ForumW203
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. C-Klasse
  6. W203
  7. Spritverbrauch

Spritverbrauch

Themenstarteram 5. April 2006 um 20:09

Hallo motor-talker,

nach längerer Abwesenheit wieder Mal ein Lebenszeichen von mir.

Ich weiß, dass wir dieses Thema schon -zig mal hatten, aber ich muss einfach meine Freude an Euch weitergeben:

Mir ist es gelungen, auf dem KI-Gerät nach einer 80 km-Fahrt mit meinem C 200 K SC (1,8l, 163 PS) eine Verbrauchsanzeige von 5,9 Litern ablesen zu dürfen!

Rahmenbedingungen: Winterreifen 195/65 R 15 mit 2,2 bar, Außentemperatur 12 Grad, Strecke: Dorf- und Landstraßen, meistens 55 km/h im 5. Gang, etwa 30% 60-80 km/h im 6. Gang, ganz selten 100 bis 110 km/h, nach 40 km Auto für 1,5 Stunden abgestellt, dann Weiterfahrt.

Ich weiß natürlich, dass das KI stets zu wenig anzeigt, bei mir zwischen 0,5 und 0,8 Liter. Aber unter 6,0 Liter habe ich es noch nie geschafft! Hat einer von Euch, zumindest mit diesem Motor, noch weniger angezeigt bekommen???

Gruß, Alex der 1.

Ähnliche Themen
12 Antworten
am 5. April 2006 um 21:26

Sprittverbrauch 200 K

 

Hallo

Nein das habe ich noch nie geschaft,ich weis nur das meiner ganz schön seuft auch wenn ich normal fahre ,habe schon mit dem Gedanken gespielt mir einen CDI zu holen ,bei den Sprittpreisen von um 130.9€

 

Gruss und Dank

am 5. April 2006 um 22:05

Re: Sprittverbrauch 200 K

 

Ich hatte heute über eine Strecke von 60 Km bei ca.60-100 Km/h einen durchschnittlichen Verbrauch von 5,2 l.Sonst bei schnellerer Fahrt ca.6,5-7,5.

@ Michelh

Dir ist aber schon klar das Du viel mehr Steuern zahlst. :D

Ich bin bei 339,-Euro im Jahr.Will mal wissen für was ich einen DPF habe.

Hallo Alex der 1.,

seit 2 Monaten habe ich das Vergnügen ein Mercedes C 270 CDI zu fahren (170 PS, BJ 11/2001; 130Tkm).

Vor 2 Wochen hat mein KI nach 40 km Autobahnfahrt ab Start 4,2 l/100km gezeigt (+18 Grad; Winterreifen Pirelli 205x55x16V,

Reifendruck 2.5; Durchschnittgeschw. 87km/h).

Da war ich auch sehr zufrieden. Übrigens 230km/h fährt er auch, ABER dann geht mein Verbrauch schnell bis zu 9,0 l/100km.

In Spritmonitor habe ich nach 4000 km Durchschnittverbrauch 6,45l (hermann270CDI)

Gruß Hermann

Re: Re: Sprittverbrauch 200 K

 

Zitat:

Original geschrieben von Old Peter

Ich bin bei 339,-Euro im Jahr.Will mal wissen für was ich einen DPF habe.

Fürs Gewissen und für die Grünen Atomstromverweigerer. Ich zahl ohne DPF mit 220CDI auch 339 Euro im Jahr. Weswegen ich bestimmt auch nicht Nachüsten werde.

@Alex: Toller Verbrauch für 'nen Benziner. Ich nen sowas dann aber nicht mehr wirklich Autofahren, sondern eher Uhropas Spaziergeschleiche am Sonntagnachmittag. :D

Mein Rekord liegt einen Tank lang 5,2l bei 120km/h Autobahn im Urlaub.

am 6. April 2006 um 16:57

verbrauch

 

hi liebe leute

 

mal generell eine frage

 

was haltet ihr von einer gasanlage in einem coupe

200 kompresor

hat da jemand erfahrungen mit

geht das überhaupt wegen dem kompressor und so

 

 

schönen gruß

Ich habe meinen EIN Einziges mal unter 9L bekommen, da war ich schon Glücklich, ansonsten bin ich mit um die 11 schon zufrieden, meistens 12 und mehr.

Muss natürlich dazu sagen das ich genau weis wo das Gaspedal sitzt :D

 

Über eine Gasanlage (kein Erdgas) habe ich mich auch schon informiert. Soll wohl nur Vorteile haben:

kein Leistungsverlust

der Motor wird geschont, das Öl wird nicht mehr Schwarz, wegen Sauberer Verbrennung

halbe Spritkosten

Kofferraum bleibt erhalten, wegen Einbau in Reserveradmulde.

sehr gut für die Umwelt

höherer Wiederverkaufswert

Tankstellennetz mit 1000 in Deutschland, völlig ausreichend

 

Hier die Nachteile:

wohin mit dem Einfüllstutzen? Loch in die Stoßstange!?

Kosten 2.500€ also min. 40tkm, bis die wieder drin sind.

Reichweite nur um die 300km wegen kleinem Tank

bzw. plus 300km, aber dann geringere Ersparnis

Themenstarteram 7. April 2006 um 12:27

Seid gegrüßt,

nichts gegen die Diesel-Fahrer unter Euch, aber ich hatte mich natürlich schon an meine Benziner-Kollegen mit vergleichbarer Hubraum- und PS-Zahl gewandt. Logisch ist ein vergleichbarer Diesel sparsamer als ein Benziner, dies brauchen wir nicht zu diskutieren. Darum kann ich mit der 4-Komma-Fraktion (siehe Hermann) nicht mithalten. Und der 230 K von noch 190er hat 30 PS mehr als der 200er. Allerdings weiß auch ich, wo "genau [...] das Gaspedal sitzt", sonst könnte ich das Auto ja gar nicht in Bewegung setzen :p

Was den Einwand von botcherO anbelangt ("Ich nen sowas dann aber nicht mehr wirklich Autofahren, sondern eher Uhropas Spaziergeschleiche am Sonntagnachmittag."): Klar, sportliches Fahren ist was anderes und es war ja auch so eine Art Versuch, was möglich ist. So fahre ich auch selten! Aber "Spaziergeschleiche" ist das auch nicht. Ich habe mich an alle Geschwindigkeitsbeschränkungen gehalten und bin sogar 5 bis 10 km/h schneller gefahren als erlaubt, d.h. ich habe keinen behindert, zumindest aus der Einstellung heraus, dass die StVO der Maßstab des Autofahrers sein sollte! Ich beschleunigte zügig und schaltete bei etwa 2.200/2.300 Umdrehungen in den nächsten Gang. Der Trick an der Sache ist aber ein anderer, nämlich das Abbremsen. Solche Spritverbräuche sind nur möglich, wenn man die Geschwindigkeit ständig statt mit dem Bremspedal mit der Motorbremse reduziert! In dem Moment geht der Verbrauch gegen NULL (und das KI freut sich).

Was ich eigentlich mit dem Beitrag sagen wollte: Es ist für mich immer wieder erstaunlich, in wie weit Verbräuche von der Fahrweise abhängen. Nutzt man den Kompressor voll aus, dann kommen halt Zahlen wie die von 190er zustande. Ähnliche Verbräuche hatte ich auch schon. Es geht aber auch anders (siehe mein "Selbstversuch").

Gruß, Alex der 1.

am 7. April 2006 um 13:02

Zitat:

Original geschrieben von noch190er

Hier die Nachteile:

wohin mit dem Einfüllstutzen? Loch in die Stoßstange!?

Kosten 2.500€ also min. 40tkm, bis die wieder drin sind.

Reichweite nur um die 300km wegen kleinem Tank

Du hast vergessen zu erwähnen, dass du bei Flüssiggas ca. 20% Mehrverbrauch hast, und die Steuerermäßigung 2009 vorbei ist.

Gruß

erdgasmercedes ;)

Zitat:

Original geschrieben von Alex der 1.

Was ich eigentlich mit dem Beitrag sagen wollte: Es ist für mich immer wieder erstaunlich, in wie weit Verbräuche von der Fahrweise abhängen. Nutzt man den Kompressor voll aus, dann kommen halt Zahlen wie die von 190er zustande. Ähnliche Verbräuche hatte ich auch schon. Es geht aber auch anders (siehe mein "Selbstversuch").

Gruß, Alex der 1.

Stimmt, ich fahre seit einem Monat einen CLK 200K Automatik und bin von dem Motor uns seinen Fahrleistungen begeistert. Über Land komme ich auf eine 7 vor dem Komma und auf der Kurzstrecke liege ich zwischen 8 und 10 Liter, ohne dabei ein Verkehrshindernis zu sein, ganz im Gegenteil :-) Für die gebotene Fahrleistung und das wahrlich nicht leichte Auto lassen sich ganz erstaunliche Verbrauchswerte erzielen.

Allzeit gute Fahrt

Sellman

am 7. April 2006 um 15:07

Zitat:

Original geschrieben von Sellman

Stimmt, ich fahre seit einem Monat einen CLK 200K Automatik und bin von dem Motor uns seinen Fahrleistungen begeistert. Über Land komme ich auf eine 7 vor dem Komma und auf der Kurzstrecke liege ich zwischen 8 und 10 Liter, ohne dabei ein Verkehrshindernis zu sein, ganz im Gegenteil :-) Für die gebotene Fahrleistung und das wahrlich nicht leichte Auto lassen sich ganz erstaunliche Verbrauchswerte erzielen.

Allzeit gute Fahrt

Sellman

Mit 7,5 l bei Langstreckenfahrten und 9 bis 10 l Durchschnittsverbrauchswerten (von Hand ausgerechnet, kein KI!) konnte aber schon vor 10 bis 20 Jahren mein 190E 2.6 (und das war schließlich ein 6-Zylinder!) aufwarten. Einziger Unterschied: er war 200 kg leichter.

Zitat:

Original geschrieben von pferd66

Mit 7,5 l bei Langstreckenfahrten und 9 bis 10 l Durchschnittsverbrauchswerten (von Hand ausgerechnet, kein KI!) konnte aber schon vor 10 bis 20 Jahren mein 190E 2.6 (und das war schließlich ein 6-Zylinder!) aufwarten. Einziger Unterschied: er war 200 kg leichter.

Stimmt, da kannte man noch keine 99 Airbags, Parktronic, Gurtbringer und all den Firlefanz :)

Trotzdem finde ich den Verbrauch unter heutigen Bedingungen bemerkenswert. Zumal mein letztes Auto ein Diesel war und mein Verbrauch auch nur rd. 1 Liter günstiger war.

Allzeit gute Fahrt Sellman

am 7. April 2006 um 22:01

Der gerechnete Verbrauch nach jetzt sehr guten 12.000 km liegt bei 7.2 l im Durchschnitt. Zur Info 225/245 Bereifung kostet 0,3 bis 0,5 l Aufschlag

Deine Antwort
Ähnliche Themen