ForumKA, SportKA, StreetKA & KA+
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Ford
  5. KA, SportKA, StreetKA & KA+
  6. Spritsparen auf der Autobahn

Spritsparen auf der Autobahn

Themenstarteram 29. September 2008 um 15:50

Hallo liebes Forum,

 

ich habe einen Ka 1.3l mit 60PS und wollte mal wissen wie ich auf der Autobahn am besten Spirtsparen kann. Ich habe hier im Forum schon gelesen dass Leute mit ihrem Ka auf der AB 150 fahren und einen Verbrauch von 5.5 haben. Ich verbrauche allerdings soviel wenn ich sturr 90 im 5. Gang fahre. Kann jemand mal genauere Angaben machen bei wieviel l der Ka 80, 90, 100, ... 150 kmh braucht? Würd mich echt mal interessieren. Wenn das z.B. nur 10% mehr auf 100km verbrauchen würde, würd ich viel lieber 130 statt 90 fahren, das wärs mir wert, denn fast niemand fährt auf der AB so langsam.

 

Irgendwie vermiss ich beim Ford Ka sowas wie einen 6. Gang mit dem ich auch bei 140 Sachen im niedrigen Drehzahlbereich fahren könnte. Wie seht Ihr das?

 

Danke im Voraus

15 Antworten

150 km/h nach Tacho vielleicht! Oder hier belügt sich wer selber!

Bei 110-120km/h wäre das warscheinlich realistischer! Aber sicher nicht bei realen 150km/h! Dass ist ja fast schon alles was die Möhre hergibt!

Ich denke mal, bei angenehmer Reisegeschwindigkeit zwischen 110-130km/h sollte der Verbrauch ca. bei 6 ltr. OK sein. Aber viel weniger wird es wohl nicht werden. Bei 90km/h lt. Tacho, füllen die LKWs den Rückspiegel wahrscheinlich schon vollens aus! (Und wenn du in der Mitte mit 90km/h am campen bist, klebe ich im Rückspiegel!)

Wenn möglich/erlaubt, sollte man min. schon dicht an die Grenze fahren! Also wenn 120 erlaubt ist, sollte man selbst auf der rechten Spur min. 95 km/h lt. Tacho fahren, um die LKWs nicht zu behindern! (Die Fahrer sind echt genervt, wenn ein Kleinstwagen überholt werden muss!) Auf der mittleren Spur sollten min. 100-110km/h drauf sein... Und auf der Linken sollte man, sowieso recht schnell das Tempo diktiert bekommen!

Nur um Sprit zu sparen, sollte man anderen Verkehrsteilnehmern dennoch nicht auf die Nerven gehen! Das kann im übriegen auch nen Punkt und 40€ Bussgeld geben. (Wenn das nicht auch schon erhöht wurde!)

MfG

Themenstarteram 29. September 2008 um 17:10

mal angenommen ich fahre nachts, und kein LKW im Rückspiegel zu sehen ..

mir geht es jetzt nur um den Spritverbrauch und nicht darum, welche Fahrweise die anderen am wenigsten nervt.

 

Interessieren tut mich eben der Unterschied beim Spirtverbrauch bei etwa (angezeigten) 90 kmh bis 150.

Steigt der Verbrauch nicht bei höherer Geschwindigkeit insbesondere wegen der Drehzahl drastisch an. Wenn man bedenkt, dass ich im 5. Gang sowohl 60 als auch 120 kmh fahre.

Ich hab auf die Schnelle keine Grafiken und Kurven gefunden, aber beim Ka würde ich mal sagen das die optimale Geschwindigkeit bei ca. 90 km/h liegt (ca. 100 lt. Tacho). Bei dem Tempo sollte der Ka deutlich unter 6 Liter verbrauchen. Ab dieser Geschwindigkeit macht sich die ungünstige aerodynamische Form des Ka (zu hoch...) bemerkbar und der Luftwiderstand erhöht den Verbrauch überproportional.

150 km/h bei 5,5 Litern gehören in das Reich der Fabeln.

Nirgens wird soviel gelogen wie beim Spritverbrauch des eignen Autos. (Naja, eins fällt mir da noch ein, aber das gehört nicht hier her.) Man muß nur bedenken, dass der Luftwiderstand quadratisch mit der Geschwindigkeit wächst, d.h. doppelte Geschwindigkeit = vierfacher Luftwiderstand.

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Also wenn 120 erlaubt ist, sollte man selbst auf der rechten Spur min. 95 km/h lt. Tacho fahren, um die LKWs nicht zu behindern! (Die Fahrer sind echt genervt, wenn ein Kleinstwagen überholt werden muss!)

Also soviel ich weiß, dürfen LKW's in Deutschland nur 80 km/h fahren! Die gehen mir extrem auf den Sack, insbesondere wenn man in Baustellen 80 fährt und die extrem drängen (inkl.Hupe/Lichthupe). Erlebe das fast wöchentlich. Der Zeitdruck von denen ist mir sowas von egal. Heute muss jeder um seinen Job kämpfen. Das bezahl ich aber nicht mit meinem Leben/dem der Autobahnkollonen.

Okay, tut aber thematisch jetzt auch nix zur Sache.

Gruß,

Hans

Ja, die 150 waren laut Tacho und natürlich nicht permanent, sondern überwiegend. In den kurzen Stadtstrecken meiner Urlaubsreise, bei welcher der Verbrauch ermittelt wurde, natürlich nicht. Außerdem waren es 5.7 errechnete Liter (40 Liter auf 700 km) und es war die superlang übersetzte 50 PS - Version. Außerdem war das Wetter wohl sehr günstig und windarm (35 Grad heiß), andernfalls wäre deutlich mehr Gas nötig gewesen, und das hätte einen solchen Traumverbrauch nicht ergeben. Ich hatte mir damals mehrmals die Mühe gemacht und die Verbräuche bei wirklichem Konstanttempo ermittelt:

Tempo 80: 4.0 Liter

Tempo 100: 4.8 Liter

Zitat:

150 km/h bei 5,5 Litern gehören in das Reich der Fabeln.

Erstmal selber erfahren anstatt es als Falschaussage abzustempeln, nur weil du es dir nicht vorstellen kannst! Klar, wer permanent Vollgas fährt, um auch leicht bergauf Tacho 150 zu halten, erreicht keine 5.7 Liter. Man muss mit dem Wind und der Steigung gehen, auch mal kurz auf 100 km/h fallen lassen, wenn Steigung und Wind es so wollen, um danach mit Tacho 160 den Berg runterzustürzen. Für mich zählt: Bin nicht ökonomisch gefahren und immer im Bereich Tacho 150 rum, wann immer erlaubt und es war ein so guter Verbrauch. Klar war es kein 150 er Schnitt, weil man dafür deutlich schneller fahren müsste.

Dennoch unrealistisch! Und vorallem bei 35°C! Je kälter es ist, je mehr Leistung hat der Motor bei gleichem Hubraum. Im Bereich von 0 bis -10°C wäre der Verbrauch am günstigsten. Darunter wird es schon zu kalt für die Maschine. Über 20°C wird der Sauerstoffgehalt in der angesaugten Luft weniger, da die Molekühldichte abnimmt.

Die beste Leistung ist halt bei geringeren Temperaturen zu erreichen.

Zumal der Tacho im KA ein Lügner ist! Dann ist "überwiegend" keine Aussage. Wenn ich "überwiegend" bergab mit 180 km/h fahre, brauche ich 4 ltr. Sprit auf 100 km! Und dass mit einem 1,6t schweren 2ltr Mondeo!

Spitzenwerte die man nur einmal erreicht hat, kann man nicht als Referenz nehmen! Ich kann nachweisen, dass ich meinen Mondeo auf der selben Langstrecke immer wieder mit 5.5 bis 6.0ltr fahren kann! Aber auf meiner normalen Strecke zur Arbeit schaffe ich es kaum unter 8.5 ltr! Am Wochenende drück ich den Verbrauch dann wieder etwas, sodass ich im Schnitt immer auf 7.5-8.5 ltr. Super komme!

Also hat mein Wagen, einen durchschnittlichen Verbrauch von ca. 8.0 Litern!

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

 

Spitzenwerte die man nur einmal erreicht hat, kann man nicht als Referenz nehmen! Ich kann nachweisen, dass ich meinen Mondeo auf der selben Langstrecke immer wieder mit 5.5 bis 6.0ltr fahren kann! Aber auf meiner normalen Strecke zur Arbeit schaffe ich es kaum unter 8.5 ltr! Am Wochenende drück ich den Verbrauch dann wieder etwas, sodass ich im Schnitt immer auf 7.5-8.5 ltr. Super komme!

Also hat mein Wagen, einen durchschnittlichen Verbrauch von ca. 8.0 Litern!

MfG

Schon klar, aber ich hatte auf die 24.000 km, welche ich gefahren bin, immer einen Verbrauch im Sommer von 5.5 Litern, obwohl ich auf der AB immer rund 140 bis 150 Tacho gefahren bin und es ein reines Langstreckenfahrzeug war, rund 60 % Landstraße und 40 % AB, also kann von "einmalig" keine Rede sein. Nur im Winter ging es trotz sparsamster Fahrweise nie unter 7 Litern. Klar geht ein mechanischer Tacho wie im KA mehr nach wie ein elektronischer, aber so sehr auch wieder nicht! Der KA war extrem sparsam, ich bleibe bei der Aussage. Insbesondere deshalb, weil ich mir zur Zeit ein Winterauto angetan hab (VW Polo 1.3 mit 54 PS, Bj. 1992), welcher trotz Multipointeinspritzung erheblich mehr Benzin als mein alter Ford verbraucht und das trotz rund 100 Kilo Gewichtsdifferenz. Bin neulich damit extremst sparsam nach München gefahren mit Tempo maximal 100 und ein klein wenig Stadt, da hat er 5.7 Liter gesoffen, der Ford KA hätte da locker unter 5 Liter gebraucht.

Zitat:

Und dass mit einem 1,6t schweren 2ltr Mondeo!

Übrigens heißt es "das" und ein Mondeo I hat keine 1.6 Tonnen (hat nicht mal ein Scorpio Turnier), sondern höchstens 1.4

Dennoch sehr utopische Werte! Zumin. für 50PS bei "überwiegend" 150km/h auf der BAB!

Zitat:

Original geschrieben von bbbbbbbbbbbb

Schon klar, aber ich hatte auf die 24.000 km, welche ich gefahren bin, immer einen Verbrauch im Sommer von 5.5 Litern, obwohl ich auf der AB immer rund 140 bis 150 Tacho gefahren bin und es ein reines Langstreckenfahrzeug war, rund 60 % Landstraße und 40 % AB, also kann von "einmalig" keine Rede sein.

Und von "überwiegend" 150km/h kann auch keine Rede sein, wenn du 60% Landstr. gefahren bist!

Da kannst du gerne Fluchen wie du willst! Bei 120-130km/h hätte ich dir das vielleicht abgekauft, aber so nicht. Ich nehme meine Bekannten als Referenz. Die fahren >80% Landstr. mit 80-110km/h. (Täglich ~30km Arbeitsweg) Sie liegen bei ca. 5.5-6.0 ltr.! Wenn wir mal über die BAB fahren, dann mit ca. 130-140km/h, sind es gleich locker 0.5-1.0 ltr mehr!

Dies bestätigen mir mehrere KA-Fahrer! Zumal der 60PS-KA sogar nach den Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis, etwas sparsamer ist! Auf Langstrecke, verbraucht der KA, nach unserer Erfahrung, bei 140km/h im Durchschnitt das Gleiche wie mein Mondeo! (Teilweise sogar deutlich mehr!)

 

 

Mein alter Mondeo MK.I (2.0 Automatik Ghia-Ausstattung) hat "fahrbereit!!!!", ein Gewicht von 1.58t auf der amtliche geeichten Waage in unserem Werk gehabt! (Und die brauchst du garnicht erst anzweifeln! Alle 9-12 Monate, taucht das Eichamt unangekündigt mit nem LKW voller Testgewichte auf!)

Leergewicht ist mit 3 ltr. Öl (Normalstand ist 4,25ltr!), 0.5 ltr. Wischwasser, 3 ltr. Benzin im Tank, kein Reserverad, kein sonstiges Zubehör, was sich der Besitzer einbaut bzw. mit sich führt. Und 80kg für den Fahrer!

Leergewicht lt. Fahrzeugschein 1475kg, unter Sonstiges stand: Leergewicht ausstattungsabhängig bis 1520kg!

Ein normales Gewicht des Mondeos ist also höher als das angegebene Leergewicht im Fahrzeugschein! Das sollte ja wohl jedem einleuchten!

PS: Inzwischen habe ich einen MK.III! Leergewicht lt. Fahrzeugschein (Feld G): 1437 kg!

MfG

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

150 km/h nach Tacho vielleicht! Oder hier belügt sich wer selber!

Bei 110-120km/h wäre das warscheinlich realistischer! Aber sicher nicht bei realen 150km/h! Dass ist ja fast schon alles was die Möhre hergibt!

Ich weiß, das das eventuell nicht ganz passt, aber das regt mich grade richtig auf! Ich fahre auch Ford Ka und diese sogenannte Möhre bringt bei mir auf der Autobahn 200km/h auf den Tacho. Gut ich muss zwar sagen, dass er da wirklich viel Sprit frisst in der Zeit, aber man kann es mal mit machen.

Bedingt durch langen 5. Gang und relativ ungenauem mechanischem Tacho kann der KA schon mal lustige Werte auf den Tacho zaubern, ich schaffte mit der 50 PS - Version auch mal "Tacho 180" bergab.

Zitat:

Dies bestätigen mir mehrere KA-Fahrer! Zumal der 60PS-KA sogar nach den Erfahrungen in meinem Bekanntenkreis, etwas sparsamer ist! Auf Langstrecke, verbraucht der KA, nach unserer Erfahrung, bei 140km/h im Durchschnitt das Gleiche wie mein Mondeo! (Teilweise sogar deutlich mehr!)

Was andere Fahrer sagen, juckt mich relativ wenig. Was glaubst du, wie ich im BMW - Forum angemacht wurde, als ich behauptete, dass ich einen BMW 523i E 39 mit minimal 7.0 Litern auf der Landstraße fahre? Da gab es viele, welche sich als "sehr ruhige Fahrer" bezeichneten und nicht unter 11 Liter kamen. 11 Liter hab ich verbraucht, als ich mal sehr flott AB gefahren bin mit Tempo 180 aufwärts. Und die 50 PS - Version ist sparsamer, weil sie länger übersetzt ist (ca. 3.6 er Achse statt 4.0 er) und man kein Vollgas geben kann. Wenn du mir nichts glaubst, ändert das für mich jedoch relativ wenig. Die Kiste ist bereits entsorgt und hat mich 2 Jahre lang mit sehr geringem Verbrauch relativ schnell überall hin gebracht ohne dass ich sehr schonend fahren musste. Das mit dem Gewicht des Mondeo überrascht mich aber sehr, hab noch keinen Mondeo 1 in der AMS gesehen, welcher mehr als echte 1400 Kilo auf die Waage brachte.

Zitat:

Original geschrieben von Johnes

Dennoch unrealistisch! Und vorallem bei 35°C! Je kälter es ist, je mehr Leistung hat der Motor bei gleichem Hubraum. Im Bereich von 0 bis -10°C wäre der Verbrauch am günstigsten. Darunter wird es schon zu kalt für die Maschine. Über 20°C wird der Sauerstoffgehalt in der angesaugten Luft weniger, da die Molekühldichte abnimmt.

Die beste Leistung ist halt bei geringeren Temperaturen zu erreichen.

Zumal der Tacho im KA ein Lügner ist! Dann ist "überwiegend" keine Aussage. Wenn ich "überwiegend" bergab mit 180 km/h fahre, brauche ich 4 ltr. Sprit auf 100 km! Und dass mit einem 1,6t schweren 2ltr Mondeo!

Spitzenwerte die man nur einmal erreicht hat, kann man nicht als Referenz nehmen! Ich kann nachweisen, dass ich meinen Mondeo auf der selben Langstrecke immer wieder mit 5.5 bis 6.0ltr fahren kann! Aber auf meiner normalen Strecke zur Arbeit schaffe ich es kaum unter 8.5 ltr! Am Wochenende drück ich den Verbrauch dann wieder etwas, sodass ich im Schnitt immer auf 7.5-8.5 ltr. Super komme!

Also hat mein Wagen, einen durchschnittlichen Verbrauch von ca. 8.0 Litern!

MfG

Du hast ja recht damit das der Verbrauch bei tiefen Temperaturen geringer ausfallen sollte..(theoretisch)...das Leuchtet mir ja ein den son bisschen Ahnung habe ich ja nun auch aber ich habe SELBER die Erfahrung gemacht das mein ´97 Ka mit 50 PS im letzen Sommer bei durchschnittlich 120 km/h und Topfebener Fahrbahn nur 5,1 L verbraucht hat. (ca. 30* Außentemperatur) Dazu muss ich sagen das mein Ka ein Langstrecken Fahrzeug ist . Leider erreiche ich diesen Verbrauch selbst bei allen Tricks nicht mehr :-( warum auch immer.

Es gibt hier aber scheinbar Leute deren KA mit nem Liter Benzin Wassergemisch auf 100 km auskommt.

Grüße

Meine Frau und ich haben uns vor ein paar Monaten mal den Spaß gemacht und sind eine lange Tour (1200km Hin-und Rückweg) mit dem Ka(2005er 60PS) gefahren. Abgesehen davon, dass ich das so schnell nicht nochmal mache, weil ich danach fix und alle war, hat mich einfach mal der Verbrauch interessiert.

Auf dem Hinweg (600km) bin ich immer zwischen 120 und 150km/h gefahren. Die Regel war so 130-140km/h. Haben mit einer Tankfüllung die 600km nicht geschafft und mussten 50km vor dem Ziel nachtanken. Der errechnete Verbrauch lag bei knapp über 7l/100km.

Auf dem Rückweg (600km) bin ich sturr 120km/h gefahren und der Tank war noch knapp viertel voll, als wir ankamen. Der Verbrauch lag bei 5,7l/100km.

Meine Frau fährt den Ka im Stadtverkehr (sie fährt sehr spritsparend) mit ca. 5.5-6,5l/100km). Dabei darf aber die Klima nicht angeschaltet sein, denn dann geht locker 1 Liter mehr durch.

Zum Thema Vmax eines 60PS Ka auf gerader Strecke siehe Bild...

Ka-tacho

Da geht ja noch was an Drehzahl. Vlt, mal zurückschalten, da kommt dann noch mehr :D

Deine Antwort