ForumSLC, SLK & AMG GT
  1. Startseite
  2. Forum
  3. Auto
  4. Mercedes
  5. SLC, SLK & AMG GT
  6. SLK R171 Kaufberatung?

SLK R171 Kaufberatung?

Mercedes
Themenstarteram 3. August 2019 um 10:54

Moin allerseits,

in einem allgemeinen Thread auf Motortalk war ich auf der Suche nach einem Roadster, der mein 2007 Hyundai Coupe ersetzen soll als Alltagswagen. Eigentlich wars erst die Suche nach was günstigen für den Übergang um später auf einen Z4 zu gehen, dachte mir dann aber warum dann Geld in Wartung etc eines Autos stopfen dass man eh nicht lange behält, statt einfach ein paar Monate mehr sparen und direkt auf einen Z4 gehen. Daher hatte ich mir zunächst nur den SLK R170 kurz angesehen und wegen Rost und Verbrauch direkt ausgeschlossen.

Wenn man nun aber in Z4 Preisregionen geht, die so 7-8000 losgehen, kommt auf einmal der R171 ins Spiel.

Und hier sieht es plötzlich ganz anders aus, da dieser standardmäßig 6 Gang hat, hier und da mehr Ausstattung und nach all dem was ich gelesen habe im Gegensatz zum Z4 wohl als wartungsärmer gilt. Das Klappdach ist natürlich für den Alltag ein großes plus, auch scheint er etwas übersiuchtlicher. Soll aber nicht annähernd so sportlich sein. Alles was mal Probefahrten im Vergleich zeigen müssen.

Nun zu den Fragen:

1. Natürlich wäre ein 200er günstiger, Leistungsunterschied ist ja schon ordentlich zwischen Pre-FL und FL, ebenso aber leider auch der Preis. 280er klingt natürlich nach noch mehr Spaß, 231PS sind schon 'ne Ansage, spiegelt sich aber leider auch im Verbrauch wo ich wieder im Bereich des Coupe wäre. Gut, dafür kriegt man auch mehr.

Dazu bräuchte ich dann einfach mal ein paar Meinungen, was empfehlen die Kenner? ;)

2. Wie genügsam lässt der 280er sich denn so fahren?

3. Was gibt es nebst Verdeckfunktion, SHZ und Roststellen am Kofferraum noch alles so zu beachten?

4. Hatte bisher immer nur Sauger, wie Wartungsintensiv ist der Kompressor?

5. Ist der Airscarf wirklich so ein MUSS? ;)

6. Ersatzteilpreise? Mercedes ist sicher nicht günstig, gibt es hier evtl von Drittanbietern solide Alternativen? Oder alles Schrott?

7. Wie gut lässt er sich Zuhause Warten, sprich Bremsen, Scheinwerfer, Zündkerzen, etc.

8. Wie kompatibel sind Pre-FL und FL Elemente, die man bei einem Pre FL vielleicht mit der Zeit nachrüsten kann? (Stoßstange, Lenkrad, etc)

9. Hat er noch Stauraum hinter den Sitzen?

10. Wo am besten Probefahren, wenn die tatsächliche Kaufabsicht noch ein paar Monate in der Ferne liegt? ;)

Vielleicht fallen mir ja noch mehr Fragen ein :D Aber denke für den Anfang sind das mehr als genug.

Ähnliche Themen
20 Antworten

Moin,

zu 2) wenn es auf den Verbrauch ankommt, und du eh nur "genügsam" fahren willst, nimm die kleinere Maschine mit dem geringeren Verbrauch. Da verstehe ich die Frage nicht.

zu 5) hatte ich noch nie und halte es für kompletten Nonsens, wenn es mir zu ungemütlich wird mache ich das Dach zu.

Zu den anderen Sachen kann ich nicht wirklich was beitragen, sagt der, für den der 171 niemals in Frage kommt da er schon den zweiten 170 fährt.

Themenstarteram 3. August 2019 um 11:19

2. Ok glaube das war dann doof formuliert, ich meinte halt den Verbrauch, wenn man sich im Alltag zurückhält. Wenn man ihn dann am WE bewusst zum Spaß fährt ist natürlich der Verbrauch auch zweitrangig.

Zum Vergleich: mein Coupe hat V6 aber auch nur 165PS, dabei zumindest 245Nm Drehmoment. Recht ähnliche Werte zum Pre-FL 200er allerdings bei gut 100kg mehr Auto.

Für den Alltag reichts, bisschen runterschalten und sportlicher fahren geht auch, man merkt aber dass die Kraft, die bei ca 3800-4500 am besten zieht dann auch schnell "verbraucht" ist. Manchmal will man schon etwas mehr Spaß ;) Daher auch die Überlegung zu was kräftigerem.

Wieso hast du dich für den 170er über den 171er entschieden?

Der 171 gefiel mir optisch von Anfang an nicht. Mein erster 170 mit dem 2l Sauger(m111) war sehr robust, genial einfach, sparsam wenn die Frau fuhr und ausreichend schnell ich es wollte. Super ausgeglichenes Fahrwerk ohne ESP(Vormopf), was dieses Auto meiner Meinung auch nicht braucht. Rost ist beim 170 natürlich ein Thema dem ich mich einen Winter lang widmete. Also komplett zerlegt, entrostet und konserviert. Waren zum Glück nur Stellen im nicht/kaum sichtbaren Bereich. Ich habe dann in den folgenden Jahren keinen neuen Rost mehr entdecken können. Das Auto hätte ich behalten, mir ist aber ein 230 FL aus Ersthandbesitz mit wenig km und in designo Lack und Leder über den Weg gelaufen, zu einem günstigen Preis.... den musste ich dann kaufen und bereue es nicht.

Hallo,

zum Verbrauch 280er:

Im Normalfall so ca.10l/100km,bei sparsamer Fahrweise und längerer Strecke unter 8l/100km, bei Spassbetrieb auch mal 11-12l/100km, Gerade der 3l Motor braucht schon seine Zeit, um warm zu werden.

Alltagswagen ist bei mir aber nicht der SLK. Gerade im Winter mit viel Schnee wäre es nicht das beste Fahrzeug, in einer Grossstadt gehts ev. schon.

Ausstattung (meine Empfehlung):

- Besser Xenon als nur Halogen

- Parksensoren vorteilhaft (wegen schlechter Übersichtlichkeit)

- Automatische Spiegelabblendung

- Regensensor

- Sitzheizung

- Klimaautomatik

Airscarf ist nett, aber kein Muss, ein Schal tut es auch, gerade auf der Autobahn

Gruss Neo

Themenstarteram 3. August 2019 um 12:39

Hm klingt etwa nach dem Verbrauch den ich jetzt habe, vielleicht 1l weniger :/ Dafür halt aber auch mehr "Grund" für diesen Verbrauch. Ich frage mal so rum, meine Arbeitsstrecke, wenn ich hin und zurück zusammenzähle, sind aktuell ca. 50km, davon sage ich mal 10km Stadt, Rest ist Bundesstraße die quasi zur AB ausgebaut ist, häufiger (manchmal willkürlicher) Wechsel von 120 -80 -120 -80. Wäre ich hier pi mal Daumen im 10l oder eher im 9l Bereich? (Klingt wie 'ne nette Matheaufgabe für Klausuren, fehlt nur noch das "Gegeben sei folgende Verbrauchsformel":rolleyes:)

Mein Plan wäre wenn dann eh bei Gelegenheit ein Android 2DIN Radio zu verbauen, hab ich immerhin direkt anständiges Navi, besseren Klang etc. Wobei ich hier schon geschaut hatte dass das evtl leichter gesagt als getan ist wegen der Verkabelung? Jedenfalls würde ich hier zumindest zusehen dann eher auf Kameras statt Sensoren zu setzen...Kombi aus beiden wäre natürlich noch etwas netter.

Hier im Pott schneits im Winter (leider) nicht mehr so großartig, daher ist das tatsächlich weniger meine Sorge.

Spiegelabblendung wäre für mich tatsächlich auch ein Punkt, hab ich im Coupe und finde es einfach um Welten besser als die manuelle Variante. Hat der SLK das nur im Innenraum oder auch außen?

Regensensor und SHZ kommen/sind auch auf die Liste. Oder kann man den Regensensor leicht nachrüsten/würde dafür die Verkabelung liegen?

Klimaauto wäre nett, normale Klima reicht mir wohl aber auch.

Ob der SLK nun 9 oder 10 Liter verbraucht, ist doch so etwas von egal, denn da gibt es doch andere Sachen beim Fahrzeugkauf, welche viel wichtiger sind.

Der Nasenbär ist gut und rostet auch nicht wie der Vorgänger. Als 200 Kompressor reicht er auch aus und Verbraucht net so viel, die V6 verbrauchen dann auch mehr

Die Hinterachse soll rostanfällig sein...

Aber für 7-8k bekommst du einen mit knapp 200tkm, nur zur Info

Ich weiß ja nicht, woher du deine Weisheiten nimmst, aber auch der 171er hat jede Menge Baustellen, die wichtigsten 3 findet man auf mbslk.de im 171er Bereich oben festgetackert:

1. Kettenrad bei den 6endern/Steuerketten bei den 4endern,

2. Ölstoppkabel und

3. Rost unter der Kofferraumdichtung.

Der 171er ist jünger und moderner, aber nicht jedermanns Geschmack.

Mit dem Budget wirds generell sehr schwer einen ordentlichen R171 V6 zu bekommen. Auf Grund der "weichen Welle" kann man die Fahrzeuge erst ab 2007 in diesem Punkt sicher kaufen.

Themenstarteram 4. August 2019 um 12:15

also 7-8K sind zumindest beim 200er ja kein problem, da gibts einige Angebote. Klar beim V6er ist das nochmal ne andere Geschichte, da heißt es entweder geduldig sein oder noch ein bisschen länger sparen, ich bin hier ja erstmal nur um mich zu informieren, abzuwägen, etc. Entscheidung kommt ja dann noch. Hängt natürlich auch alles bisl davon ab wie gut ich meinen jetzigen loswerden kann.

Das mit dem Kettenrad hab ich tatsächlich auch schon gelesen, war doch meine ich wegen der kaputten Dichtung?

Ölstopkabel musste mir mal erklären was dmait ist

Rost am Kofferaum hatte ich erwähnt ;)

Weiche Welle? Nockenwelle dir dir schnell runterfrisst oder einfach nicht gut abgestimmt ist?

Nein....

beim V6 geht es um das Kettenrad der Ausgleichswelle. Es wurden bis Ende 2006 fehlerhafte Kettenräder verbaut.

Wenn Du erst in ein paar Monaten einen schönen V6 suchst:

Ein guter Freund hat sich gerade einen SLC Final Edition bestellt, wird wohl im November/Dezember geliefert.

 

Er fährt z. Zt. einen SLK 350, EZ 2005. Neu gekauft und äußerst pfleglich behandelt. Derzeit ca. 112 TKM, Verbrauch 9-11 Liter, absoluter Sahnemotor mit elektr. Sitzen, schwarz-metallic, Designo-Leder dunkelbraun, Comand, Airscarf... volle Hütte.

Preisvorstellung ca. 11.000 € (Händler EK-Angebot 9.800 €).

Ich finde Airscarf übrigens mega und möchte nicht darauf verzichten, da ich Schals und Rollkragenpullis hasse. :D

Zitat:

 

3. Rost unter der Kofferraumdichtung.

Immer noch besser wie Rost rundum :)

Hallo

Rost unter der Kofferraumdichtung ist bei unserem 12 Jahre alten bisher der einzige von aussen feststellbare Rost.

ciao olderich

Deine Antwort
Ähnliche Themen