ForumSmart 1 & 2
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 1 & 2
  6. Smart bald nicht mehr gebaut? Welches Modell als Ersatz?

Smart bald nicht mehr gebaut? Welches Modell als Ersatz?

Smart
Themenstarteram 21. Mai 2018 um 10:04

Hi, bei uns im Saarland steht in der Zeitung, daß der Smart in 2 Jahren nicht mehr gebaut wird. Es sollen dann nur noch Elektro-Smarts gebaut werden.

Tja, was machen wir dann???

Also bei mir geht der E Smart wohl nicht. Oder kann mir jemand sagen, wie ich mit dem E Smart von Saarbrücken nach München kommen soll??? Wird wohl nicht so einfach sein, für das Smart Cabrio dann einen gleichwertiges Ersatzcabrio zu finden.

gruß Don

Ähnliche Themen
24 Antworten

Dann bekommst Du für Deinen E-Smart einen Anhänger mit einem Gernerator mit dem Du den Akku während der Fahet aufladen kannst.

Das wäre doch eine Alternative für alle E-Autos, die längere Strecken fahren sollen und keine freie Ladestation finden.

Das wäre doch die Lösung! Oder?

Für mich könnte Toyota's IQ (Toyota's Antwort auf den Smart? IQ./.Smart? Von der Winzigkeit her m.E. absolut.) eine Alternative für den Smart sein? Nicht für's Cabrio! IQ gibt's nicht offen. Nun muss ich umso mehr meinen alten hegen u. pflegen. Evtl. den 500er Fiat, den gibt's als "Cabrio" und er ist ähnlich klein wie das Straßengokard und hat sogar 4 Sitze. Aber ich kann mir auch einen eSmart für mich vorstellen, wobei die Entwicklung ja noch fortschreitet.

Für mich wäre der E-Smart schon in Betracht gekommen, aber als ich den Preis gesehen habe, habe ich gedacht, für das Geld kann ich aber ziemlich lange reparieren und tanken. Dabei ist es jetzt auch geblieben...

Für mich wäre der E-Smart auch eine Alternative, jedoch bin ich bei der aktuellen Wirtschaftlichkeit nicht bereit dafür so tief in die Tasche zu greifen.

Da bleibt nur den Smart mit fossilen Brennstoffen so lange wie möglich gut zu pflegen. Eine andere "kleine" Alternative sehe ich nicht. Dann lieber nen alten echten Daimler mit nem Motor für Erwachsene :D

Die habe ich ja auch noch, muss auch erlaubt sein...

Spätestens mit H-Kennzeichen ist alles erlaubt ;)

Das Smart ab 2020 keine Verbrenner mehr baut ist ja schon länger bekannt.

Ich frage mich nur seit dem Artikel "ERSTMALS KOMMEN MERCEDES-MODELLE AUS FRANKREICH" wie lange es die Marke noch gibt. Denn wenn MB in Hambach EQ-Modelle bauen will muss Smart sich anstrengen, für die CO2-Bilanz wird die Marke dann nicht mehr gebraucht und muss dann fette Gewinne abwerfen. Mit der lächerlichen Reichweite zu dem Preis wird das aber nie was.

Zitat:

@Mainhattan Olli

Spätestens mit H-Kennzeichen ist alles erlaubt ;)

...wirst sehen, an den H-Kennzeichen drehen die auch noch. Es gibt einfach zu viele die damit rumfahren, und der Politik und der Automobilindustrie ein Dorn im Auge sind!

Wir waren auch schon am E-Smart, aber bei den Kosten und anbetracht dessen das unser 451 mit EZ07 gerade die 45000km geknackt hat, absolut unrentabel!

Das entwickelt sich wie seinerseits der Trabant, der 30 und mehr Jahre auf dem Buckel hatte und in seiner Lebzeit mehrmals runderneuert wurde. Da werden wir wohl Smarties mit über 1Mio km die Regel werden. Meiner hat schon das erste Drittel geschafft.

Mal sehen ob Smart das Angesagte wirklich umsetzt, zwar baut Smart das Carcharing Geschäft mit den E-Smarts weiter aus, aber ob die sich nur damit über Wasser halten können?

Alternativ müsste der E-Smart 10.000€ günstiger werden, dann wäre der evtl. für einen Teil der Smart Gemeinde wieder interessant.

Ich hoffe dass in naher Zukunft Alternativen zu ordentlichen Preisen auf den Markt kommen, son Dacia 2 Sitzer für 6.000-8.000€ wäre natürlich der Brüller.

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 17:44

Hi @Ingo, da muß ich Dir in allen Punkten recht geben.

ich fürchte, daß es in ferner Zukunft in Hambach viele Arbeitslose mehr geben wird.

Weil, von den wenigen Interessenten, welche es gibt, kann ein Autowerk niemals leben.

Aber, vielleicht kommt doch noch ein Rückzieher. Wir werden sehen.

gruß Don

Don hast du meinen Link nicht gelesen? Mercedes will richtig Geld in Hambach investieren um dort EQ-Modelle zu bauen, damit würde das Werk sicherlich gut ausgelastet. Das ist in meinen Augen aber keine Garantie für Smart.

Themenstarteram 21. Mai 2018 um 19:13

Hi, doch, hab ja auch die Nachrichten gehört. Aaaaaaber, die können soviel investieren wie sie wollen. Wenn das Produkt keiner kauft, werden sie trotz hunderte Millionen Investitionen pleite gehen.

Und glaube mir, so wie es im Moment aussieht, ist das Interesse an einem Elektroauto nicht groß. Es gibt viel Zuviel Probleme, und über den Preis darf man schon gar nicht nachdenken.

gruß Don

Das Interesse an überteuerten, Elektrokarren mit geringer Reichweite ohne eine anständige Ladeinfrastruktur ist natürlich gering, aber Mercedes, VW, BMW und Co würden nicht so viel Geld invetieren wenn es nichts bringen würde. Die Herstellerlobby hat da bestimmt politisch bereits alles im Griff. Die Katze ist nur noch nicht aus dem Sack.

Mercedes investiert die ganze Kohle ja auch nicht in die Marke Smart sondern für ihre eigene Sparte.

Deine Antwort
Ähnliche Themen
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Smart
  5. Smart 1 & 2
  6. Smart bald nicht mehr gebaut? Welches Modell als Ersatz?