ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Spaßauto fürs Wochenende (Alltagsfahrzeug vorhanden)

Spaßauto fürs Wochenende (Alltagsfahrzeug vorhanden)

Themenstarteram 16. November 2020 um 11:18

Hallo Community,

 

nachdem sich meine Corrado-Suche als müßig erweist, schiele ich auch schon wieder auf andere Fahrzeuge:

Im Alltag bewege ich einen 211er Merdeces T-Modell mit dem 3,2l V6 und fahre die Woche beruflich ca. 250-300km.

Der Wagen ist jetzt nicht lahm, aber alles andere als spritzig.

Vor der Geburt unseren ersten Kindes hatte ich einen Fiesta ST150 fürs Wochenende, der hat schon Spaß gemacht, sowas hätte ich gerne nochmal. Ein kleineres, leichteres Fahrzeug mit Fahrspaß.

Da man natürlich auch mal etwas anderes ausprobieren möchte, würde ich nur im 'Notfall' nochmal zum ST greifen.

Ein paar Anforderungen:

- Budget 6-7k€ max.

- EZ spielt eine untergeordnete Rolle (Ein Golf II GTI wäre auch toll, aber natürlich nicht im Budget bei akzeptablen Zustand)

- Fahrleistungen min. im Bereich des ST150

- 4 Sitze wären schon besser, aber für mich aktuell kein K.O.

- ca. 5000km Fahrleistung im Jahr

Da ich gerne mal einen Turbo fahren würden, sind aktuell viele 1.8T VAG Fahrzeuge im engeren Kreis:

TT 8N (ggf. auch das Cabrio, leider nur 2 Sitze)

Golf 9N3 GTI

Audi 8L S3(für den Preis eigentlich zu viel gelaufen)

Golf 4 Jubi 25 GTI

Aber auch Golf III (VR6 oder GTI 16V(recht selten)

Ich habe auf jeden Fall auch Spaß an älteren Fahrzeugen (teilw. bei dem Budget ja auch notwendig)

Welche Fahrzeuge kämen da ggf. noch in Frage?

Vielen Dank euch!

Beste Antwort im Thema

Vom TT abgesehen sind deine genannten Autos eher Stangenware mit grösserem Motor, und nicht das, was ich unter Spassauto verstehen würde. Das sind für mich alles eher Alltagsbegleiter, und gerade ein bisschen optische Extravaganz gehört für den Spass ja auch dazu. Wenn der MX5 rausfällt, würde ich als nächstes mal zu Mini schielen. Ein Cooper S Kompressormodell müsste sich für das Geld in feinem Zustand finden lassen, und der macht richtig viel Spass. Auch wenn er laut ist und eher unkomfortabel und dazu noch säuft wie ein Grosser... sowas gehört dazu.

24 weitere Antworten
Ähnliche Themen
24 Antworten

Der Klassiker: Mazda MX5

Tja, Spaßauto ist für mich ein Cabriolet.

Und muss für mich nicht soo viele PS haben.

Hi,

Golf III mit 16V Motor wäre klasse, wenn du einen findest. Macht mehr Spaß als der schwere Vr6

Den Motor gab es auch eine zeit lang im Seat Ibiza Cupra. Den 1,8T auch macht in leichte Ibiza entsprechend viel Spaß.

Alternative zum Golf II Gti aber am Markt praktisch nicht verfügbar wäre ein Polo G40.

Themenstarteram 16. November 2020 um 12:08

Danke für die Rückmeldungen.

MX5 fällt als 2 Sitzer erstmal raus, ich würde gerne auch mal die Kinder mitnehmen können.

G40 fänd ich auch lecker, aber wie schon gesagt kaum verfügbar. Soll leider auch nicht so standhaft sein wie der G60 im Vergleich.

Ein BMW Z3 vielleicht. Ja, ich weiß, die Kinder ;-)

Wird auch eng mit dem Budget aber Spaß machen die als 6 Zylinder.

Vom TT abgesehen sind deine genannten Autos eher Stangenware mit grösserem Motor, und nicht das, was ich unter Spassauto verstehen würde. Das sind für mich alles eher Alltagsbegleiter, und gerade ein bisschen optische Extravaganz gehört für den Spass ja auch dazu. Wenn der MX5 rausfällt, würde ich als nächstes mal zu Mini schielen. Ein Cooper S Kompressormodell müsste sich für das Geld in feinem Zustand finden lassen, und der macht richtig viel Spass. Auch wenn er laut ist und eher unkomfortabel und dazu noch säuft wie ein Grosser... sowas gehört dazu.

Ich werfe mal Opel Astra F oder Kadett als GSI 16V mit 150PS in die Runde.

Sollen relativ spritzig sein.

https://m.mobile.de/.../303312359.html?ref=srp

Vielleicht kommt ja so etwas infrage.

Der hat wenigstens noch einen richtigen Motor.

Audi Coupe 2.6

Is nen V6 mit 150PS und neben dem kleinen 2.0 mit 115PS (ABK) ein recht unproblematischer Motor

Der läuft schön,in dem Auto auch relativ flott und sparsam

Nen 2.3E 5Zylinder mit 136/133PS wäre natürlich um einiges schöner,aber gute Exemplare sind recht teuer geworden,weniger gute brauchen schon etwas Leidenschaft

Ausserdem treibt das Eisenschwein von Motor auch ordentlich die Fuhre in Kurven Richtung Ausgang

Hat dafür allerdings auch seinen Reiz :)

Nen 2.8 mit 174PS wäre auch ok,der geht ordentlich,verbraucht aber auch ordentlich und ist mittlerweile ähnlich gesucht wie die 5 Zylinder

Wobei der in guten Zustand zum guten Preis nicht so schlechter ist,als der 2.6

 

Den Tipp mit dem Astra F/Kadett E find ich auch gut,leider gibt es die aber auch nicht mehr so wirklich häufig

Ich erinner mich grad,dass die 16V Motoren noch lange nach den Autos (auch schön im Vectra 2000i ) als gute Sportmotoren in Erinnerung blieben

An der Stelle sei auch noch der letzte Escort RS2000 erwähnt,als damaliger Konkurrent zu Golf III GTI und Astra GSi 16V

Leider auch schon fast ausgestorben :(

Das Budget reicht aus, um sich einen 13-16 Jahre alten gut gepflegten S60 T5 mit 260 PS zu holen. Der ist auf BAB-Strecken und solange es nicht über Passstraßen mit vielen Kurven geht, ein echter Wolf im Schafspelz. Problem ist ein wenig, dass der Frontantrieb manchmal etwas mit der Motorleistung überfordert ist. Z.B. drehen beim Kavalierstart mit Beschleunigung auf 100 auch noch im 2. Gang die Reifen bei nicht ganz trockener Fahrbahn vorne durch.

 

Dafür erledigt ein T5 so einen Sprint dann in unter 7 s. ...... wenn man es denn möchte ;).

 

Fiat 500 Abarth, wahlweise als (Pseudo) Cabrio. Geht auch noch als Zweitwagen durch ;-)

Themenstarteram 17. November 2020 um 8:07

Danke für die weiteren Empfehlungen.

Ein Fahrzeug ala S60 ist mir definitv zu groß, es soll schon ein Kleiner oder Kompakter sein (4-4,2m Länge).

Es muss noch das Lastenrad quer vor das Auto in die Garage passen.

Zwar fällt der Golf III diesbezüglich aus der Reihe, aber generell habe ich keine große Lust mich regelmäßig um Rostbaustellen zu kümmern, für die m.W. Kadett und Escort bekannt sind. Wartung und Pflege verstehen sich von selbst, aber regelmäßig Lack-und Karosseriearbeiten möchte ich doch eher vermeiden.

1er BMW und Fiat 500 sind auch gute Empfehlungen, gerade der 1er ist mir gestern auch vorm Edeka aufgefallen.

Aber gerade das verlinkte Modell mit LPG Anlage wäre jetzt nichts für mich. Kann es selber als LPGler nicht nachvollziehen, wenn Fahrzeuge mit so niedrigen Laufleistungen verkauft werden. Da hat sich eine Anlage gerade mal bezahlt gemacht.

Audi Coupe 89 finde ich auch richtig geil, besonders als 5 Zylinder. Schaue da auch parallel zu den Corrados nach, leider sind gute bezahlbare Modelle mindestens genauso schwer zu bekommen.

Renault Twingo Gordini.

Zitat:

@seahawk schrieb am 17. November 2020 um 09:31:42 Uhr:

Renault Twingo Gordini.

Dann lieber Clio RS mit dem 197PS Saugmotor. Da gab es auch schöne Sondermodelle von.....wenn noch sportlicher (und teuerer im Unterhalt) Megane RS als Cup Version.

Tipp: Schau mal in der Schweiz. Hier sind die hochmotorisierten Versionen öfters vertreten und werden aufgrund konsequenter Geschwindigkeitsbegrenzung weniger im Grenzbereich gefordert. Preisniveau ist austattungsbereinigt oft niedriger und die Fahrzeuge sind fast ausnahmslos Scheckheft gepflegt bis ins hohe Alter.

> www.autoscout24.ch

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Spaßauto fürs Wochenende (Alltagsfahrzeug vorhanden)