ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sommerreifen Neukauf, bitte um Hilfe!

Sommerreifen Neukauf, bitte um Hilfe!

Themenstarteram 21. März 2008 um 11:16

Hallo liebe Community und Passat Fahrer,

ich habe folgenden VW vor gut 2 Wochen gekauft:

VW Passat Variant 1.9TDI, Highline, 4motion

folgende Sommerreifen waren bisher oben (sind aber schon total abgefahren und müssen getauscht werden):

Michelin Radial X 205/55 ZR 16, 91W MXM

nach mehrstündiger Recherche im Internet und Beratung durch Fachhändler stehen für mich nun folgende Modelle zur Auswahl:

1. Pirelli

- P Zero Nero

- P7

2. Michelin

- Pilot Primacy HP

- Pilot Exalto

die Pirelli Reifen dürften von den Fahreigenschaften die besten sein. ich bin zwar kein extrem-in-die-kurven-leger, aber wenns doch mal zu einer sportlicheren Fahrweise kommt, möchte ich auf der sichereren Seite sein.

die Michelin Reifen sind härter ausgeführt, neigen jedoch zu wesentlich höheren Abrollgeräuschen nach längerer Laufzeit.

nun würde mich interessieren, ob ihr vielleicht selber Erfahrungen gesammelt habt mit den entsprechenden Modellen, und ob ihr mir bei der Entscheidung etwas helfen könntet.

vielen Dank im vorhinein und gute weiterfahrt! ;D

lg Roxxx

Beste Antwort im Thema

@Roxxx,

hatte mich auch mit diesem Thema befasst. Testberichte gelesen, in Foren gesucht....leider keine neuen Testberichte gefunden, alle aus 2007.

Der Pirelli P7 kommt da immer wieder gut weg. Die Michelin werden oft im Zusammenhang mit "Nässeverhalten" nicht so gut kommentiert.

Denke aber mal, dass das von Fahrzeugtyp und Reifengrösse abhängig ist. Am verlässligsten sind allerdings persönliche Erfahrungen und Erkenntnisse. Hoffe mal, dass zu diesem Thema einige User ihre Erfahrungen mitteilen.

14 weitere Antworten
Ähnliche Themen
14 Antworten

@Roxxx,

hatte mich auch mit diesem Thema befasst. Testberichte gelesen, in Foren gesucht....leider keine neuen Testberichte gefunden, alle aus 2007.

Der Pirelli P7 kommt da immer wieder gut weg. Die Michelin werden oft im Zusammenhang mit "Nässeverhalten" nicht so gut kommentiert.

Denke aber mal, dass das von Fahrzeugtyp und Reifengrösse abhängig ist. Am verlässligsten sind allerdings persönliche Erfahrungen und Erkenntnisse. Hoffe mal, dass zu diesem Thema einige User ihre Erfahrungen mitteilen.

Themenstarteram 21. März 2008 um 12:41

hi tatze,

ich weiß natürlich, dass es keinen Reifen gibt, der alles kann, aber eine gewisse Sicherheit möchte ich schon haben. Da gebe ich lieber bis zu € 150,- pro Reifen aus als mir Billigmodelle um € 50,- zu besorgen. Schließlich fährt man ja auch 2-4 jahre mit den Reifen und da zahlt sich die Investition in die eigene Sicherheit schon aus.

Habe jetzt zum 2. mal bestätigt bekommen, dass die Nero Zero von Pirelli sehr gut sein sollen. Speziell bei nasser Fahrbahn und allgemeinem Gripp. Der eine Händler, der diese Reifen selber benutzt meinte auch, dass er damit bereits über 30.000 km gefahren ist und wohl noch ein weilchen dabei bleiben kann. Also schätze ich, dass eine Laufzeit von 40.000 km (je nach eigenem Fahrverhalten) durchaus realistisch ist.

edit: der P7 soll auch ganz gut sein, ist halt etwas günstiger als der Nero Zero und hat dafür nicht so gute Eigenschaften, wie der Nero Zero (aber natürlich immer noch sehr gut im Vergleich zu anderen Herstellern)

hallo ihr zwei. ich fahre im sommer Michelin Sport N1 reifen in der größe 225/40 ZR 18 und bin total zufrieden damit. sicherlich is michelin in sachen nässeverhalten immer bissl schlechtr in irgendwelchen test´s. aba meine erfahrung zeigt keinerlei negatives. sicherlich hatte ich mit meinem jetzigen auto NOCH NIE so eine extremsituation, wie sie in den test´s vorkommen. aba da bin ich auch nich scharf drauf. sicherlich muss man immer mit der blödheit der anderen rechnen, aba wenn man vorrausschauend genug fährt, kommt man auch nich in extreme situationen.

 

im endeffekt muss jeder für sich selbst entscheiden, welchen reifen er fahren will. da können testergebnisse einem in meinen augen nur ein kleinen ruck in die richtige richtung geben.

 

mal kurz ei bericht aus eigener erfahrung. ich brauchte damals für meinen golf 3 (siehe signatur) neue reifen, reifentest angeschaut, einen reifen mit testergebnis "gut /empfehlenswert" ausgewählt und schon hat er in der ersten extremsituation, an der ich NICHT schuld war, VERSAGT auf der ganzen linie. hab den reifen noch die letzten 8 wochen sommer gefahren und dann sind sie wieder runtergeflogen von den felgen. marke war ein continental. danach kam ein michelin, OHNE schwierigkeiten in jeder lage.

Hallo

ich verschiebe das Thema mal ins Reifenforum Klick und belasse hier einen Link/Kopie des Themas.

mfg Andy

MT-Moderation

Themenstarteram 27. März 2008 um 13:27

Zitat:

Original geschrieben von andyrx

Hallo

ich verschiebe das Thema mal ins Reifenforum Klick und belasse hier einen Link/Kopie des Themas.

mfg Andy

MT-Moderation

danke, bin bzw. war neu hier bei erstellung des threads :rolleyes:

moin leute,

edel passi hat recht jeder muss für sich selber entscheiden aber das willste bestimmt auch tun roxxx, ich persönlich habe mir dieses jahr auch die p zero nero bestellt weill die einfach lauttest die nummer 1 sein sollen für mich kamm aber auch noch dunlop in frage, die waren auch recht günstig und sehr gut von den fahreigenschaften. (dunlop sp fast response)sehr guter reifen in dieser größe. wenn es für dich net in frage kommt sondern wirklich nur die die du aufgezählt hast dann würde ich als erstens zu pzero nero greifen und als zweitens zu p7 mechelin hat sicherlich auch gute eigenschafften wie zb verschleiss das sind die sehr sehr gut dran, aber sicherheit geht vor also lieber mal sicher bremsen und sicher die kurven zaubern.

und ja edelpassi man kann nie vorrausschauend genug fahren!!! glaub mir es kann immer was kommen womit du nie im leben gerechten hast und dann ist es der reifen der zwischen gut und scheisse oder sogar leben und tot entscheidet.

aber wie gesagt jeder muss selber wiessen was er nimmt ich würde in der grösse sonst auch dunlop empfehlen.

mfg

Themenstarteram 28. März 2008 um 16:56

vielen dank für die info. also ich bin mir mittlerweile ziemlich sicher, mit den nero zero einen guten kauf zu machen (sicherheit, etc.)

jetzt muss ich nur noch den günstigsten anbieter finden :D habe da schon einige angebote eingeholt, wobei der günstigste derzeit auf knapp über € 100,- kommt. mal sehn wie es mit wuchten und montage, etc. aussieht ;)

lg roxxx

warum stehen keine continental zur auswahl (z.b. premium contact 2)

die sollen laut test auch recht gut sein... (Stiftung Warentest aus xx/07).

ich bin auch grad am suchen und habe mich gewundert, warum die hier nie genannt werden.

gibts dafür n speziellen grund?

grüße

Zitat:

Original geschrieben von erazor85

warum stehen keine continental zur auswahl (z.b. premium contact 2)

die sollen laut test auch recht gut sein... (Stiftung Warentest aus xx/07).

ich bin auch grad am suchen und habe mich gewundert, warum die hier nie genannt werden.

gibts dafür n speziellen grund?

grüße

Könnte mir vorstellen, das Conti wegen seines Personalabbaus und Outsourcingpolitik hier nicht so beliebt ist. Ist aber nur ne Vermutung von mir. Die Reifen an sich gehören natürlich immer noch zur Spitze ihres Segments !

Was ist mit Kumho und Hankook? Gute Reifen zum günstigen Preis und in manchen Dimensionen wohl besser als die Premiummarken!

Themenstarteram 31. März 2008 um 10:35

also von Continental habe ich eher schlechtes gehört und Noname-Produkte bzw. für mich unbekannte Marken kommen nicht in Frage.

Letztendlich hat man ja die Reifen gute 4 Jahre und da werde ich nicht wegen € 100 auf oder ab irgendwelche Risiken eingehen.

Habe jetzt von einigen Leuten die Nero Zero empfohlen bekommen und das von Leuten, die sie selber fahren. Das ist mir wesentlich mehr Wert als ein Testbericht oder dergleichen.

Meine Entscheidung zu den Nero Zero steht somit fest. Ich halte euch natürlich noch auf den laufenden, bzgl. Preis, falls sonst noch jemand diese kaufen möchte.

lg roxxx

Ich fahre den PZero Nero seit 4 Wochen in der Dimension 215/45/17 und bin zu 99% begeistert. Exzellentes Fahrverhalten aus trockener und nasser Fahrbahn, schön leise, relativ komfortabel. Allerdings läuft der Reifen Spurrillen etwas stärker nach als der Dunlop SP9000 den ich vorher drauf hatte.

Ich habe ausserdem den direkten Vergleich zum Semperit DirectionSport in genau der gleichen Dimension. Der Semperit ist in allen Belangen fühlbar schlechter als der Pirelli.

Zum Preis: Ich hab den Pirelli beim lokalen Reifenhändler für 117 Euro pro Stück bekommen. Für den Semperit hätte ich 110 Euro hingelegt. Für mich hat sich die Mehrinvestition von 28 Euro auf jeden Fall rentiert!

ciao

Themenstarteram 31. März 2008 um 16:38

Zitat:

Original geschrieben von Caravan16V

Ich fahre den PZero Nero seit 4 Wochen in der Dimension 215/45/17 und bin zu 99% begeistert. Exzellentes Fahrverhalten aus trockener und nasser Fahrbahn, schön leise, relativ komfortabel. Allerdings läuft der Reifen Spurrillen etwas stärker nach als der Dunlop SP9000 den ich vorher drauf hatte.

Ich habe ausserdem den direkten Vergleich zum Semperit DirectionSport in genau der gleichen Dimension. Der Semperit ist in allen Belangen fühlbar schlechter als der Pirelli.

Zum Preis: Ich hab den Pirelli beim lokalen Reifenhändler für 117 Euro pro Stück bekommen. Für den Semperit hätte ich 110 Euro hingelegt. Für mich hat sich die Mehrinvestition von 28 Euro auf jeden Fall rentiert!

ciao

vielen dank für deinen beitrag, dies bestätigt mich nochmals in meiner entscheidung und gut zu wissen, dass ich mit knapp über € 100,- / Stk. auch ok liege.

Zitat:

Original geschrieben von erazor85

warum stehen keine continental zur auswahl (z.b. premium contact 2)

die sollen laut test auch recht gut sein... (Stiftung Warentest aus xx/07).

ich bin auch grad am suchen und habe mich gewundert, warum die hier nie genannt werden.

gibts dafür n speziellen grund?

grüße

Continental hat sehr hohen Verschleiss. Zwei Conti Sport Contact 2 hab ich in 20.000 km verschlissen, die Pirelli P Zero Nero haben jetzt noch über 5 mm auf der VA und knapp 7 mm auf der HA, und das nach über 30.000 km.

Bei Kundenautos (einige Vielfahrer dabei) sehe ich das gleiche bei Conti, nach 20.000 - 30.000 km total abgefahren (weit unter 4 mm, egal ob Premium oder Sport Contact). Der einzige Vorteil den Continentalreifen haben ist das sehr leise Abrollverhalten, da kommt kein Michelin oder Pirelli ran.

MFG

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sommerreifen Neukauf, bitte um Hilfe!