ForumBiker-Treff
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Motorrad
  4. Biker-Treff
  5. Sommer im Winter

Sommer im Winter

Themenstarteram 20. Februar 2021 um 20:13

Na, wie waren Eure heutigen Ausfahrten? Über Stunden waren hier mehr Motorräder als Fahrräder, Autos und Lkws unterwegs. Irre! Alles voll. Man konnte auch sehr viele offene Cabrios sehen. Das passte perfekt, ich habe es probiert! ;-) Ich musste nur ein kleines Stück fahren, aber immerhin etwa 25 km waren es - herrliche 25 km bei strahlendem Sonnenschein. Morgen wird es hier richtig voll, davon bin ich überzeugt. Morgen fährt aus der Region alles, was keinen Bruchstrich hat in die Eifel, das ist sicher. Also gute Fahrt für morgen, aber eben auch die Frage: Wie war es heute?

 

Gruß Michael

Ähnliche Themen
61 Antworten

Gester Fahrzeugpflege ,warten auf die Enkel , und den Mororradfahren beim angasen zugehört

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 10:30

Das hätte ich nicht erwartet, aber heute morgen ist es erheblich ruhiger als gestern. Gestern waren schon um 8.00 Uhr viele Zweiradfahrer unterwegs, heute ist es bisher relativ ruhig.

Gestern kamen hier in NRW mindestens vier Motorradfahrer ums Leben - gut möglich, dass der eine oder andere Saisonstarter sich deshalb entschlossen hat, die Saison langsamer zu starten.

Bei den Cabriofahrern ist dagegen etwas anderes denkbar: Es waren sicher nicht wenige, die die normalen Samstagserledigungen wie das Einkaufen mit dem offenen Cabrio statt der geschlossenen Linousine erledigt haben.

Fakt ist aber, gestern war das Wetter und der Verkehr sommerlich, heute ist bisher nur das Wetter strahlend schön. Mal schauen, wie sich der Tag entwickelt.

 

Gruß Michael

Garten olé!

Nix Mopped fahren. Ganzen Morgen schon den (Leise-)Hächsler in Betrieb.

Jetzt Pause in der Sonne. Ganz schön warm hier...:)

.... Keller renovieren.... Wetter voll ausgenutzt. :rolleyes:

MTB Tour geplant Start um 13 Uhr

 

Fenster geputzt. Jetzt wird gegrillt.

Ach ja, Motorrad musste die Hausstrecke befahren.

Themenstarteram 21. Februar 2021 um 13:43

Ich habe eine Runde im Cabrio gedreht, um die Qualität zweier Dashcams zu testen. In Voreifel und Eifel waren sehr viele offene Cabrios und viele Mopeds unterwegs. Inzwischen ist es auch bei uns merklich voller geworden. Es lohnt sich, ein Stück zu fahren.

 

Gruß Michael

Kleine Spazierfahrt im Osten Nürnbergs gemacht. Ca. 40km, bei gemütlichem Tempo. Weniger Motorräder unterwegs als ich dachte, aber recht viele Fahrräder.

Gestern nur gute 100km bei 11°, aber heute dann nochmal 270km bei ungefähr 16°. War auf Dauer schon noch ein wenig frisch. Aber tat richtig gut nach zwei Monaten Pause :-D

Hätten nur ein paar mehr Kurven sein können. Aber gut, Münsterland ist nicht Eifel...

Tour ins Bergische wurde auf nächste Woche verschoben. Mein Sohn wollte mit, hatte aber nicht so viel Zeit. Also eine gut 100 km lange Niederrhein-Tour. Da mein Sohn mit 34 PS unterwegs ist, wurde es eine gemütliche Runde. Jede Menge Motorräder unterwegs. Es verging kaum eine Minute wo uns kein Motorrad entgegen kam. Man muss aber auch zugeben: Wenn man die Eifel kennt oder das bergische Land, dann fällt man am Niederrhein vor Langeweile fast vom Motorrad. Mein Sohn hatte aber sichtlich Spaß. Der fährt erst seit einem halben Jahr und ist noch relativ leicht zu begeistern.

Das geht mir hier mit nahezu allen Strecken so.

Es gibt eine handvoll Kilometer, die wirklich Spaß machen,

der Rest ist gähnende Langeweile, gespickt mit viel Verkehr.

Dazu die Anreise von mindestens einer Stunde, da fehlt mir meist die Motivation, überhaupt loszufahren.

Südfrankreich und die Pyrenäen versauen einem die Lust, hier rumzufahren...;)

Komm nach Franken

Ich zeig dir Strecken da findest du kaum gerade Stücken.

Allerdings ist das Wetter nicht so gut wie in Südfrankreich :-)

Moin,

gestern erste Ausfahrt, nur diesmal mit 2 Mopeds. 180 km, Haltern, Dülmen, Coesfeld...es war die Hölle los:D Gegen 18.00 Uhr waren wir zurück, meiner Frau tat alles weh, um 19.00 Uhr eingeschlafen auf der Couch:):D

Ich war am Samstag und Sonntag unterwegs. Am Samstag knapp 200 km, gestern um die 120 km.

Die (Rur)Eifel habe ich bewusst aussen vor gelassen. Auch deshalb, weil die Originalbereifung der Z 900 RS scheisse ist und sie einen in manchen Gängen / Fahrzuständen mit elenden Lastwechseln quält.

Zitat:

@Rainkra schrieb am 22. Februar 2021 um 08:28:15 Uhr:

Komm nach Franken

Ich zeig dir Strecken da findest du kaum gerade Stücken.

Allerdings ist das Wetter nicht so gut wie in Südfrankreich :-)

Für einen Tag zu weit. Außerdem war ich schon in Franken unterwegs. Nicht schlecht, aber auch ähnlich wie das Sauerland.

Thüringer Wald ist wirklich gut, für deutsche Mittelgebirge. Da ist auch nicht so viel Verkehr, selbst an Sonn- und Feiertagen. Aber trotzdem kein Vergleich.

Dazu kommt der gemeine deutsche Autofahrer, der mental meist ein Problem damit hat, dass andere schneller um die Kurven fahren als er.

Coll de Nargo, ist kein Pass, sondern ein Ort. Von da führt nach Westen eine Strasse zum nächsten Ort nach Isona, die L-511. ~40km. Ein Eindruck von der Strasse. Bin ich selbst schon gefahren. Der Verkehr war identisch.

https://youtu.be/8njvsNL9QMw

Deine Antwort
Ähnliche Themen