ForumCorsa C & Tigra TwinTop
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Springt schlecht an, Drehzahl schwankt / fällt ab, keine Leistung

Springt schlecht an, Drehzahl schwankt / fällt ab, keine Leistung

Opel Corsa C

Hallo Community,

ich habe seit einiger Zeit Probleme mit meinem Corsa. Im Winter war er fast komplett lahmgelegt weil er unter 10 Grad Außentemperatur nicht mehr ansprang, jetzt springt er zwar ohne weiteres an weil es warm genug ist aber er macht seit neuestem Probleme mit der Drehzahl und der Leistung. Solange der Motor kalt ist zieht er wunderbar und die Drehzahl / Leistung ist relativ stabil, aber sobald der Motor auf Temperatur ist ist die Leistung im unteren Drehzalbereich bis etwa 2500 Umdrehungen komplett weg und er fängt an das Drehzahl extrem nach unten auschlägt auf unter 500 RPM. Im besten Fall fängt er sich nach 3-4 Ausetztern wieder und pendelt sich ein, wenn es schlecht läuft bleibt er im unteren Bereich hängen und schüttelt sich wie wild bis ich den Motor ausmache oder er geht von allein aus. Zwischenzeitlich wurden deshalb auch die Zündkerzen getauscht und ein Ölwechsel (5W40) inkl. Filter gemacht.

Fehler konnten bisdahin keine ausgelesen / ausgeblinkt werden da keine vorhanden waren.

Wir haben dann angefangen im Ausschlussverfahren nacheinander die Lambdasonde, den Luftmassenmesser und den Kühlmitteltemperatursensor abzuklemmen und dann jeweils eine Probefahrt gemacht, mit dem Ergebniss das der Fehler nach wie vorbesteht und der einzige auslesbare Fehler ist der bei der letzten Fahrt ohne Kühlmittelsensor eingetretene P0300 Fehlzündung, der kam nach dem ich den Motor aus und etwa 10min später wieder gestartet habe. Danach leuchtete bis zum lösches des Fehlers die Motor Lampe.

Mein Fahrzeug, Corsa C 1.0 Ecotec 10/2003

Ich hoffe Ihr habt noch einen Rat für mich.

Grüße Denny

Ähnliche Themen
17 Antworten

An sich klingt es nach nem hängenden agr Ventil

Aber das würde normal einen fehlercode setzen

Kannst du evtl über obd2 live Daten auslesen und überprüfen ob die Sensoren alle sinnvolle Werte liefern?

Hallo,

 

leider kann ich nur Motorfehler auslesen / löschen und das geht auch nur wenn der Scanner (DNT OBD Bluetooth) Lust hat was anzuzeigen. Fehler hat er beim Ausblinken vorhin einige gehabt, aber die lassen sich auf die abgesteckten Sensoren zurückzuführen, nur der P0300 nicht. Kann man das AGR irgendwie testen, zb Stecker ab?

 

Das schütteln mach er auch nicht bei jedem Leerlauf, aber sehr oft.

 

Grüße Denny

Versuch doch mal alle Fehler zu löschen

0300 tritt eigentlich nicht alleine auf da noch der der zylinder angegeben wird wo es eine fehlzündung gab

Also alle Fehler löschen

Ein wenig fahren

Fehler Ausblinken

Das könnte etwas Aufschluss über dein Problem geben

Ok, das werde ich versuchen. Gibt es eine Möglichkeit die Fehler ohne OBD zu löschen? Was mir noch eingefallen ist, verschlimmert hatte sich das Ganze nach dem die Magnetkupplung von der Klima gewechselt wurde und der Auspuff geschweißt wurde. Kann es damit zusammen hängen?

Kann ich mir nicht vorstellen

Klemm doch einfach mal das AGR ab. Und dann Probefahrt. Das wird dir zwar die MIL anmachen - aber egal.

 

Was ich mich immer wieder frage: in einem Zeitalter da fast jeder ein Smartphone hat und ein billiger OBD Leser unter 10€ zu haben ist - warum hat man den denn nicht?

Zitat:

@PFI schrieb am 6. November 2018 um 07:19:13 Uhr:

Ok, das werde ich versuchen. Gibt es eine Möglichkeit die Fehler ohne OBD zu löschen? Was mir noch eingefallen ist, verschlimmert hatte sich das Ganze nach dem die Magnetkupplung von der Klima gewechselt wurde und der Auspuff geschweißt wurde. Kann es damit zusammen hängen?

Klemm die Batterie für 5 Minuten ab und blinke danach erneut die Fehlercodes aus. Wenn die Lampe nun dauerhaft blinkt, ist der Fehlerspeicher leer.

So habe ich es auch immer gemacht, manchmal reichten 5 Minuten aber nicht. Spätestens beim zweiten Versuch war der Fehlerspeicher dann leer ;)

Ich hab gerade das AGR Ventil abgeklemmt und bin ein Stück gefahren, sobald er warm wurde war das Problem wieder da. Ich wollte dann nochmal den LMM testen, aber ohne ging er als er warm war nur kurz an und dann gleich wieder aus.

 

So ein OBD Stecker hab ich, nur kommt der nicht wirklich weit beim Auslesen, der einzige Fehler den der bisher erkannt hat und löschen konnte war die Fehlzündung. Den Rest muss ich ausblinken.

 

Das mit der Batterie mach ich nachher, mal gucken ob’s klappt.

Das agr Ventil abzuklemmen hilft normal nicht

Wenn es fest hängt hängt es auch immer noch fest wenn es abgeklemmt ist

Deshalb hilft es nicht beim Fehler finden

Zitat:

@devryd schrieb am 6. November 2018 um 12:10:14 Uhr:

Das agr Ventil abzuklemmen hilft normal nicht

Wenn es fest hängt hängt es auch immer noch fest wenn es abgeklemmt ist

Deshalb hilft es nicht beim Fehler finden

Ich weiß das einige diese Meinung vertreten...

Aber: Meinung hin, Meinung her - ich konnte auf diese Art schon mehrere AGR Ventile entlarven...

 

 

Wenn du nur Fehlzündungen auslesen kannst - schon mal an Zündleiste gedacht? ( sofern der Motor eine hat)

 

Hatte ich erst beim Twintop meines Vaters. Kalt alles gut, aber warm unrunder Lauf und Fehlzündungen.

Aber eben mit Zylinder Angabe.

Multimeter vorhanden ?

Du kannst den LMM teilweise und das AGR-Ventil komplett prüfen

Allgemeine AGR Info

http://www.pierburg-service.de/ximages/pg_si_0082a_de_web.pdf

Prüfen mit Multimeter:

http://www.pierburg-service.de/ximages/pg_si_0047_de_web.pdf

zum Prüfen bei angestecktem Stecker:

1) Dichtung am Stecker runter rollen

2) kleine Nadel am Kabel entlang in den jeweiligen Pin. Dabei keinesfalls ins Kabel selber stechen - das korrodiert dir sonst nach einem Jahr weg. Am besten bei ausgeschaltetem Motor den Durchgang der Nadel zum Kontakt prüfen... Habe dafür ne andere Nähnadel in die andere Seite des Steckers gesteckt.

LMM Messung:

weiß nicht mehr genau, welche Pins es waren. glaube 2 und 4 oder 3 und 5.

Hab die Belegung mit der Teilenummer nicht finden können und musste diese selber heraus finden.

Mit einem Multimeter, besser Oszi, messen. ca. 1V im Leerlauf und bis knapp 4V bei höheren Umdrehungen. Wenn die Spannung springt, dann ist das LMM kaputt. Ist aber nur schwer mit Multimeter zu erkennen.

Moin, die Zündspule haben wir gestern ausgebaut. Die Federn und die Gummis darum sehen soweit ok aus.

 

Ergänzung zum LMM, der wurde zum testen gegen einen gebrauchten gewechselt, weil er ohne ständig aus ging.

Zitat:

@PFI schrieb am 7. November 2018 um 07:32:13 Uhr:

Moin, die Zündspule haben wir gestern ausgebaut. Die Federn und die Gummis darum sehen soweit ok aus.

Und das heißt jetzt das die iO ist?

Oder wie darf ich den Post verstehen?

Sorry, ne leider ist das Problem immer noch vorhanden.

 

Der Fehlerspeicher wurde zwischenzeitlich gelöscht, aber trotz ruckeln bleibt der Speicher leer.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Corsa
  6. Corsa C & Tigra TwinTop
  7. Springt schlecht an, Drehzahl schwankt / fällt ab, keine Leistung