Forum207 & 208
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Spur einstellen lassen, Sturz wäre nicht einstellbar?

Spur einstellen lassen, Sturz wäre nicht einstellbar?

Peugeot 207 1 (W)
Themenstarteram 18. Februar 2018 um 21:08

Hallo,

vor kurzem bei meinem Pug vorne großen Teilewechsel gemacht, da er nur noch geschwommen ist.

Federbeine, Federn, Domlager, Stabis, Querlenker und Spurstangenköpfe getauscht.

Danach wieder fast ein tolles Fahrgefühl, hörte sich ein wenig an als ob das Radlager auch noch fällig wäre. Termin zur Achsvermessung gemacht. Die haben die Spur verstellt.

Laut Protokoll ist die Spur an der Vorderachse eingestellt, jedoch muss ich jetzt leicht nach Links lenken um geradeaus zu fahren.

Der Sturz wäre nicht einstellbar. Jedoch ist das Ergebnis nach dem Einstellen vorne links schlimmer geworden als vor der Messung.

Hinten könnte durch die starre Achse nichts eingestellt werden, jedoch sehe ich beim Sturz an der Hinterachse zwischen Vorher und Nachher Unterschiede.

Kann man beim Pug 207 wirklich keinen Sturz einstellen, oder bin ich hier einfach nur abgezogen worden?

Der Spaß hat mich 89€ gekostet.

Nachbesserung bei der Spur wegen Lenkradstellung frage ich an.

Was kann ich mit dem Sturz machen?

Sind viele Werte im roten Bereich.

Protokoll als Bild hinzugefügt

Img026
Ähnliche Themen
12 Antworten

also der sturz lässt sich nicht einstellen,aber deine spur steht nicht richtig,oder du hast irgendwo noch zuviel spiel

Zitat:

@C.h.r.i.s.t.i.a.n schrieb am 18. Februar 2018 um 21:08:57 Uhr:

Hallo,

vor kurzem bei meinem Pug vorne großen Teilewechsel gemacht, da er nur noch geschwommen ist.

Federbeine, Federn, Domlager, Stabis, Querlenker und Spurstangenköpfe getauscht.

Danach wieder fast ein tolles Fahrgefühl, hörte sich ein wenig an als ob das Radlager auch noch fällig wäre. Termin zur Achsvermessung gemacht. Die haben die Spur verstellt.

Laut Protokoll ist die Spur an der Vorderachse eingestellt, jedoch muss ich jetzt leicht nach Links lenken um geradeaus zu fahren.

Der Sturz wäre nicht einstellbar. Jedoch ist das Ergebnis nach dem Einstellen vorne links schlimmer geworden als vor der Messung.

Hinten könnte durch die starre Achse nichts eingestellt werden, jedoch sehe ich beim Sturz an der Hinterachse zwischen Vorher und Nachher Unterschiede.

Kann man beim Pug 207 wirklich keinen Sturz einstellen, oder bin ich hier einfach nur abgezogen worden?

Der Spaß hat mich 89€ gekostet.

Nachbesserung bei der Spur wegen Lenkradstellung frage ich an.

Was kann ich mit dem Sturz machen?

Sind viele Werte im roten Bereich.

Protokoll als Bild hinzugefügt

Also bei dem Fahrzeug lässt sich nur vorne die Spur einstellen, den Sturz kann man leider nicht einstellen

hab ich ja gesagt ,den Sturz kann man NICHT einstellen

Themenstarteram 21. Februar 2018 um 20:07

Hallo und Danke für die Antworten.

Habe am Samstag einen Termin zur Nachkontrolle.

Hoffentlich bekommen Sie das diesesmal besser hin.

Ich würde dir empfehlen dass du dabei bleibst und denen über die Finger schaust. Und für die Zukunft empfehle ich dir vlt Mal ein Unternehmen aussuchst das richtige Fachpersonal mit gutem Fachwissen da hat und nicht wie bei dem Unternehmen überwiegend arme Azubis hat die mit ihrem halb wissen herum experimentieren und die Kunden kriegen die A***karte ab nur weil das Unternehmen an sein Personal sparen will.

Themenstarteram 22. Februar 2018 um 7:36

Ich habe vor dieses Mal dabei zu sein. Ich habe vorher nichts schlechtes von diesem Unternehmen gehört. Ein Bekannter war auch da und er war zufrieden mit der Arbeit. Da es bei mir fast um die Ecke ist, habe ich nicht lange überlegt.

Daran denken, dass Peugeot bei der Achsvermessung bei vielen Modellen das FZ herunterspannt.

Themenstarteram 24. Februar 2018 um 8:15

Bin da, in Ausreden sind die nicht verlegen. Da hinten links die Spur nicht stimmt wäre das so gemacht worden. Nur doof das es rechts ist. Na ja jetzt stellen Sie vorne nach. Hier war ich definitiv zum zweiten und letzten Mal.

Gebe heute Nachmittag Bescheid, wie das Fahrgefühl ist.

Ist anscheinend ein bekanntes Problem der „Laservermessung“

siehe https://www.peugeotboard.de/threads/59420-Achsvermessung-Probleme

Bei Schnurschlagmethode müssen an deinem Auto nach deinem Protokoll die Räder vorn offen sein, positive Spur.

Also genau nach der Skizze aus dem Link

Zitat:

Laut Protokoll ist die Spur an der Vorderachse eingestellt, jedoch muss ich jetzt leicht nach Links lenken um geradeaus zu fahren.

Das gleiche Problem hatte ich auch nach dem Einbau von Tieferlegungsfedern.

Die Lösung des Problems war allerdings genau die Spureinstellung. Da gab's mal eine Aktion der Globus-Werkstatt (ja, das gibt es :D) für ein paar Mücken, die Spur einstellen zu lassen.

Hingefahren, Spur wurde eingestellt, Lenkrad war gerade. Mir wurde auch mitgeteilt, dass sich die Sturz nicht einstellen ließe, was aber entsprechend kein Auslöser für ein schiefes Lenkrad sein kann.

Also hinfahren und nachbessern lassen, ansonsten Geld zurückverlangen, sollte es nach dem 2. Behebungsversuch noch immer nicht klappen.

Gruß

Themenstarteram 7. März 2018 um 20:42

Hat etwas gedauert um zu Antworten. 1½ Wochen nach dem zweiten Versuch die Spur einzustellen, habe ich etwas Zeit gehabt das Fahrgefühl zu erleben. Jetzt bin ich wieder zufrieden, so als ob nichts gewesen wäre.

Selbst bei dem sch... Wetter am Wochenende hat es Spaß gemacht zu fahren.

Spur und Sturz vorne ist nach dem zweiten Versuch übrigens komplett im Toleranzbereich, obwohl es angeblich beim ersten Mal nicht ging. Nur an der Hinterachse passt es immer noch nicht.

Hinterachse ist nicht einstellbar, Wenn ales gut ist weiterfahren .

Da sind zwei Nadellager auf jeder Seite verbaut. Und die lösen sich irgendwann auf.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Peugeot
  5. 2er
  6. 207 & 208
  7. Spur einstellen lassen, Sturz wäre nicht einstellbar?