ForumSaab
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Soll ich oder soll ich nicht?

Soll ich oder soll ich nicht?

Themenstarteram 5. September 2007 um 17:22

Hallo liebe Autogemeinde,

ihr müßt mir bitte helfen.

Seit Wochen suche ich verzweifelt nach dem richtigen Auto für mich. Ich will einfach keinen Allerweltswagen sondern "vier Räder mit Persönlichkeit". Ein Saab wäre schon toll, aber lohnt sich das wirklich für mich? Ich hätte ca. 10.000 Euro zur Verfügung. Ein Cabrio mit Softtop geht leider nicht, eher eine Limo mit Platz im Kofferaum. Ich fahre ca. 30 km jeden Tag, viel davon durch die Stadt, also wäre es schön, wenn er nicht allzu viel verbraucht.

Saabs sind wunderschöne Autos, aber ich hab auch viel schlechtes gehört - sie seien extrem reparaturanfällig und die Werkstätten seien wahnsinnig teuer...stimmt das oder kann man das nicht verallgemeinern?

es muss auch kein Saab sein. Andere Autos, die mir gefallen, sind der Peugeout 206 cc (immerhin Hardtop), und (schäm) die Knutschkugel von Daihatsu, der Copen.

Da mein nächstes Auto schon einige Jahre halten soll, will ich mir keinen Schrott zulegen, ich brauche ein zuverlässigen Wagen, der nicht ständig in der Werkstatt steht, und bei dem ich nicht das Kotzen kriege, wenn ich ihn sehe. Hättet ihr vielleicht ein paar Ideen für mich?

DANKE!!

 

13 Antworten

Das ist aber ein sehr breites Spektrum das hier in Frage kommt, alleine schon vom äusseren Format her (Saab -> Copen sicher fast ein Meter Unterschied)... Und auch von der Preisklasse her ist Saab (Neuwagen, gebraucht eher nicht) am oberen Ende zu finden...

Es ist wie bei allen Marken: man kann Glück haben, man kann Pech haben. Scheckheftgepflegt muss er sein, sonst könnte es teuer werden. Die Ersatzteilpreise sind durchzogen, teilweise überrissen teuer, teilweise normal (gibt hier auch einen Thread dazu). Das grösste Problem ist wohl die Ersatzteilversorgung wenns denn mal was braucht...

Ich habe mir den Saab zwar neu gekauft aber würde es wieder tun und bin zufrieden... Aber lies am Besten hier mal ein wenig herum (nimm aber bitte nicht den 3.0 Liter Diesel als Massstab) und bilde Dir Deine Meinung...

Ein regelmäßig und gut gewarteter Saab ist sicher nicht anfälliger als ein gleichaltriges Auto eines deutschen Premiumherstellers. Immer wieder gegebener Tip hier: 1-2000 EUR des Budgets für Reparaturen zurücklegen. Da sollte sich schon ein anständiger 9-3 finden.

Gruß

Jörg

was spricht denn gegen das cab?

gerade das bis 2003 gebaute, da dreh ich mich auch als MJ06-cab-fahrer immer noch nach um und war auch das auto, dass mich "auf den saab" gebracht hat.

stört dich das softtop?

für mich ist ein hardtop nämlich unerträglich. fahr mal ein gutes softtop, wenn du es nicht schon getan hast.

neulich habe ich irgendwo im eos forum mal gestöbert, ich meine dort war ein thread mit einem link zu einem interview zum bmw-cab projektleiter/designer(?-weiss nicht mehr genau), der es zutiefst bedauert hat, ein hardtop verbauen zu müssen. sachlich spricht nämlich nichts gegen ein softtop! kann meiner meinung nach kein zufall sein, dass die hardtops in fahrzeugen wie dem clk, 206cc und dem tigra zuerst verbaut worden sind. das sind alles eher günstige autos gewesen. porsche, audi, mercedes, etc. bauen immer noch "richtige" softtops.

man merkt es vielleicht: ich schwör auf das saab softtop und würde nie im leben ein hardtop wollen...

Zitat:

Original geschrieben von Cyberax

Aber lies am Besten hier mal ein wenig herum (nimm aber bitte nicht den 3.0 Liter Diesel als Massstab) und bilde Dir Deine Meinung...

... und selbst wenn Du den 3.0 TID als Massstab nimmst: Als ein Besitzer des solchen bin ich zwar leidgeprüft, aber sobald er nach dem letzten Werkstatt-Aufenthalt 1.000 km gefahren ist, habe ich ihm alles verziehen. (Übrigens ist der gleiche Motor auch bei Renault und wohl auch anderen Marken verbaut worden.)

Themenstarteram 6. September 2007 um 10:13

Hallo ihr Lieben,

vielen Dank für die schnellen und zahlreichen Reaktionen. Ich hätte auch liebend gern ein Softtop, allein schon, weils halt am schönsten ausschaut, aber ich hab folgendes, simples Problem: ich habe keine Garage, statt dessen stehe ich auf einem öffentlichen Parkplatz in der Gegend, wo gern mal übermütige Gangs durch die Gegend ziehen und Softtops aufschlitzen. Garagenstellplätze werden bei mir in der Gegend immer händeringend gesucht, und für nen Duplex-Stellplatz zahlt man schon mal locker 60 Euro im Monat und nimmt dann dafür 10 Minuten Fussweg in Kauf. Das rechnet sich einfach nicht, finde ich.

naja, ob die nun ein softtop aufschlitzen oder den lack zerkratzen...

vor vandalismus ist niemand gefeit, so oder so.

ein auto mit stahldach krieg ich auch kaputt. wenn ich ein messer dabei habe, stech ich doch erstmal die reifen ein.

wie oft laufen sie bei euch denn durchs viertel und zerstechen reifen?

Zitat:

Original geschrieben von bauklo

 

ein auto mit stahldach krieg ich auch kaputt. wenn ich ein messer dabei habe, stech ich doch erstmal die reifen ein.

wie oft laufen sie bei euch denn durchs viertel und zerstechen reifen?

@ bauklo

Wie oft bist Du denn in Seinem Viertel? :)

Zitat:

Original geschrieben von Saab-Frischling

Zitat:

Original geschrieben von bauklo

 

ein auto mit stahldach krieg ich auch kaputt. wenn ich ein messer dabei habe, stech ich doch erstmal die reifen ein.

wie oft laufen sie bei euch denn durchs viertel und zerstechen reifen?

@ bauklo

Wie oft bist Du denn in Seinem Viertel? :)

spielt keine rolle, weil stoffdach-cabrios würde ich doch nie was tun.

ich würde höchstens mal beulen in stahldächer kloppen, reifen kaputt stechen und fensterscheiben einschlagen um mich dann am erstaunen der besitzer zu ergötzen -"wie war das möglich???".

schließlich haben sie doch ein vandalismus-sicheres auto gekauft, oder etwa nicht?

denn schließlich haben sie, um ein vandalismus-sicheres cabrio dach zu bekommen, viele kompromisse machen müssen:

-hoher fahrzeugschwepunkt mit entprechenden abstrichen im handling

-hohes gewicht mit resultierenden abstrichen bei der fahrdynamik

-hohe fehleranfälligkeit aufgrund vieler beweglicher teile

-verlust des cabrio-feelings bei geschlossenem dach

-null kofferraum bei offenem dach

-häßlicher hintern

-abdichtungsprobleme

-sicherheitsprobleme durch "guillotinen-effekt" des stahldaches bei auffahr-unfall (na, wer liebt seine kinder???)

aber egaaaal, hauptsache vandalismus sicher...

 

vandalismussicher war nur der königstiger. um richtig schaden anzurichten brauche ich nichtmal ein messer. ein schlüssel oder der absatz eines schuhs tuts auch...

Zitat:

Original geschrieben von Saab-Frischling

Zitat:

Original geschrieben von Cyberax

Aber lies am Besten hier mal ein wenig herum (nimm aber bitte nicht den 3.0 Liter Diesel als Massstab) und bilde Dir Deine Meinung...

... und selbst wenn Du den 3.0 TID als Massstab nimmst: Als ein Besitzer des solchen bin ich zwar leidgeprüft, aber sobald er nach dem letzten Werkstatt-Aufenthalt 1.000 km gefahren ist, habe ich ihm alles verziehen. (Übrigens ist der gleiche Motor auch bei Renault und wohl auch anderen Marken verbaut worden.)

Moment: ich habe nicht gesagt der 3.0 TiD ist generell schlecht, ich wollte nur darauf hinweisen dass wenn man sich hier das Forum durchliest und alle Beiträge zum 3.0 liest man auf die Idee kommen könnte, Saab hat nur Probleme, deswegen die Aussage man solle nicht den als Massstab nehmen...

ich kenne deine gegend nicht, aber es gibt nach meiner kenntnis nur sehr wenige fälle, in denen ein cabrio mal aufgeschnitten worden wäre. da machen sich immer alle sorgen drum, weil es grundsätzlich ja auch nahe liegt, tatsächlich dürten die fälle aber doch recht selten sein. kommt aber natürlich auch auf die gegend an, in der du wohnst...

anderseits: wer randalieren will, randaliert. ob der dann dein dach aufschneidet oder die reifen zersticht oder die scheiben einschlägt.... kann immer passieren...

denk noch mal drüber nach.... cabrio macht spaß, ist zur limousine vom fahrgefühl kein vergleich und hat keinen spürbaren nachteil, wenn man nicht als vertreter zehntausende autobahnkilometer pro jahr mit hohem tempo abspult oder 13 kinder zu transportieren hat, also nicht gar so viel platz braucht...

Zitat:

Original geschrieben von henrik9.3 aero

ich kenne deine gegend nicht, aber es gibt nach meiner kenntnis nur sehr wenige fälle, in denen ein cabrio mal aufgeschnitten worden wäre. da machen sich immer alle sorgen drum, weil es grundsätzlich ja auch nahe liegt, tatsächlich dürten die fälle aber doch recht selten sein. kommt aber natürlich auch auf die gegend an, in der du wohnst...

anderseits: wer randalieren will, randaliert. ob der dann dein dach aufschneidet oder die reifen zersticht oder die scheiben einschlägt.... kann immer passieren...

 

denk noch mal drüber nach.... cabrio macht spaß, ist zur limousine vom fahrgefühl kein vergleich und hat keinen spürbaren nachteil, wenn man nicht als vertreter zehntausende autobahnkilometer pro jahr mit hohem tempo abspult oder 13 kinder zu transportieren hat, also nicht gar so viel platz braucht...

Kann ich Dir nur zustimmen! Um wieviel und in welcher Richtung unterscheiden sich denn die Kosten für eine komplette Neulackierung und für ein neues Cabriodach? Was ist teurer? :confused:

 

Ist die Wahrscheinlichkeit von Car-Damages in der Gegend, wo Du wohnst, bei und für ein Cabrio wirklich größer, als bei einem Stahldach? 

 

Ansonsten zu der immer wiederkehrenden Argumentation, "verlass Dich auf den Bauch, der sagt immer die Wahrheit", sage ich Quatsch! Der "Bauch" gibt uns nur die Rückmeldung, ob das, was wir hineingefüllt haben, genießbar ist oder nicht! Siehe die vielen Kinder, deren Bauch die Flasche mit der grellen Farbe, als "besonders bekömmlich und must have" interpretieren und dann die Flasche mit dem Grillanzünder austrinken.

 

Wir treffen, auch beim Autokauf, die Entscheidung (=Kopfsache), von der wir denken, vermuten, hoffen, wünschen, prognostizieren, daß wir von den Konsequenzen des Kaufs am meisten profitieren.

 

Mach Dein Brainstorming, nimm die Pro-/Contra-Vorschläge hier hinzu, setz Dich in das eine oder andere Modell rein, überlege, wie oft oder wie wichtig Dir der eine  oder  andere Vor-/Nachteil  ist.  Und vergiß  dabei  nicht,  daß  es  keine  "Richtige" oder  "Falsche"  Entscheidung  gibt.  Verlaß  Dich darauf, daß jede Entscheidung:

1. Auf der höchsten Entwicklungsstufe Deiner persönlichen Evolution getroffen wird!

2. Jede Entscheidung sich erst als richtig oder falsch erweist, nachdem Du das erste Mal bei einem Regenschauer, das Cabrio offen auf dem Parkplatz stehen gelassen hast oder Du strahlend an den in den Blechdosen schwitzenden Zeitgenossen vorbeischaukelst und auch ne Mütze, gegen den Sonnenstich, dabei hattest.

 

Jedes Auto fängt mit A an, hört mit O auf,

wie Gott, der Anfang und das Ende sein soll.

Zwischendrin ist das Wörtchen AU und T, wie teuer!

 

Für mich war und ist, trotz meiner inneren Liebe für ein Cabrio, z.B. ein VIGGEN CABRIO oder das ganz Neue Saab Cab, mein 9-5er Troll SC, meine letztlich für mich optimale Entscheidung, die so am besten, meine "Lieben" in der passenden Reihenfolge unter einen Hut bringt. 

Das  "Bauchgefühl"  ist  dann  am  besten,  wenn  der  Kopf  klar  ist  und  wir mithin gut gegessen haben, was uns schmeckt!

 

So, Schlaumeiermodus wieder aus, aber die gegenwärtige Gefühlsinflation, die unter anderem Prognosen, Meinungen, Vermutungen, Einschätzungen usw. "ich habe das Gefühl daß, ..." murmelt und glaubt, das seien Gefühle, die dann von den Patentlösern (den Vertretern, der absoluten Wahrheit, des wahren Glaubens X) abkassiert werden können, sorgt nicht nur bei mir für volle Praxen, sondern macht mir auch Angst, vor den Angstbeissern! War also eher meine Art der Angstbewältigung.

 

Ich habe für mich ne einfache Regel für alle Lebenslagen:

"Wenn es schwierig wird, Automatik raus, Hirn ein!"

 

Es sind selten die "großen" Dinge, z.B. welches Auto, die wirklich ein Problem sind, meist machen uns die alltäglichen Kleinigkeiten und Unsauberkeiten zu schaffen! 

 

Ich bin gespannt, wie Deine Entscheidung ausfällt!

 

Gruß Wolf24

 

   

Zitat:

Original geschrieben von wolf24

 

 

Zitat:

Original geschrieben von wolf24

Zitat:

Original geschrieben von henrik9.3 aero

ich kenne deine gegend nicht, aber es gibt nach meiner kenntnis nur sehr wenige fälle, in denen ein cabrio mal aufgeschnitten worden wäre. da machen sich immer alle sorgen drum, weil es grundsätzlich ja auch nahe liegt, tatsächlich dürten die fälle aber doch recht selten sein. kommt aber natürlich auch auf die gegend an, in der du wohnst...

anderseits: wer randalieren will, randaliert. ob der dann dein dach aufschneidet oder die reifen zersticht oder die scheiben einschlägt.... kann immer passieren...

 

denk noch mal drüber nach.... cabrio macht spaß, ist zur limousine vom fahrgefühl kein vergleich und hat keinen spürbaren nachteil, wenn man nicht als vertreter zehntausende autobahnkilometer pro jahr mit hohem tempo abspult oder 13 kinder zu transportieren hat, also nicht gar so viel platz braucht...

Kann ich Dir nur zustimmen! Um wieviel und in welcher Richtung unterscheiden sich denn die Kosten für eine komplette Neulackierung und für ein neues Cabriodach? Was ist teurer? :confused:

 

Ist die Wahrscheinlichkeit von Car-Damages in der Gegend, wo Du wohnst, bei und für ein Cabrio wirklich größer, als bei einem Stahldach? 

 

Ansonsten zu der immer wiederkehrenden Argumentation, "verlass Dich auf den Bauch, der sagt immer die Wahrheit", sage ich Quatsch! Der "Bauch" gibt uns nur die Rückmeldung, ob das, was wir hineingefüllt haben, genießbar ist oder nicht! Siehe die vielen Kinder, deren Bauch die Flasche mit der grellen Farbe, als "besonders bekömmlich und must have" interpretiert und dann sagt: "die Flasche mit dem Grillanzünder schmeckt  gut!

 

Wir treffen, auch beim Autokauf, die Entscheidung (=Kopfsache), von der wir denken, vermuten, hoffen, wünschen, prognostizieren, daß wir von den Konsequenzen des Kaufs am meisten profitieren.

 

Mach Dein Brainstorming, nimm die Pro-/Contra-Vorschläge hier hinzu, setz Dich in das eine oder andere Modell rein, überlege, wie oft oder wie wichtig Dir der eine  oder  andere Vor-/Nachteil  ist.  Und vergiß  dabei  nicht,  daß  es  keine  "Richtige" oder  "Falsche"  Entscheidung  gibt.  Verlaß  Dich darauf, daß jede Entscheidung:

1. Auf der höchsten Entwicklungsstufe Deiner persönlichen Evolution getroffen wird!

2. Jede Entscheidung sich erst dann als richtig oder falsch erweist, nachdem Du das erste Mal bei einem Regenschauer, das Cabrio offen auf dem Parkplatz stehen gelassen hast oder Du strahlend an den in den Blechdosen schwitzenden Zeitgenossen vorbeischaukelst und auch ne Mütze, gegen den Sonnenstich, dabei hattest.

 

Jedes Auto fängt mit A an, hört mit O auf,

wie Gott, der Anfang und das Ende sein soll.

Zwischendrin ist das Wörtchen AU und T, wie teuer!

 

Für mich war und ist, trotz meiner inneren Liebe für ein Cabrio, z.B. ein VIGGEN CABRIO oder das ganz Neue Saab Cab, mein 9-5er Troll SC, meine letztlich für mich optimale Entscheidung, die so am besten, meine "Lieben" in der passenden Reihenfolge unter einen Hut bringt. 

Das  "Bauchgefühl"  ist  dann  am  besten,  wenn  der  Kopf  klar  ist  und  wir mithin gut gegessen haben, was uns schmeckt!

 

So, Schlaumeiermodus wieder aus, aber die gegenwärtige Gefühlsinflation, die unter anderem Prognosen, Meinungen, Vermutungen, Einschätzungen usw. "ich habe das Gefühl daß, ..." murmelt und glaubt, das seien Gefühle, die dann von den Patentlösern (den Vertretern, der absoluten Wahrheit, des wahren Glaubens X) abkassiert werden können, sorgt nicht nur bei mir für volle Praxen, sondern macht mir auch Angst, vor den Angstbeissern! War also eher meine Art der Angstbewältigung.

 

Ich habe für mich ne einfache Regel für alle Lebenslagen:

"Wenn es schwierig wird, Automatik raus, Hirn ein!"

 

Es sind selten die "großen" Dinge, z.B. welches Auto, die wirklich ein Problem sind, meist machen uns die alltäglichen Kleinigkeiten und Unsauberkeiten zu schaffen! 

 

Ich bin gespannt, wie Deine Entscheidung ausfällt!

 

Gruß Wolf24

 

   

 

am 8. September 2007 um 16:05

Kauf dat Ding :D Wenn einer wat kaputt machen will macht ers ja so oder so...

Deine Antwort
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Saab
  5. Soll ich oder soll ich nicht?