ForumKaufberatung
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Solider Kombi bis 13000€

Solider Kombi bis 13000€

Themenstarteram 13. Februar 2018 um 9:10

Hallo zusammen,

ich suche einen soliden Kombi bis 13.000€ gerne mit einem etwas sportlicheren Motor.

Gefahren wird er ca. 25 km Stadt jeden Tag alleine und am Wochenende ab und an Landstraße und AB zu zweit oder dritt. Jährlich ca 15000 km.

Ich hatte schon nach einigen VW Konzern Modellen geschaut, jedoch lese ich grundsätzlich nur schlechtes über TSI, TFSI und DSG weshalb ich mir hier ziemlich unsicher bin. Skoda würde mir sonst nämlich großtenteils zusagen. Momentan fahre ich einen CLK w209.

Wichtig wäre mir:

- Einigermaßen sportlicher Motor, trotzdem solide und haltbar (natürlich abhängig von einer angemessenen Pflegen)

- KM-Stand um die 100.000km sehr gerne auch weniger

- Automatik Getriebe

- Ich denke Benzin wäre bei meiner Kilometerleistung das sinnvollste

- Etwas Luxus schadet nicht, ist aber kein muss

Ich hoffe ich habe nichts vergessen und Ihr könnt mich etwas in die richtige Richtung rücken.

Viele Grüße

Beste Antwort im Thema

Zitat:

@born_hard schrieb am 20. Februar 2018 um 11:39:07 Uhr:

Zitat:

@hema2301 schrieb am 20. Februar 2018 um 10:58:31 Uhr:

 

Leider wollen mir der Civic wie auch der Avensis überhaupt nicht gefallen. Vor allem den Innenraum finde ich schrecklich. Trotzdem vielen Dank für deine sehr hilfreichen und guten Anmerkungen.

Bei dem gezeigten Accord bin ich mir auch noch nicht ganz sicher, hat etwas wenig Ausstatung, aber der steht bei mir in der Nähe deshalb werde ich den evtl mal anschauen.

Und der innenraum vm accord ist dann deutlich schõner? Was genau stört dich? Die materialien, die foemgebung, die farben, etc.. ich glaub der accord ist innen wie aussen eher veraltet

Was soll das unnütze Gefrage? Ihm gefällt er nicht. Punkt.

 

36 weitere Antworten
Ähnliche Themen
36 Antworten

Such doch einfach mal bei Mobile oder Autoscout und schau, was es für deine Vorgaben gibt. Deine (optischen) Favoriten stellst du hier dann vor!

Ich werfe dann mal den Honda Accord und den Mazda 6 in den Raum. Sind die mit Saugmotoren um die 150 PS (gibt auch stärkere) sportlich genug?

das würde ich auch vorschlagen. In der kompaktklasse wirs Du da bestimmt fündig (Golf, Focus, astra, Kia Ceed, Hyundai I30, Mazda 3, Oder die Franzosen)

Beim Diesel kommt es auf das Fahrprofil an, nicht unbedingt auf die jährliche Laufleistung. Bei den derzeitigen Preisen für Diesel ist ein solcher wohl die wirtschaftlichere Variante.

Viel Stadtverkehr und kaum Langstrecke spricht eher gegen einen Diesel. Ein Partikelfilter braucht ab und zu zum Freibrennen des Partikelfilters die Langstrecke. Ansonsten sind Diesl-Kombis natürlich momentan sehr günstig gebraucht zu haben.

Wie ist denn der Platzbedarf? Wenn man fast ausschliesslich in der Stadt unterwegs ist, braucht man eigentlich keinen kräftigen Benziner.

Themenstarteram 14. Februar 2018 um 8:45

Danke schon mal für die Vorschläge. Platztechnisch eben ein normaler Kombi, habe keine genauen Bedingungen. Von Franzosen bin ich eher nicht so der Freund. Stehe eigentlich eher auf deutsche Autos aber da werde ich mit meinen Vorgaben nicht wirklich fündig + eben die TF(S)I Motoren.

Der Honda Accord würde mir schon mal ziemlich gut gefallen! Was gibt es bei dem speziell zu beachten?

Wie ist die Automatik? Automatikgetriebe wäre für mich definitiv Pflicht.

Nehme aber auch gerne noch weitere Vorschläge an.

sind denn die TSI Motoren immer noch ein Risiko, also z.B. der 2.0 im Passat B7 ?

Zitat:

@hema2301 schrieb am 13. Februar 2018 um 09:10:04 Uhr:

Hallo zusammen,

ich suche einen soliden Kombi ... mit einem etwas sportlicheren Motor.

Gefahren wird er ca. 25 km Stadt jeden Tag alleine ...

Anforderungen passen gut zum Fahrprofil :)

Themenstarteram 14. Februar 2018 um 9:07

Naja muss ja nicht immer vernünftig sein, ich denke diese Entscheidung kann ich selbst treffen.

Was würdest du mir den passend zu meinem Fahrprofil vorschlagen?

Honda und Mazda haben eigentlich nur den Mazda 6 Kombi und den Honda Accord Kombi mit ~200PS im Angebot, beide sehr gut, aber beides riesige Schiffe. Da ich regelmäßig in/durch die Stadt muss, habe ich mich bei meiner Suche auf die untere Mittelklasse/Kompaktklassee beschränkt.

Wie siehst du das? Ist ein super solider Accord/Mazda 6 mit seinen ~5m Länge zu viel, oder fährst du in der Stadt nur auf großen Hauptverkehrsstraßen? Oder ist es dir egal?

Kleinere Alternativen:

Opel Astra J 1.6 Turbo mit (180 und 200PS),

Vorteile: sehr solide, sehr neu, super AGR-Sitze, viel Ausstattung und Auto für wenig Geld

Nachteile: Opel-Image, relativ schweres Auto, kein Kurvenräuber, eher ein Autobahnfahrzeug, gutes Angebot im Budget

Ford Focus 11' 1.6 Ecoboost mit 182PS oder gleich ST mit 250PS

Vorteile: sportlich-schicke Optik als ST, solide Marktführende Motoren, sehr gutes Fahrwerk

Nachteile: Ford-Image, Innenramanmutung eher mager, geht eher ab 14-15t € los mit Gebrauchten

Honda Civic 9th Generation - 1.8 mit 141PS

Vorteile: Geht besser als die 141PS erscheinen möchten, noch sehr neu, sportlich ausgelegt, riesiger Laderaum

Nachteile: eigenwilligere Optik, verspielterer asiatischerer Innenraum, eher schwach hier im Vergleich, gerade erst im Budget

Renault Megane Grandtour TCE 220:

Vorteile: Nach dem Ford Focus ST wohl der sportlichste, sehr neu, super in Kurven, aber auch geradeaus Dampf

Nachteile: Billige Anmutung im Innenraum, geht erst so ab 14-15t € los

Themenstarteram 14. Februar 2018 um 9:18

Was haltet ihr vom Opel Insignia 2.0 4x4?

An sich kein schlechtes Auto.

Auf der haben Seite ist definitiv die schicke Optik, der Komfort und die Leistung.

Allerdings sind die Vorteile im Alltag ein deutlicher Mehrverbrauch durch den Allrad, kaum größer im Innenraum als der Astra, dafür aber deutlich größer Außen. Durch den schwereren Allrad fährt er auch dem Astra J 1.6 Turbo kaum davon.

Ich würde im Zweifelsfall den vernünftigeren Astra nehmen, klar, sieht nach weniger aus, aber damit ist das meiste dann auch schon gesagt. Wenn du den Allrad nicht brauchst ist er nur Geldverbrennen, über 2 Liter Mehrverbrauch für nix. Den Mehrvebrauch kannst du auf spritmonitor.de einsehen, dass sind praxisnahe Werte, nix mit NEFZ. Wenn es umbedingt ein Insignia werden soll, nimm den mit dem 1.6 Turbo und 180PS der verbraucht ähnliches wie der Astra, noch besser den mit 170PS, der ist nochmal etwas sparsamer (den gibts aber erst seit 2013, fraglich ob der schon im Budget ist).

Themenstarteram 14. Februar 2018 um 9:56

Zitat:

@Gany22 schrieb am 14. Februar 2018 um 09:37:17 Uhr:

An sich kein schlechtes Auto.

Auf der haben Seite ist definitiv die schicke Optik, der Komfort und die Leistung.

Allerdings sind die Vorteile im Alltag ein deutlicher Mehrverbrauch durch den Allrad, kaum größer im Innenraum als der Astra, dafür aber deutlich größer Außen. Durch den schwereren Allrad fährt er auch dem Astra J 1.6 Turbo kaum davon.

Ich würde im Zweifelsfall den vernünftigeren Astra nehmen, klar, sieht nach weniger aus, aber damit ist das meiste dann auch schon gesagt. Wenn du den Allrad nicht brauchst ist er nur Geldverbrennen, über 2 Liter Mehrverbrauch für nix. Den Mehrvebrauch kannst du auf spritmonitor.de einsehen, dass sind praxisnahe Werte, nix mit NEFZ. Wenn es umbedingt ein Insignia werden soll, nimm den mit dem 1.6 Turbo und 180PS der verbraucht ähnliches wie der Astra, noch besser den mit 170PS, der ist nochmal etwas sparsamer (den gibts aber erst seit 2013, fraglich ob der schon im Budget ist).

Da hast du natürlich recht. Der Astra will mir aber einfach nicht so richtig gefallen.

Finde gerade immer mehr gefallen am Accord. Problem: Mit Automatik ist der im Umkreis von 200km zu meinem Wohnort nicht zu finden.

Kann jemand en paar genauere Infos zu Accord geben? Wie arbeitet die Automatik? Tatsächlicher Spritverbrauch?

Muss es denn die Automatik sein? Beim Accord arbeitet noch eine 5-Gang Wandlerautomatik an Bord, solide sollte Sie sein (man hört nichts schlechtes), aber die ist schon spürbar träger als der moderne 6-Gang Handschalter, der wirklich Sportlichkeit vermittelt. Ach ja, lieber eine solide langsamere Wandlerautomatik, als ein anfälliges Doppelkupplungsgetriebe. Die ganz neuen Automaten werden noch nicht im Budget sei.

Vom Verbrauch hätte ich schlimmeres vermutet, die 0,8Liter gehen ja echt.

Tatsächlicher Verbrauch:

Automatik - 9,97Liter

https://www.spritmonitor.de/.../167-Accord.html?...

Handschalter - 9,10Liter

https://www.spritmonitor.de/.../167-Accord.html?...

Toyota Avensis

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Wissen
  4. Kaufberatung
  5. Solider Kombi bis 13000€