ForumA3 8L
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Audi
  5. A3
  6. A3 8L
  7. Spurplatten

Spurplatten

Themenstarteram 9. März 2008 um 19:45

So Kinders, ich stell hier mal nen Link zu meiner Galerie bei den A3 Freunden ein. Auf der Hinterachse brauche ich Spurplatten, was man auch gut sehen kann. Meine Frage: Welche Scheiben passen? ich kenne mich mit den Abstufungen nicht aus. Kotflügelkante ist komplett umgelegt.

Hier der Link: http://www.a3-freunde.de/galerie/index.php?p=album&aid=8921

40 Antworten
am 21. März 2008 um 16:16

Zitat:

Original geschrieben von schabuty

dann Schreibe uns doch mal was du für eine Größe hast mit welchem Reifen. Wenn möglich mit Foto.

kann ich gern machen, muss aber erst en foto machen.

225 40 R18 (Felgen sind von ATS). Also in meinem Fall sind sie genau bündig dass sie grade noch einfedern könnten.

eine exakte Angabe der Fegen Größe wäre jetzt noch super damit wir Daten haben die wir vergleichen können und uns besser bei der Wahl der Spurplatten Orientieren können.

Fährst du vorne und hinten dann aber nicht die Gleiche Felge?

am 21. März 2008 um 17:52

Zitat:

Original geschrieben von schabuty

eine exakte Angabe der Fegen Größe wäre jetzt noch super damit wir Daten haben die wir vergleichen können und uns besser bei der Wahl der Spurplatten Orientieren können.

Fährst du vorne und hinten dann aber nicht die Gleiche Felge?

doch aber hinten hat sie meines wissens nen anderen anpressdruck.

du meintes Einpresstiefe oder?

Ich habe auch Spurplatten im Sinn, dachte so an 30mm vorn und 40mm hinten (pro Achse).

 

Hat evtl. jemand schon genau solche Kombination getestet (orig. Ambitionsfahrwerk)?

 

Folgende Bereifung habe ich:

205/55 R16 7J ET 44.5mm

und

225/45 R17 7J ET 42.5mm

Also beide Felgen sind 7 Zoll breit und die 17ner steht gerade mal 2mm weiter raus, wegen ET ... aber der Reifen ist halt auch 2cm breiter, also nach aussen hin wohl noch mal +1cm oder lieg ich da falsch?

Beim Abmessen (mit 205/55 R16 7J ET 44.5mm und normaler Betriebszustand) ist sogar von der dicken herraustehenden Reifenflanke vorne ca. 10mm und hinten 25mm Platz zur Kotflügelkante ... und vom Profilanfang her: vorne ca. 25mm und hinten 40mm.

Wäre ja rein theoretisch das Profil immer abgedeckt (auch bei der 17ner Bereifung). Oder federn die Reifen auch mal so stark ein das die Reifenflanke bis in die Höhe des Kotflügel kommt...?

 

 

Weiterhin hab mal die 40er ABE der H&R Spurplatten (die ich im Sinn habe) beigefügt nach der wären 205/55 R16 mit ET44 passend (Seite 4) ... nur wie ich Punkt A1 testen soll ... k.a.

Aber für 17Zoll gibt es nur 225/45 mit 7.5J ET 32 ... die habe ich aber nicht und unter H4 steht die Serienkombination für das Fahrzeug wäre unbedenklich:

Zitat:

H4)

Es bestehen keine technischen Bedenken gegen die Verwendung von serienmäßigen

oder anderen Rad-/Reifenkombinationen bis zu den o.a. (Grenz-) Rad-/Reifenkombinationen

in Verbindung mit den beschriebenen Distanzringen, wenn folgende

Bedingungen eingehalten sind:

Es liegen gesonderte Teile- oder ABE-Gutachten für die Rad-/Reifenkombinationen

vor und die dort aufgeführten Auflagen sind eingehalten, z.B. Auflagen hinsichtlich

ausreichender Freigängigkeit und Radabdeckungen. Zusätzlich sind die o.a. Auflagen

zu beachten und ggf. anzuwenden.

Bei Verwendung von anderen Rad-/Reifenkombinationen ist deren Eignung (Freigängigkeit,

Fahrverhalten usw.) gesondert zu überprüfen bzw. nachzuweisen.

Aber bei mir liegen ja keine gesonderten Teilegutachten vor noch das ich wie im letzten Abschnitt erwähnt, eine andere Rad-/Reifencombo nutze.

Heisst das nun die 225/45er 17er Serienbereifung auf 7J ET42.5mm ist unbedenklich?

und wenn die 40er Platten so sind brauch ich mir ja für die 30er keine Sorgen zu machen oder.....

 

 

Ich hoffe bei den vielen Fragen, Bedenken kann mir jemand Licht ins Dunkel bringen ... es reicht ja schon wenn einer die H&R ABE versteht ;)

Kurz und gut, die ABE sagt aus welche Felge mit der Platte zu Fahren ist, und wie sich die ET Zahl verhält. Alle Auflage heißen nur das es dein Problem ist ob eine Abdeckung und der Freilauf noch Gewährleistet ist . Wenn nicht Herstellen.

Es gibt keine ABE oder ein Gutachten was aussagt das diese Teile ohne Nacharbeiten passen . Das gilt es immer selbst heraus zu finden.Alleine schon die Tatsache das ein Reifen bei gleicher Größe auch mal nur durch Hersteller Wechsel 4 mm Breiter sein kann.Durch z.b. Flanken Schutz.

Gruß Andreas

Zitat:

Original geschrieben von schabuty

Kurz und gut, die ABE sagt aus welche Felge mit der Platte zu Fahren ist, und wie sich die ET Zahl verhält. Alle Auflage heißen nur das es dein Problem ist ob eine Abdeckung und der Freilauf noch Gewährleistet ist . Wenn nicht Herstellen.

Danke für die hilfreiche Antwort .... heisst also ich schau ob alles passt (Freilauf, einfedern, lenken, etc.) und dann prüft der Tüv das bloss nochmal nach, schaut ob ABE zum Fahrzeug passt und gut?

Also brauch ich keine extra Gutachten oder so erstellen lassen, nicht?

Ne du brauchts das Gutachten der Platten und wenn die Felge noch nicht Eingetragen ist das auch noch. Fedich:)

am 25. März 2008 um 19:03

Hi Leute habe hier mal kurz überflogen !Habe noch ne frage ,wer hat auf seinen Audi a3 vorne pro achse 20 mm drauf ????Geht das oder muß ich ziehen lassen ???Und geht hinten 40mm ??????

Danke schon mal !!!:D

Polofreak, es kann dir niemand sagen und wenn du einen Erfahrungsbericht haben möchtes solltes du deine Felgen und Reifen Größe mit Einstellen.

Aber alleine Schon das Reifen Thema ( siehe Oben) reicht das es bei dem einem Past und bei dem anderen nicht.

am 25. März 2008 um 21:01

Ja sorry Serienbereifung 225/45 /17 Felge 7J/17ET38 besser so ???

Deine Antwort