ForumInsignia A
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Sports Tourer Elektronische Heckklappe Nachrüsten

Sports Tourer Elektronische Heckklappe Nachrüsten

Opel Insignia A (G09)
Themenstarteram 23. Juni 2019 um 15:46

Sports Tourer Elektronische Heckklappe Nachrüsten Hat das jemand schon gemacht ? Benötige teile ? Ist es eigendlich möglich ?

Ähnliche Themen
17 Antworten

Machbar ist es, wenn du einen OH findest der dir die VCI Programmierung macht :)

Du brauchst, den Karroseriekabelbaum deiner Ausstattung + Elektrische Heckklappe (Kabelbäume werden Fahrzeugspezifisch gefertigt). Also beim Verwerter schauen. Türkabelbaum Fahrerseite (gleiches wie beim Karosseriekabelbaum). Türverkleidung Fahrerseite, Türschalter, Verkleidung Heckklappe, Inneren Heckklappentaster, Hydraulikeinheit samt Steuergerät, Den Sensor des Einklemmschutzes etc.

Im großen und ganzen kommen Kosten im mittleren 4 stelligen Eurobereich auf die zu.

Einfacher ist es die Karre zu verkaufen und sich einen mit gewünschter Ausstattung zu holen.

Wobei die E-Klappe eh mehr Probleme macht, als die normale :)

Themenstarteram 23. Juni 2019 um 17:14

Danke

Und du brauchst Keyless Open

Zitat:

@-Pitt schrieb am 23. Juni 2019 um 17:47:34 Uhr:

Und du brauchst Keyless Open

Ist ab Edition bestellbar. Edition hat nicht automatisch Keyless Open.

 

Heckklappe, elektrisch

– Programmierbare Öffnungshöhe

– Bedienung über Funkfernbedienung am Schlüssel, Schalter in der Fahrertür oder

Sensorfeld an der Heckklappe

(nur für Sports Tourer; für Edition nicht in Verb. mit Polster Stoff, Beige und mit

Polster Stoff, Beige und Lederausstattung, Beige)

Braucht man absolut nicht, zumindest bei Opel. Sinnvoll nur mit der "Beinschwinger- Version" , die Opel ja nicht anbietet. Ansonsten , wenn ich eine Hand zum drücken der Taste frei habe , kann ich sie auch gleich per Hand öffnen.

Zitat:

@Uwe D. schrieb am 23. Juni 2019 um 21:36:42 Uhr:

Braucht man absolut nicht, zumindest bei Opel. Sinnvoll nur mit der "Beinschwinger- Version" , die Opel ja nicht anbietet. Ansonsten , wenn ich eine Hand zum drücken der Taste frei habe , kann ich sie auch gleich per Hand öffnen.

So dachte ich auch bevor ich die elektr. Heckklappe hatte.

Keine Dreckigen Finger mehr. Von der Ferne entriegeln, wenn man dann da ist, ist die Klappe offen und damit muss man auch nicht erst ans Auto ran treten und dann wieder ein Schritt zurück machen.

Aufs Knöpfchen drücken und es bleibt da noch Zeit die zwei Wasserkästen aus dem Kofferraum nehmen. Das Auto verriegelt sich dann von allein. Früher musste man es erst (in den Dreck) abstellen, mit der Hand die Klappe zumachen und dann wieder aufheben. Das ist heute vorbei.

Die Beinschwinger-Version wäre natürlich noch besser.

Zitat:

@Uwe D. schrieb am 23. Juni 2019 um 21:36:42 Uhr:

Sinnvoll nur mit der "Beinschwinger- Version" , die Opel ja nicht anbietet.

Bei unseren A Modellen ist so korrekt,

allerdings hat Opel beim B die Beinschwingerbedienung schon.

Sogar mit auf den Boden angedeuteten Opelblitz und nicht nur zum öffnen sondern auch wieder um den Deckel zuzumachen.

Nur als Info

Persönlich bin aber froh, das ich ne normale Heckklappe hab.

Danke , wusste ich so nicht. Und behaupte das Gegenteil, tolle Sache so ein Ding ??

Ich habe meinen Opel seit 4 Monaten. Das bisher einzige, was bei mir dauerhaft Probleme macht, ist die elektrische Heckklappe. Wäre sie nicht elektrisch würde das Problem auch nicht bestehen. Aber: wenn sie Probleme macht, kann ich sie nicht in jedem Falle "nicht-elektrisch" konventionell benutzen. Dann klappt nämlich der Entriegelungmechanismus oft nicht. Ich würde sie gerne tauschen.

Was heißt denn Probleme? Meine Funktioniert bis jetzt tadellos. Was mich nur manchmal stört, das die gefühlte Ewigkeiten braucht zum Öffnen und schließen. Wenn man andere Hersteller sieht auch in dem Baujahr geht das fixer

Man muss wie die Hölle auf den Schalter vorne in der Fahrertür achten. Steht der auf 0, wirst du solange drücken können wie du willst, die Tür geht nicht auf. Der Schalter ist so angebracht, dass dort meine 1l Cola Flasche immer dran liegt und deshalb beim reingreifen dieser Schalter ständig verstellt wird. Wenn dann die Tür nicht mehr aufgeht, dann muss man dran denken, dass man als erstes an die Fahrertür gehen muss. In diesem Falle kannst du die Tür, wenn du schnell bist, noch entriegeln und schnell manuell aufdrücken. Bis mir mal jemand erklären konnte, wo überhaupt das Problem lag, musste ich dieses manuelle Öffnen ca. 3 Wochen durchziehen.

Dann reagiert die Hälfte der Zeit der Schalter im Griff nicht, so dass ich den Kofferraum dann nur mit der Fernbedienung aufbekomme oder eben die Fahrertür öffnen muss. Ob der Schalter defekt ist? Meiner Meinung nach schon. Immer wenn ich beim Opel Händler bin klappt es natürlich, und er sagt, dass alles gut ist.

Zitat:

@Uwe D. schrieb am 23. Juni 2019 um 21:36:42 Uhr:

Braucht man absolut nicht, zumindest bei Opel. Sinnvoll nur mit der "Beinschwinger- Version" , die Opel ja nicht anbietet. Ansonsten , wenn ich eine Hand zum drücken der Taste frei habe , kann ich sie auch gleich per Hand öffnen.

Wenn der A die Arschtritt Version noch nicht hat, dann braucht es natürlich kein KeylessOpen.

Das öffnen dürfte nicht das Problem sein, es gibt kleinere Damen die haben Probleme die offene Heckklappe zu schließen, per Knopfdruck ist das einfacher. ;)

Es gibt auch kleine Herren ;-) und die kommen auch ran.

Die haben aber keine Angst um ihre Fingernägel.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Insignia
  6. Insignia A
  7. Sports Tourer Elektronische Heckklappe Nachrüsten