ForumReifen & Felgen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Reifen & Felgen
  5. Sommerreifen 225/60 R16

Sommerreifen 225/60 R16

Themenstarteram 22. September 2019 um 18:00

Hallo leute ich suche gute Sommer Reifen,

Reifenkraftstoffeffizienz (A-G): A

Nasshaftungseigenschaften (A-G): A

Welche Marke Könnt ihr mir Empfehlen ?

Mit welchen hattet ihr die besseren Erfahrungen ?

Danke im vorraus

Ähnliche Themen
15 Antworten

Du wirst von 5 Menschen 7 Meinungen dazu bekommen. An den vom Hersteller angedichteten Einstufungen, würde ich mich nicht orientieren. Gut und günstig gesucht? Falken, Fulda, Nexen.

Der Wunsch nach A-Benotungen ist schon etwas drollig, UTrulez hat ja bereits etwas dazu gesagt; ansonsten bei den Reifenonlinehändlern einfach die dortige Such-Funktion nutzen und die A-Noten als Kriterium eingeben, wenn's denn hilft. So, wie ich das sehe, reduziert sich die "Auswahl" dann auf den Conti Eco.

https://www.idealo.de/.../...395708-396212-396232-2347201-2530333.html

3 Reifen, dank Energieeffizienz A.

Continental EcoContact

Dunlop Sport BluResponse

Yokohama BluEarth AE-50

Da würde ich wohl lieber auf den theoretischen A-Wert beim Spritverbrauch sch***en, einen guten Reifen mit B nehmen und mich freuen, dass ich beim Kauf (und unter Umständen auf der Straße) Geld spare und gleichzeitig eine weit größere 3 Reifen mehr (:rolleyes:) zur Auswahl hätte.

Themenstarteram 22. September 2019 um 19:07

Meine fafouriten wären

Sommerreifen Hankook Ventus Prime 3 K125 225/60 R16 98W

Oder

Michelin Primacy 3 225/60 R16 98V Sommerreifen

Welche würdet ihr nehmen?

Hankook und Michelin machen beide hervorragende Sommerreifen, so dass Du es von Deinem Portemonnaie abhängig machen kannst.

Würde eher den Hankook nehmen. Beste Preis/Leistung ;)

Bestnoten zwischen 50-100 Euro

https://reifen.check24.de/suche.html?...

Bestnoten ab 100 Euro

https://reifen.check24.de/suche.html?...

So einfach ist das.

Michelin baut sehr gute Reifen, super Rundlauf und niedriger Verschleiß. Rechnet sich.

Themenstarteram 10. Oktober 2019 um 5:26

Hallo Leute, jetzt wurde von audi mir gesagt ich darf nur 225/60 r16 98Y und nur 98Y muss der reifen haben.

Wenn ich 98W oder 98H nehme , darf ich den nicht als Sommerreifen fahren.

Versteh das nicht, ist doch nur für Geschwindigkeit und 300 km/h fährt der Wagen nicht.

Und das ganze ist nur bei r16 zoll reifen, das er unbedingt Y haben muss.

Die wollen dich wohl für dumm verkaufen....

 

Der Lastindex muss min. den Vorgaben entsprechen und der Speedindex muss die Vmax abdecken.

 

Was fährst du denn eigentlich genau ?

Richtig!

Im Winter darfst du drunter, im Sommer muss die Mindestanforderung bei der Geschwindigkeit erfüllt sein.

Traglast darf nie unterschritten werden.

Zitat:

@wappen200 schrieb am 10. Oktober 2019 um 05:26:56 Uhr:

Hallo Leute, jetzt wurde von audi mir gesagt ich darf nur 225/60 r16 98Y und nur 98Y muss der reifen haben.

Wenn ich 98W oder 98H nehme , darf ich den nicht als Sommerreifen fahren.

Versteh das nicht, ist doch nur für Geschwindigkeit und 300 km/h fährt der Wagen nicht.

Und das ganze ist nur bei r16 zoll reifen, das er unbedingt Y haben muss.

Die Audi-Aussage (Papiere) = Y ist eine unverbindliche Empfehlung

Maßgebend für die notwendige Reifenbetriebskennung sind:

-die Vmax(bbh) in Verbindung mit der höchsten,zulässigen 1/2-Achslast.

Dein 3,0TDI Quattro hat eine höchste gesamte Achslast von 1240kg

und 240km/h Vmax :confused:

>Dann tragen die 2 Reifen einer Achse bei 240 km/h:

mit der Betriebskennung

98V 1365kg

98W 1500kg

Eine Änderung der "Papiere" ist nicht erforderlich :)

Details dazu findest Du hier:

https://www.gtue.de/sixcms/media.php/771/gtue-informativ-reifen.pdf

Zitat:

@Christian He schrieb am 11. Oktober 2019 um 00:06:41 Uhr:

Richtig!

Im Winter darfst du drunter, im Sommer muss die Mindestanforderung bei der Geschwindigkeit erfüllt sein.

Traglast darf nie unterschritten werden.

Wobei ich das nie so richtig verstanden habe, warum das so ist. Die Regelungen sind so und (mir persönlich) kommt es auch nicht auf die paar Euro Unterschied an, die ein anderer Geschwindigkeitsindex vielleicht ausmacht.

Liegt es daran, dass man im Winter tendenziell langsamer fährt als im Sommer?

Aber wenn man sich (für Sommerreifen) auch so einen Warnaufkleber ins Cockpit pappt und dann halt nur 190 (Kennung T) statt 210 (Kennung H) fährt?

Warum ist die "Aufkleber-Lösung" bei Winterreifen ok und bei Sommerreifen nicht?

Ich denke weil's zu Beginn der Winterreifen Fahrzeuge gab, die so schnell fahren konnten, dass es für sie dann gar keine zulässigen Winterreifen gegeben hätte. Daher dort OK, damit die auch Winterreifen nutzen können. Bei Sommerreifen gibt's genug Hochgeschwindigkeitsauswahl.

Deine Antwort
Ähnliche Themen