ForumVectra C & Signum
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Opel
  5. Vectra
  6. Vectra C & Signum
  7. Solar-Control+Navi

Solar-Control+Navi

Und noch eine Frage zur Navigation:

Wiewohl mein Tomtom (Qtek 2020i Pocket PC) mit meiner Sirf III Holux-Maus und einer externen Antenne an der (bedampften Frontscheibe) funktioniert, glaube ich, dass zeitweilige Probleme beim Satellitenfix bzw. eine maximale Anzahl von 8 zur Verfügung stehenden Satelliten (angeblich sollten es 'bei gutem Wind' mehr sein) auf eine Irritation der Maus durch die Scheibe zurückzuführen sind.

Auf meine Anfrage an Opel teilte man mir mit, ich solle doch die Maus an der Heckscheibe befestigen, da der Vectra keine Aussparung der Bedampfung an der FS hat.

Bevor ich das nun versuche stelle ich die Frage, ob nicht die Heizdrähte der Heizung erst wieder Probleme verursachen bzw. ob es einen Geheimtipp gibt (das Kabel meiner externen Antenne ist nicht sehr lang, aber sie ist ja auch bluetoothfähig...)

Vielen Dank für die Hilfe, Günter

Ähnliche Themen
21 Antworten

Hallo Guenne,

ja, Du hast recht: metallbedampfte Scheiben stören das GPS-Signal bzw. lassen es gar nicht durch. Da gibt es aber eine Lösung:

Im Bereich rund um den Innenrückspiegel ist eine Fläche, die nicht bedampft ist. Diese Fläche ist extra für elektronische Erfassungssysteme vorgesehen. (Steht aber auch in der Bedienungsanleitung = RTFM :D )

Ich habe mir wie folgt beholfen:

an der rechten oder linken Spiegeloberseite habe ich mit doppelseitigem Klebeband ein kleines Metallplättchen aufgeklebt. Da (zumindest meine) die GPS-Maus unten magnetisch ist, haftet sie dann mit Blickrichtung oben auf dem Spiegel = Ergebnis meistens 7 - 8 Sats = reichlich für Navigation.

Ich halte das Verlegen zur Rückseite für ziemlich umständlich, wie oben beschrieben, geht es wunderbar.

Hoffe, es hilft Dir

Gruß

Al

Beste Lösung wäre einfach ne externe Antenne. Kostet nicht die Welt.

Hallo Günter,

ich hatte das gleiche Problem mit dem Naviflash.Habe ein Verlängerungskabel bis zur Heckklappe verlegt und der Sat-Empfang ist jetzt sehr gut.Das Kabel konnte ich unter den Einstiegsleisten verlegen.

mfg

Jürgen

hallo guenne,

ich fahr jetzt seit ca 90.000 km mit einer gns 9830 gps maus in der heckscheibe. funzt einwandfrei.

greez, mickey

@all: Danke für Eure Antworten....

@PowerAl: Das hab ich jetzt gelesen, aber von GPS steht da nix...., da geht es um Maut usw.

Soweit ich weiß, braucht die Maus oder die externe Antenne freie Sicht zum Himmel, und ich bezweifle, dass das durch die schwarzen Punkte besser wird.

Wie gesagt, es geht ja. Und es scheint keinen Unterschied zu machen, ob ich das System nur mit der Maus auf dem Armaturenbrett oder beim Innenspiegel oder mit der externen Antenne beim Innenspiegel verwende.

Und noch einmal: Ich habe oft 4-8 Satelliten

Ich dachte bloß, es sollten mehr sein.

Und das System braucht viel zu lange (2-4 Minuten) zum Fix.

Manchmal geht es auch sofort, aber es muss IMMER sofort gehen, sonst brauche ich kein Navi.

@R@fi: Ich HABE eine externe Antenne :-)

Und zuletzt, ich hab von Opel eine Mail bekommen, da stand drin, dass der Vectra KEINE Stelle hat, die für GPS-Betrieb geeignet ist...

Zitat:

Und das System braucht viel zu lange (2-4 Minuten) zum Fix.

Manchmal geht es auch sofort, aber es muss IMMER sofort gehen, sonst brauche ich kein Navi.

Das dürfte eher ein generelles NAVI-Problem sein. So hat es mir der PC-Händler, bei dem ich mein PDA gekauft habe, erklärt: "Bei der ersten Standortlokalisierung dauert es einige Minuten, bis genügend Satelliten gefunden wurden. Schalten Sie dann später den PDA am gleichen Ort wieder ein, findet das Gerät dieselben Satelliten und ist umgehend startbereit. Benutzen Sie das Navi allerdings erst, wenn Sie an einem anderen Ort angelangt sind (passiert ja desöfteren) oder nach einem längeren Zeitraum, dann beginnt die Such-Prozedur wieder von vorn."

Hört sich plausibel an ;)

Ich habe eine Holux GR 236, die sollte mit zum besten gehören, was es im Moment auf dem Sektor gibt...

@hoetilander: Das ist nur ein Problem, wenn Du mehr als so 300 km ohne Navi fährst.

Die Maus speichert die Position eh ab.

Mein Magellan Roadmate, bei dem ohne externe Antenne an der Position beim Spiegel (die Antenne hat auch einen Verstärker eingebaut) gar nix ging, brachte den Fix, sofern man das Navi bis zum Zielort nutzte, innerhalb von ein paar Sekunden fertig.

@Omega-Opa: meine Halterung ist die gleiche, nur ohne eingebaute GPS-Antenne (meine Holux hat einen Sirf III-Chip)

Ich denke R@fi meint mir 'externer' Antenne eine Aussenantenne.

Ist natürlich nach wie vor das Optimum. Alles andere lebt eben mit Einschränkungen, dafür ist's halt auch deutlich preiswerter.

Solch eine Antenne mit nem Magnetplättchen zu befestigen halte ich für nicht ganz unkritisch, bei nem Auffahrunfall hat der hinten in der Mitte sitzende hinter eine Maus fürs Leben im Gesicht.

Externe GPS-Antenne

 

Hallo,

ich habe mit verschiedenen Fahrzeugen den Empfang bei den Solar- Protect- Scheiben bzw. Normal- Scheiben getestet. Bei Solar- Protect- Scheiben sind auch bei empfangsstarken Navis externe Antennen nötig. Mein GPS- Händler sagte, man könne die GPS- Maus auch unter einer Kunststoffverkleidung ausserhalb des Fahrzeuges, also z.B.Windlauf oder Frontverkleidung montieren. Ich habe mir die Garmin-Antenne GA27C gekauft, da ist die Montage ein Kinderspiel, als Montageort habe ich die gerasterte Fläche vor dem Innenspiegel. Die Antenne wird mit Saugnäpfen befestigt, die GPS-Maus sitzt auf einem Winkel und hat so freien Blick nach oben. Das funktioniert prima und auch sehr schnell. Ich habe probehalber den Montageort mal verändert, so das die Maus hinter der verspiegelten/bedampften Fläche war, der SAT- Empfang brach sofort zusammen. Der Montageort an der Windschutzscheibe vor dem Innenspiegel eignet sich also prima! Und von aussen sieht man kaum etwas davon, neben dem Licht- und Regen- Sensor fallen die Saugnäpfe kaum auf, siehe Foto

@Charles62:

Sorry, ich verstehe nicht ganz.

Du meinst Innenspiegel, oder?

Und der angeblich von der Bedampfung ausgenommene Teil ist doch IM schwarzen Feld?

Deine Antenne ist aber außerhalb....

Re: Externe GPS-Antenne

 

Sorry,

natürlich Innenspiegel, habe ich in meinem Beitrag geändert!

Die Saugnäpfe, die man von aussen sieht, sind unterhalb einer darüber liegenden Blechlasche, auf welcher die GPS-Maus montiert ist. Die Maus ist vollständig von der schwarz gerasterten Fläche abgedeckt. Wir müssen uns von der Vorstellung lösen, dass die GPS-Maus sehen kann. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob zwischen der Maus und dem Satelliten eine Kunstsofffläche ist (oder eine schwarze Glasfläche), Hauptsache die "Zwischenschicht" ist nicht metallisch. Deshalb wäre es auch möglich, die Maus hinter der Stossstange z.b. zu montieren. Ich habe diese Antenne mal als Foto eingefügt, ich hoffe, die Firma Garmin verzeiht mir, aber das Teil ist wirklich klasse, knapp EURO 60,00 teuer, sehr gut verarbeitet und äußerst wirksam.

Themenstarteram 16. Dezember 2005 um 8:36

Mein Händler meinte auch, bei ihnen würden die GPS-Antennen in den Stoßfänger verlegt.....

Ich hatte mich schlau gemacht (dachte ich jedenfalls) und in jedem Navi-Forum steht, dass die Maus freie Sicht zum Himmel braucht....

Eine solche Antenne, wie Du sie hast, Charles62, ist auch in meinem Besitz.

Ich fahr gleich zum SW-Update, vielleicht geht es sich aus, den Stoßfänger runterzunehmen und die Antenne zu montieren.

LG

die maus braucht definitiv KEINE freie sicht zum himmel, habe einen arbeitskollegen der legt die sogar ins handschuhfach und kann trotzdem noch navigieren.

die solar reflect scheibe schirmt allerdings erheblich ab, das ist korrekt.

jedoch, wie schon vorher beschrieben geht es definitiv um den innenspiegel herum, da ist die bedampfung weg, und wenn opel das noch so sehr schreibt, das ist DIE einzige stelle wo du einigermassen empfang hast mit deiner GPS antenne, oder du musst mit dem magnetfuss aussen aufs dach (kabel durch die tür nach aussen, wird aber dann halt beim schliessen leicht gedrückt und es kann wasser eindringen wenn es regnet !).

das connecten der antenne bei neustart kann bis zu 2 minuten dauern, das ist richtig und normal so. es hängt denke ich immer auch davon ab wie die Amerikaner momentan ihr GPS system frei haben für die Zivile verwendung, da dies ja eigentlich ein militärsystem ist.

hatte auch schon den fall dass es sehr lange gedauert hat.

verkürzen kann man diese zeit wenn man die antenne immer auf dauerplus lässt, denn dann behält diese die position und ist sofort einsatzbereit beim nächsten gebrauch.

Deine Antwort
Ähnliche Themen