonkennzeichen genutzt. Im Winter fahre ich den 290er Musso. Das der hat den gleichen Motor, nur ohne Ladekuftkühler, hat mitlerweile 250000 km runter. Auch hier kann ich absolut nichts gegen den Motor sagen. Bei beiden darfts du keinen Rennwagen erwarten. Bei 170km/h ist Ende. Aber für Anhängerbetrieb sehr gut geeignet und dabei nicht so durstig wie die kleineren Motoren. Zwickau - Livorno mit 2t Wohnwagen 9l/100km bei vorschriftsmäsig 80km/h.

Der Allrad bzw die Vorderäder werden über Unterdruck zu geschaltet. Das Prinzip ist dank poröser oder verstopfter Schläuche nicht ganz so zuverlässig, aber schnell und kostengünstig zu regeln.

Für die Preise die du angegeben hast, kannst du eigentlich nichts falsch machen, die Technik wird keine Probleme verursachen. Allerdings solltest du vom Gesamtzustand nicht all zu viel erwarten. Die älteren Modelle werden dann doch recht mishandelt. Ich lieg mit meiner Preisvorstellung sicher über deinem Budget... Allerdings für das Baujahr ein top Zusatand.

https://suchen.mobile.de/.../255372847.html?lang=de

Wenn du deine Inserate Teillst kann man vieleicht was genaueres dazu sagen.

Grüße Sascha

Themenstarteram 15. Januar 2018 um 9:46

Hallo sascha, danke für Deine Einschätzung.

Hier die Inserate

https://suchen.mobile.de/.../256107399.html?action=parkItem

https://suchen.mobile.de/.../255944072.html?action=parkItem

Hallo Andreas,

ich würde zu dem oberen tendieren, der hat zwar paar Kilometer mehr auf der Uhr. Aber im großen und ganzen scheint es das ehrlichere Auto zu sein. Auser dem Bordcomputer, der in der Ausstattungsliste steht, den es aber beim Rexton 1 nicht gab, finde ich nichts negatives.

Es wäre zu klären ob das Kühlergrill wie bei mir aus optischen Gründen getauscht wurde, oder ob es ein Unfall war. Das der Fahrersitz bei einem Gebrauchtwagen etwas ramponiert ist, gehört beim Gebrauchtwagen dazu. Ich denke für das Geld kannst du nicht viel falsch machen.

Bei dem unteren wäre interessant, ob es Absicht ist das so viele falsche Angaben in der Anzeige stehen, oder ob nur versehentlich das falsche Model angegeben wurde.

keine Scheiben getönt,

keine elektr. anklappenden Spiegel,

kein Leder (warscheinlich auch keine Sitzheizung und elektr. Verstellung und seiten Aibags)

an das Sperrdifferential glaube ich nicht wirklich,

die elektr. Antenne scheint defekt.

Bis auf die Tritbretter und den Fronbügel ist alles Serie, Der Bügel ist Ansichtssache und die Seitenbretter eher unpraktisch.

Auf den Bildern scheint es, als hätte die vordere Stoßstange einen anderen Farbton, das kann aber auch das Licht sein.

Das beste ist live ansehen.

Beim fahren darauf achten das die Schaltung nicht zu sehr verzögert schaltet und Bedenkzeit braucht, dann fehlt warscheinlich Öl. Wenn alles kalt ist kann es aber sein das er sich beim anfahren etwas zäh anfühlt, das ist aber bei der Wandlerautomatik normal. Schau auch ob die Antriebswellen geschmiert sind. Und teste auf einer nassen Wiese ob der Allrad ordentlich funktioniert. Um die Untersetzung zu aktivieren musst du die Bremse treten und auf N stellen.

Ich hoffe ich konnte etwas helfen,

Grüße Sascha

Ich würde, gerade bei Anhängerbetrieb, eher den Rexton 2 XVT empfehlen. Permanenter Allrad macht mehr Sinn beim Anhängerbetrieb, dazu 186 PS mit einem guten Motor auf Mercedesbasis ohne DPF (trotzdem grüne Plakette) und eine Original MB Automatik! Gibt es auch zu gutem Kurs

Meiner fährt seit 190.000 km problemlos....

Themenstarteram 29. Januar 2018 um 20:04

So, konnte nun zumindest einen der Fahrzeuge (das in Hamburg) besichtigen.

Motor und Getriebe laufen butterweich.

Das war es auch schon.

Viele, in der Fahrzeugbeschreibung aufgeführte, Extras waren nicht vorhanden.

Der Innenraum wirkte recht verwohnt.

Stoßstangen vorne und hinten sowie die Heckklappe haben erhebliche, nicht erklärbare Farbabweichungen und fragwürdige Spaltmasse.

Der Leiterrahmen war völlig vergammelt.

jetzt bin ich gespannt was mich in Berlin erwartet...

Mach dir nicht draus, bin auch schon 600km einfache Strecke gefahren, um festzustellen das außer Modell und Farbe nix stimmt.

Diese Anzeige schien mir eh etwas suspekt.

Viel Erfolg und Glück beim nächsten. Der Leiterahmen sieht oft schlimmer aus als es ist. Ab Werk ist da keinerlei Korrosionsschutz drauf.

Zitat:

@Bluestarandy schrieb am 29. Januar 2018 um 20:04:29 Uhr:

,

So, konnte nun zumindest einen der Fahrzeuge (das in Hamburg) besichtigen.

Motor und Getriebe laufen butterweich.

Das war es auch schon.

Viele, in der Fahrzeugbeschreibung aufgeführte, Extras waren nicht vorhanden.

Der Innenraum wirkte recht verwohnt.

Stoßstangen vorne und hinten sowie die Heckklappe haben erhebliche, nicht erklärbare Farbabweichungen und fragwürdige Spaltmasse.

Der Leiterrahmen war völlig vergammelt.

jetzt bin ich gespannt was mich in Berlin erwartet...

Wie viel willst du ausgeben? Verkaufe eventuell meinen XVT

Themenstarteram 30. Januar 2018 um 14:16

5000€ max!

 

Zitat:

@deerhunter01 schrieb am 30. Januar 2018 um 10:49:07 Uhr:

Zitat:

@Bluestarandy schrieb am 29. Januar 2018 um 20:04:29 Uhr:

,

So, konnte nun zumindest einen der Fahrzeuge (das in Hamburg) besichtigen.

Motor und Getriebe laufen butterweich.

Das war es auch schon.

Viele, in der Fahrzeugbeschreibung aufgeführte, Extras waren nicht vorhanden.

Der Innenraum wirkte recht verwohnt.

Stoßstangen vorne und hinten sowie die Heckklappe haben erhebliche, nicht erklärbare Farbabweichungen und fragwürdige Spaltmasse.

Der Leiterrahmen war völlig vergammelt.

jetzt bin ich gespannt was mich in Berlin erwartet...

Wie viel willst du ausgeben? Verkaufe eventuell meinen XVT

Das könnte eventuell passen...bei Interesse melde dich per PN

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. SsangYong
  5. Kaufberatung Ssangyong Rexton 290 RX TD