Forum900 II & 9-3 I
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Sommereifen: V oder W - gibt es unterschiede?

Sommereifen: V oder W - gibt es unterschiede?

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 9:41

hallo zusammen,

da meine sommerreifen endgültig hniüber sind habe ich mir gerade bei atu neue bestellt. jetzt sind 215/45 ZR 17 W 87 drauf.

ich fahre eni 93er cabrio mit hirsch performance, baujahr 2000.

da ich aber nicht mehr als 240 fahren würde habe ich mich für die v variante entschieden. dadurch spare ich 20 euro. bisher fahre ich eher gemütlich, d. h. maximal 180.

nun habe ich aber überlegt, dass die 20euro zu sparen quatsch sind, wenn es besser wäre, die w wieder aufzuziehen.

deshalb zur absicherung menie frage: gibt es bis auf die höhere geschwindigkeit weitere, wichtige unetrschiede zwischen den buchstaben? oder würde ich wirkliche nachteile beim wiederverkauf haben?

danke sehr,

i.

p.s.: bestellt wurde der uniroyal rains sport2. meine fahrleistung sind rund 6000km/jahr. bei atu bestellt weil der reifen platt ist, ich das rad nicht abbekomme und atu nur 1000m von meinem haus entfernt liegt. das hab ich mit dem platten reifen noch riskieren wollen. reifen.com lag 9km entfernt.

Ähnliche Themen
15 Antworten

Bei meinem Hirsch Tuning sind z.B. "V" Reifen zugelassen - schau mal ob das bei Dir auch so ist.

 

Was aber stimmen muß ist der Traglastindex und dieser kann bei V Reifen unter Umständen nicht ausreichen.

 

Beispiel:

 

Ich habe z.B. eine zulässige Achslast (vorne) von 1045kg (steht im Schein), also 522,5kg/Rad.

 

Jetzt schaue ich in diese Tabelle:

 

http://de.wikipedia.org/wiki/Tragf%C3%A4higkeitsindex

 

Dort siehst Du bei Lastindex von 86 eine maximale Belastung von 530KG - das ist der Lastindex den mein Reifen mindestens haben muß, bei 85 wäre die max. Belastung unter der Belastung, die meine Vorderachse erfordert.

 

Wenn Deine "V" Reifen also von Hirsch nicht eingeschränkt werden und der Lastindex stimmt, darfst Du sie fahren.

 

PS:

 

da ich aber nicht mehr als 240 fahren würde habe ich mich für die v variante entschieden.

 

Das ist nicht relevant, was Du fahren "darfst", kannst Du berechnen; nicht aber frei entscheiden.

 

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 10:12

okay, danke ... aber wo finde ich das? in meinem brief steht bspw. die angabe 195er ... und das mal als v und mal als w.

das hat den atu mann verwirrt, mich auch (aber ich hab null ahnung).

p.s.: leider habe ich den brief zu hause, nicht auf der arbeit.

edit: mal für laien gedacht: wenn das bei dir so ist, ists bei mir dann nicht auch so? ist die traglast eines 93se mit 1985ccm und 154ps plus hirsch tuning nicht bei allen cabrios des baujahrs gleich?

edit2: hab mal bei atu angerufen um evtl. die lieferung zu stoppen. er meinte, die buchstaben hätten nichts mit der traglast zu tun, sondern die zahl davor. und die ist die 87 ... da diese bei meinen alten pirelli reifen so ist, hab ich das bei den uniroyal auch übernommen.

Hast Du eine "Sports Edition"?

 

Das sind die Wagen mit dieser Felge hier:  http://www.elkparts.com/.../...40-light-alloy-wheelbrsaab-93.p704.html

 

Wenn ja, dann sollten die die 215/45 eingetragen sein, da sie ab Werk verbaut wurden.

 

Traglast 87 ist OK!

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 10:42

ja, klasse, danke sehr, das sind die richtigen.

es ist so: im normalen brief ist eingetragen 195er mal mit v mal mit w. und mi anhang, also das angetackerte was nach dem tuning noch eingetragen wurde, steht wahrscheinlich das richtige, also die 215er (da ich den wagen vom saab händler gekauft habe, gehe ich davon aus, dass alles richtig war).

in den brief schaue ich mal heute abend.

um es für mich nochmal runterzubrechen: jetzt sind w drauf, die sind bis 270 zugelassen. bestellt habe ich v, sollte also erlaubt sein, weil 240 ja in den 270 drin sind :) also weniger sollte erlaubt sein. oder darf ich so nicht denken?

wenn ich nicht mehr als 240 fahre habe ich keinen nachteil, ob v oder w.

richtig?

 

wenn ich gewusst hätte, dass mich das nochmal eine halbe stunde beschäftigt hätte ich direkt die w genommen.

Denkfehler!

 

Reifen können für höhere Geschwindigkeiten zugelassen sein, nicht für niedrigere.

 

"H" Reifen dürftest Du nicht fahren.

 

"V" Reifen sind etwas weicher als Reifen für höhere Geschwindigkeiten - das kann Vorteile haben (bessere Haftung) aber auch Nachteile (mehr Verschleiß).

 

 

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 20:36

okay, danke sehr ... und vor allem auch, das du dir meiner annimmst.

hier nun die daten aus meinem schein:

position 15.1: 195/60R15 88W

position 15.3: 195/60R15 88V

zusatz durch hirsch - zitat:

früher alternativ-bereifung vorne: 205/50R16 87W; Mitte Hinten 205/50R16 87W ... (dann kommen irgendwelche felgenbezeichnungen) ... position 15.1 und 15.3 auch gen.: 186/65R15 87T M+S A.Felge ... od. 215/45ZR17 od. 215/45ZR17 91W A.Felge 7JX17, ET 49MM

ich versteh zwar nix, finde aber auch nicht die bezeichnung 215/45 ZR17 87V (die ich jetzt bestellt habe). geht denn die kombi aus allem?

deine achslast von 1045 steht bei mir auch unter position 7.1

 

kann ich denn nun die 87V nutzen?

Man hat Dir die "V" Reifen nicht gestrichen, der Lastindex vom 87 genügt , dazu gibt es folgende Info:

 

www.reifen-server.de/kfzshop/download/bereifung.pdf

 

= meiner Meinung nach darfst, Du die Reifen so fahren.

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 21:57

danke sehr ... mir kann also nichts passieren, das ist wichtig :)

Wie hoch ist V-max. des Fahrzeugs...mit Hirsch-Tuning sicherlich über 240km/h, oder?:)

Und damit ist V der absolut niedrigste Speed-Index, der gefahren werden darf.

Der Last-Index von 86 reicht ebenfalls grade so aus. Und damit hat man quasi keinerlei Sicherheitsreserven nach oben mehr...außer die bekannten 10% deutscher Gründlichkeit.

Wenn es um 20 Taler geht, frage ich mich wirklich, warum nicht einfach die eingetragene Grösse 91W genommen wird.

Das ist inzwischen eine gängige Grösse, die im Preis nicht mehr viel teurer ist.

Uniroyal würde ich aber trotzdem nicht nehmen. Da gibt es für den 9³ erheblich bessere Reifen.;)

Themenstarteram 1. Juli 2010 um 23:05

danke ... aber warum ist der uniroyal nicht empfehlenswert? welchen sollte ich sonst nehmen - den conti sport contact?

moi problem: mein saab ist nicht mehr der schönste, ich fahre keine 6000km im jahr - aber spaß macht er. und ich will einfach nur das mindeste investieren. mindeste bedeutet<. keine china qualität, aber auch nicht die "teuerste" lösung. und der uniroyal hat doch im adac-test gut abgeschnitten ... die 20euro mehr für den 91w sind nicht das ding .. aber dann nochmal 15 pro rad für den conti und und und ...

Wobei ich im Moment gar nicht mehr so sicher bin:

 

der bauartbestimmten Höchstgeschwindigkeit des Fahrzeuges - Vmax = Höchstge-schwindigkeit nach Ziffer 6 Fahrzeugschein plus 6,5 km/h + 0,01 x Höchstgeschwin-digkeit nach Ziffer 6 Fahrzeugschein - entsprechen, unabhängig vom eingetragenen Geschwindigkeitsindex (Ziffer 20 bis 23 und ggf. 33 Fahrzeugschein)! und B) wenn sie der unter Ziffer 16 Fahrzeugschein angegebenen zulässigen Achslast

 

235 + 6,5 + (0,01 x 235) = 243,85

 

Demnach dürfte man V Reifen nicht fahren, da sie nur bis 240 km/h zugelassen sind.

 

Ich meine aber, irgendwo im Gutachten steht, dass V Reifen zulässig sind.

 

 

 

 

 

 

@indien

Der Uniroyal neigt beim 9³ dazu auf der Hinterachse sehr schnell Auswaschungen zu bekommen, sogenannte Sägezähne. Nach 10.000km fangen die Reifen dann an, sehr laute Laufgeräusche zu produzieren.:(

Ein Reifen mittlerer Preiskategorie, die für den 9³ was taugt, wäre ein Fulda Carat Excelero. Das Profil hat kleinere Blöcke, laufen dadurch gleichmässiger ab.;)

@wvn

Schönen Dank für die Berechnung. Dazu hatte ich keine Lust mehr.:)

Da wird aber klar, daß ein V-Reifen absolut ausgereizt wird...und ein W-Reifen noch sehrgute Reserven besitzt.

Grade bei großer Hitze wird ein Reifen bei der Autobahnfahrt mehr beansprucht...auch ohne Vollgas zu fahren...;)

Mir persönlich wäre das Risiko zu hoch. Nicht wegen 20 Taler!!!

Themenstarteram 3. Juli 2010 um 11:33

danke an alle ... weil ich die uniroyal schon bestellt hatte sind es die geworden. ich hoffe, dass es nicht die allzufalsche wahl war (thema lautstärke). ich wollte keine barum (die wären sehr preiswert gewesen), die fulda haben sie nicht laut online-shop und die uniroyal haben gute testwerte bekommen ... hatte gestern übrigens noch auf die 91w geschwenkt (anekdote dazu)

weiteres problem: ich musste zu atu, weil ich den reifen nicht abbekommen habe und atu nur 1000m entfernt lag. die konnte ich noch mit dem platten reifen auf der felge zurücklegen. vielleicht schreibt noch jemand, dasss die uniroyal nicht sooooo schlecht sind, dann gehts mir wieder besser :)

anekdote: wollte gerade meinen wagen abholen. die haben dann doch die 87v montiert, obwohl der monteur auf den reifenwechsel hingewiesen wurde. nun hole ich den wagen am montag ab. außerdem sind einfach so zwei radbolzen verschwunden ... und eine radschraube wurde nachgeschnitten.

anekdote: wollte gerade meinen wagen abholen. die haben dann doch die 87v montiert, obwohl der monteur auf den reifenwechsel hingewiesen wurde. nun hole ich den wagen am montag ab. außerdem sind einfach so zwei radbolzen verschwunden ... und eine radschraube wurde nachgeschnitten.

Passt doch wieder perfekt zu meiner Meinung über die Werkstätten mit den 3 Buchstaben...egal, welche Buchstaben.;)

Der Uniroyal ist kein schlechter Reifen! Habe ich auch nie behauptet! Ich habe nur angemerkt, daß es bessere Reifen für den 9³ gibt.:)

Sei happy, daß Du den Barum nicht genommen hast. Denn der ist unterste Stufe der Qualität...und läuft noch schneller unrund ab.:o

Also hast Du im jetzigen Fall alles richtig gemacht.:)

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. 900 II & 9-3 I
  6. Sommereifen: V oder W - gibt es unterschiede?